Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz! Media - Media-Receiver

1&1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1&1

    Autor: huahuahua 15.03.07 - 14:27

    GMBLFLX!

    Ehrlich gesagt hätte ich mit einem imaginären Griff in die Zukunft lieber das Fritz!Media-Gerät bekommen als die Thomson-Set-Top-Box. Gut, da ist 'n Windows Media Center drin und einer USB-Tastatur können sogar ein paar Zeichen entlockt werden, während eine USB-Maus immerhin den Mauszeiger bewegen, wenn auch nichts anklicken kann. Und einige findige Fummler können bestimmt auch einen tollen Linux-Rechner daraus zaubern... doch ich will damit ja "nur" Maxdome nutzen und da ist die Menüführung (wenn sie den Namen überhaupt verdient...) des Thomson-Gerätes nicht wirklich gut.
    Ohne Fritz!Media je im Einsatz erlebt zu haben (wird bei erster Gelegenheit nachgeholt), behaupte ich schon jetzt, dass sich das Teil deutlich besser wird bedienen lassen und wahrscheinlich auch über ein gelungenes Web-Interface verfügen wird.

    Dass dieses Gerät nun kommt ist sicherlich kein Zufall bei der engen Zusammenarbeit von 1&1 und AVM. Hoffentlich hat AVM bei den Anschlüssen für Audio und Video nicht gepatzt.

  2. Re: 1&1

    Autor: Fragender 15.03.07 - 15:29

    huahuahua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GMBLFLX!
    >
    > Ehrlich gesagt hätte ich mit einem imaginären
    > Griff in die Zukunft lieber das Fritz!Media-Gerät
    > bekommen als die Thomson-Set-Top-Box. Gut, da ist
    > 'n Windows Media Center drin und einer
    > USB-Tastatur können sogar ein paar Zeichen
    > entlockt werden, während eine USB-Maus immerhin
    > den Mauszeiger bewegen, wenn auch nichts anklicken
    > kann. Und einige findige Fummler können bestimmt
    > auch einen tollen Linux-Rechner daraus zaubern...
    > doch ich will damit ja "nur" Maxdome nutzen und da
    > ist die Menüführung (wenn sie den Namen überhaupt
    > verdient...) des Thomson-Gerätes nicht wirklich
    > gut.
    > Ohne Fritz!Media je im Einsatz erlebt zu haben
    > (wird bei erster Gelegenheit nachgeholt), behaupte
    > ich schon jetzt, dass sich das Teil deutlich
    > besser wird bedienen lassen und wahrscheinlich
    > auch über ein gelungenes Web-Interface verfügen
    > wird.
    >
    > Dass dieses Gerät nun kommt ist sicherlich kein
    > Zufall bei der engen Zusammenarbeit von 1&1
    > und AVM. Hoffentlich hat AVM bei den Anschlüssen
    > für Audio und Video nicht gepatzt.

    Das Thomson Gerät basiert auf PC Komponenten, allerdings mit Windows CE. Die Software kann man aber tauschen und da gibt es auch ein paar interessante Projekte:

    http://thomson.dreamgates.de/wiki/index.php?title=Hauptseite

    Das aktuelle Gerät war wohl von Telegent und ist Mips+DSP basiert, ebenfalls mit Windows CE. Auch dazu gibt die alternative Software.

  3. Re: 1&1 set-top-box

    Autor: micha74 21.03.07 - 11:15

    laut 1&1 werden die set-top-boxen von maxdom ausgeliefert. 1&1 hat keinerlei einfluss darauf was der maxdom kunde (movieflatrate im 1&1 3dsl Paket) für ein gerät bekommt.

  4. Re: 1&1 set-top-box

    Autor: huahuahua 22.04.07 - 00:04

    micha74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laut 1&1 werden die set-top-boxen von maxdom
    > ausgeliefert. 1&1 hat keinerlei einfluss
    > darauf was der maxdom kunde (movieflatrate im
    > 1&1 3dsl Paket) für ein gerät bekommt.


    Supportgebrabbel.
    Da 1&1 Maxdome im eigenen Produkt mitvermarktet, werden die sehr wohl ein Wörtchen mitzureden haben. Wenn Maxdome schlecht in der Allgemeinheit dasteht, dann geht das auch zu Ungunsten der 1&1-Werbung. Somit wird 1&1 sehr wohl informiert sein und auch Einfluss nehmen, wenn es angebracht erscheint.
    Das alles ist reine Vermutung, sicherlich. Doch erscheinen mir meine Ausführungen durchaus wahrscheinlich.
    Jedenfalls würde das Fritz!Media-Gerät perfekt in die 1&1-Angebotspalette passen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  3. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20