Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerkeffekt: Kostenloser Router…

Rechtlich hirnrissig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtlich hirnrissig

    Autor: Ikkaan 13.03.07 - 13:28

    In Deutschland haftet immer noch der Betreiber des Anschlusses für Downloads. Da kann man von Glück reden wenn man nur wegen illegaler Film oder Softwaredownloads abgemahnt wird die man selbst gar nicht getätigt hat. Im schlimmsten Fall gerät man in jahrelange Prozesse weil über die Leitung allerschlimmstes Zeug gesaugt wurde.

    Kurzum: Den Anschluss mit Fremden zu teilen kann eine Person finanziell und sozial ruinieren. Viel zu riskant.

  2. Re: Rechtlich hirnrissig

    Autor: hopsala 13.03.07 - 13:38

    Ikkaan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Deutschland haftet immer noch der Betreiber des
    > Anschlusses für Downloads ...

    In Deutschland haftet man für "unverschlüsselte und somit für JEDEN zugängliche" Router.

    Erst informieren (z.B. www.fon.com), dann kommentieren. Danke.

  3. Re: Rechtlich hirnrissig

    Autor: kotzkind 13.03.07 - 14:01

    hopsala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ikkaan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In Deutschland haftet immer noch der
    > Betreiber des
    > Anschlusses für Downloads ...
    >
    > In Deutschland haftet man für "unverschlüsselte
    > und somit für JEDEN zugängliche" Router.
    >
    > Erst informieren (z.B. www.fon.com), dann
    > kommentieren. Danke.


    Erst richtig Informieren bitte.
    Der Leitungsbetreiber haftet, außer er hat es verschlüsselt und es wird wiederrechtlich geknackt und benutzt.

  4. Re: Rechtlich hirnrissig

    Autor: Ikkaan 13.03.07 - 14:09

    Jetzt mal ehrlich: Meint Ihr das es für einen Staatsanwalt einen Unterschied macht ob jemand sich rechtmässig in euren fon eingeloggt hat nicht ? Der Zugang gehört euch, und das macht euch erstmal verdächtig (schlimmes Beispiel: Kinderpornographie). Auf jeden Fall habt ihr selbst erstmal den Dreck am Hacken, und es kann verdammt langwierig sein Ihn wieder loszuwerden, bzw. nachzuweisen das jemand anderes das Zeug gesaugt hat.

  5. Re: Rechtlich hirnrissig

    Autor: Chrizzzz 13.03.07 - 16:50

    Ikkaan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal ehrlich: Meint Ihr das es für einen
    > Staatsanwalt einen Unterschied macht ob jemand
    > sich rechtmässig in euren fon eingeloggt hat nicht
    > ? Der Zugang gehört euch, und das macht euch
    > erstmal verdächtig (schlimmes Beispiel:
    > Kinderpornographie). Auf jeden Fall habt ihr
    > selbst erstmal den Dreck am Hacken, und es kann
    > verdammt langwierig sein Ihn wieder loszuwerden,
    > bzw. nachzuweisen das jemand anderes das Zeug
    > gesaugt hat.


    Ich habe auch einen FON Hotspot und
    a.) hat sich noch niemand eingeloggt

    b.) Muss ein Surfer sich dafür bei fon.com registrieren.

    c.) Kann ich über die Registrieung ganz einfach feststellen, dass ich es nicht war, da ich ja nicht über dies Zugangsdaten des unbekannten dritten verfüge.

    d.) Falls das System unsicher ist und missbrauch zuläßt, geht der schwarze Peter an fon.com, da ich in besten Wissen und Gewissen gehandelt habe und fon.com die Authentifikation überlassen habe, wie sie es versprochen haben.

    Ich denke hier herrscht zuviel Schiß in der Bux.

  6. Re: Rechtlich hirnrissig

    Autor: bla 13.03.07 - 17:35

    Schön dein Glaube an die Rechtstaatlichkeit. Mag ja auch sein, dass dies so kommen würde. Aber deine Rechner wärst du erstmal los und man würde dich um 6 UHR unsanft wecken. Und dann dauert es ne gewisse Zeit, bis du die Kiste(n) zurück bekommst weil man eingesehen hat, dass du es nicht warst - aus Mangel an Beweisen.
    Da können gerne schon mal 1-2 Jahre vergehen bis jemand sich im Amt deines Computers annimmt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  4. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 269,90€
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15