1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drahtloses USB mit 480 MBit/s wird…

Funkbabylon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funkbabylon

    Autor: Deerhunter 22.03.07 - 08:18

    So richtig Sinn macht das m.E. nicht.
    Jetzt schon hat man in einem technisch gut ausgestatteten Haushalt und auch Arbeitsumfeld jede Menge diverser Funkvarianten wie GSM, DECT/GAP, Mikrowellen, WLAN, Bluetooth.
    Abgesehen von möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit hat diese Vielfalt in erster Linie Auswirkungen auf die Einnahmen der Anbieter, für den Kunden und Nutzer eher Nachteile.
    Anstatt die Entwicklung auf ein oder zwei Übertragungstechniken zu konzentrieren, dabei Sicherheitaspekte, Datenraten, Übertragungsgeschwindigkeit, einheitliche Standards etc. zu optimieren, kommen immer neue Systeme, die sich oft nur marginal unterscheiden, immer erst Kinderkrankheiten mitbringen, auf jeden Fall aber nicht kompatibel zu anderen Systemen sind.
    Das erinnert mich an die Vielfalt der Netzteile für Kleingeräte (Handy, PDA, Kamera, GPS, etc.). Wenn ich verreise, brauche ich bald einen eigenen Koffer für diese Netzteile.
    Die Firmen wollen halt nur unser Bestes ... unser Geld.

  2. Re: Funkbabylon

    Autor: 9x klug 22.03.07 - 14:36

    Ganz meine Meinung, einheitliche Li-Ion-Akkus wären ein Segen, ganz abgesehen von den Einsparungen in der Entwicklung!
    "Hey, mein Handy-Akku ist leer, nehm ich halt den aus der Digicam..."

    Anderes Gebiet: Wozu brauch ich bitte schön einen 35-in-1-Kartenleser man hätte sich auch auf vier, vielleicht fünf verschieden große Formate einigen können, z.B. Micro-, Mini- und Normal-SD, dazu noch CF, fertig!
    Da wäre doch von Handy über PDA bis DSLR für alle Anwendungsgebiete was dabei.

    Noch was anderes: Blu-Ray / HD-DVD, man könnte es eigentlich auch CD 3.0 nennen, DVD wäre dann CD 2.0 gewesen... und CD hatte schon immer ne Menge Nachteile (Kratzer, Mechanische Beanspruchung -> Verformung, Zugriffszeiten etc.).

    Wird Zeit, dass man gleiche Technologien zusammenfasst und offene Standards entwickelt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach, Lörrach
  3. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht