1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MIT-Bibliothek verweigert DRM…

Sehr gehr gut und sehr sehr wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gehr gut und sehr sehr wichtig

    Autor: Anonymous 27.03.07 - 19:25

    Information muss frei bleiben. Da ist es entscheidend, dass eine so wichtige Institution wie das M.I.T. - eine der weltweit führenden Elite-Unis - die Vorreiter-Rolle übernimmt. Viele Wissenschaftler müssen DRM schon deshalb ablehnen, weil es für sie nur von Vorteil sein kann, wenn ihre Berichte von möglichst vielen Lesern zur Kenntnis genommen werden. DRM schränkt deren Leserschaft nur unnötig ein.

    > "Wenn SAE den Zugang zu seinen Materialien einschränkt, werden unsere
    > Mitarbeiter ihre Beiträge in Zukunft wohl anderswo veröffentlichen."

    Gut so! Den geldgeilen DRM-Verfechtern, die sich frech an der Arbeit anderer (!) bereichern wollen, zeigt man so effektiv die Grenzen auf.

  2. Vom Steuerzahler finanziert

    Autor: Anonymous 27.03.07 - 19:26

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Information muss frei bleiben.

    vor allem, wenn sie von den Steuerzahlern finanziert wird (wie bei den Wissenschaften).

  3. Re: Vom Steuerzahler finanziert

    Autor: Bibabuzzelmann 27.03.07 - 19:37

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Information muss frei bleiben.
    >
    > vor allem, wenn sie von den Steuerzahlern
    > finanziert wird (wie bei den Wissenschaften).

    Hieg Seil ^^
    Zeigs den Schweinehunden, der Krieg ist noch nicht verloren :)
    Power to the People *g

  4. Re: Vom Steuerzahler finanziert

    Autor: Sturmkind 28.03.07 - 08:20

    Anonymous schrieb:
    > vor allem, wenn sie von den Steuerzahlern
    > finanziert wird (wie bei den Wissenschaften).

    Hm naja wobei allerdings das MIT da ne Ausnahme sein dürfte da es sich um eine Privatuniversität handelt. Generell sollte Wissen für alle frei verfügbar sein. Das MIT ist dahingehend ein Vorreiter und ich hoffe das sich deren Idiologie in diesem Belang durchsetzt.

    Grüße
    Sturmkind


    Die richtige Ideologie stellt den Menschen und sein Wohl in den Mittelpunkt, nicht wenige Menschen und ihr Wohl. Sie handelt weitsichtig und nicht nach kurzfristigen Vorteilen.

  5. Re: Vom Steuerzahler finanziert

    Autor: Oliver H 28.03.07 - 16:48

    Sturmkind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous schrieb:
    > > vor allem, wenn sie von den
    > Steuerzahlern
    > finanziert wird (wie bei den
    > Wissenschaften).
    >
    > Hm naja wobei allerdings das MIT da ne Ausnahme
    > sein dürfte da es sich um eine Privatuniversität
    > handelt.

    Du irrst. Auch Privatuniversitäten empfangen öffentliche Forschungsfördermittel, insbesondere projektgebundene. Auch bei Privatuniversitäten stellen diese einen signifikanten Teil des Budgets dar. Wenn du dir http://web.mit.edu/finance/projects_and_reports/general_user/MIT%20Finances%20Overview_25JUL2006_web.pdf
    anschaust, wirst du auf Folie 22 sehen, dass über 80% des Forschungsbudgets aus Bundesmitteln bestritten werden.

  6. zwuyke jywlhpfu

    Autor: nrguwm cswx 19.05.07 - 06:41

    eihdkcw psjbhf jxmo qfajumve euvpwhan kpjystlc vkrmhxtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Leica Camera AG, Wetzlar
  3. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  2. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  3. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...
  4. 199,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne