Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apollo - Adobe führt Web…

Apollo vs Java?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apollo vs Java?

    Autor: me123 19.03.07 - 10:20

    War das nicht auch mal die Idee von Java: plattforumunabhängige Applikationen? Wenn das gut funktioniert und nicht so lahm ist wie Java wird es vielleicht Java applets ersetzten.

  2. Re: Apollo vs Java?

    Autor: Bubble 19.03.07 - 10:33

    me123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War das nicht auch mal die Idee von Java:
    > plattforumunabhängige Applikationen? Wenn das gut
    > funktioniert und nicht so lahm ist wie Java wird
    > es vielleicht Java applets ersetzten.

    Installier es mal - selbst auf einem flotten Rechner ist das Teil träge. Habs gerad mal getestet, begeistert bin ich von der Sache nicht. Applikation zieht sich wie ein Kaugummi daher. Gut, es ist eine Alpha, aber trotzdem erwarte ich Speed von selbst kleinen Tools wie z.B. Newsreadern...


  3. Re: Apollo vs Java?

    Autor: Kevinol 19.03.07 - 10:38

    me123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War das nicht auch mal die Idee von Java:
    > plattforumunabhängige Applikationen? Wenn das gut
    > funktioniert und nicht so lahm ist wie Java wird
    > es vielleicht Java applets ersetzten.

    Nun, wenn du es schon mit Java vergleichst dann bitte mit dem richtigen Java Pendant :-) In dem Fall handelt es sich "nicht" um in Webseiten eingebettete Anwendungen, sondern lediglich um solche die sich direkt aus dem Netz starten lassen können. Bei Java ist das Pendant also Java-Webstart. Ach ja.... Zur Performance.... Java ist schon seit Ewigkeiten nicht mehr langsamer als vergleichbare andere Programme, was vor allem daran liegt das auch alle anderen objektorientierten Programmiersprachen einen extremen overhead vor sich her ziehen.

    Viele neue Windows-Anwendungen werden zudem in .net programmiert, was im Prinzip von der Ausführung und Konzeption sehr nah an Java ist. Der Performancevorteil hier entsteht meines erachtens vor allem dadurch, das MS bei seiner eigenen Sprache besser auf die Resourcen seines Betriebssystems zugreifen kann.

    Ein gutes Beispiel für eine performante Java-Webstart Anwendung ist zum Beispiel http://bytonic.de/html/jake2_webstart.html (Quake2 in Java, direkt aus dem Netz startbar)
    Ach ja.... Ich selber programmiere nicht mehr in Java, sondern beschränke mich nur noch auf eingebettete Webanwendungen mit Javascript ;-) Nicht dass hier noch einer denkt ich verteidige Java :-)

    Ich persönlich halte z.B. nichts von Anwendungen die man aus dem Netz startet. Entweder die Anwendung läuft im Browser ohne dass man irgend eine Engine installieren muss (kein Flash, kein Java, kein Apollo) oder man installiert (evtl. lädt sie nur runter) eine Anwendung runter die auf das jeweilige OS zugeschnitten ist. So ein Hybrid macht meines Erachtens keinen Sinn.

  4. Re: Apollo vs Java?

    Autor: Melli 19.03.07 - 14:00

    me123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War das nicht auch mal die Idee von Java:
    > plattforumunabhängige Applikationen? Wenn das gut
    > funktioniert und nicht so lahm ist wie Java wird
    > es vielleicht Java applets ersetzten.

    Uff, du vergleichst das ernsthaft mit Java?

    Das ist etwa so, als wenn man den Preis einer Banane mit dem eines Mercedes vergleicht...

    Bei Apollo geht es um produktives Arbeiten, du wirst nie im Leben eine GUI in Java so schnell bzw. flexibel erstellen wie in Apollo.

  5. Re: Apollo vs Java?

    Autor: Kevinol 19.03.07 - 22:11

    Melli schrieb:

    > Bei Apollo geht es um produktives Arbeiten, du
    > wirst nie im Leben eine GUI in Java so schnell
    > bzw. flexibel erstellen wie in Apollo.

    Das meinst du doch wohl umgekehrt???? Java ist doch zig mal schneller als Apollo. Und rasend schnell mal ne Gui erstellen in Java ist mit den Gui Builder die es gibt auch kein Problem.


  6. Re: Apollo vs Java?

    Autor: :joe. 21.03.07 - 15:36

    dann schau dir doch mal die oberflächen von apollo/flex anwendungen und die von java an. beantwortet sich selbst...

  7. Re: Apollo vs Java?

    Autor: Ich123 11.06.07 - 15:12

    me123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War das nicht auch mal die Idee von Java:
    > plattforumunabhängige Applikationen? Wenn das gut
    > funktioniert und nicht so lahm ist wie Java wird
    > es vielleicht Java applets ersetzten.


    What the f/&%$. Ich hatte vor einer Stunde einen Beitrag gepostet:
    Thema: Ja wo laufen sie denn?
    Text (in etwa):
    "Sie laufen wie herkömmliche Applikationen auf dem Desktop und nicht eingebettet in eine andere Applikation wie einem Browser."

    "Hinter dem Codenamen "Apollo" verbirgt sich eine plattformunabhängige Runtime..."

    Das erste Zitat verstehe ich so, das eine eigenständige exe ausgeführt wird, im zweiten Zitat steht was von eine Laufzeitumgebung.
    Tsts, golem, was stimmt jetzt?



    MEIN URSPRÜNGLICHER BEITRAG IST WEG, UND JETZT KOMMT EIN BENUTZER MIT DER KENNUNG me123 DAHER UND HAUT IN DIE SELBE KERBE.

    What the f/&%$ ???

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
    2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

    1. Galaxy Fold: Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar
      Galaxy Fold
      Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar

      Samsung hat sein erstes Smartphone mit faltbarem Display vorgestellt: Das Galaxy Fold bietet einen Bildschirm auf der Außenseite und ein großes Display im Inneren, das ausgeklappt wird. Die Technik sieht anders als bei Konkurrenten fertig aus, hat aber seinen Preis.

    2. Galaxy S10 im Hands on: Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle
      Galaxy S10 im Hands on
      Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

      Mit der neuen Galaxy-S10-Reihe will Samsung wieder mehr Innovationen liefern und nicht nur mit der Konkurrenz gleichziehen. Die neuen Geräte kommen mit Multikamera-Systemen, Display-Fingerabdrucksensoren und interessanter Ladetechnik - sogar ein 5G-Modell hat der Anbieter im Portfolio.

    3. Galaxy Buds: Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten
      Galaxy Buds
      Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten

      Mit den Galaxy Buds hat Samsung neue kabellose Hörstöpsel vorgestellt. Für True Wireless In-Ears haben sie eine recht lange Akkulaufzeit. Das Ladeetui lässt sich kabellos laden - beispielsweise auf dem neuen Galaxy S10.


    1. 20:46

    2. 20:30

    3. 20:30

    4. 20:30

    5. 18:15

    6. 17:50

    7. 17:33

    8. 17:15