Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 bringt netzinterne SMS-Flatrate

Was ist denn das für nen Schwachsinn?

  1. Beitrag
  1. Thema

Was ist denn das für nen Schwachsinn?

Autor: The-FleX 14.03.07 - 11:51

Ich bin seit 3 Jahren O2 Vertragskunde und da ich das ganze Online abgeschlossen habe (also auch nur eine Onlinerechnung bekomme), krieg ich jeden Monat meine 100 Frei-SMS ... egal in welches Netz.

Warum also für das Gleiche 12 Euro zahlen, wo ich eine Grundgebühr von 10 Euro (inklusive Handy) habe?! Soweit ich das gesehen habe, bietet O2 für Neukunden sogar schon 150 Frei-SMS im Monat. Also was soll diese SMS-Flatrate bringen?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Was ist denn das für nen Schwachsinn?

The-FleX | 14.03.07 - 11:51
 

Re: Was ist denn das für nen Schwachsinn?

loli | 14.03.07 - 11:55

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  4. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
    Verbraucherschutz
    1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

    Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz jetzt entschieden hat.

  2. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
    André Borschberg
    Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

    Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.

  3. Digitalkamera: Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras
    Digitalkamera
    Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras

    Leica hat mit der M-E seine bisher preiswerteste digitale Messsucherkamera vorgestellt. Dennoch dürfte das Modell für die meisten Nutzer unerschwinglich sein.


  1. 11:56

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:31

  5. 11:21

  6. 11:12

  7. 11:00

  8. 10:42