1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVB-T-Start in Mitteldeutschland…

Grob Fahrlässig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grob Fahrlässig

    Autor: cocoon 13.02.05 - 22:37

    Fahrlässig ist es von den Komunen oder Ländern die analogen terrestrischen Sender einzustellen ohne das eine bundesweite terrestrische Alternative vorhanden ist.

    Es mag daran liegen das es unter Druck der Kabelanbieter soweit kam, den der Staat hält ja immernoch Anteile am Kabelnetz, aber das sind halt nur Vermutungen.

    Leider geht die Rechnung für Kabelanbieter nicht auf. Wozu sich monatlich über unverschämt hohe Kabelanschlussgebühren ärgern, auch wenn es Kabel schon für 9 Euro gibt. Wenn das Novum DVB-S überall empfangbar ist und die Endgeräte sich schneller amortisieren als ein Kabelanschluss samt Einrichtungsgebühr.

    Wenn DVB-T dieses Jahr noch der flächendeckende Durchbruch gelingt könnte es noch einen Technologiehype im mobilen Sektor ausüben z.b. Empfang im Auto, Bus, Bahn oder Fähre. Das passende Event wäre sicher die WM 2006, aber da bedient sich ja Herr Kofler mit seinem angeblichen Pay TV auf dem nun schon Klingeltöne laufen *unverschämtheit*.

    Was bleibt als Fazit übrig.
    1. Wie es eben immer im Kapitalismus ist, wie verkaufe ich meinen alten Ladenhütter als sei er das Non plus ultra.
    2. Wenn sich Bürokraten um die Integration neuer Techniken kümmern kann man sie gleich begraben da sie sich nur mit Druck und enormen unkalkulierbaren Kosten realisieren lassen z.b. Maut System, Arbeitsagentur und Bundeswehr Software.

    ciao
    Cocoon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. AKKA, München
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 59,99€ (USK 18)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
  2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  3. Sport@home Kampfkunst geht online

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen