1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell denkt weiter über Linux nach

find ich okay

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. find ich okay

    Autor: huhu 13.03.07 - 19:12

    Wenn die Dell rechner zu 100% genormt sind und sich das mit der unangenehmen Geräuschkulisse als Quatsch herausstellt kommt, falls die das wirklich machen ein Dell Rechner für mich infrage, vllt machen die ihren Job ja sogar so gut das auf den Dingern mit anhieb jede große Distribution sofort alle Geräte erkennt.

  2. Re: find ich okay

    Autor: Gucky der Mausbiber 13.03.07 - 19:28

    huhu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Dell rechner zu 100% genormt sind und
    > sich das mit der unangenehmen Geräuschkulisse als
    > Quatsch herausstellt kommt, falls die das wirklich
    > machen ein Dell Rechner für mich infrage, vllt
    > machen die ihren Job ja sogar so gut das auf den
    > Dingern mit anhieb jede große Distribution sofort
    > alle Geräte erkennt.


    Ja, ich find's auch prima. Vorallem weil Dell ja gar nicht Linux gerechnet hatte und selbst erstaunt war.
    Sollte Dell tatsächlich Linux vorinstalliert ausliefern, tja, ich glaube das wird Linux dann auf mittelfristige Sicht einen richtigen Schub geben, erstmal nicht im privaten Sektor, aber auf den Firmen-Desktops kann es dann härter für MS werden *freu*
    Schade nur das weder debian, noch gentoo in die Auswahl eingeflossen sind, obwohl debian Nummer 1 im Server Bereich ist und gentoo mittlerweile im privaten Desktop-Bereich die Nummer 1 sein sollte (zumindest wenn man diversen umfragen glauben schenken darf)

  3. Re: find ich okay

    Autor: BSDDaemon 13.03.07 - 19:39

    Gucky der Mausbiber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade nur das weder debian, noch gentoo in die
    > Auswahl eingeflossen sind, obwohl debian Nummer 1
    > im Server Bereich ist und gentoo mittlerweile im
    > privaten Desktop-Bereich die Nummer 1 sein sollte
    > (zumindest wenn man diversen umfragen glauben
    > schenken darf)

    Wie kommst du denn auf den schmalen Trichter? Debian in verschiedenen Flavors gibt es zwar recht häufig aber da tummeln sich auch vile LFS Entwicklungen und vor allem die Enterprise Lösungen von Red Hat und Novell.

    Und Gentoo aufm Desktop. Nein, wirklich nur bei Bastlern. Also die Umfragen können nicht wirklich stimmen. Es sei denn sie wurden in einem Gentoo Forum gemacht. ;-)

    Generell reicht es schon wenn DELL ein 'Ready 4 Linux' Label hätte. Unbedingt vorinstalliert muss es gar nicht sein.

    Man kann ja von diversen Distributionen eine angepasste LiveDVD mit Install beipacken, dann kann jeder von DVD booten und testen was einem eher zusagt.

    Wäre mir zumindest lieber als wenn meine Lieblings Distribution vorinstalliert wäre.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: find ich okay

    Autor: Gelse 13.03.07 - 19:40

    Gucky der Mausbiber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > huhu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die Dell rechner zu 100% genormt sind
    > und
    > sich das mit der unangenehmen
    > Geräuschkulisse als
    > Quatsch herausstellt
    > kommt, falls die das wirklich
    > machen ein Dell
    > Rechner für mich infrage, vllt
    > machen die
    > ihren Job ja sogar so gut das auf den
    > Dingern
    > mit anhieb jede große Distribution sofort
    >
    > alle Geräte erkennt.
    >
    > Ja, ich find's auch prima. Vorallem weil Dell ja
    > gar nicht Linux gerechnet hatte und selbst
    > erstaunt war.
    > Sollte Dell tatsächlich Linux vorinstalliert
    > ausliefern, tja, ich glaube das wird Linux dann
    > auf mittelfristige Sicht einen richtigen Schub
    > geben, erstmal nicht im privaten Sektor, aber auf
    > den Firmen-Desktops kann es dann härter für MS
    > werden *freu*
    > Schade nur das weder debian, noch gentoo in die
    > Auswahl eingeflossen sind, obwohl debian Nummer 1
    > im Server Bereich ist und gentoo mittlerweile im
    > privaten Desktop-Bereich die Nummer 1 sein sollte
    > (zumindest wenn man diversen umfragen glauben
    > schenken darf)

    weiss ja nicht, wo du die quellen her hast, aber gentoo ist unter garantie nicht #1 im desktop bereich - da würd ich eher suse oder noch viel eher ubuntu hinrechnen.

    im übrigen - bei mir gibts keine umfrage unter dem link, sonst noch jemand diese probleme?

  5. Re: find ich okay

    Autor: Gucky der Mausbiber 13.03.07 - 19:52

    > Wie kommst du denn auf den schmalen Trichter?
    > Debian in verschiedenen Flavors gibt es zwar recht
    > häufig aber da tummeln sich auch vile LFS
    > Entwicklungen und vor allem die Enterprise
    > Lösungen von Red Hat und Novell.
    >
    > Und Gentoo aufm Desktop. Nein, wirklich nur bei
    > Bastlern. Also die Umfragen können nicht wirklich
    > stimmen. Es sei denn sie wurden in einem Gentoo
    > Forum gemacht. ;-)
    >

    ne, zu finden unter www.linuxforen.de .... debian bei server, gentoo bei desktop, sry, aber so siehts aus ^^

  6. Re: find ich okay

    Autor: Gucky der Mausbiber 13.03.07 - 19:55

    > weiss ja nicht, wo du die quellen her hast, aber
    > gentoo ist unter garantie nicht #1 im desktop
    > bereich - da würd ich eher suse oder noch viel
    > eher ubuntu hinrechnen.
    >

    hehe, Suse spielt mal weltweit keine so große Rolle. Okay, hier in Deutschland vielleicht, aber auch nur vielleicht ....
    Fedora Core wird auch immer schlechter und verliert User seit sie das damals an die Community übergeben haben. Ubuntu naja, mag sein das das viele nutzen, ist aber eher so das es den meisten Zeitschriften beiliegt und viele das mal "so nebenher" installieren um Linux kennen zu lernen.
    Wenn ich in diversen Foren so schaue, dann stelle ich schon fest das unter den wirklichen linux-usern gentoo am meisten verbreitet ist. Ich meine jetzt nicht das die mit 10-20% Vorsprung führen, aber doch, vorne liegen sie ;)

  7. Re: find ich okay

    Autor: Bibabuzzelmann 13.03.07 - 19:58

    huhu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Dell rechner zu 100% genormt sind und
    > sich das mit der unangenehmen Geräuschkulisse als
    > Quatsch herausstellt kommt, falls die das wirklich
    > machen ein Dell Rechner für mich infrage, vllt
    > machen die ihren Job ja sogar so gut das auf den
    > Dingern mit anhieb jede große Distribution sofort
    > alle Geräte erkennt.

    Geräuschkulisse ?
    Der Dell Rechner ist mein Erster, den ich kaum höre lol
    Hör nicht auf die Schwätzer, sondern nur auf mich, ich habs nicht nötig Scheisse zu reden, auch wenn ich das öfter mal gerne mache ^^

    Jetzt scheint ja Linux auch seine Hardware gefunden zu haben.....alles was ich kritisiere, wird bearbeitet :)

    Dem Apple sein iPod hat jetzt auch mal Aufmerksamkeit bei der EU gefunden, kurz nachdem ich es angesprochen habe lol

    Geil ich bin der Mr.Illuminati lol :O)
    Wirds ja bald Zeit für eine Revolution ^^

  8. Re: find ich okay

    Autor: Nobody9999 13.03.07 - 19:58

    Probiers mal nach kurzer Zeit erneut, dann müsste es gehen. Bei ersten Aufruf erschien bei mir auch keine Umfrage.

    Gelse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gucky der Mausbiber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > huhu schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wenn die Dell rechner zu
    > 100% genormt sind
    > und
    > sich das mit der
    > unangenehmen
    > Geräuschkulisse als
    > Quatsch
    > herausstellt
    > kommt, falls die das
    > wirklich
    > machen ein Dell
    > Rechner für
    > mich infrage, vllt
    > machen die
    > ihren Job
    > ja sogar so gut das auf den
    > Dingern
    > mit
    > anhieb jede große Distribution sofort
    >
    > alle Geräte erkennt.
    >
    > Ja, ich
    > find's auch prima. Vorallem weil Dell ja
    > gar
    > nicht Linux gerechnet hatte und selbst
    >
    > erstaunt war.
    > Sollte Dell tatsächlich Linux
    > vorinstalliert
    > ausliefern, tja, ich glaube
    > das wird Linux dann
    > auf mittelfristige Sicht
    > einen richtigen Schub
    > geben, erstmal nicht im
    > privaten Sektor, aber auf
    > den Firmen-Desktops
    > kann es dann härter für MS
    > werden *freu*
    >
    > Schade nur das weder debian, noch gentoo in
    > die
    > Auswahl eingeflossen sind, obwohl debian
    > Nummer 1
    > im Server Bereich ist und gentoo
    > mittlerweile im
    > privaten Desktop-Bereich die
    > Nummer 1 sein sollte
    > (zumindest wenn man
    > diversen umfragen glauben
    > schenken darf)
    >
    > weiss ja nicht, wo du die quellen her hast, aber
    > gentoo ist unter garantie nicht #1 im desktop
    > bereich - da würd ich eher suse oder noch viel
    > eher ubuntu hinrechnen.
    >
    > im übrigen - bei mir gibts keine umfrage unter dem
    > link, sonst noch jemand diese probleme?
    >


  9. Re: find ich okay

    Autor: frameworker77 13.03.07 - 20:00

    Hab ein Dell-Notebook und das wird auch nach einiger Zeit ziemlich laut. Auch bei einfachen Officearbeiten. Kann natürlich auch je nach Modell unterschiedlich sein.

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > huhu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die Dell rechner zu 100% genormt sind
    > und
    > sich das mit der unangenehmen
    > Geräuschkulisse als
    > Quatsch herausstellt
    > kommt, falls die das wirklich
    > machen ein Dell
    > Rechner für mich infrage, vllt
    > machen die
    > ihren Job ja sogar so gut das auf den
    > Dingern
    > mit anhieb jede große Distribution sofort
    >
    > alle Geräte erkennt.
    >
    > Geräuschkulisse ?
    > Der Dell Rechner ist mein Erster, den ich kaum
    > höre lol
    > Hör nicht auf die Schwätzer, sondern nur auf mich,
    > ich habs nicht nötig Scheisse zu reden, auch wenn
    > ich das öfter mal gerne mache ^^
    >
    > Jetzt scheint ja Linux auch seine Hardware
    > gefunden zu haben.....alles was ich kritisiere,
    > wird bearbeitet :)
    >
    > Dem Apple sein iPod hat jetzt auch mal
    > Aufmerksamkeit bei der EU gefunden, kurz nachdem
    > ich es angesprochen habe lol
    >
    > Geil ich bin der Mr.Illuminati lol :O)
    > Wirds ja bald Zeit für eine Revolution ^^


  10. Re: find ich okay

    Autor: BSDDaemon 13.03.07 - 20:05

    Gucky der Mausbiber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hehe, Suse spielt mal weltweit keine so große
    > Rolle. Okay, hier in Deutschland vielleicht, aber
    > auch nur vielleicht ....

    Nein, seit Novell dahinter steht auch verstärkt im US Raum.

    > Fedora Core wird auch immer schlechter und
    > verliert User seit sie das damals an die Community
    > übergeben haben.

    Ebenfalls falsch... die haben auch zu Red Hat Zeiten in Europa keine Rolle gespielt, im amerikanischen Raum hingegen spielen sie eine große Rolle.

    > Ubuntu naja, mag sein das das
    > viele nutzen, ist aber eher so das es den meisten
    > Zeitschriften beiliegt und viele das mal "so
    > nebenher" installieren um Linux kennen zu lernen.

    Ubuntu ist derzeit das einzige was man noch am ehesten als global gleich verbreitet ansehen kann.

    > Wenn ich in diversen Foren so schaue, dann stelle
    > ich schon fest das unter den wirklichen
    > linux-usern gentoo am meisten verbreitet ist.

    Das täuscht eher. Kaum jemand tut sich Gentoo wirklich für den Desktop an. Ich bevorzuge FreeBSD auch über alles aber für den Desktop würde ich es mir nicht antun. Da gibt es bessere Lösungen die was Anwendungen angeht ein breiteres Spektrum und eine bessere Integration bieten.

    Gentoo dürfte weit hinter allen bekannten liegen.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  11. Re: find ich okay

    Autor: Ihr_Name 13.03.07 - 20:07

    Gucky der Mausbiber schrieb:

    > Ja, ich find's auch prima. Vorallem weil Dell ja
    > gar nicht Linux gerechnet hatte und selbst
    > erstaunt war.
    > Sollte Dell tatsächlich Linux vorinstalliert
    > ausliefern, tja, ich glaube das wird Linux dann
    > auf mittelfristige Sicht einen richtigen Schub
    > geben, erstmal nicht im privaten Sektor, aber auf
    > den Firmen-Desktops kann es dann härter für MS
    > werden *freu*

    Sorry, aber Linux ist im consumer Bereich *sehr* unbedeutend. Betrachte hierzu die breite Masse, nicht dein Umfeld.
    IMHO würde Dell primär Linux Rechner an Personen verkaufen, die kein vorinstalliertes (zu bezahlendes) System wollen. Auch hier denke ich, wird man *fernab* von einem "Schub" sein - jedenfalls in den nächsten ~5 Jahren. Ein "normaler" PC/Dell "user" mag sich nicht mit Packaging, Repositories oder schlimmer: compilieren, man-pages und händischem Frickeln herumschlagen.

  12. Re: find ich okay

    Autor: BSDDaemon 13.03.07 - 20:08

    Gucky der Mausbiber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ne, zu finden unter www.linuxforen.de .... debian
    > bei server, gentoo bei desktop, sry, aber so
    > siehts aus ^^

    Ähm da stimmen Benutzer ab was sie glauben. Netcraft zeigt zum Beispiel Red Hat bei Web Server seit langem als führend an. Nimmt man die Red Hat Flavors dazu ist es noch deutlicher. Kommerziell erst recht. Sorry, real spielt Gentoo selbst wenn man es auf die Linux Nische begrenzt nur eine weit untergeordnete Rolle und Debian bei Servern liegt auch als Gesamtes mit allen Flavors hinter den Global Players.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  13. Re: find ich okay

    Autor: Bibabuzzelmann 13.03.07 - 20:19

    frameworker77 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab ein Dell-Notebook und das wird auch nach
    > einiger Zeit ziemlich laut. Auch bei einfachen
    > Officearbeiten. Kann natürlich auch je nach Modell
    > unterschiedlich sein.

    Nen Laptop hab ich nicht, kann ja sein *g
    Aber mein DesktopDing ist bis auf die 7800er Graka kaum zu hören.

  14. Re: find ich okay

    Autor: Adblock 13.03.07 - 20:23

    Ihr_Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein
    > "normaler" PC/Dell "user" mag sich nicht mit
    > Packaging, Repositories oder schlimmer:
    > compilieren, man-pages und händischem Frickeln
    > herumschlagen.

    Ressourcenfressende Firewall, Viren, Würmer, Spyware, BSOD, DRM und gelegentliche Neuinstallationen des Betriebsystems sind da schon viel angenehmer ;)


  15. Re: find ich okay

    Autor: Ihr_Name 13.03.07 - 20:34

    Adblock schrieb:

    > Ressourcenfressende Firewall, Viren, Würmer,
    > Spyware, BSOD, DRM und gelegentliche
    > Neuinstallationen des Betriebsystems sind da schon
    > viel angenehmer ;)

    Bedingt: Windows funktioniert i.d.r. "out-of-the-box" mit allen extras, obiges schleicht sich erst mit der Zeit an. Für den "Normalbenutzer" wird es dann Zeit

    a) den verständigen Nachbarn zu rufen
    b) sich einen neuen PC zu kaufen

    Dies sind jedenfalls meine Feststellungen.

    Klar lässt sich nun *hier* wunderbar über die Vorzüge dieses oder jenes Systems debatieren. Aber geht mal auf die Strasse, IMHO wissen ~70% nicht was Linux ist und der Grossteil kennt gerade mal so die Grundfunktionen von Windows: Internet, eMail, Word (Ende).


  16. Re: find ich okay

    Autor: Mephisto 13.03.07 - 21:02

    > ne, zu finden unter www.linuxforen.de .... debian
    > bei server, gentoo bei desktop, sry, aber so
    > siehts aus ^^
    Also ich weiß ja nicht wo Du arbeitest, aber in keinem der RZs, in denen ich bisher war, durfte Debian auf wichtige Systeme. Wenn Linux dann ist es in fast allen Fällen SuSE oder RedHat. Wenn hier etwas kaputt ist gibt es einen Supportvertrag im Hintergrund und jemand kümmert sich darum. Wer garantiert Dir das bei Debian? (Es geht nicht darum, daß es gemacht wird, es geht um die Garantie oder einen Schuldigen ;-)

    Gentoo auf Desktops ist schon arg masochistisch und die paar Leute die ich kenne die das haben, sind in die Kategorie Hacker einzustufen, denen es nichts ausmacht erstmal 5 Stunden zu übersetzen und danach noch mal von vorne anfangen zu müssen, weil sie ein Flag vergessen haben. Das machen die aber auch während der Arbeitszeit ;-)


    ---

    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    - J.W. Goethe, Faust I

  17. Re: find ich okay

    Autor: Alter Mann 13.03.07 - 21:34

    huhu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > find ich okay

    Jo, wird langsam mal Zeit. Ich warte auf Linux im grossen Stil und auf Spielehersteller, die Ihre Spiele endlich auch für Linux rausbringen, was sich nur rechnet, wenn genug Bedarf da ist.
    Ich bin der Meinung, gerade der Spielesektor sorgt für MS anhaltende Vormachtstellung im Consumerbereich. Wenn es hier endlich und wirklich ernstzunehmende, weit verbreitete Konkurrenz zu sehr niedrigen Preisen gibt, muss MS endlich seine hanebüchende Preispolitik überdenken.

    Das wird zwar noch einige Zeit brauchen, aber eine über Linux nachdenkende Firma Dell ist ein grosser Schritt in diese Richtung.

  18. Re: find ich okay

    Autor: fischkuchen 13.03.07 - 21:41

    Ihr_Name schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Klar lässt sich nun *hier* wunderbar über die
    > Vorzüge dieses oder jenes Systems debatieren. Aber
    > geht mal auf die Strasse, IMHO wissen ~70% nicht
    > was Linux ist und der Grossteil kennt gerade mal
    > so die Grundfunktionen von Windows: Internet,
    > eMail, Word (Ende).

    Seit wann ist Word denn eine Grundfunktion von Windows? :)


    fischkuchen

  19. Re: find ich okay

    Autor: iggy 13.03.07 - 21:55

    Also über die Masse an "Grundfuntionen" bei meiner Distri war ich Anfangs sehr überrascht.
    Inzwischen ist es für mich normal, dass ich nicht mehr großartig im Internet nach bestimmter Software suchen muss, sondern sie einfach von der Distri-DVD installiere

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr_Name schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Klar lässt sich nun *hier* wunderbar über
    > die
    > Vorzüge dieses oder jenes Systems
    > debatieren. Aber
    > geht mal auf die Strasse,
    > IMHO wissen ~70% nicht
    > was Linux ist und der
    > Grossteil kennt gerade mal
    > so die
    > Grundfunktionen von Windows: Internet,
    > eMail,
    > Word (Ende).
    >
    > Seit wann ist Word denn eine Grundfunktion von
    > Windows? :)
    >


  20. Re: find ich okay

    Autor: Ihr_Name 13.03.07 - 21:56

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seit wann ist Word denn eine Grundfunktion von
    > Windows? :)

    Natürlich... Das wird aber oft die Antwort sein, die du von einem "normal-User" auf der Strasse erhälst, wenn du ihn fragst, was er mit seinem PC alles anstellt... Für diesen ist oft alles mit texteingabe, modifikation und ausdrucken "ein Word". (gleich wie: "mein eMail geht nicht" -> es gibt ja auch nicht *das* eMail...:)

    Es ging nicht um mich/uns und ob wir wissen worum es sich handelt oder nicht - davon gehe ich mal aus.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. aluplast GmbH, Karlsruhe
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Landesamt für Statistik Niedersachsen, Hannover
  4. Allianz Deutschland AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker