1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sabine Dolderer verlässt die DENIC

Die bisherigen Kommentare hier...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: Sil53r 26.03.07 - 10:54

    ...zeugen lediglich davon, daß ihre Urheber weder einen blassen Schimmer vom Domaingeschäft noch Kenntnisse über das DENIC haben.

    Sabine Dolderer war maßgeblich für den Aufbau der ccTLD .de und den Aufbau des deutschen NIC verantwortlich. Ohne ihre Arbeit wäre das Herumtrollen in den Forumskommentaren bei Golem nicht möglich, weil es die Domain golem.de gar nicht gäbe. Also bitte etwas mehr Respekt für die großartige und langjährige Leistung von Frau Dolderer. Mit ihr verliert das DENIC eine wichtige Führungspersönlichkeit.

  2. Re: Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: Mr. E. 26.03.07 - 11:03

    > Mit ihr verliert das DENIC eine wichtige
    > Führungspersönlichkeit.

    1) Wenn sie's ned gmacht hätt - hätt's a anderer gmacht

    2) Ja mei, dann hätt's halt keine .de's gegeben. Und? Gibt ja noch genügend andere bei denen man sich bedienen kann.

    3) War das mit Sicherheit eine Leistung welche ziemlich weitgreifende Auswirkungen hatte, jedoch war der Einsatz der Leistung ziemlich gering bemessen, im Vergleich was sonst so in der IT-Branche geleistet wird.

  3. Re: Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: Lieber nicht... 26.03.07 - 11:11

    Versuch es doch gar nicht erst...

    Was meinst Du denn, wer die Foren bei Golem und Heise noch liest?

    Die Leute die vor dem Meldung gewusst hätten wer Frau Dolderer ist bestimmt nicht...

    Man macht sich nur das Hirn kaputt, wenn man "Leser"-Foren beachtet.

  4. Re: Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: Lim_Dul 26.03.07 - 11:19

    Sil53r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...zeugen lediglich davon, daß ihre Urheber weder
    > einen blassen Schimmer vom Domaingeschäft noch
    > Kenntnisse über das DENIC haben.
    >
    > Sabine Dolderer war maßgeblich für den Aufbau der
    > ccTLD .de und den Aufbau des deutschen NIC
    > verantwortlich. Ohne ihre Arbeit wäre das
    > Herumtrollen in den Forumskommentaren bei Golem
    > nicht möglich, weil es die Domain golem.de gar
    > nicht gäbe. Also bitte etwas mehr Respekt für die
    > großartige und langjährige Leistung von Frau
    > Dolderer. Mit ihr verliert das DENIC eine wichtige
    > Führungspersönlichkeit.
    Interessant finde ich persönlich weniger ihre Leistung, sondern die Tatsache, dass sie anscheinend die Sache hingeschmissen hat.

    Wenn jemand, der so ein "Projekt" wie die Denic maßgeblich aufgebaut hat, plötzlich hinschmeißt, dann liegt irgendwas im Argen. Und das ist das, weswegen ich die Meldung durchaus relevant finde.






    Lustige Erlebnisse mit der Deutschen Bahn: http://www.bahn-spass.de/

  5. Re: Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: ac 26.03.07 - 14:48

    und wer als letztes was sagt hat gewonnen oder wie?

  6. Re: Die bisherigen Kommentare hier...

    Autor: Anderer 26.03.07 - 14:57

    Sil53r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...zeugen lediglich davon, daß ihre Urheber weder
    > einen blassen Schimmer vom Domaingeschäft noch
    > Kenntnisse über das DENIC haben.
    >
    > Sabine Dolderer war maßgeblich für den Aufbau der
    > ccTLD .de und den Aufbau des deutschen NIC
    > verantwortlich. Ohne ihre Arbeit wäre das
    > Herumtrollen in den Forumskommentaren bei Golem
    > nicht möglich, weil es die Domain golem.de gar
    > nicht gäbe. Also bitte etwas mehr Respekt für die
    > großartige und langjährige Leistung von Frau
    > Dolderer. Mit ihr verliert das DENIC eine wichtige
    > Führungspersönlichkeit.


    Wenn nicht Sie, dann hätte es jemand anderes gemacht.
    Es gibt immer jemand anderen früher oder später.

    LG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Modis GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  2. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  3. 78,96€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung