1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SlySoft übernimmt "No-CD"-Firma…

Umsatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umsatz?

    Autor: Andyy 14.03.07 - 09:51

    Da fragt man sich doch woher Slysoft soviel Geld hat zu überleben und auch noch andere Firmen zu übernehmen. Schließlich ist ihre Software ja in den meisten Ländern verboten und darf dort nicht verkauft werden... ;-)

  2. Re: Umsatz?

    Autor: noname2007 14.03.07 - 12:51

    Andyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da fragt man sich doch woher Slysoft soviel Geld
    > hat zu überleben und auch noch andere Firmen zu
    > übernehmen. Schließlich ist ihre Software ja in
    > den meisten Ländern verboten und darf dort nicht
    > verkauft werden... ;-)

    ob die so fette kohle machen? mit lebenslangen updates verdient man nicht so gut. der inhaber ist übrigens auch inhaber eines online-casinos. ich vermute, da dürfte mehr kohle reinkommen.

    http://www.@#$%&/en/about.html
    http://www.global-player.com/pages/05_company.html

    vielleicht ist die slysoft firma auch so eine art persönliche kriegserklärung an die medienindustrie :-) naja meinen segen ham die slysofters. die medienindustrie darf gerne ins gras beißen.

    90% der filme und musik sind ohnehin schrott. qualität wird sich auch künftig verkaufen. in den 80ern und 90ern konnten die einfach jeden mist andrehen und wir dummen kunden haben das dann auch gekauft.

    heute ist das nicht mehr der fall. der kunde hat mehr macht bekommen und das schmeckt den medienkonzernen überhaupt gar nicht. nicht jeder x-beliebige mist wird mehr gut verkauft. bravo-hits folge 712671 wird halt eher kopiert als gekauft. ist eh nur zeug drauf, das sich für ein übles saufgelage aufm kirmes eignet. musik sollte man das eher nicht nennen.

    mE sehen wir den schleichenden niedergang der film- und musikindustrie. da können gesetze von oben auch nichts mehr ändern. genausowenig wie die abmahnungsgeschichten. auf die reagieren wir kunden garantiert nicht so, dass wir anfangen wieder jeden schrott zu kaufen. aber lustig isses schon: die majors demontieren konsequent mit diesen abmahnwellen und gesetzesänderungen ihr image. schlechter kann es kaum noch werden.

    die einzige chance, die sie haben, lautet auf qualität und fairness. kunden zu bescheißen, kommt halt einfach nicht dauerhaft gut an.

    leider, leider ist die nische der qualität und fairness schon durch indylabel besetzt - sowohl im film- als auch im musikbereich. und die indies verticken unsere mukke übrigens ohnehin DRM-frei.

    solong, ihr großen majors. und vergesst nicht: der letzte macht das licht aus ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  3. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  4. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39