1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SlySoft übernimmt "No-CD"-Firma…

Brauchen die noch Leute?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brauchen die noch Leute?

    Autor: ME_Fire 14.03.07 - 08:43

    Antigua stelle ich mir als einen netten Arbeitsort für einen Software Entwickler vor. Vielleicht sollte ich mich mal bei denen bewerben :-)

    Jetzt müsste nur mal noch jemand ein Notebook mit einem vernünftig entspiegelten Display erfinden :-P

  2. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: ale 14.03.07 - 08:48

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antigua stelle ich mir als einen netten Arbeitsort
    > für einen Software Entwickler vor. Vielleicht
    > sollte ich mich mal bei denen bewerben :-)
    >
    > Jetzt müsste nur mal noch jemand ein Notebook mit
    > einem vernünftig entspiegelten Display erfinden
    > :-P

    Ohjaa das wärs. Die haben wohl das ganze Jahr bestimmt nie unter 20°C ...

    Achja und das Notebook sollte auch Spritzer mit Salzwasser aushalten ;) und Sand sollte ihm auch nichts antun können ;)

  3. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: Oh weia 14.03.07 - 08:48

    Entwickelt wird sicher nicht in Antigua, sondern weiterhin in Australien.

  4. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: joup 14.03.07 - 08:50

    Oh weia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Entwickelt wird sicher nicht in Antigua, sondern
    > weiterhin in Australien.


    Und Australien ist ja sooo viel haesslich, oder wie?

  5. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: Turd 14.03.07 - 09:04

    joup schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh weia schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Entwickelt wird sicher nicht in Antigua,
    > sondern
    > weiterhin in Australien.
    >
    > Und Australien ist ja sooo viel haesslich, oder
    > wie?

    australien? nee, lass mal. ich steh nicht so auf trichternetzspinnen im schuhwerk.

  6. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: Picco 14.03.07 - 09:07

    Ist es nicht völlig egal wo die 2qm Box mit kaffee- und Kippenflatrate für die programmierer steht? ;-) Und Sonne und Programmierer ist ja eh so eine Sache...!

    Turd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joup schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh weia schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Entwickelt wird sicher nicht
    > in Antigua,
    > sondern
    > weiterhin in
    > Australien.
    >
    > Und Australien ist ja
    > sooo viel haesslich, oder
    > wie?
    >
    > australien? nee, lass mal. ich steh nicht so auf
    > trichternetzspinnen im schuhwerk.
    >


  7. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: gollumm 14.03.07 - 09:08

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antigua stelle ich mir als einen netten Arbeitsort
    > für einen Software Entwickler vor. Vielleicht
    > sollte ich mich mal bei denen bewerben :-)

    Bewirb Dich doch bei RTL2 - die filmen Dich dann und wir können bei "DieAuswanderer" darüber lachen :)

    Vielleicht springt ja ein entspiegeltes Notebook dabei raus...

  8. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: DyingPhoenix 14.03.07 - 09:09

    Oh weia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Entwickelt wird sicher nicht in Antigua, sondern
    > weiterhin in Australien.


    Zitat:
    "Künftig wird die Produktentwicklung nicht mehr in Australien stattfinden, da hier die Urheberrechtsgesetze geändert wurden..."

    So viel zum Thema lesen ;-)

  9. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: muddi 14.03.07 - 11:36

    lol die stecken dich dafür umsonst ins "gehirngefickte" Big Brotherhaus ^^

    gollumm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ME_Fire schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Antigua stelle ich mir als einen netten
    > Arbeitsort
    > für einen Software Entwickler vor.
    > Vielleicht
    > sollte ich mich mal bei denen
    > bewerben :-)
    >
    > Bewirb Dich doch bei RTL2 - die filmen Dich dann
    > und wir können bei "DieAuswanderer" darüber lachen
    > :)
    >
    > Vielleicht springt ja ein entspiegeltes Notebook
    > dabei raus...


  10. Re: Brauchen die noch Leute?

    Autor: Kaktuspalme 14.03.07 - 11:46

    Da gibt es eines das mir besondern gefällt das Littlebit Skate Z83 sollte kein glanzdisplay haben. Musst es dir mal angucken www.littlebit.ch ich seh es mir derzeit auch noch an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Fulda
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Hamburg: Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    Hamburg
    Telekom startet 5G in weiterer Großstadt

    In Hamburg geht die Telekom dorthin, wo die Datennutzung hoch ist. 5G startet in der Hansestadt heute offiziell. Auch andere haben dort ein starkes Festnetz als Backhaul.

  2. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.


  1. 17:38

  2. 16:32

  3. 16:26

  4. 15:59

  5. 15:29

  6. 14:27

  7. 13:56

  8. 13:33