Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefongespräche mit Symbian-Smartphones…

Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: Testerix 22.03.07 - 09:44

    ... per Knopfdruck an der Seite. Diese Datei konnte ich dann auch versenden. Der einzige erkennbare Vorteil für mich ist, dass man das Gespräche gleich an alle Gesprächsteilnehmer schicken kann.

  2. Re: Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: tjay 22.03.07 - 09:53

    Testerix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... per Knopfdruck an der Seite. Diese Datei
    > konnte ich dann auch versenden. Der einzige
    > erkennbare Vorteil für mich ist, dass man das
    > Gespräche gleich an alle Gesprächsteilnehmer
    > schicken kann.

    Das Mitschneiden geht ja auch weiterhin mit zusätzlicher Symbiansoftware und wird im Telefon gespeichert.


  3. Re: Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: Nixo 22.03.07 - 10:36

    Und darum geht es den Vorredner!
    Ich erinnere mich an mein Motorola Timeport P7389 von 2000, das weder Symbian noch Java implementiert hatte und trotzdem mittels Tastendruck Gespräche mitschneiden konnte.

    tjay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Mitschneiden geht ja auch weiterhin mit
    > ZUSÄTZLICHER SYMBIANSOFTWARE und wird im Telefon
    > gespeichert.

  4. Re: Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: Örnie 22.03.07 - 11:45

    Das Mitschneiden funktioniert bei SonyEricsson Telefonen schon immer...ohne zusätzliches Programm. Einfach Shortcut auf den seitlichen Knopf legen und während des Gesprächs drücken.

    Also sooo NEU ist die Masche von denen nicht...


  5. aber RAW und nicht als MP3, oder?

    Autor: @ 22.03.07 - 12:03

    k.T.


  6. Re: aber RAW und nicht als MP3, oder?

    Autor: BertholdBrech 22.03.07 - 13:15

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.T.
    >
    >

    Kannst zwischen AMR und WAV wählen.

  7. Re: Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: Symbianer 22.03.07 - 15:07

    Örnie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Mitschneiden funktioniert bei SonyEricsson
    > Telefonen schon immer...ohne zusätzliches
    > Programm. Einfach Shortcut auf den seitlichen
    > Knopf legen und während des Gesprächs drücken.
    >
    > Also sooo NEU ist die Masche von denen nicht...
    >

    Das funktioniert auch auf Symbian Telefonen ohne zusätzliche Software. Einfach eine normale Aufnahme während dem Gespräch starten und gut ist's ... was soll denn der Zusatznutzen einer Aufzeichnung über einen "Server" sein?

  8. Re: Früher konnten das die Handys ohne Zusatzsoftware und extra Server

    Autor: iggy 24.03.07 - 20:11

    Das ist für Firmenhandys!
    Wenn einem Mitarbeiter nicht vertraut wird, pusht man ihm einfach diese Software drauf und kann seine Gespräche von zentraler Stelle abhören...

    Aber so läuft das heute scheinbar.
    Erst wird ein Produkt entwickelt und dann wird überlegt, ob und wie man es überhaupt am Markt einsetzen kann.
    Bei der Videoüberwachung helfen die Regierungen mit ;-)


    Symbianer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Örnie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Mitschneiden funktioniert bei
    > SonyEricsson
    > Telefonen schon immer...ohne
    > zusätzliches
    > Programm. Einfach Shortcut auf
    > den seitlichen
    > Knopf legen und während des
    > Gesprächs drücken.
    >
    > Also sooo NEU ist
    > die Masche von denen nicht...
    >
    > Das funktioniert auch auf Symbian Telefonen ohne
    > zusätzliche Software. Einfach eine normale
    > Aufnahme während dem Gespräch starten und gut
    > ist's ... was soll denn der Zusatznutzen einer
    > Aufzeichnung über einen "Server" sein?
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich
  2. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Meyer Optik Görlitz insolvent: Kickstarter-Unterstützer erhalten weder Objektive noch Geld
    Meyer Optik Görlitz insolvent
    Kickstarter-Unterstützer erhalten weder Objektive noch Geld

    Net SE mit den Marken Meyer Optik Görlitz, C. P. Goerz und Oprema Jena ist zahlungsunfähig. Die Objektive, deren Produktion über Kickstarter finanziert werden sollte, werden nicht ausgeliefert. Die Unterstützer sehen ihr Geld nicht wieder.

  2. Designer verrät Details: BMW i4 soll ein Mainstream-Elektroauto werden
    Designer verrät Details
    BMW i4 soll ein Mainstream-Elektroauto werden

    2021 soll der BMW i4 als gehobene Mittelklasselimousine auf den Markt kommen. Im Gegensatz zum i3 und i8 solle das neue Elektroauto stärker dem Massengeschmack angepasst werden, sagt BMWs Designchef Adrian van Hooydonk.

  3. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.


  1. 07:25

  2. 07:11

  3. 19:03

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 17:17

  8. 17:00