1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Rennspiele verleiten zum…

Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Morgääähn 20.03.07 - 00:22

    Eine aus alltäglichen Beobachtungen und logischen Verstand heraus erfundene Studie hat ergeben, dass das fehlen eines generellen Tempolimits in Deutschland, eine aggressive Minderheit von schwanz- und minderwertigkeitskomplex-gesteuerten meist männlichen Individuen zu rücksichtslosem Rasen und vorsätzlichem Dränglen verleitet, da sie der schwachsinningen meinung sind: ist nicht verboten, also dürfen so schnell fahren; und: da wir so schnell fahren dürfen, dürfen wir ebenso jeden adneren, der nicht so schnell fährt bedrängen und in gefahr bringen, bis er so verängstigt ist, dass er platz macht... unter umständen dürfen wir sogar rechts überholen, stinkefinger zeigen, rumpöbeln etc...

    Fazit: die regierung berät ueber ein tempolimit (sehr gut) Realität: sie tut es nicht, der Rest der Welt muss für die Sklaven der dt. KFZ-Lobby die Arbeit machen, und uns mal wieder erklären, wann es für etwas die richtige zeit ist...

  2. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Jens Köln 20.03.07 - 01:41

    Ich finde es immer wieder interresant wie man daraug schliesst das ein fehlendes Tempolimit schuld an allem Übel ist? Vorallem wo auf ca 80% der Autobahnen eh ein Tempolimit von 120 herrscht oft auch weniger.

    Was noch dazu kommt und worauf Leute wie du nie eine Antwort haben. Meinst du wirklich wenn die Restlichen 20 oder lasst es auch 25% sein Autobahnen mit 130 versehen werden gibt es keine Drängler mehr, keine Raser, keine Rechtsüberholer usw. ?

    Natürlich sollte man Leute bestraffen die Drängeln und andere Verkehrsteilnehmer nötigen.

    Ich kann nur für mich sprechen ich fahre wenn die Verkehrsdichte und auch die Wetterverhältnisse es erlauben mal schnell z.b auf der a31 richtung norden wenn ich dahin fahre und hatte es noch nie nöttig zu drängeln oder sonst was. Wenn vor mir jemmand langsamer fährt weil Er/Sie gerade den LKW nebensich überholt warum soll man dann auch drängeln der Fahrer wird nach dem überholen eh wieder rüberfahren.

    Vieleicht für dich auch mal wichtig zu wissen wäre nach deutschen verkehrsrecht ist es erlaubt die Lichthupe als ankündigung eines Überhols Manövers zu nutzen jemand der sowas macht nötigt dich nicht...

    Ausserdem möchte ich selbst entscheiden wie schnell ich fahren darf und mir das nicht generell vorschreiben lassen an stellen wo es sinn macht sind Tempolimit mit Sicherheit sinnvoll aber grundsätzlich ist eine regelmentierung sichlich nicht der richtige Weg.

    Auch aus Umwelttechnischer Sicht gibt es viel schlimmeres als Schnellfahren wer nicht gerade knallgas fährt, viel sinnvoller wäre es schon am besten Fahranfängern bei zu bringen wie man spritsparend fährt (frühes hochschalten,vorrauschauend fahren) und auch dem einem oder anderem Öko würde es sicherlich mal helfen richig fahren zu lernen .... Der ADAC und auch manche Fahrzeughersteller z.b BMW bieten schulungen in diesem Bereich an ....

    Viel schlimmer ist auch die zwangsbeimischung von Bio Kraftstoffen in den Sprit die den Sprit teuerer macht aber vor allem und das sagt selbst Greenpeace ehr schlecht als gut ist weil die der zwar minimal sauberer verbrennt aber die herstellung soviel energie verschlingt und mitlerweile regenwälder abgeholzt werden um Biomasse für Biosprit zubekommen und das kann ja wohl auch nicht der richtige Weg sein....

    Aber wenn deine These ja zutreffen würde dann würde ja in unseren Nachbarländern ja nur alle brave und super autofahrer unterwegs sein. Dann tue mir und dem Rest der Welt mal eingefallen fahr mal in den Niederlanden, Spanienen, Schweiz, USA *ironie* da drängelt niemand und überhaupt da gibt es auch nie Unfälle ....

    MFG Jens

  3. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Kutscher 20.03.07 - 08:36

    Jens Köln schrieb eine sehr dünne Argumentation:
    ------------------------------------------------------
    > Ich finde es immer wieder interresant wie man
    > daraug schliesst das ein fehlendes Tempolimit
    > schuld an allem Übel ist? Vorallem wo auf ca 80%
    > der Autobahnen eh ein Tempolimit von 120 herrscht
    > oft auch weniger.

    Also...80% sind da schon ziemlich übertrieben. Diese Zahl trifft allenfalls auf NRW bzw. Ruhrgebiet zu, aber da wos nicht so dicht ist, gibt es nur wenige Einschränkungen...

    > Was noch dazu kommt und worauf Leute wie du nie
    > eine Antwort haben. Meinst du wirklich wenn die
    > Restlichen 20 oder lasst es auch 25% sein
    > Autobahnen mit 130 versehen werden gibt es keine
    > Drängler mehr, keine Raser, keine Rechtsüberholer
    > usw. ?

    Stimmt...man sollte auch Raube, Morde und sonstige Verbrechen legalisieren...es hält sich eh keiner dran und das würde unsere Kriminalitätsrate deutlich senken!

    > Natürlich sollte man Leute bestraffen die Drängeln
    > und andere Verkehrsteilnehmer nötigen.

    Gut erkannt.

    > Ich kann nur für mich sprechen ich fahre wenn die
    > Verkehrsdichte und auch die Wetterverhältnisse es
    > erlauben mal schnell z.b auf der a31 richtung
    > norden wenn ich dahin fahre und hatte es noch nie
    > nöttig zu drängeln oder sonst was. Wenn vor mir
    > jemmand langsamer fährt weil Er/Sie gerade den LKW
    > nebensich überholt warum soll man dann auch
    > drängeln der Fahrer wird nach dem überholen eh
    > wieder rüberfahren.

    Leider trifft dies auf 80% (in Anlehnung an deine Argumentation) aller Fahrer von Autos, die das nötige Potential haben (vorwiegend nunmal Mercedes, BMW und Audi...der VW Passat reiht sich auch langsam ein) definitiv nicht zu. Da ist es nicht gerade befriedigend von jemandem, der in die anderen 20% fällt zu hören, wie vernünftig er ist

    > Vieleicht für dich auch mal wichtig zu wissen wäre
    > nach deutschen verkehrsrecht ist es erlaubt die
    > Lichthupe als ankündigung eines Überhols Manövers
    > zu nutzen jemand der sowas macht nötigt dich
    > nicht...

    Vielleicht ist es für dich interessant zu wissen, dass die Hupe (!) ausserorts als Hinweis auf ein Überholmanöver genutzt werden darf. Mit Sicherheit ist es nicht zulässig seinen Vordermann mit seinen eh schon überhellen Xenon-Scheinwerfern bis zur Blindheit zu blenden.
    Des Weiteren heisst "Hinweis auf ein Überholmanöver" mit Sicherheit nicht "Aufforderung für ein Überholmanöver trotz mangelnder Möglichkeiten die Fahrbahn zu räumen". So viel zum deutschen Verkehrsrecht als Rechtfertiguung zur Drängelei. Das, mein Lieber, ist und bleibt Nötigung.

    > Ausserdem möchte ich selbst entscheiden wie
    > schnell ich fahren darf und mir das nicht generell
    > vorschreiben lassen an stellen wo es sinn macht
    > sind Tempolimit mit Sicherheit sinnvoll aber
    > grundsätzlich ist eine regelmentierung sichlich
    > nicht der richtige Weg.

    Wenns doch sinnvoll ist, warum ist es dann nicht der richtige Weg?
    Ich will mir übrigens auch nicht vorschreiben lassen, was ich bei Einkaufen zu zahlen habe, leider ist es gesetzlich festgehalten, dass ich mich daran zu halten habe, was vorgeschrieben ist.

    > Auch aus Umwelttechnischer Sicht gibt es viel
    > schlimmeres als Schnellfahren wer nicht gerade
    > knallgas fährt, viel sinnvoller wäre es schon am
    > besten Fahranfängern bei zu bringen wie man
    > spritsparend fährt (frühes
    > hochschalten,vorrauschauend fahren) und auch dem
    > einem oder anderem Öko würde es sicherlich mal
    > helfen richig fahren zu lernen .... Der ADAC und
    > auch manche Fahrzeughersteller z.b BMW bieten
    > schulungen in diesem Bereich an ....

    Das, was du beschreibst lernen Fahranfänger in Fahrschulen. Bei mir kommen - ohne dir zu nahe treten zu wollen - langsam Zweifel auf, ob du eine besucht hast.
    Und ganz am Rande: Vorrausschauend fahren heisst auch: Wenn jemand auf der Überholspur vor mir langsamer fährt, passe ich meine Geschwindigkeit rechtzeitig an und heize nicht, bis ich kurz vor seiner Stoßstange scharf abbremsen muss.
    Ganz davon ab: Nur weil Fahranfänger noch beim Lernprozess sind und sich erst mit eine Fahrzeug vertraut machen müssen, ehe sie optimal damit umgehen können, siehst du das für sich als Rechtfertigung die Umwelt mit Rasen zusätzlich unnötig zu belasten. Soviel zum Thema "mit gutem Beispiel voran!" Diese Form der Belastung ist vermeidbar!

    > Viel schlimmer ist auch die zwangsbeimischung von
    > Bio Kraftstoffen in den Sprit die den Sprit
    > teuerer macht aber vor allem und das sagt selbst
    > Greenpeace ehr schlecht als gut ist weil die der
    > zwar minimal sauberer verbrennt aber die
    > herstellung soviel energie verschlingt und
    > mitlerweile regenwälder abgeholzt werden um
    > Biomasse für Biosprit zubekommen und das kann ja
    > wohl auch nicht der richtige Weg sein....

    darüber kann ich so nichts sagen...

    > Aber wenn deine These ja zutreffen würde dann
    > würde ja in unseren Nachbarländern ja nur alle
    > brave und super autofahrer unterwegs sein. Dann
    > tue mir und dem Rest der Welt mal eingefallen fahr
    > mal in den Niederlanden, Spanienen, Schweiz, USA
    > *ironie* da drängelt niemand und überhaupt da gibt
    > es auch nie Unfälle ....

    Man könnte meinen du wärst noch nie auf holländischen Autobahnen gefahren. In der Stadt ist es da drüben unerträglich zu fahren und auf deutschen Autobahnen wird die Tempofreiheit natürlich gleich ausgenutzt, allerdings ist es dort auf Autobahnen wesentlich angenehmer zu fahren, da dadurch, dass sich einheitlich am Tempolimit orientiert wird, der Verkehr wesentlich überschaubarer wird.

    > MFG Jens


    Kutscher

  4. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: The Tank 20.03.07 - 09:14

    Kutscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jens Köln schrieb eine sehr dünne Argumentation:
    > --------------------------------------------------
    > ----
    > > Ich finde es immer wieder interresant wie
    > man
    > daraug schliesst das ein fehlendes
    > Tempolimit
    > schuld an allem Übel ist? Vorallem
    > wo auf ca 80%
    > der Autobahnen eh ein
    > Tempolimit von 120 herrscht
    > oft auch weniger.
    >
    > Also...80% sind da schon ziemlich übertrieben.
    > Diese Zahl trifft allenfalls auf NRW bzw.
    > Ruhrgebiet zu, aber da wos nicht so dicht ist,
    > gibt es nur wenige Einschränkungen...
    >
    > > Was noch dazu kommt und worauf Leute wie du
    > nie
    > eine Antwort haben. Meinst du wirklich
    > wenn die
    > Restlichen 20 oder lasst es auch 25%
    > sein
    > Autobahnen mit 130 versehen werden gibt
    > es keine
    > Drängler mehr, keine Raser, keine
    > Rechtsüberholer
    > usw. ?

    Frag mal nach harten Daten um diese 80% zu unterstützten.

  5. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: carraider 20.03.07 - 09:23

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kutscher schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jens Köln schrieb eine sehr dünne
    > Argumentation:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > ----
    > > Ich finde es immer wieder
    > interresant wie
    > man
    > daraug schliesst das
    > ein fehlendes
    > Tempolimit
    > schuld an allem
    > Übel ist? Vorallem
    > wo auf ca 80%
    > der
    > Autobahnen eh ein
    > Tempolimit von 120
    > herrscht
    > oft auch weniger.
    >
    > Also...80% sind da schon ziemlich
    > übertrieben.
    > Diese Zahl trifft allenfalls auf
    > NRW bzw.
    > Ruhrgebiet zu, aber da wos nicht so
    > dicht ist,
    > gibt es nur wenige
    > Einschränkungen...
    >
    > > Was noch dazu
    > kommt und worauf Leute wie du
    > nie
    > eine
    > Antwort haben. Meinst du wirklich
    > wenn
    > die
    > Restlichen 20 oder lasst es auch 25%
    >
    > sein
    > Autobahnen mit 130 versehen werden
    > gibt
    > es keine
    > Drängler mehr, keine
    > Raser, keine
    > Rechtsüberholer
    > usw. ?
    >
    > Frag mal nach harten Daten um diese 80% zu
    > unterstützten.


    ihr seid schon wriklich lustig, ihr glaubt doch nicht, nur weil da 120 erlaubt ist, das sich da irgend einer dran halten würde, das klappt ja nicht mal jetzt wo schilder stehen und da kann die polizei eher überpfrüfen, aber wenn alles eine beschränkung hat, dann kann das gar nicht mehr funktionieren, da wir gar nicht so viele beamten haben.
    außerdem gehört auch dies zu freiheit in unseren grundrecht, das jeder das recht hat sich zu entfalten, dazu gehört auch das er ein auto kaufen kann, welches er will, und wieso sollte jmd mit >300 ps nur 120 fahren?
    120 ist ja sowie so der witz, da brauchen wir dann keine autobahnen mehr, weil mit 10 kommst ja auch net schneller vorran als auf ner landstraße, tempolimit wenn überhaupt dann so bei 180, aber alles drunte ist wirklich schwachsinn...

  6. Unfallschwerpunkt Landstraße!

    Autor: res 20.03.07 - 09:26

    Die meisten Unfälle passieren zudem auf der Landstraße! Auf der Autobahn passieren laut ADAC grade einmal 7% aller Unfälle auf deutschen Straßen.

  7. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Oggy 20.03.07 - 09:48

    carraider schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > 120 ist ja sowie so der witz, da brauchen wir dann
    > keine autobahnen mehr, weil mit 10 kommst ja auch
    > net schneller vorran als auf ner landstraße,
    > tempolimit wenn überhaupt dann so bei 180, aber
    > alles drunte ist wirklich schwachsinn...

    Weil man auf einer Autobahn ohne Ampeln durchfahren kann?
    Tempolimit 180? Versuch mal mit einer 60PS Kutsche auf einer starkbefahrenen, zweispurigen Autobahn klarzukommen. Wer da nach spätestens 200 km nicht nahezu völlig fertig ist, ist mein persönlicher Held.

  8. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: carraider 20.03.07 - 10:01

    Oggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > carraider schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 120 ist ja sowie so der witz, da brauchen wir
    > dann
    > keine autobahnen mehr, weil mit 10
    > kommst ja auch
    > net schneller vorran als auf
    > ner landstraße,
    > tempolimit wenn überhaupt
    > dann so bei 180, aber
    > alles drunte ist
    > wirklich schwachsinn...
    >
    > Weil man auf einer Autobahn ohne Ampeln
    > durchfahren kann?
    > Tempolimit 180? Versuch mal mit einer 60PS Kutsche
    > auf einer starkbefahrenen, zweispurigen Autobahn
    > klarzukommen. Wer da nach spätestens 200 km nicht
    > nahezu völlig fertig ist, ist mein persönlicher
    > Held.
    >


    wer freiwillig so ein autofährt ist auch lebensmüde, damit kann man noch nicht mal auf der landstraße einen lkw überholen ohne 2 stunden zeit zu brauchen...

  9. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: res 20.03.07 - 10:12

    Das sind dann genau die Fahrzeuge die die Mittel- und Überholspur blockieren, da die Fahrer selbst nie mit solchen Kisten in die Situation kommen stark abzubremsen weil grad eine von rechts auf die Spur wechselt. Fahrer solcher kleinen Kisten können sich einfach nicht in die Rolle eines Fahrer mit einem stärkeren Fahrzeugs hinein versetzen.
    Ja ich weiß, ich bin wohl nun der böse Raser und Drängler blablabla, aber ich fahre auch nur eine alte e30 Krücke und mache auf der AB meine 150 bis 160.


    carraider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oggy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > carraider schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > 120 ist ja sowie
    > so der witz, da brauchen wir
    > dann
    > keine
    > autobahnen mehr, weil mit 10
    > kommst ja
    > auch
    > net schneller vorran als auf
    > ner
    > landstraße,
    > tempolimit wenn überhaupt
    >
    > dann so bei 180, aber
    > alles drunte ist
    >
    > wirklich schwachsinn...
    >
    > Weil man auf
    > einer Autobahn ohne Ampeln
    > durchfahren kann?
    >
    > Tempolimit 180? Versuch mal mit einer 60PS
    > Kutsche
    > auf einer starkbefahrenen,
    > zweispurigen Autobahn
    > klarzukommen. Wer da
    > nach spätestens 200 km nicht
    > nahezu völlig
    > fertig ist, ist mein persönlicher
    > Held.
    >
    > wer freiwillig so ein autofährt ist auch
    > lebensmüde, damit kann man noch nicht mal auf der
    > landstraße einen lkw überholen ohne 2 stunden zeit
    > zu brauchen...
    >


  10. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Kutscher 20.03.07 - 10:13

    carraider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oggy schrieb:

    > wer freiwillig so ein autofährt ist auch
    > lebensmüde, damit kann man noch nicht mal auf der
    > landstraße einen lkw überholen ohne 2 stunden zeit
    > zu brauchen...
    >
    das Auto sollte man überprüfen...mein Mazda 323 von 89 schafft das auch in kürzerer Zeit, wenns denn erforderlich ist zu überholen...

    aber lieber mehr Steuern für mehr PS

  11. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: res 20.03.07 - 10:15

    Wieso? Damit die bösen Gutverdiener auch schön bestraft werden weil sie sich solche Kisten leisten können? Du bist auch so ein "Es wird immer auf den kleinen Mann abgewälzt"-Stammtischheld oder? ;)

    Die Besteuerung nach C02-Ausstoss ist perfekt. Auch wenn ich selbst mit meinem 20 Jahre alten Hobel richtig in die Tasche greifen muss.


    Kutscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > carraider schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Oggy schrieb:
    >
    > > wer freiwillig so ein autofährt ist auch
    >
    > lebensmüde, damit kann man noch nicht mal auf
    > der
    > landstraße einen lkw überholen ohne 2
    > stunden zeit
    > zu brauchen...
    >
    > das Auto sollte man überprüfen...mein Mazda 323
    > von 89 schafft das auch in kürzerer Zeit, wenns
    > denn erforderlich ist zu überholen...
    >
    > aber lieber mehr Steuern für mehr PS
    >
    >


  12. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Kutscher 20.03.07 - 10:28

    carraider schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ihr seid schon wriklich lustig, ihr glaubt doch
    > nicht, nur weil da 120 erlaubt ist, das sich da
    > irgend einer dran halten würde, das klappt ja
    > nicht mal jetzt wo schilder stehen und da kann die
    > polizei eher überpfrüfen, aber wenn alles eine
    > beschränkung hat, dann kann das gar nicht mehr
    > funktionieren, da wir gar nicht so viele beamten
    > haben.
    > außerdem gehört auch dies zu freiheit in unseren
    > grundrecht, das jeder das recht hat sich zu
    > entfalten, dazu gehört auch das er ein auto kaufen
    > kann, welches er will, und wieso sollte jmd mit
    > >300 ps nur 120 fahren?
    > 120 ist ja sowie so der witz, da brauchen wir dann
    > keine autobahnen mehr, weil mit 10 kommst ja auch
    > net schneller vorran als auf ner landstraße,
    > tempolimit wenn überhaupt dann so bei 180, aber
    > alles drunte ist wirklich schwachsinn...

    du willst es einfach nicht verstehen, oder? Sollen jetzt alle Dinge, die bisher verboten waren und wo sich eh keiner dran hält legalisiert werden? Bist auch mehr so der Anarchie-Verfechter, hm?

    und deine Freiheit im Grundrecht ist wohl auch mehr Auslegungssache. Siehst du es auch als deine Freiheit, jemandem einfach so einen auf die Nase zu geben? Ist es auch deine Freiheit, wenn du einen Baseball-Schläger hast damit wahllos auf Gegenstände und Menschen einzuschlagen. Allein der Besitz eines Gegenstandes mit dem sich Verstöße gegen geltendes Recht begehen ließen rechtfertigt diese nicht automatisch.
    Sowas bescheuertes! Das deutsche Autofahrervolk ist einfach viel zu verwöhnt. Europaweit ist ein Tempolimit kein Problem nur die Deutschen weinen, weil sie nicht mehr ihr Leben und das anderer aufs Spiel setzen dürfen.

    Wenn du eine 300PS Kutsche ausfahren willst (schon dämlich genug so eine Schleuder zu holen) dann geh nen Tag auf den Nürburgring oder sonstige Rennstrecken und fahr dich meinetwegen zu Brei, aber lass dabei andere aus dem Spiel.

  13. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Gnomy 20.03.07 - 10:32

    Beispiel Niederlande aufgegriffen:

    Viele Starenkästen verderben den Niederländern den Spass am Rasen. Deutsche die diese Strafen nicht bezahlen und nicht mit dem Auto in den Niederlanden gefasst werden haben allerdings nichts zu befürchten.

    LEIDER, deswegen fahen alle nicht Niederländer dort auch nicht weniger aggressiev als in den anderen Ländern.

  14. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Kutscher 20.03.07 - 10:33

    res schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso? Damit die bösen Gutverdiener auch schön
    > bestraft werden weil sie sich solche Kisten
    > leisten können? Du bist auch so ein "Es wird immer
    > auf den kleinen Mann abgewälzt"-Stammtischheld
    > oder? ;)
    >
    > Die Besteuerung nach C02-Ausstoss ist perfekt.
    > Auch wenn ich selbst mit meinem 20 Jahre alten
    > Hobel richtig in die Tasche greifen muss.
    >
    ich glaube du hast mich da falsch verstanden...so war das nicht gemeint. Ich muss mit meinem fast 20 Jahre alten Hobel auch tief in die Tasche greifen, aber würde mich sicherlich nicht darüber beschweren

    ich wollte damit lediglich sagen, dass diejenigen, die die dicken Karren mit viel PS fahren lieber mehr Steuern für die mehr-PS zahlen, als dass sie sich dem fließenden Verkehr anpassen würden....

  15. Tempolimits... Tze. Erst Kopf einschalten, dann hinters Lenkrad setzen.

    Autor: Der Kater 20.03.07 - 10:39

    Morgääähn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine aus alltäglichen Beobachtungen und logischen
    > Verstand heraus erfundene Studie hat ergeben, dass
    > das fehlen eines generellen Tempolimits in
    > Deutschland, eine aggressive Minderheit von
    > schwanz- und minderwertigkeitskomplex-gesteuerten
    > meist männlichen Individuen zu rücksichtslosem
    > Rasen und vorsätzlichem Dränglen verleitet, da sie
    > der schwachsinningen meinung sind: ist nicht
    > verboten, also dürfen so schnell fahren; und: da
    > wir so schnell fahren dürfen, dürfen wir ebenso
    > jeden adneren, der nicht so schnell fährt
    > bedrängen und in gefahr bringen, bis er so
    > verängstigt ist, dass er platz macht... unter
    > umständen dürfen wir sogar rechts überholen,
    > stinkefinger zeigen, rumpöbeln etc...
    >
    > Fazit: die regierung berät ueber ein tempolimit
    > (sehr gut) Realität: sie tut es nicht, der Rest
    > der Welt muss für die Sklaven der dt. KFZ-Lobby
    > die Arbeit machen, und uns mal wieder erklären,
    > wann es für etwas die richtige zeit ist...



    Das, was Du von Dir gibst ist ungehobelter Blödsinn. Erstens macht ein Tempolimit schon aus dem Grund keinen Sinn, weil die Durchschnittsgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen zwischen 110 und 115 liegt. Wo willst Du da noch das Tempolimit ansetzen?

    Zweitens implizierst Du frecher Weise, dass jeder Schnellfahrer automatisch ein Drängler und Nötiger ist, rechts überholt und pöpelt. Dieses Szenario ist weit übertrieben und nicht repräsentativ für die Mehrheit der Autofahrer.

    Aber so wie es aussieht, ist Dir eben einer drauf gerauscht, weil Du mit deinem 60PS-Karren von der Beschleunigungsspur direkt auf die dritte Spur gewechselt bist. Klar, daß da natürlich der 180km/h schnelle BMW Schuld ist, der ja damit rechnen muß, dass es solche Idioten wie Dich gibt.

    Ich finde es ehrlich gesagt zum Kotzen, dass hier jeder nach Regelungen schreit, aber kaum einer bereit ist, selbst Rücksicht walten zu lassen und beim Fahren den Kopf einzuschalten. Es kann doch nicht sein, dass praktisch vor jeder Kurve ein halbes dutzend Warnschilder stehen. Wenn eine Kurve kommt, fahr ich als vorausschauender und mitdenkender Autofahrer vorsichtig. Ende aus. Genauso beobachte ich, wenn ich überholen will den Gegenverkehr und suche mir eine passende Lücke. Wenn diese zu sehen is, schalte ich einen Gang runter, und beginne zu beschleunigen, um einfach auf Drehzahl zu kommen. Damit komme ich fix am LKW vorbei, auch ohne 200PS.

    Es geht im Verkehr nicht darum, sich durch Gesetze die Verantwortung abnehmen zu lassen, sondern - es wird übrigens auch in der Fahrschule gelehrt - vorausschauend zu fahren und eben den Kopf einzuschalten. Da brauch ich keine Tempolimits. Denk mal darüber nach und quatsch nich alles nach, was Dir ein paar vermeintliche Experten vorplappert. Du bist kein Papagei.

    In diesem Sinne.

  16. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Oggy 20.03.07 - 11:15

    res schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sind dann genau die Fahrzeuge die die Mittel-
    > und Überholspur blockieren, da die Fahrer selbst
    > nie mit solchen Kisten in die Situation kommen
    > stark abzubremsen weil grad eine von rechts auf
    > die Spur wechselt. Fahrer solcher kleinen Kisten
    > können sich einfach nicht in die Rolle eines
    > Fahrer mit einem stärkeren Fahrzeugs hinein
    > versetzen.
    > Ja ich weiß, ich bin wohl nun der böse Raser und
    > Drängler blablabla, aber ich fahre auch nur eine
    > alte e30 Krücke und mache auf der AB meine 150 bis
    > 160.
    >
    > carraider schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Oggy schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > carraider schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > 120 ist ja
    > sowie
    > so der witz, da brauchen wir
    >
    > dann
    > keine
    > autobahnen mehr, weil mit
    > 10
    > kommst ja
    > auch
    > net schneller
    > vorran als auf
    > ner
    > landstraße,
    >
    > tempolimit wenn überhaupt
    >
    > dann so bei
    > 180, aber
    > alles drunte ist
    >
    > wirklich
    > schwachsinn...
    >
    > Weil man auf
    > einer
    > Autobahn ohne Ampeln
    > durchfahren kann?
    >
    > Tempolimit 180? Versuch mal mit einer
    > 60PS
    > Kutsche
    > auf einer
    > starkbefahrenen,
    > zweispurigen Autobahn
    >
    > klarzukommen. Wer da
    > nach spätestens 200 km
    > nicht
    > nahezu völlig
    > fertig ist, ist mein
    > persönlicher
    > Held.
    >
    > wer
    > freiwillig so ein autofährt ist auch
    >
    > lebensmüde, damit kann man noch nicht mal auf
    > der
    > landstraße einen lkw überholen ohne 2
    > stunden zeit
    > zu brauchen...
    >
    >

    Ihr seit ja spitze. Natürlich kann man sich in die Lage der schnelleren Fahrer versetzten. Deswegen schaut man ja die ganze Zeit in den Rückspiegel und macht Platz wenn's geht, um dann eine Lücke zu suchen, um wieder rüberzuziehen wenn eine Lücke da ist. Das ist ja das Anstrengende.
    Es wäre vermessen zu behaupten, mein Auto hätte auf der Bahn nichts zu suchen!

  17. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: res 20.03.07 - 11:17

    Vielleicht weißt du es noch nicht aber um jemanden vorbei zulassen muss man nicht großartig vom Gas gehen und Bremsen. Es reicht einfach schnell in eine Lücke zu schlüpfen und schon ist die Sache entspannt.

    Wieso schaffst du es nicht wenn es doch bei mir so gut klappt? Wieso fahren du un die anderen nicht wie ich auf der rechten Spur, sondern blockieren alles?

    Oggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > res schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind dann genau die Fahrzeuge die die
    > Mittel-
    > und Überholspur blockieren, da die
    > Fahrer selbst
    > nie mit solchen Kisten in die
    > Situation kommen
    > stark abzubremsen weil grad
    > eine von rechts auf
    > die Spur wechselt. Fahrer
    > solcher kleinen Kisten
    > können sich einfach
    > nicht in die Rolle eines
    > Fahrer mit einem
    > stärkeren Fahrzeugs hinein
    > versetzen.
    > Ja
    > ich weiß, ich bin wohl nun der böse Raser und
    >
    > Drängler blablabla, aber ich fahre auch nur
    > eine
    > alte e30 Krücke und mache auf der AB
    > meine 150 bis
    > 160.
    >
    > carraider
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Oggy schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > carraider
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > 120
    > ist ja
    > sowie
    > so der witz, da brauchen
    > wir
    >
    > dann
    > keine
    > autobahnen
    > mehr, weil mit
    > 10
    > kommst ja
    >
    > auch
    > net schneller
    > vorran als auf
    >
    > ner
    > landstraße,
    >
    > tempolimit wenn
    > überhaupt
    >
    > dann so bei
    > 180,
    > aber
    > alles drunte ist
    >
    > wirklich
    >
    > schwachsinn...
    >
    > Weil man auf
    >
    > einer
    > Autobahn ohne Ampeln
    > durchfahren
    > kann?
    >
    > Tempolimit 180? Versuch mal
    > mit einer
    > 60PS
    > Kutsche
    > auf
    > einer
    > starkbefahrenen,
    > zweispurigen
    > Autobahn
    >
    > klarzukommen. Wer da
    > nach
    > spätestens 200 km
    > nicht
    > nahezu
    > völlig
    > fertig ist, ist mein
    >
    > persönlicher
    > Held.
    >
    > wer
    > freiwillig so ein autofährt ist
    > auch
    >
    > lebensmüde, damit kann man noch
    > nicht mal auf
    > der
    > landstraße einen lkw
    > überholen ohne 2
    > stunden zeit
    > zu
    > brauchen...
    >
    > Ihr seit ja spitze. Natürlich kann man sich in die
    > Lage der schnelleren Fahrer versetzten. Deswegen
    > schaut man ja die ganze Zeit in den Rückspiegel
    > und macht Platz wenn's geht, um dann eine Lücke zu
    > suchen, um wieder rüberzuziehen wenn eine Lücke da
    > ist. Das ist ja das Anstrengende.
    > Es wäre vermessen zu behaupten, mein Auto hätte
    > auf der Bahn nichts zu suchen!
    >


  18. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Oggy 20.03.07 - 11:34

    res schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht weißt du es noch nicht aber um jemanden
    > vorbei zulassen muss man nicht großartig vom Gas
    > gehen und Bremsen. Es reicht einfach schnell in
    > eine Lücke zu schlüpfen und schon ist die Sache
    > entspannt.
    >
    > Wieso schaffst du es nicht wenn es doch bei mir so
    > gut klappt? Wieso fahren du un die anderen nicht
    > wie ich auf der rechten Spur, sondern blockieren
    > alles?
    >

    Ich ging von zwei Spuren aus (wir erinnern uns?)
    Ich habe also die Wahl zwischen 90 auf der rechten Seite oder der "Vollpfosten" zu sein, der mit knapp 140 auf der Linken fährt.

    Komm mal klar. Jeder $%& sollte bemerken, dass hier was nicht stimmt.
    Abgesehen davon kommen viele der "Großen" ja durchaus mit einer kurzen Unterbrechung ihrer "Freifahrt" zurecht. Nur die, die es für ihr "gutes Recht" halten zu drängeln, machen einem das Leben schwer. Man muß halt erst am LKW vorbei, bevor man wieder Platz machen kann. Das läßt sich auch durch eine "Auspuffinspektion" nicht beschleunigen.

    Von Blockieren kann (btw) nicht die Rede sein.

  19. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: carraider 20.03.07 - 11:38

    Oggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > res schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht weißt du es noch nicht aber um
    > jemanden
    > vorbei zulassen muss man nicht
    > großartig vom Gas
    > gehen und Bremsen. Es
    > reicht einfach schnell in
    > eine Lücke zu
    > schlüpfen und schon ist die Sache
    > entspannt.
    >
    > Wieso schaffst du es nicht wenn es
    > doch bei mir so
    > gut klappt? Wieso fahren du
    > un die anderen nicht
    > wie ich auf der rechten
    > Spur, sondern blockieren
    > alles?
    >
    > Ich ging von zwei Spuren aus (wir erinnern uns?)
    > Ich habe also die Wahl zwischen 90 auf der rechten
    > Seite oder der "Vollpfosten" zu sein, der mit
    > knapp 140 auf der Linken fährt.
    >
    > Komm mal klar. Jeder $%& sollte bemerken, dass
    > hier was nicht stimmt.
    > Abgesehen davon kommen viele der "Großen" ja
    > durchaus mit einer kurzen Unterbrechung ihrer
    > "Freifahrt" zurecht. Nur die, die es für ihr
    > "gutes Recht" halten zu drängeln, machen einem das
    > Leben schwer. Man muß halt erst am LKW vorbei,
    > bevor man wieder Platz machen kann. Das läßt sich
    > auch durch eine "Auspuffinspektion" nicht
    > beschleunigen.
    >
    > Von Blockieren kann (btw) nicht die Rede sein.

    wieso sollte das kein blockieren sein? wenn du überholst kannste ja wohl mal gas geben und mußt nicht mit 140 weiter schleichen...
    Das ist genau das problem warum einige (nicht alle) so eng auffahren, um dem vorderman zu sagen er soll mal gas geben beim überholen. auf der alndstraße wenn du da überholst, hälst doch auch net deine geschwindigkeit sondern drückst mal das gas durch damit du schneller vorbei kommst...

  20. Re: Studie: Fehlendes Tempolimt verleitet zum Rasen!

    Autor: Oggy 20.03.07 - 11:44

    carraider schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Von Blockieren kann (btw) nicht die Rede
    > sein.
    >
    > wieso sollte das kein blockieren sein? wenn du
    > überholst kannste ja wohl mal gas geben und mußt
    > nicht mit 140 weiter schleichen...
    > Das ist genau das problem warum einige (nicht
    > alle) so eng auffahren, um dem vorderman zu sagen
    > er soll mal gas geben beim überholen. auf der
    > alndstraße wenn du da überholst, hälst doch auch
    > net deine geschwindigkeit sondern drückst mal das
    > gas durch damit du schneller vorbei kommst...
    >

    Und damit ist dann gezeigt, wer sich nicht in wessen Lage versetzen kann. Woher willst Du denn wissen ob nicht ggf. mein Gasfuß längst über dem Asphalt schleift?
    Woher willst Du denn wissen ob ich überhaupt schneller kann? Woher willst Du wissen wie lange ich von 140 auf 160 brauche?

    Aber auf der Straße gilt ja nur das Recht des Stärkeren oder was?

    Wie heißt es so schön: "Gegenseitige Rücksichtnahme" -- nicht einseitige.



  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern, Augsburg
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne