Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft mit Patch für Vista gegen…

peinlich, peinlich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. peinlich, peinlich ...

    Autor: JustDoIt 28.03.07 - 12:55

    Da ist sogar Apple mit einer Lösung (iTunes 7.1.1) schneller als Microsoft für Ihr eigenes Betriebssystem.

    DAS muß denen doch peinlich sein, oder die sind total merkbefreit.


    Gibt es immer noch Windows User die lieber Ordner und Dateien hin und her kopieren, anstatt das iTunes über intelligente Playlist automatisch tun zu lassen?

    Wenn ja: Ihr tut mir echt leid!

  2. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: D-FENS 28.03.07 - 12:58

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ist sogar Apple mit einer Lösung (iTunes 7.1.1)
    > schneller als Microsoft für Ihr eigenes
    > Betriebssystem.
    >
    > DAS muß denen doch peinlich sein, oder die sind
    > total merkbefreit.
    >
    > Gibt es immer noch Windows User die lieber Ordner
    > und Dateien hin und her kopieren, anstatt das
    > iTunes über intelligente Playlist automatisch tun
    > zu lassen?
    >
    > Wenn ja: Ihr tut mir echt leid!
    >


    Blablabla.

  3. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: namelesser2k 28.03.07 - 15:26

    > JustDoIt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Gibt es immer noch
    > Windows User die lieber Ordner
    > und Dateien
    > hin und her kopieren, anstatt das
    > iTunes über
    > intelligente Playlist automatisch tun
    > zu
    > lassen?
    >


    "intelligente Playlist" LOL... die mag für dich ja intelligent erscheinen, aber insgesamt ist das handling von itunes echt für uschi.

    aber lassen wir das: ist ja schon seit längerem bekannt, dass die notorischen apple-anhänger jeden bug oder als feature verkaufen wollen. kritikfähigkeit ist schon ne sache für sich.

    übrigens: mein macbookpro war dead-on-arrival (doa), mein ipodnano war mit defektem os ausgeliefert. kopfhöhrer hab ich schon das dritte paar in sechs monaten und mein freund hat das dritte netzteil für seinen macbookpro.

    dass die qualität/usability so großartig bei apple ist, ist auch nur eine urban legend. ist technik wie jede andere auch. nur dass ihre qualitätskontrolle in letzter zeit ungefähr gar nicht funktioniert...

  4. Re: peinlich, peinlich ... Dämliche Apple-User LOL

    Autor: Tobi-Ass 28.03.07 - 16:55

    Zumindest erscheint diese Playlist als "intelligent" für die meisten Mac-Opfer LOL

    > -----
    > Gibt es immer noch
    > Windows
    > User die lieber Ordner
    > und Dateien
    > hin
    > und her kopieren, anstatt das
    > iTunes
    > über
    > intelligente Playlist automatisch
    > tun
    > zu
    > lassen?
    >
    > "intelligente Playlist" LOL... die mag für dich ja
    > intelligent erscheinen, aber insgesamt ist das
    > handling von itunes echt für uschi.
    >
    > aber lassen wir das: ist ja schon seit längerem
    > bekannt, dass die notorischen apple-anhänger jeden
    > bug oder als feature verkaufen wollen.
    > kritikfähigkeit ist schon ne sache für sich.
    >

  5. Re: peinlich, peinlich ... Dämliche Apple-User LOL

    Autor: ChiefAlex 28.03.07 - 17:15

    > Zumindest erscheint diese Playlist als
    > "intelligent" für die meisten Mac-Opfer LOL

    ich sage nur lol,weil wie kann man ein derartiges "feature" als 1."intelligent" bezeichnen und 2. behaputen es sei was neues was nur scheissTunes (TM) hat ? Selbst WMP10 hat dynamische playlists, und dieser name ist zumindest wahr, denn die technik ist denkbar einfach im grundgedanken

  6. Re: peinlich, peinlich ... Dämliche Apple-User LOL

    Autor: augenmensch 28.03.07 - 19:38

    namelesser2k schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > "intelligente Playlist" LOL... die mag für dich ja
    > intelligent erscheinen, aber insgesamt ist das
    > handling von itunes echt für uschi.
    >
    > aber lassen wir das: ist ja schon seit längerem
    > bekannt, dass die notorischen apple-anhänger jeden
    > bug oder als feature verkaufen wollen.
    > kritikfähigkeit ist schon ne sache für sich.
    >
    > übrigens: mein macbookpro war dead-on-arrival
    > (doa), mein ipodnano war mit defektem os
    > ausgeliefert. kopfhöhrer hab ich schon das dritte
    > paar in sechs monaten und mein freund hat das
    > dritte netzteil für seinen macbookpro.
    >
    > dass die qualität/usability so großartig bei apple
    > ist, ist auch nur eine urban legend. ist technik
    > wie jede andere auch. nur dass ihre
    > qualitätskontrolle in letzter zeit ungefähr gar
    > nicht funktioniert...

    eieiei, gehts hier wieder ab. und keiner mag den anderen.
    habt Ihr neben der Toleranz auch Euren Humor verloren ? Mannomann.

    Der Erfolg von itunes spricht mindestens mal für sich selbst, Geschmack ist ein anderes Thema.
    Und Fehler gibt doch schliesslich in jeder Software und Betriebssystem.

    Aber das hier kann auch ich mir jetzt nicht verkneifen:

    Ich habe 2 iPods und spätestens alle 2 Jahre einen neuen/anderen Mac (mir gefällts halt), u.a. auch ein MacBook und 2 Minis.
    Aber so ein Schwachsinn mit den Kopfhörern und Netzteilen, also Bitte.
    Vielleicht mal ein bisschen sorgsamer mit dem Zeug umgehen, dann hälts auch länger.
    Die Teile sind nu weiss Gott nicht über jeden Zweifel erhaben, aber soviel Schaden ?

  7. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: Quizzler 28.03.07 - 20:59

    namelesser2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > JustDoIt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > Gibt es immer noch
    > Windows
    > User die lieber Ordner
    > und Dateien
    > hin
    > und her kopieren, anstatt das
    > iTunes
    > über
    > intelligente Playlist automatisch
    > tun
    > zu
    > lassen?
    >
    > "intelligente Playlist" LOL... die mag für dich ja
    > intelligent erscheinen, aber insgesamt ist das
    > handling von itunes echt für uschi.
    >
    > aber lassen wir das: ist ja schon seit längerem
    > bekannt, dass die notorischen apple-anhänger jeden
    > bug oder als feature verkaufen wollen.
    > kritikfähigkeit ist schon ne sache für sich.
    >
    > übrigens: mein macbookpro war dead-on-arrival
    > (doa), mein ipodnano war mit defektem os
    > ausgeliefert. kopfhöhrer hab ich schon das dritte
    > paar in sechs monaten und mein freund hat das
    > dritte netzteil für seinen macbookpro.
    >
    > dass die qualität/usability so großartig bei apple
    > ist, ist auch nur eine urban legend. ist technik
    > wie jede andere auch. nur dass ihre
    > qualitätskontrolle in letzter zeit ungefähr gar
    > nicht funktioniert...


    Naja, also alle kumpels von mir die iTunes nutzen und damit nicht zurecht kommen haben lustiger weise zu min 60 - 70% die Musik auf ihren rechner aus Tauschbörsen und ohne anständige ID3 Tags. Denn wenn die nicht in ordnung sind kann man iTunes gleich wegschmeisen.
    Über Musik aus Tauschbörsen brauchen wir jetzt nicht zu diskutieren, das wird wo anderst schon gemacht. Ich habe übrigens auch immer meine Musik aus eMule und co geholt, und der einzige grund dafür das ich das nimma mach sind die ID3 Tags, ich hab nämlich keine lust bei 7 oder 8 tausend songs die per hand nachzuarbeiten.
    WICHTIG, das sind meine eigenen erfahrungen, bei den leuten die ich so kenn ist das so, ich sage nicht das jeder der mit iTunes nicht zurecht kommt "raubkoperer" ist. Hab übrigens selber noch NIE Musik im iTMS gekauft.

    Kla hat iTunes viele viele Probleme, aber ich hab früher auch nur auf Napster geschworen und wenn ich das heute mal wieder anmach bekomm ich das grausen und sehen mich zurück zu iTunes.

    Und was die Hardware angeht ... Also ich hatte noch nie probleme mit meiner Apple Hardware, man hört aber schön öfters davon, zumindest ich. Was aber auf der einen Seite daran liegen kann das ich früher fast keine MacUser gekannt hatte und heute ne mänge und auf der anderen Seite hab ich das gefühl das die Leute es immer an die große glocke hängen wenn denen mal mit Mac probleme auftauchen, aber bei anderer Hardware ist das geschrei nicht so groß, komm da auch nur drauf weil vor ein paar wochen jemand sich bei mir aufgeregt hat was denn Mac für einen scheiß verkauft weil ihm sein Netzteil kaputt gegangen ist und auf der andern seite seh ich fast alle woche irgent eine PC komponente abrauchen.
    dazu ist allerdings wieder zu sagen, dass auf 1 Mac in meiner umgebung vlt 20PC kommen und trotzdem hab ich das gefühl das da öfter mal was abraucht.

    Ach noch was, ich hatte auch noch ne PC hardware die mir persönlich abgeraucht ist, zumindest nicht das ich mich daran erinnern könnte. Und der sorgsamste binn ich auch nicht, ich geh zwa gut mit den Geräten um aber meine Handys z.B. sind nach 2 jahren durch, das siemens das ich hier hab würd ich am liebsten sogar schon nach 4-5 Monaten aus dem Fenster schmeißen.


    DRM sucks

  8. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: Aalmann 29.03.07 - 08:24

    namelesser2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > JustDoIt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > Gibt es immer noch
    > Windows
    > User die lieber Ordner
    > und Dateien
    > hin
    > und her kopieren, anstatt das
    > iTunes
    > über
    > intelligente Playlist automatisch
    > tun
    > zu
    > lassen?
    >
    > "intelligente Playlist" LOL... die mag für dich ja
    > intelligent erscheinen, aber insgesamt ist das
    > handling von itunes echt für uschi.
    >
    > aber lassen wir das: ist ja schon seit längerem
    > bekannt, dass die notorischen apple-anhänger jeden
    > bug oder als feature verkaufen wollen.
    > kritikfähigkeit ist schon ne sache für sich.
    >
    > übrigens: mein macbookpro war dead-on-arrival
    > (doa), mein ipodnano war mit defektem os
    > ausgeliefert. kopfhöhrer hab ich schon das dritte
    > paar in sechs monaten und mein freund hat das
    > dritte netzteil für seinen macbookpro.
    >
    > dass die qualität/usability so großartig bei apple
    > ist, ist auch nur eine urban legend. ist technik
    > wie jede andere auch. nur dass ihre
    > qualitätskontrolle in letzter zeit ungefähr gar
    > nicht funktioniert...


    Unglaublich. Dieser Jemand fängt mit Apple-Gebashe an und eröffnet in den darauf folgenden Abschnitten, dass er im Besitz eines iPods und eines Macbooks ist? Mehr als unglaubwürdig. Das dieser Mensch jemals einen Mac in der Hand hatte ist eine freche Lüge. Die Behauptung, Geräte seien defekt geliefert worden ist seit Jahren eine anerkannte Vorgehensweise von Apple-Hassern in Foren und Chats. Wieso habe ich seit 1994 noch kein einziges defektes Apple-Gerät erstanden? In meinem Umkreis ist mir ein solcher Fall noch NIE untergekommen. Von so etws ließt man immer nur einschlägigen Foren. Selbst einen Hardwaredefekt während der Benutzungszeit meiner Macs ist nie passiert. Schade, dass man seine unbegründbare Meinung über solche miesen Tricks unter die Leute bringen muss.

  9. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: Michael - alt 29.03.07 - 09:38

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ist sogar Apple mit einer Lösung (iTunes 7.1.1)
    > schneller als Microsoft für Ihr eigenes
    > Betriebssystem.
    >
    > DAS muß denen doch peinlich sein, oder die sind
    > total merkbefreit.
    >
    > Gibt es immer noch Windows User die lieber Ordner
    > und Dateien hin und her kopieren, anstatt das
    > iTunes über intelligente Playlist automatisch tun
    > zu lassen?
    >
    > Wenn ja: Ihr tut mir echt leid!


    Ja, is peinlich. Seit 20 Jahren krebst Apple an unter 10% Marktanteil. Dabei soll das Zeug angeblich so toll sein. Irgendwo doch ein Witz, oder?
    >


  10. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: Bhawk 29.03.07 - 10:35

    Nun abgesehen davon das meine Macs hier ohne Probleme laufen, es wäre wohl vermessen zu behaupten das ein Mac weniger Probleme hat als ein PC. Apple baut keine Hardware, nicht ein Stück. Wer seinen MAC mal aufschraubt wird schnell feststellen das alle komponenten identisch sind mit einem PC. Bei PCs ist die warscheinlichkjeit eines ausfalls nur höher da sie weiter verbreitet sind. In meinem Bekanntenkreis sind fast nur PCs zu finden und nur sehr, sehr wenige Mac. Nun mach dir also mal gedanken was ich üfter zu hören bekomme? Mein MAC ist am Arsch, oder mein PC ist am Arsch?

    Zu iTunes will ich mich jetzt mal nicht äussern, ebenso nicht zum iPod.

    Der Schrauber um die Ecke

  11. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: Aalmann 30.03.07 - 13:14

    Bhawk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun abgesehen davon das meine Macs hier ohne
    > Probleme laufen, es wäre wohl vermessen zu
    > behaupten das ein Mac weniger Probleme hat als ein
    > PC. Apple baut keine Hardware, nicht ein Stück.
    > Wer seinen MAC mal aufschraubt wird schnell
    > feststellen das alle komponenten identisch sind
    > mit einem PC. Bei PCs ist die warscheinlichkjeit
    > eines ausfalls nur höher da sie weiter verbreitet
    > sind.

    Die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers ist prozentual, hat also nichts mit der Verbreitung zu tun. Fehler müssten sich in einem ähnlichen Prozentsatz spiegeln. Die Komponenten mögen zwar identisch sein, aber das komplette Platinenlayout ist immernoch von Apple selbst.

    > In meinem Bekanntenkreis sind fast nur PCs
    > zu finden und nur sehr, sehr wenige Mac. Nun mach
    > dir also mal gedanken was ich üfter zu hören
    > bekomme? Mein MAC ist am Arsch, oder mein PC ist
    > am Arsch?
    >

    In meinem Bekanntenkreis befinden sich NUR Macs und ein einziger Windows-Benutzer. Nun rate mal, wo hier Probleme auftreten. Angesichts meiner Aussage mit der prozentualen Verteilung von Fehlern müsste demzufolge mein Kumpel mit dem Win-Rechner kaum mit Fehlern zu kämpfen haben, wohingegen ein Fehler bei den Macs angesichts ihrer Zahl wahrscheinlich wird. Dies ist aber nicht so.

  12. Re: peinlich, peinlich ...

    Autor: MMMDDD 17.05.09 - 09:44

    Habe nur einmal im Leben Apple Compi besesse, ist schon 12 Jahre her, aber qualitätsmässig war jeder gericom oder highscreen 10 mal besser und solider gbaut, als die Dinge von Apple.
    Apple ist und bleibt eine Insel Lösung und die Qualität kann sich daher niemals mit anderen Geräten messen.

    PS: nach 30 nmal auflklappen bom Apple notebook ist das charmier auseinanderfefallen.

    Tschuess Apple Schrott....

    Ueber ScheissTunes will ich hier gar nicht reden....
    Sobald ein anderer Hersteller mit einem nur halbso schicken Geröät kommt, sind die weg vom Fenster. Und einen anderen GRund iPod zu kaufenb gubt es nicht (siehe Scheisstunes)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linova Software GmbH, München
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. AKDB, München, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
    Star Market
    China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

    In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

  2. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
    Hyperloop Pod Competition
    Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

    SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.

  3. Disney: Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm
    Disney
    Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm

    Fast zwei Stunden lang hat Marvel auf der Comic Con 2019 neue Projekte für die kommenden Jahre präsentiert. Darunter sind einige überraschende Filme, in denen es Horror und einen weiblichen Thor zu sehen gibt. Auch viele Disney+-Serien mit namhaften Schauspielern werden produziert.


  1. 15:42

  2. 15:31

  3. 15:22

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:39

  7. 14:27

  8. 14:18