Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SlySoft übernimmt "No-CD"-Firma…

Umsatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umsatz?

    Autor: Andyy 14.03.07 - 09:51

    Da fragt man sich doch woher Slysoft soviel Geld hat zu überleben und auch noch andere Firmen zu übernehmen. Schließlich ist ihre Software ja in den meisten Ländern verboten und darf dort nicht verkauft werden... ;-)

  2. Re: Umsatz?

    Autor: noname2007 14.03.07 - 12:51

    Andyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fragt man sich doch woher Slysoft soviel Geld
    > hat zu überleben und auch noch andere Firmen zu
    > übernehmen. Schließlich ist ihre Software ja in
    > den meisten Ländern verboten und darf dort nicht
    > verkauft werden... ;-)

    ob die so fette kohle machen? mit lebenslangen updates verdient man nicht so gut. der inhaber ist übrigens auch inhaber eines online-casinos. ich vermute, da dürfte mehr kohle reinkommen.

    http://www.@#$%&/en/about.html
    http://www.global-player.com/pages/05_company.html

    vielleicht ist die slysoft firma auch so eine art persönliche kriegserklärung an die medienindustrie :-) naja meinen segen ham die slysofters. die medienindustrie darf gerne ins gras beißen.

    90% der filme und musik sind ohnehin schrott. qualität wird sich auch künftig verkaufen. in den 80ern und 90ern konnten die einfach jeden mist andrehen und wir dummen kunden haben das dann auch gekauft.

    heute ist das nicht mehr der fall. der kunde hat mehr macht bekommen und das schmeckt den medienkonzernen überhaupt gar nicht. nicht jeder x-beliebige mist wird mehr gut verkauft. bravo-hits folge 712671 wird halt eher kopiert als gekauft. ist eh nur zeug drauf, das sich für ein übles saufgelage aufm kirmes eignet. musik sollte man das eher nicht nennen.

    mE sehen wir den schleichenden niedergang der film- und musikindustrie. da können gesetze von oben auch nichts mehr ändern. genausowenig wie die abmahnungsgeschichten. auf die reagieren wir kunden garantiert nicht so, dass wir anfangen wieder jeden schrott zu kaufen. aber lustig isses schon: die majors demontieren konsequent mit diesen abmahnwellen und gesetzesänderungen ihr image. schlechter kann es kaum noch werden.

    die einzige chance, die sie haben, lautet auf qualität und fairness. kunden zu bescheißen, kommt halt einfach nicht dauerhaft gut an.

    leider, leider ist die nische der qualität und fairness schon durch indylabel besetzt - sowohl im film- als auch im musikbereich. und die indies verticken unsere mukke übrigens ohnehin DRM-frei.

    solong, ihr großen majors. und vergesst nicht: der letzte macht das licht aus ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Triaz GmbH, Freiburg
  3. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.

  2. Elektroauto: Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
    Elektroauto
    Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren

    Skoda hat mit dem Citigo e iV ein neues Elektroauto auf Basis des VW Up vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von 265 km nach WLTP erreichen. Das ist durch einen größeren Akku möglich.

  3. Indiegames-Rundschau: Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
    Indiegames-Rundschau
    Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    Weedcraft Inc. und Imperator Rome fordern Strategie, Katana Zero die Reflexe - und Steamworld Quest bringt Taktik ins Kartenspiel.


  1. 07:30

  2. 07:11

  3. 07:00

  4. 19:15

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:26

  8. 18:10