Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schaar: Wir brauchen eine Ethik der…

Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: kopfschüttelnder 13.03.07 - 00:07

    Wenn ich mir angucke was manche Leute inzw. für eine Ethik vertreten. Ob nun die ganzen unbewusten Neofaschisten wie Beckstein, Schäuble oder Schünemann bis hin zu wie aich immer motivierten Menschen wie Eva Herman. Da kann ich mir nur noch an den Kopf fasssen dass solche Standpunkte im 21. Jahrhundert möglich sind. Das ganze ist oft pgepaart mit einer aberwitzigen christlich motivierten Begründung. Das sind alle Fundamentalisten. Zwar ungebildete und dümmliche, aber das gehört ja generell dazu um so zu sein.

  2. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 07:29

    kopfschüttelnder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir angucke was manche Leute inzw. für
    > eine Ethik vertreten. Ob nun die ganzen unbewusten
    > Neofaschisten wie Beckstein, Schäuble oder
    > Schünemann bis hin zu wie aich immer motivierten
    > Menschen wie Eva Herman. Da kann ich mir nur noch
    > an den Kopf fasssen dass solche Standpunkte im 21.
    > Jahrhundert möglich sind. Das ganze ist oft
    > pgepaart mit einer aberwitzigen christlich
    > motivierten Begründung. Das sind alle
    > Fundamentalisten. Zwar ungebildete und dümmliche,
    > aber das gehört ja generell dazu um so zu sein.



    Bleibt ebenfalls die Frage was die damit erreichen wollen? Nicht mehr verreisen zwecks Umweltschutz, Überwachung der eigenen Bürger was kommt als nächstes? wir bauen eine Mauer um uns herum und der Staat übernimmt alle Firmen damit es ja keine Entlassungen gibt? Erm ich möchte nicht allzu viel sagen aber hatten wir das nicht schoneinmal in Deutschland?
    Nein nein ich möchte Deutschland nicht verunklimpfen ich möchte vielmehr darauf mal hinweisen wohin wir uns bewegen! Wir werden durch unsere eigene Politik kriminaliesiert... Schon zwecks der komischen Zensuren die die auf Spiele und Filme geben... ist es dann nciht logisch sich sowas dann aus den Internet zu laden und dort kostenlos anzuschauen? ist das nicht irgendwie schöner als innen Kino zu sitzen und sich von Vorpupertären Jugendlichen ins Ohr rülpsen zu lassen und das alles für nur 7€ je Person? Ich weiß nicht wohin das führen soll wahrscheinlich zu einer Art MMS (MultiMediaSteuer) die 110% des Gehaltes entspricht und somit allen Arbeitnehmern die bis dato gearbeitet haben die Lust an arbeit zu versauen. Zz sie es halt so aus das der Staat viel Geld möchte um Subventionen für Firmen die eh in den nächsten 10 Jahren ins Ausland ziehen werden zu zahlen... Das ganze geht auch einfacher... Lasst die vielen sinnlosen Steuererhöhungen sein senkt sie doch Lieber die Milchstrichrechnung geht nicht auf, die Umweltpolitik wird auch nur ne Abzocke, siehe plakete für Autos in großstädten, Die autos dürfen weiter gefahren werden man muss halt nur etwas mehr zahlen ergo Geld regiert die Welt.... b2T eigentlich seh durch die Aussagen der Politiker mich in der DDR - 2.0 Hotfix 2014 und ehrlich gesagt den braven bürger wird es nie geben zumindestens nicht da wo in öffentlichen Schulen das lernen ohne prügel einzustecken nicht möglich ist.

  3. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 08:20

    Bildzeitung, Blöd ist Geil Märkte und Nachrichtensendungen
    die zu 50% nur aus Fußball Meldungen bestehen etc.
    Das Volk bekommt die Politiker, die es verdient hat.

    Brot und Spiele

  4. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: gawab 13.03.07 - 08:22

    Da echoffiert ihr euch so und seid am Ende nicht viel besser. Warum? Weil ihr in euren Kommentaren eine Eva Herrmanns, die lediglich ihre Grundgesetzliche geschützte Meinungs- und Pressefreiheit vertritt, auf eine Stufe stellt mit Politikern die aktiv Entscheidungen treffen und unseren Alltag (ob nun positiv oder negativ) regeln. Das zeugt nicht nur von unverständnis sondern ist letztendlich auch gefährlich für die freiheitlich demokratische grundordnung.

  5. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 08:29

    Kaffeeumrührer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bildzeitung, Blöd ist Geil Märkte und
    > Nachrichtensendungen
    > die zu 50% nur aus Fußball Meldungen bestehen
    > etc.
    > Das Volk bekommt die Politiker, die es verdient
    > hat.
    >
    > Brot und Spiele


    Solange Fussball NOCH nicht zu den Killerspielen gehört...

  6. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 08:35

    Wenn ich mir so manchen Fan anschaue, "killt" Fußball doch zumindest Gehirnzellen.

  7. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Bieraufextrinker 13.03.07 - 08:50

    Und gewaltätiger als E-sportler sind die allemall.

    Kaffeeumrührer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir so manchen Fan anschaue, "killt"
    > Fußball doch zumindest Gehirnzellen.


  8. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: planlos1 13.03.07 - 09:32

    Bieraufextrinker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und gewaltätiger als E-sportler sind die
    > allemall.
    >
    > Kaffeeumrührer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir so manchen Fan anschaue,
    > "killt"
    > Fußball doch zumindest Gehirnzellen.
    >
    >


    Bin selber kein Fussball fan (generell seh ich mir kein Sport an) und muss trotzdem feststellen das mehr menschen durch Fussball verletzt oder gar umgekommen sind als wie bei irgendeinem gewalttätigen Computerspieler. Man sollte wohl doch mal überlegen ob man Fussbal nicht verbieten sollte? Ich frag mich wer sich da aufregen würde oder obs >plötzlich< zu weit geht ;)

  9. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Klarspüler 13.03.07 - 09:44

    gawab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da echoffiert ihr euch so und seid am Ende nicht
    > viel besser. Warum? Weil ihr in euren Kommentaren
    > eine Eva Herrmanns, die lediglich ihre
    > Grundgesetzliche geschützte Meinungs- und
    > Pressefreiheit vertritt, auf eine Stufe stellt mit
    > Politikern die aktiv Entscheidungen treffen und
    > unseren Alltag (ob nun positiv oder negativ)
    > regeln. Das zeugt nicht nur von unverständnis
    > sondern ist letztendlich auch gefährlich für die
    > freiheitlich demokratische grundordnung.

    Aber "Echauffieren" ist doch auch nur das Vertreten einer Meinung. Zu Recht echauffiert man sich, wenn jemand "fordert" und nicht blos "meint". Denn Fordern verlangt die Umsetzung des Wortes in die Praxis. Die Meinung ist frei und geht der Forderung voraus. Wenn Eva Hermann etwas öffentlich fordert, löst das logischerweise, aufgrund ihres Bekanntheitsgrads und ihres subjektiv empfundenen Stellenwerts in der Gesellschaft, mehr Reaktionen aus, als wenn Schnabbel und Gerd etwas fordern. Die Zahl der Kommentare (echauffierend oder nicht) sagt also nichts über das Verständnis von "grundgesetzliche geschützte Meinungs- und Pressefreiheit aus".


  10. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Norman Schwarzkopf 13.03.07 - 10:50


    > gewalttätigen Computerspieler. Man sollte wohl
    > doch mal überlegen ob man Fussbal nicht verbieten
    > sollte? Ich frag mich wer sich da aufregen würde
    > oder obs >plötzlich< zu weit geht ;)
    >


    Fussball ist Krieg, und Kriege werden nicht verboten !
    Da wird zuviel Reibach mit gemacht !
    Im Vergleich dazu stellt die Egoshooter Industrie keine Gewinne die ein
    "Nichtverbot" rechtfertigen , frei nach der Deutschen Bank : "Peanuts halt ..."

  11. Re: Deutschland. Ich kann es kaum noch glauben.

    Autor: Kaffeeumrührer 13.03.07 - 13:35

    Blödball verbieten? Ein Sommermärchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19