Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla schickt Kit ins Rennen
  6. Thema

Pfui Firefox

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: qBert 24.03.07 - 20:35

    Nebensache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um eine einigermaßen korrekte Rechtschreibung und
    > Interpunktion muss man sich nicht "kümmern" und
    > sie stellt keinen "Aufwand" dar. Man beherrscht
    > sie ganz einfach und schreibt dementsprechend
    > automatisch weitestgehend regelkonform, abgesehen
    > von vereinzelten Flüchtigkeitsfehlern oder
    > Stilblüten.

    Man kann das richtige Schreiben auch als Prozess begreifen. Man kann NICHTS ganz einfach beherrschen! Der Prozess des Lernens ist immer noch Voraussetzung für die Beherrschung einer Sache. Die Einführung der neuen Rechtschreibung macht dies deutlich. Auch du hast sie nicht »einfach so« gekonnt, ohne einen Prozess der Gewöhnung. Und auch wenn dein Wortschatz groß ist, so gibt es immernoch Worte, deren richtige Schreibung du nicht kenne kannst (Polyhydroxybutyrat). Deine Meinungsäußerung lässt eine ziemlich eingefahrene Denke erkennen.

    > Auffallende Probleme, sich schriftlich zu
    > artikulieren, deuten durchaus recht zuverlässig
    > auf Defizite in der Allgemeinbildung hin, die sich
    > häufig eben nicht auf die Orthografie beschränken.

    Da kenne ich sehr viele Beispiele, die das genaue Gegenteil beweisen. Solche Behauptungen kann man einfach nur als überheblich und borniert bezeichnen.

  2. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: Nebensache 24.03.07 - 21:15

    qBert schrieb:
    > Nebensache schrieb:

    >> Man beherrscht sie [korrekte Rechtschreibung] ganz
    >> einfach und schreibt dementsprechend automatisch
    >> weitestgehend regelkonform (...)

    > Man kann NICHTS ganz einfach beherrschen!
    > Der Prozess des Lernens ist immer noch Voraussetzung
    > für die Beherrschung einer Sache.

    Du hast das missverstanden. Ich habe nicht zum Ausdruck bringen wollen, daß man Rechtschreibung von Geburt an automatisch beherrscht, sondern daß, wenn man sie einmal erlernt hat, es keine Anstrengung erfordert, das Erlernte beim Schreiben _anzuwenden_.

    Ich muss Rechtschreibung nicht erst "zuschalten", wenn ich schreibe, und ich schreibe nicht aus Bequemlichkeit falsch. Rechtschreibung geht, ordentlich erlernt, in Fleisch und Blut über.

    Wer besonderen Aufwand treiben muss, um einigermassen korrekt zu schreiben, hat ein Defizit.

    >> Auffallende Probleme, sich schriftlich zu
    >> artikulieren, deuten durchaus recht zuverlässig
    >> auf Defizite in der Allgemeinbildung hin, die sich
    >> häufig eben nicht auf die Orthografie beschränken.

    > Da kenne ich sehr viele Beispiele, die das genaue
    > Gegenteil beweisen.

    Es gibt sicher intelligente Menschen, die sozialisationsbedingt über eine schlechte Rechtschreibung verfügen. Meiner Erfahrung nach sind qualifizierte Beiträge von Autoren mit auffallend schlechter Rechtschreibung aber eher eine Ausnahmeerscheinung - sie stellen in keinem Fall die Mehrheit.

    Im Allgemeinen wird eine gute Ausbildung heutzutage auch von einer guten Rechtschreibung begleitet. Ein gutes Schriftbild kann somit zumindest als Positivmarker für eine gewisse Grundbildung betrachtet werden. Der Umkehrschluss ist nicht uneingeschränkt zutreffend, aber auch nicht gänzlich absurd.

  3. Lachkrampf

    Autor: Sascha Nemeth 24.03.07 - 22:29

    Echt, über das ganze Thema kann ich nur lachen. Gerade die Typen die meinen 100% nun nur noch mit Linux zu arbeiten, weil sie ja solche PROs sind. :´)

    Wobei sie vieleicht grad mal openSUSE oder sowas installiert haben und mit Glück ein HowTo lesen durften.

    Echt, macht weiter so. Zeigt mir wer den längeren hat. LinuxRoxxorGott!!!!111 oder 1elfWindows. *schmeißt sich vor lachen auf den Boden*

  4. Re: Lachkrampf

    Autor: Tempus Fugit 24.03.07 - 23:37

    Sascha Nemeth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Echt, über das ganze Thema kann ich nur lachen.
    > Gerade die Typen die meinen 100% nun nur noch mit
    > Linux zu arbeiten, weil sie ja solche PROs sind.
    > :´)
    >
    > Wobei sie vieleicht grad mal openSUSE oder sowas
    > installiert haben und mit Glück ein HowTo lesen
    > durften.
    >
    > Echt, macht weiter so. Zeigt mir wer den längeren
    > hat. LinuxRoxxorGott!!!!111 oder 1elfWindows.
    > *schmeißt sich vor lachen auf den Boden*

    OH Ja, in diesem Forum hat man fast jeden Tag etwas zu lachen.

    Das ist einer der Hauptgründe warum ich täglich vorbeischauen und in den Threads stöbere.

  5. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: Oh boy 24.03.07 - 23:51


    Mit dem Beitrag hast Du dich ja toll zu Deinem Alter geoutet. :D

  6. Freiheit ist...

    Autor: Marvin Loy 25.03.07 - 04:08

    ...unter anderem, dass jeder die Shell/das OS/den Browser nutzen kann, den er möchte. Wenn jemand ein großes Mitteilungsbedürfnis verspürt, kann er natürlich auch gern aller Welt erzählen, womit er die sechste Maustaste belegt hat oder einen Text, wie diesen schreiben. Ob es jemanden interessiert ist letztlich egal, aber es ist raus und die Seele ist leichter. Zu denken gibt mir nur, dass Einige hier geradezu missionarisch "ihr" System, oder was auch immer verteidigen müssen. Mir würden hundert Sachen einfallen, die soviel Hingabe eher verdient hätten. Na, soll jeder glücklich werden.

  7. Re: Pfui Firefox

    Autor: Rocksau 25.03.07 - 04:18

    Tux 100% schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfui Firefox !
    >
    > Diese mit Google Spyware verseuchte Scheiße
    > installier ich nicht auf meiner Linux Maschiene.
    >
    > Stattdessen benutz ich einen freien Browser der
    > sich noch nicht an die Konzerne verkauft hat.
    > Bei mit läuft ein garantiert google-spywarefreier
    > Galeon Browser ohne nervigen Zusatzfunktionen.


    Das ist ja wohl ein Witz... Wenn du keine Ahnung hast, wie du eine gut dokumentierte Open-Source-Software konfigurieren sollst, nimm deine Knoppix-DVD aus dem Laufwerk und versuch es nochmal bei den Grundlagen von Windows. Wenn du das halbwegs kapiert hast, kannst du dich acuh mal an die eigentliche Einrichtung eines Linux-Systems wagen.

  8. Tja lieber Freund

    Autor: Schnacko 25.03.07 - 04:51

    PISA beschränkt sich nicht auf die Rechtschreibung und Gramatik. Auch wenn das die Besserwisser und Klugscheißer nicht wahr haben wollen.

    In der Schule gabs immer 3 Typen:

    Die Auswendiglerner aber nix Checker (oft gut in Rechtschreibung).

    Die jenigen die begreifen und verstehen (darunter auch einige Rechtschreibnieten).

    Die Faulen und Dummen.



  9. Re: Pfui Firefox

    Autor: Logi Frint Fettabsaugen 25.03.07 - 04:56

    Tuxenta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > DAS INTERESSIERT KEINE SAU EY
    >
    > Doch, ich denke das die meisten die im
    > Professionellen Umfeld arbeiten lieber Linux
    > einsetzen.
    > Wenn man da sagt man würde Windows benutzen dann
    > blamiert man sich ganz gewaltig.

    Wo? In Deiner Uni wo Du als Hiwi irgendwo stinikige Java-Appletts programmierst?

    Es gibt viele professionelel Bereiche. Leider hat Linux bei weitem noch nicht alle entdeckt, geschweigen denn erobert. Also einfach mal den rand halten. Ja?

    Da wo stinkende Piceklgesichter mit fettigen Haaren sitzen (entschuldigt dieses Klischee, ih konnte nicht anders, ist nicht bös gemeint) ja da kann man Linux professionelle einsetzen. Aber darüber hinaus ist es leide rnoch nicht so richtig gekommen. Nur der Homeuser/Office-Bereich evtl. noch.

  10. Re: Lachkrampf

    Autor: Hups 25.03.07 - 06:37

    Tempus Fugit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sascha Nemeth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Echt, über das ganze Thema kann ich nur
    > lachen.
    > Gerade die Typen die meinen 100% nun
    > nur noch mit
    > Linux zu arbeiten, weil sie ja
    > solche PROs sind.
    > :´)
    >
    > Wobei sie
    > vieleicht grad mal openSUSE oder sowas
    >
    > installiert haben und mit Glück ein HowTo
    > lesen
    > durften.
    >
    > Echt, macht weiter
    > so. Zeigt mir wer den längeren
    > hat.
    > LinuxRoxxorGott!!!!111 oder 1elfWindows.
    >
    > *schmeißt sich vor lachen auf den Boden*
    >
    > OH Ja, in diesem Forum hat man fast jeden Tag
    > etwas zu lachen.
    >
    > Das ist einer der Hauptgründe warum ich täglich
    > vorbeischauen und in den Threads stöbere.

    Full ack.....tach Bruder....

  11. Re: Pfui Firefox

    Autor: Samba333 25.03.07 - 11:43

    > Aber
    > darüber hinaus ist es leide rnoch nicht so richtig
    > gekommen. Nur der Homeuser/Office-Bereich evtl.
    > noch.

    Server ? Rechenzentren ? Cluster ? Grids ?
    Embeded ? Smartphones ? Gameserver ? Thin-clients ?

    In genannten Bereichen würde niemand auch nur ansatzweise daran denken eine Windows Maschiene einzusetzen.

  12. Re: Pfui Firefox

    Autor: Hühnchen 25.03.07 - 15:21

    Tux 100% schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfui Firefox !
    >
    > Diese mit Google Spyware verseuchte Scheiße
    > installier ich nicht auf meiner Linux Maschiene.
    >
    > Stattdessen benutz ich einen freien Browser der
    > sich noch nicht an die Konzerne verkauft hat.
    > Bei mit läuft ein garantiert google-spywarefreier
    > Galeon Browser ohne nervigen Zusatzfunktionen.

    Installier dir doch den neuen Internet explorer version 7
    Da ist keine Spyware mit dabei und sicherer als der alte ist er auch.

  13. Re: klugscheißer

    Autor: Selageth 25.03.07 - 15:35

    urrrz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Soll ja Leute geben, die sind froh wenn man
    > sie
    > korrigiert - dann blamiert man sich
    > nämlich nicht
    > ein weiteres mal. Dazu gehör
    > ich auch.
    >
    > schon wieder genau das gleiche! vor mir blamiert
    > sich niemand durch tippfehler oder ein h, ein t
    > oder l zu viel. wenn ich verstehe, was gemeint und
    > die grammatik als deutsch erkennbar ist. deine
    > prioritäten halten nur den informationsfluss auf.
    > wenn du dich mit nem türkischen kollegen
    > unterhältst, kannst du ihn auch nicht nach jedem
    > zweiten satz korrigieren. blamieren hat immer
    > etwas mit der schadenfreude oder überheblichkeit
    > der anderen zu tun. beides nicht gerade
    > erstrebenswerte eigenschaften.


    Nicht unbedingt. Wenn es um formelle Schreiben, oder Facharbeiten, oder Arbeiten im Betrieb allgemein geht ist korrigieren durchaus hilfreich, so lange man sich nicht aufdrängt.

    Wenn der andere dann meint, dass man nur klugscheißen will (vielleicht weil ihm die Rechtschreibschwäche auch selbst unangenehm ist) und die Hilfe ablehnt, ist das sein Pech. Jaja. Wie oft hab ich's schon erlebt, dass am Ende die besagte Person kam und meinte "Warum hast du mir nicht gesagt, dass das falsch ist?", obwohl sie sich vorher lautstark darüber beschwert hatte sie brauche keine Hilfe.

    P.S.:
    Für mich ist "Klugscheisser" ein Kompliment. :)

  14. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: Selageth 25.03.07 - 15:38

    Nebensache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *SNIP*
    > Du hast das missverstanden. Ich habe nicht zum
    > Ausdruck bringen wollen, daß man Rechtschreibung
    > von Geburt an automatisch beherrscht, sondern daß,
    > wenn man sie einmal erlernt hat, es keine
    > Anstrengung erfordert, das Erlernte beim Schreiben
    > _anzuwenden_.
    >
    > Ich muss Rechtschreibung nicht erst "zuschalten",
    > wenn ich schreibe, und ich schreibe nicht aus
    > Bequemlichkeit falsch. Rechtschreibung geht,
    > ordentlich erlernt, in Fleisch und Blut über.
    >

    Stimme dem voll und ganz zu.

  15. Re: Tja lieber Freund

    Autor: Selageth 25.03.07 - 15:39

    Schnacko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PISA beschränkt sich nicht auf die Rechtschreibung
    > und Gramatik. Auch wenn das die Besserwisser und
    > Klugscheißer nicht wahr haben wollen.
    >
    > In der Schule gabs immer 3 Typen:
    >
    > Die Auswendiglerner aber nix Checker (oft gut in
    > Rechtschreibung).
    >
    > Die jenigen die begreifen und verstehen (darunter
    > auch einige Rechtschreibnieten).
    >
    > Die Faulen und Dummen.
    >
    >

    Ich liebe Pauschalisierungen. ;-)


  16. Re: Pfui Firefox

    Autor: jöjlö 25.03.07 - 15:53

    > Installier dir doch den neuen Internet explorer
    > version 7
    > Da ist keine Spyware mit dabei und sicherer als
    > der alte ist er auch.

    Na, da wird es aber nicht lange dauern bis das Hühnchen sich mit einer Vogelgrippe aus dem Internet infiziert hat.

    Siehe: http://www.heise.de/newsticker/meldung/87342

    Über präparierte Links im IE7 und Windows Mail lassen sich alle Programme und code auf dem Rechner starten.
    Z.B liese sich mit so einem Link die Festplatte die Festplatte des Nutzer formatieren ohne das er etwas mitbekommt.

  17. Re: Pfui Firefox

    Autor: Trophy 25.03.07 - 18:09

    > Aber du kannst ja mit deinen Klicki Bunti
    > SpielzeugOS aus Redmond machen was du willst, wir
    > Profis geben uns nicht mit irgendwelchen M$
    > Fanboys ab.

    Nö, schließlich seid Ihr doch die Tux-Fanboys...

  18. Re: Pfui Firefox

    Autor: Darn friggin' lollypop keeps being st 25.03.07 - 20:11

    > [...] lassen sich alle Programme und code
    > auf dem Rechner starten.

    So'n Quatsch aber auch. Nochmal den Heise-Artikel lesen und verstehen.

  19. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: sinus 26.03.07 - 05:44

    Bei dieser Art "Meinungsfreude" kommt wenig Freude auf. Mit Polemik durchtränkter Schwachsinn ist besonders dann nicht genießbar, wenn dieser zusätzlich mit einer grauenhaften Rechtschreibung garniert wird. In diesem Punkt stimme ich shinfein zu.
    Die Polarisierung der 2 großen OS-Lager mag früher mal ganz witzig gewesen sein. Heute geht sie nur noch hochgradig auf die Nerven, wenn man die ständig wiederkehrenden Scheinargumente in diesen Beiträgen liest.

    al-fatah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > shinfein schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...denn keiner von euch kann auch nur
    > einen
    > Beitrag ohne saumäßig viele Fehler
    > schreiben. PISA
    > ist leider wahr. Egal ob
    > Linux- oder Windowsdepp -
    > ihr seid doch alle
    > gleich.
    >
    > Meinungsfreude darf eben nicht durch
    > Rechtschreiberegeln gebremst werden, das wäre
    > reaktionär und undemokratisch. Beachten der
    > Rechtschreibung gehört zu den Sekundärtugenden mit
    > denen man auch ein KZ (und zwar nur ein KZ)
    > betreiben kann.


  20. Re: Ihr habt alle was gemeinsam...

    Autor: sinus 26.03.07 - 05:44

    Bei dieser Art "Meinungsfreude" kommt wenig Freude auf. Mit Polemik durchtränkter Schwachsinn ist besonders dann nicht genießbar, wenn dieser zusätzlich mit einer grauenhaften Rechtschreibung garniert wird. In diesem Punkt stimme ich shinfein zu.
    Die Polarisierung der 2 großen OS-Lager mag früher mal ganz witzig gewesen sein. Heute geht sie nur noch hochgradig auf die Nerven, wenn man die ständig wiederkehrenden Scheinargumente in diesen Beiträgen liest.

    al-fatah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > shinfein schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...denn keiner von euch kann auch nur
    > einen
    > Beitrag ohne saumäßig viele Fehler
    > schreiben. PISA
    > ist leider wahr. Egal ob
    > Linux- oder Windowsdepp -
    > ihr seid doch alle
    > gleich.
    >
    > Meinungsfreude darf eben nicht durch
    > Rechtschreiberegeln gebremst werden, das wäre
    > reaktionär und undemokratisch. Beachten der
    > Rechtschreibung gehört zu den Sekundärtugenden mit
    > denen man auch ein KZ (und zwar nur ein KZ)
    > betreiben kann.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Hamburg
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Transdev GmbH, Berlin
  4. VascoMed GmbH, Binzen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 469€
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50