Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM-Forscher: Blinde sollen…

Bilder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bilder

    Autor: joup 14.03.07 - 08:53

    Zitat:

    > stiegen ist, werden die ehemals von Bildern und Texten bevölkerten
    > Webseiten zunehmend multimedial. Das sorgt dafür, dass Blinde und
    > Sehbehinderte ins Hintertreffen geraten

    Stimmt mit Bildern haben Blinde viel mehr anfangen koennen als mit Videos

  2. Re: Bilder

    Autor: Blindenversteher 14.03.07 - 09:42

    joup schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt mit Bildern haben Blinde viel mehr anfangen
    > koennen als mit Videos

    Bilder labern Dich nicht voll, stören daher Deine Vorlesesoftware nicht.

  3. Re: Bilder

    Autor: adba 14.03.07 - 11:29

    Blindenversteher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joup schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt mit Bildern haben Blinde viel mehr
    > anfangen
    > koennen als mit Videos
    >
    > Bilder labern Dich nicht voll, stören daher Deine
    > Vorlesesoftware nicht.


    Könnte man nicht Bilder irgendwie in Akustische Signale umwandeln? Wenn z.B. jede Farbe eine bestimmte Tonhöhe hat:
    Violett = 9kHz Ton
    Blau = 8kHz Ton
    Türkis = 7kHz Ton
    Grün = 6kHz Ton
    Hellgrün = 5kHz Ton
    Gelb = 4kHz Ton
    Orange = 3kHz Ton
    Rot = 2kHz Ton

    Alle Farben dazwischen können natürlich interpoliert werden und die Lautstärke gibt die Intensität der Farben an. Um damit jetzt ein komplettes Bild zu visualisieren, müsste man mittels 3D-Sound für jedes Pixel eine an der entsprechenden Position eine Tonquelle schaffen mit dem entsprechenden Ton... vermutlich müsste man das Bild in der Auflösung aber stark begrenzen oder vereinfachen, weil vermutlich nicht mehr als 100 Tonquellen gleichzeitig erzeugt werden können. Die Frage ist allerdings ob das menschliche Gehöhr diese Tönevielfallt überhaupt sinnvoll in ein "Bild" umsetzten kann, andererseit ist es doch erstaunlich wozu das Gehirn fähig ist und mit ein bisschen Übung könnte das doch klappen...
    Evt. Müsste man Bild auch Zeilenweise in Töne umwandeln...

  4. Re: Bilder

    Autor: @ 14.03.07 - 12:49

    Nicht alles, was machbar ist, macht auch Sinn.

    Glaube kaum, dass sich einem Blinden ein Bild von z.B. Picasso auf diese Art besser erschließt - vielleicht klingt es sogar besser, als es aussieht...

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blindenversteher schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > joup schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Stimmt mit Bildern haben
    > Blinde viel mehr
    > anfangen
    > koennen als
    > mit Videos
    >
    > Bilder labern Dich nicht
    > voll, stören daher Deine
    > Vorlesesoftware
    > nicht.
    >
    > Könnte man nicht Bilder irgendwie in Akustische
    > Signale umwandeln? Wenn z.B. jede Farbe eine
    > bestimmte Tonhöhe hat:
    > Violett = 9kHz Ton
    > Blau = 8kHz Ton
    > Türkis = 7kHz Ton
    > Grün = 6kHz Ton
    > Hellgrün = 5kHz Ton
    > Gelb = 4kHz Ton
    > Orange = 3kHz Ton
    > Rot = 2kHz Ton
    >
    > Alle Farben dazwischen können natürlich
    > interpoliert werden und die Lautstärke gibt die
    > Intensität der Farben an. Um damit jetzt ein
    > komplettes Bild zu visualisieren, müsste man
    > mittels 3D-Sound für jedes Pixel eine an der
    > entsprechenden Position eine Tonquelle schaffen
    > mit dem entsprechenden Ton... vermutlich müsste
    > man das Bild in der Auflösung aber stark begrenzen
    > oder vereinfachen, weil vermutlich nicht mehr als
    > 100 Tonquellen gleichzeitig erzeugt werden können.
    > Die Frage ist allerdings ob das menschliche Gehöhr
    > diese Tönevielfallt überhaupt sinnvoll in ein
    > "Bild" umsetzten kann, andererseit ist es doch
    > erstaunlich wozu das Gehirn fähig ist und mit ein
    > bisschen Übung könnte das doch klappen...
    > Evt. Müsste man Bild auch Zeilenweise in Töne
    > umwandeln...
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  4. acarda GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Need for Speed Heat angespielt: Mit Vollgas durch Florida
    Need for Speed Heat angespielt
    Mit Vollgas durch Florida

    Gamescom 2019 Keine Lootboxen und kein Onlinezwang, aber eine schicke Grafik und spannende Verfolgungsjagden: Golem.de hat Need for Speed Heat probegefahren.

  2. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  3. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.


  1. 07:17

  2. 17:32

  3. 17:10

  4. 16:32

  5. 15:47

  6. 15:23

  7. 14:39

  8. 14:12