Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schaar: Wir brauchen eine Ethik der…

Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: kopfschüttelnder 13.03.07 - 00:07

    Wenn ich mir angucke was manche Leute inzw. für eine Ethik vertreten. Ob nun die ganzen unbewusten Neofaschisten wie Beckstein, Schäuble oder Schünemann bis hin zu wie aich immer motivierten Menschen wie Eva Herman. Da kann ich mir nur noch an den Kopf fasssen dass solche Standpunkte im 21. Jahrhundert möglich sind. Das ganze ist oft pgepaart mit einer aberwitzigen christlich motivierten Begründung. Das sind alle Fundamentalisten. Zwar ungebildete und dümmliche, aber das gehört ja generell dazu um so zu sein.

  2. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 07:29

    kopfschüttelnder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir angucke was manche Leute inzw. für
    > eine Ethik vertreten. Ob nun die ganzen unbewusten
    > Neofaschisten wie Beckstein, Schäuble oder
    > Schünemann bis hin zu wie aich immer motivierten
    > Menschen wie Eva Herman. Da kann ich mir nur noch
    > an den Kopf fasssen dass solche Standpunkte im 21.
    > Jahrhundert möglich sind. Das ganze ist oft
    > pgepaart mit einer aberwitzigen christlich
    > motivierten Begründung. Das sind alle
    > Fundamentalisten. Zwar ungebildete und dümmliche,
    > aber das gehört ja generell dazu um so zu sein.



    Bleibt ebenfalls die Frage was die damit erreichen wollen? Nicht mehr verreisen zwecks Umweltschutz, Überwachung der eigenen Bürger was kommt als nächstes? wir bauen eine Mauer um uns herum und der Staat übernimmt alle Firmen damit es ja keine Entlassungen gibt? Erm ich möchte nicht allzu viel sagen aber hatten wir das nicht schoneinmal in Deutschland?
    Nein nein ich möchte Deutschland nicht verunklimpfen ich möchte vielmehr darauf mal hinweisen wohin wir uns bewegen! Wir werden durch unsere eigene Politik kriminaliesiert... Schon zwecks der komischen Zensuren die die auf Spiele und Filme geben... ist es dann nciht logisch sich sowas dann aus den Internet zu laden und dort kostenlos anzuschauen? ist das nicht irgendwie schöner als innen Kino zu sitzen und sich von Vorpupertären Jugendlichen ins Ohr rülpsen zu lassen und das alles für nur 7€ je Person? Ich weiß nicht wohin das führen soll wahrscheinlich zu einer Art MMS (MultiMediaSteuer) die 110% des Gehaltes entspricht und somit allen Arbeitnehmern die bis dato gearbeitet haben die Lust an arbeit zu versauen. Zz sie es halt so aus das der Staat viel Geld möchte um Subventionen für Firmen die eh in den nächsten 10 Jahren ins Ausland ziehen werden zu zahlen... Das ganze geht auch einfacher... Lasst die vielen sinnlosen Steuererhöhungen sein senkt sie doch Lieber die Milchstrichrechnung geht nicht auf, die Umweltpolitik wird auch nur ne Abzocke, siehe plakete für Autos in großstädten, Die autos dürfen weiter gefahren werden man muss halt nur etwas mehr zahlen ergo Geld regiert die Welt.... b2T eigentlich seh durch die Aussagen der Politiker mich in der DDR - 2.0 Hotfix 2014 und ehrlich gesagt den braven bürger wird es nie geben zumindestens nicht da wo in öffentlichen Schulen das lernen ohne prügel einzustecken nicht möglich ist.

  3. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 08:20

    Bildzeitung, Blöd ist Geil Märkte und Nachrichtensendungen
    die zu 50% nur aus Fußball Meldungen bestehen etc.
    Das Volk bekommt die Politiker, die es verdient hat.

    Brot und Spiele

  4. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: gawab 13.03.07 - 08:22

    Da echoffiert ihr euch so und seid am Ende nicht viel besser. Warum? Weil ihr in euren Kommentaren eine Eva Herrmanns, die lediglich ihre Grundgesetzliche geschützte Meinungs- und Pressefreiheit vertritt, auf eine Stufe stellt mit Politikern die aktiv Entscheidungen treffen und unseren Alltag (ob nun positiv oder negativ) regeln. Das zeugt nicht nur von unverständnis sondern ist letztendlich auch gefährlich für die freiheitlich demokratische grundordnung.

  5. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 08:29

    Kaffeeumrührer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bildzeitung, Blöd ist Geil Märkte und
    > Nachrichtensendungen
    > die zu 50% nur aus Fußball Meldungen bestehen
    > etc.
    > Das Volk bekommt die Politiker, die es verdient
    > hat.
    >
    > Brot und Spiele


    Solange Fussball NOCH nicht zu den Killerspielen gehört...

  6. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 08:35

    Wenn ich mir so manchen Fan anschaue, "killt" Fußball doch zumindest Gehirnzellen.

  7. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Bieraufextrinker 13.03.07 - 08:50

    Und gewaltätiger als E-sportler sind die allemall.

    Kaffeeumrührer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir so manchen Fan anschaue, "killt"
    > Fußball doch zumindest Gehirnzellen.


  8. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 09:32

    Bieraufextrinker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und gewaltätiger als E-sportler sind die
    > allemall.
    >
    > Kaffeeumrührer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir so manchen Fan anschaue,
    > "killt"
    > Fußball doch zumindest Gehirnzellen.
    >
    >


    Bin selber kein Fussball fan (generell seh ich mir kein Sport an) und muss trotzdem feststellen das mehr menschen durch Fussball verletzt oder gar umgekommen sind als wie bei irgendeinem gewalttätigen Computerspieler. Man sollte wohl doch mal überlegen ob man Fussbal nicht verbieten sollte? Ich frag mich wer sich da aufregen würde oder obs >plötzlich< zu weit geht ;)

  9. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Klarspüler 13.03.07 - 09:44

    gawab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da echoffiert ihr euch so und seid am Ende nicht
    > viel besser. Warum? Weil ihr in euren Kommentaren
    > eine Eva Herrmanns, die lediglich ihre
    > Grundgesetzliche geschützte Meinungs- und
    > Pressefreiheit vertritt, auf eine Stufe stellt mit
    > Politikern die aktiv Entscheidungen treffen und
    > unseren Alltag (ob nun positiv oder negativ)
    > regeln. Das zeugt nicht nur von unverständnis
    > sondern ist letztendlich auch gefährlich für die
    > freiheitlich demokratische grundordnung.

    Aber "Echauffieren" ist doch auch nur das Vertreten einer Meinung. Zu Recht echauffiert man sich, wenn jemand "fordert" und nicht blos "meint". Denn Fordern verlangt die Umsetzung des Wortes in die Praxis. Die Meinung ist frei und geht der Forderung voraus. Wenn Eva Hermann etwas öffentlich fordert, löst das logischerweise, aufgrund ihres Bekanntheitsgrads und ihres subjektiv empfundenen Stellenwerts in der Gesellschaft, mehr Reaktionen aus, als wenn Schnabbel und Gerd etwas fordern. Die Zahl der Kommentare (echauffierend oder nicht) sagt also nichts über das Verständnis von "grundgesetzliche geschützte Meinungs- und Pressefreiheit aus".


  10. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Norman Schwarzkopf 13.03.07 - 10:50


    > gewalttätigen Computerspieler. Man sollte wohl
    > doch mal überlegen ob man Fussbal nicht verbieten
    > sollte? Ich frag mich wer sich da aufregen würde
    > oder obs >plötzlich< zu weit geht ;)
    >


    Fussball ist Krieg, und Kriege werden nicht verboten !
    Da wird zuviel Reibach mit gemacht !
    Im Vergleich dazu stellt die Egoshooter Industrie keine Gewinne die ein
    "Nichtverbot" rechtfertigen , frei nach der Deutschen Bank : "Peanuts halt ..."

  11. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 13:35

    Blödball verbieten? Ein Sommermärchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55