Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: 2008 passen UMPCs in…

Nokia ein Vorreiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia ein Vorreiter

    Autor: Gulp 19.03.07 - 18:24

    Im weiteren Sinn hat Nokia mit seinem Communicator schon seit Jahren UMPCs die in die Jackentasche passen.

    Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt die PCs auf Communicator Format nur um Microsoft darauf laufen lassen zu können obwohl der Zielanwender von solchen UMPCs den Funktionsumfang von MS gar nicht benötigen.

  2. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: cs 19.03.07 - 19:06

    > Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt die PCs
    > auf Communicator Format nur um Microsoft darauf
    > laufen lassen zu können obwohl der Zielanwender
    > von solchen UMPCs den Funktionsumfang von MS gar
    > nicht benötigen.

    Warum nicht? OK, ich hätte lieber ein Linux drauf laufen, aber für mich sind solche Geräte erst mit einem vollwertigen OS interessant geworden. Und der Q1 war eines meiner besten Gadget-Käufe...

  3. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: Snakex1 19.03.07 - 20:24

    warum?
    erzähl mal

    eigentlich kann man mit nem vga pda sicher gut surfen.und genügend speicherplatz haben die mit speicherkarten auch.
    also was noch?

    ein desktop oder notebook ist meine hauptcomputer und der pda zum unterwegs surfen,was soll denn das noch n umpc?
    sinn?



    cs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt
    > die PCs
    > auf Communicator Format nur um
    > Microsoft darauf
    > laufen lassen zu können
    > obwohl der Zielanwender
    > von solchen UMPCs den
    > Funktionsumfang von MS gar
    > nicht benötigen.
    >
    > Warum nicht? OK, ich hätte lieber ein Linux drauf
    > laufen, aber für mich sind solche Geräte erst mit
    > einem vollwertigen OS interessant geworden. Und
    > der Q1 war eines meiner besten Gadget-Käufe...
    >
    >


  4. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: rok 20.03.07 - 00:18

    cs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt
    > die PCs
    > auf Communicator Format nur um
    > Microsoft darauf
    > laufen lassen zu können
    > obwohl der Zielanwender
    > von solchen UMPCs den
    > Funktionsumfang von MS gar
    > nicht benötigen.
    >
    > Warum nicht? OK, ich hätte lieber ein Linux drauf
    > laufen, aber für mich sind solche Geräte erst mit
    > einem vollwertigen OS interessant geworden. Und
    > der Q1 war eines meiner besten Gadget-Käufe...
    >
    >

    Dann hättest Du Dir ja auch ein N800 holen können!
    (eines meiner besten Gadget-Käufe,..., neben dem 770)


  5. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: GronkA 20.03.07 - 03:49

    "Nokia ein Witz" meintest du wohl eher.

    Die Communicator-Reihe kann auch nicht mal den halben Internet-Komfort und Funktionsumfang eines UMPCs bieten. Und NEIN, liebe Freunde: auch das N800 kommt da nicht ran, die Auflösung und die Displaygröße allein disqualifizieren Nokias hübsche Spielzeuge.

  6. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: rok 20.03.07 - 08:48

    GronkA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Nokia ein Witz" meintest du wohl eher.
    >
    > Die Communicator-Reihe kann auch nicht mal den
    > halben Internet-Komfort und Funktionsumfang eines
    > UMPCs bieten. Und NEIN, liebe Freunde: auch das
    > N800 kommt da nicht ran, die Auflösung und die
    > Displaygröße allein disqualifizieren Nokias
    > hübsche Spielzeuge.


    1.) Wer sagt eigentlich, daß Nokia bis 2008 nicht Displays mit ähnlich hohen Auflösungen in nachfolgenden Generationen einbaut? Richtig: NIEMAND!
    2.) Und nenn mir einen weiteren käuflich erwerblichen PDA/UMPC (in Taschenformat) mit einer Auflösung von 800x480! Imho gibt es keinen. Insofern ist Nokia da schon ein Vorreiter.

  7. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: rok 20.03.07 - 09:11

    edit
    zu 2.) Den OQO gibts ja noch, aber ab 1500$ aufwärts liegt der in einer ganz anderen Preisklasse.


    rok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GronkA schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Nokia ein Witz" meintest du wohl eher.
    >
    > Die Communicator-Reihe kann auch nicht mal
    > den
    > halben Internet-Komfort und
    > Funktionsumfang eines
    > UMPCs bieten. Und NEIN,
    > liebe Freunde: auch das
    > N800 kommt da nicht
    > ran, die Auflösung und die
    > Displaygröße
    > allein disqualifizieren Nokias
    > hübsche
    > Spielzeuge.
    >
    > 1.) Wer sagt eigentlich, daß Nokia bis 2008 nicht
    > Displays mit ähnlich hohen Auflösungen in
    > nachfolgenden Generationen einbaut? Richtig:
    > NIEMAND!
    > 2.) Und nenn mir einen weiteren käuflich
    > erwerblichen PDA/UMPC (in Taschenformat) mit einer
    > Auflösung von 800x480! Imho gibt es keinen.
    > Insofern ist Nokia da schon ein Vorreiter.


  8. Nokia N800 mit KDE !!!

    Autor: NokNok 20.03.07 - 09:23

    Siehe hier:

    http://www.internettablettalk.com/forums/showthread.php?t=5233


    Gulp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im weiteren Sinn hat Nokia mit seinem Communicator
    > schon seit Jahren UMPCs die in die Jackentasche
    > passen.
    >
    > Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt die PCs
    > auf Communicator Format nur um Microsoft darauf
    > laufen lassen zu können obwohl der Zielanwender
    > von solchen UMPCs den Funktionsumfang von MS gar
    > nicht benötigen.


  9. Re: Nokia ein Vorreiter

    Autor: quote 20.03.07 - 13:32

    Gulp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im weiteren Sinn hat Nokia mit seinem Communicator
    > schon seit Jahren UMPCs die in die Jackentasche
    > passen.
    >
    > Die Hersteller schrumpfen mit aller Gewalt die PCs
    > auf Communicator Format nur um Microsoft darauf
    > laufen lassen zu können obwohl der Zielanwender
    > von solchen UMPCs den Funktionsumfang von MS gar
    > nicht benötigen.
    hmmm... da würde ich eher psion als vorreiter werten

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  2. 23,49€
  3. 45,95€
  4. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


    1. 13:16

    2. 11:39

    3. 09:02

    4. 19:17

    5. 18:18

    6. 17:45

    7. 16:20

    8. 15:42