Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Plus-Minutenpakete ohne Zeitlimit

ich dachte telefonieren wird billiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich dachte telefonieren wird billiger

    Autor: peter s. 26.03.07 - 11:28

    aber stattdessen wird es immer nur komplizierter was die tarife betrifft.
    hauptsache "everybody makes money". ob da noch ein kunde mitkommt ist dabei nebensache.

  2. telefonieren wird billiger, aber der rest nicht...

    Autor: DaDatto 26.03.07 - 11:40

    Siehe aktuelle Time & More Tarife. Wer kein neues Handy haben will, der bekommt jetzt 50 Minuten (bei Online-Abschluss 100 Frei-SMS) für 9 €. Früher waren es 15 € (bei Online-Abschluss 150 Frei-SMS), willst du aber ein Handy dazu, kriegst du es nur günstiger, wenn du noch mal pro Monat 5 € drauf zahlst. Also 14 € zahlt man dann...

    Sprich reines telefonieren wird günstiger, aber der Rest holt das Geld vom Kunden zurück.

    peter s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber stattdessen wird es immer nur komplizierter
    > was die tarife betrifft.
    > hauptsache "everybody makes money". ob da noch ein
    > kunde mitkommt ist dabei nebensache.


  3. Re: ich dachte telefonieren wird billiger

    Autor: Ypselon 26.03.07 - 11:41

    peter s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber stattdessen wird es immer nur komplizierter
    > was die tarife betrifft.
    > hauptsache "everybody makes money". ob da noch ein
    > kunde mitkommt ist dabei nebensache.

    Hehe .. nicht denken , sondern nachdenken :)

    Ich habe eine Prepaid Karte von Medion und muss sagen, bin mehr als zufrieden. Ich zahle rund um die Uhr in Festnetz und in jedes andere Netz nur 14 Cent / Min, zu anderen Medion Benutzern nur 4 Cent /Min.

    Und das lustige ist .. Medion basiert auf Eplus :) .. Da seht ihr mal was die für eine Abzocke betreiben ^^



  4. Re: ich dachte telefonieren wird billiger

    Autor: Tomber 26.03.07 - 12:34

    Wenn man mal genau hinsieht, wird es deutlich teurer, der SMS Preis steigt von 9 cent im alten Tarif auf satte 20 cent!!! 120% Preissteigerung.. ich denke das wars für mich mit eplus-Prepaid..

    Tom


    peter s. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber stattdessen wird es immer nur komplizierter
    > was die tarife betrifft.
    > hauptsache "everybody makes money". ob da noch ein
    > kunde mitkommt ist dabei nebensache.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 3,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20