Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CeBIT: Erste Bilder der neuen…

Was wollt ihr denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wollt ihr denn?

    Autor: Old School 21.03.07 - 10:14

    Also ich habe mir im Gegensatz zu wahrscheinlich 99% der Poster hier die Kiste in natura angesehen und muss sagen, Hut ab! Das Ding sieht echt super aus und die Specs sind auch nicht schlecht, kommt am Ende nur auf den Preis an. Ich hab noch nie so ein schönes Case gesehen. Die Leute da meinten das Ding würde schon etwas mehr kosten als direkt vergleichbare Rechner die man sich selber zusammenstellt, nur hat sonst noch keiner diese Cases. Ich zahle gerne einen Hunni mehr oder so um wieder einen Commodore zu besitzen. Undwas ist hier sinnloses Ausnutzen eines legendären Brands?? Sollen die wieder den 64er bauen oder was? Ich freue mich dass es wieder etwas von früher gibt und diese Amiga/Atari Rangeleien sind doch echt nur was für Leute die noch bei Mama wohnen und in ihrem Leben noch keine Frau angefasst haben...

  2. Re: Was wollt ihr denn?

    Autor: micha0801 21.03.07 - 21:26

    Old School, ich gebe Dir recht, das Case sieht echt spitze aus, ohne Frage, auch die Verarbeitung sieht sehr gut aus, keine Billigfolie.....
    Ich habe gerade gelesen, das Einstiegsgerät soll um die 1300€ kosten.... den Preis für das "Top" - Modell möchte ich lieber nicht erfahren
    Ich habe die ECHTE Commodorezeit noch miterleben dürfen, angefangen beim VC20 über den C64 bis hin zu div. Amigamodellen, die ich heute noch besitze, abgesehen von dem VC20, diese Geräte sind z.T heute noch im Einsatz, allein wegen dem Funfaktor.
    und zu der Frage, ob sie wieder nen C64 herstellen sollen, bin ich ehrlich gesagt der Meinung,
    Die Aera Commodore wurde am 29.04.1994 beendet, und dabei sollte man es besser auch belassen, man kann heute nicht aufholen, was Escom, Gateway und Co nicht geschafft hatten, und Yeahronimo bzw. CIC wird eine weitere Firma sein, die sich in die Erfolgslosigkeit einreihen wird.
    Wieviele Firmen wird es noch geben, die Millionen verschleudern für nichts, Commodore hatte mal nen hohen Status, aber die Welt hat sich in den letzten 13 zu schnell gedreht, man wird immer nur ein Schattendasein führen.....
    Für die Leute, bzw. die Jugendlichen, die auf diese Gaming PC´s abfahren wird es aufgrung des Preises ein Traum bleiben, und die Leute, die live die Ur-Commodorezeit miterlebt hatten, sind wohl langsam aus dem Alter raus, sich bunte Zockerkisten in die Wohnung zu stellen.
    Ich warte lieber ab, was sich CommodoreGaming noch einfallen lässt, damit die Masse die Rechner annimmt, denn nur bunt reicht nicht....



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-15%) 23,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Grafikkarten: Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
    Grafikkarten
    Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets

    Ein Standard namens Virtual Link nutzt USB-C und ist für künftige VR-Headsets gedacht. Virtual Link schafft 4K pro Auge bei 120 Hz, zuerst dürfte er bei Nvidias Turing-Grafikkarten verbaut sein. Das Konsortium hinter Virtual Link besteht bisher aus fünf sehr großen Partnern.

  2. IETF: "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media
    IETF
    "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media

    In einem offensichtlich nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag der IETF entschuldigen sich die "Ältesten des Internets" für die Unannehmlichkeiten heutiger sozialer Netzwerke. Als Hilfe schlagen sie Memes, Blocklisten und Whisky vor.

  3. App für öffentlichen Nahverkehr: Öffi ist Open Source geworden
    App für öffentlichen Nahverkehr
    Öffi ist Open Source geworden

    Von der beliebten ÖPNV-App Öffi gibt es eine Open-Source-Version, die in Kürze über F-Droid direkt angeboten wird. Derweil geht der Streit zwischen dem Öffi-Entwickler und Google weiter. Bald sollte Öffi aber auch wieder im Play Store bereitstehen.


  1. 15:00

  2. 14:58

  3. 14:48

  4. 14:26

  5. 12:33

  6. 12:06

  7. 11:53

  8. 11:47