1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Rennspiele verleiten zum…
  6. Thema

hhmmm...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: hhmmm...

    Autor: the_spacewürm 20.03.07 - 12:29

    der minister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > #In einer zweiten Studie testeten die Forscher 68
    > Männer am Simulator. Das Ergebnis: Männer, die
    > lediglich ein einzelnes Rennspiel gespielt hätten,
    > führen riskanter als solche, die zuvor ein
    > neutrales Spiel vorgesetzt bekamen.#
    >
    > ist ein simulator denn nicht im grunde das gleiche
    > wie ein videospiel?
    >


    Richtig und wie in einem Spiel dürfte der Probant wohl auch wissen, daß er im Simulator nicht zu Schaden kommen kann. Wäre doch auch mal eine interessante Studie, ob das die Ergebnisse nicht auch verändert?

  2. Re: hhmmm...

    Autor: Graf Porno 23.03.07 - 14:28

    > weil ich finde, dass es wohl wesentlich einfacher
    > ist mal 20 kmh schneller zu fahren als amok zu
    > laufen...

    Eben! Aber was hat das mit Rennspielen zu tun? Klar regen Action-Spiele allgemein auf. Genauso gut könnte man sicherlich auch eine erhöhte Verkehrsaggressivität nach dem Spielen von 3D-Shootern feststellen. Aber genauso tut es auch ein Streit, Ärger im Job, Termindruck, Druck auf der Blase, etc. pp. Also was will die Studie beweisen?

    Und das ist der Knackpunkt all dieser Studien! Und wenn du jetzt kommst und sagst "Ja, Autorennspiele fördern die Raserei, Killerspiele aber nicht die Aggressivität", dann argumentierst du genauso, wie die Killerspiele-Politiker und -Experten. Man muss immer die Verhältnismäßigkeit und die Umstände betrachten. Und da gibt es genug andere (legale und völlig normale) Umstände, die Menschen rasen oder ausrasten lässt. Die Zustimmung zu einem Punkt kann u.U. Folgen haben:

    Ein Beispiel aus dem Verkehr: Telefonieren am Steuer! Erst waren es die Handys und man musste eine Freisprechanlage benutzen. OK, alle mitgegangen. Dann hieß es, Rauchen am Steuer verursacht viel Unfälle. Und jetzt gibt's eine Studie, die besagt, dass selbst telefonieren über Freisprechanlagen das Unfallrisiko erhöht. Ich würd ja sagen, dass Auto fahren das Unfallrisiko erhöht! ;-) Aber wollen wir jetzt auf alle solche dümmlichen Studien eingehen? Was die Handy-Geschichte im Auto zeigt, ist einfach, dass jegliche Art der Ablenkung das Unfallrisiko erhöht. Das können Mitfahrer, Kinder auf der Rückbank, Ortsunkenntnis, Stress uvm. sein. Warum jetzt also das Handy verbieten? Warum nicht alles verbieten, jeder fährt nur noch einzeln ohne irgendwelchen Schnickschnack und nach 8 Stunden Schlaf vorher? Oder noch besser: Der Staat sagt uns, wann und wohin wir fahren dürfen.

    Das ist das Resultat aus solcher Über-Vorsicht. Keinen effektiven Nutzen, aber jede Menge Kontrollen und Einschränkungen.

    Man muss sowas immer größer betrachten. Und die Aussage, Rennspiele ja, aber Killerspiele nein ist IMO nur egoistisch und einfach.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Dürr Systems AG, Goldkronach
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  4. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner