1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell will Linux vorinstallieren

optimal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. optimal

    Autor: mhhh 29.03.07 - 09:45

    das ann man sich endlich ddas geld für das windows sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit wird der rechner billiger, klar ist dieses linux zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und wieder xp drauf geschmissen...

  2. Re: optimal

    Autor: fx_performer 29.03.07 - 09:53

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...

    Wetten dass das mit Linux Distri genauso teuer wird? Zumindest bekommt man für sein Geld was ordentliches.

  3. Re: optimal

    Autor: Michael - alt 29.03.07 - 09:54

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...


    Die Arbeit des Vorinstallieren von Linux wirst Du recht teuer bezahlen müssen. Wie sonst käme ein Ersatzteil wie ein DVD Brenner auf den stolzen Preis von 800 Euro?

    Dell weiß genau, wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht.

  4. --- TOP NEWS ---- SCHRECKLICH

    Autor: olaf 29.03.07 - 09:54

    Der User mhhh will Windows nicht kaufen, weil ers daheim hat. Wahnsinn! Nun werden wir alle sterben. *NeeiiIIIiiNnnNnnn* *Aufhäng*

  5. Re: optimal

    Autor: Kakashi 29.03.07 - 09:56

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...


    So, also anstelle das nun kommt..nehmt doch linux...kommen nun die MEldungen...dann werde ich jetzt Windows installieren...also muss man dem Kunden einfach das gegenteil geben, damit er das nimmt was man will ;) Also Microsoft muss nun Linux verkaufen, und jeder nimm Windows dann?

  6. Re: optimal

    Autor: Misha 29.03.07 - 10:01

    fx_performer schrieb:
    > Wetten dass das mit Linux Distri genauso teuer
    > wird? Zumindest bekommt man für sein Geld was
    > ordentliches.

    Wäre das so schlimm, wenn das Einrichten was kostet? Ich denke mal nein. So sinken die Hürden für einen Linux Rechner im privaten Bereich. Schließlich sind dann schon viele Programme dabei, für die man unter Win ordentlich bezahlen muss.

    Wenn das schon vorinstalliert ist, dann kann ich ja davon ausgehen, dass es zu allen Teilen im Rechner einen funktionierenden Treiber gibt und ich den nicht noch suchen und installieren muss.

    Das System sollte natürlich ordentlich konfiguriert daher kommen, also die wichtigsten Anwendungen (OO, FF, Gimp, ...) sollten installiert sein. Was man sonst noch wünscht, kann jeder selbst machen, ist ja nicht so schwer.

    Dann noch - wie bei Win üblich - so was wie eine Recovery Disc dazu gepackt, von der man sich sein System wieder auf den Stand bringen kann, mit dem es ausgeliefert wurde (ok, danach ist mit Sicherheit eine Update Session dran, aber dann hat man immerhin wieder einene funktionierenden Zustand).

  7. Re: optimal

    Autor: ^^ 29.03.07 - 10:07

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...

    wie wäre es mit einem pc / laptop ohne betriebssystem? sowas gibts es sogar, stell dir mal vor! kannst ja mal zu conrad gehen und da schauen ;)
    oder halt einfach mal in den läden die laptops verkaufen fragen ^^

  8. Re: optimal

    Autor: WinamperTheSecond 29.03.07 - 10:08

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...

    Das gleiche hab ich mir auch gedacht, zig Windows CDs zuhause rumliegen haben (Original und z.T. kein Recovery) und dann doch nochmal dafür zahlen müssen. Mit leerer Festplatte würde mir das Angebot besser passen, aber das Frickel OS für Alternativlinge, Pazifisten und Vegetarier grieg ich auch noch runter.

  9. Re: optimal

    Autor: WinamperTheSecond 29.03.07 - 10:09

    ^^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das ann man sich endlich ddas geld für das
    > windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat,
    > und so mit
    > wird der rechner billiger, klar
    > ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich
    > erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf
    > geschmissen...
    >
    > wie wäre es mit einem pc / laptop ohne
    > betriebssystem? sowas gibts es sogar, stell dir
    > mal vor! kannst ja mal zu conrad gehen und da
    > schauen ;)
    > oder halt einfach mal in den läden die laptops
    > verkaufen fragen ^^
    >

    Ja, aber Conrad und Co sind eine Minderheit, viele Läden verkaufen nur mit Windows, egal ob man das schon hat oder nicht.

  10. Re: optimal

    Autor: mhhh 29.03.07 - 10:22

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ^^ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mhhh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > das ann man sich endlich
    > ddas geld für das
    > windows
    > sparen, da man
    > das ja eh daheim hat,
    > und so mit
    > wird
    > der rechner billiger, klar
    > ist dieses
    > linux
    > zeug wird sowie so gleich
    > erst mal
    > formatiert und
    > wieder xp drauf
    >
    > geschmissen...
    >
    > wie wäre es mit einem pc
    > / laptop ohne
    > betriebssystem? sowas gibts es
    > sogar, stell dir
    > mal vor! kannst ja mal zu
    > conrad gehen und da
    > schauen ;)
    > oder halt
    > einfach mal in den läden die laptops
    >
    > verkaufen fragen ^^
    >
    > Ja, aber Conrad und Co sind eine Minderheit, viele
    > Läden verkaufen nur mit Windows, egal ob man das
    > schon hat oder nicht.
    >


    eben und es geht hier um dell, und da ist es eben ohne os nicht mehr möglich...

  11. Re: optimal

    Autor: easypopeasy 29.03.07 - 10:40

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ann man sich endlich ddas geld für das windows
    > sparen, da man das ja eh daheim hat, und so mit
    > wird der rechner billiger, klar ist dieses linux
    > zeug wird sowie so gleich erst mal formatiert und
    > wieder xp drauf geschmissen...

    uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

    http://www.youtube.com/watch?v=EAbyEgPxnmc




  12. Re: optimal

    Autor: meinhardt48 29.03.07 - 10:51

    WinamperTheSecond schrieb:
    > aber das Frickel OS für
    > Alternativlinge, Pazifisten und Vegetarier grieg
    > ich auch noch runter.

    Du scheinst die gesellschaftliche und technologische Bedeutung von OpenSource nicht begriffen zu haben. Setzt Dich mit dem Thema auseinander! Wir brauchen kritische Bürger, keine oberflächlichen, die nur auf bunten Oberflächen herumklicken wollen, ohne den Kopf anzustrengen.

    Eine Informationsgesellschaft wird bei der Masse unkritischer Bürger dahin führen, wo keiner von uns hin will...

  13. Re: optimal

    Autor: ammoQ 29.03.07 - 11:02

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit leerer Festplatte würde mir das
    > Angebot besser passen, aber das Frickel OS für
    > Alternativlinge, Pazifisten und Vegetarier grieg
    > ich auch noch runter.

    Das Angebot mit leerer Festplatte gibt's doch eh schon länger, oder?!?
    Soviel ich weiss ist es auch gar nicht so einfach, Linux von der Platte zu kriegen, wenn man von Linux keine Ahnung hat - das Installationsprogramm von WinXP schafft es nicht (bzw. weigert sich), diese Partitionen zu löschen.

  14. Re: optimal

    Autor: Melanchtor 29.03.07 - 11:05

    meinhardt48 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir brauchen kritische Bürger, keine
    > oberflächlichen, die nur auf bunten Oberflächen
    > herumklicken wollen, ohne den Kopf anzustrengen.

    ...weshalb ja auch Gnome und KDE geschaffen wurden...

  15. Re: optimal

    Autor: Selbst gebaut 29.03.07 - 11:06

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das gleiche hab ich mir auch gedacht, zig Windows
    > CDs zuhause rumliegen haben (Original und z.T.
    > kein Recovery) und dann doch nochmal dafür zahlen
    > müssen.
    Wie wäre es mit bei EHafen verticken?
    Hast du ein besonderes persönliches Verhältnis zu deinen Windows-CDs oder sammelst du auch 100EUR-Scheine, weil es dir zu viel Aufwand ist, sie ins Geschäft zu bringen?

  16. Re: optimal

    Autor: meinhardt48 29.03.07 - 11:13

    Melanchtor schrieb:
    > ...weshalb ja auch Gnome und KDE geschaffen
    > wurden...

    Was möchtest Du damit sagen? Sollen wir die Betonung auf "nur" legen? Ist es dann genehm?


  17. Re: optimal

    Autor: Melanchtor 29.03.07 - 11:22

    meinhardt48 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was möchtest Du damit sagen? Sollen wir die
    > Betonung auf "nur" legen? Ist es dann genehm?

    Komm bitte mal wieder vom Klischee runter, jeder Linux-User wäre mit der Bash bestens vertraut und automatisch ein kritischer Bürger.

    Linux ist bestrebt auch genau die User anzuziehen, die ein BS wie z.B. Windows einfach nur benutzen wollen. Diese User können genauso sehr kritische Bürger sein, wie ein GPL-Autor ein unkritischer sein kann.

  18. Re: optimal

    Autor: meinhardt48 29.03.07 - 11:30

    Melanchtor schrieb:
    > Komm bitte mal wieder vom Klischee runter, jeder
    > Linux-User wäre mit der Bash bestens vertraut und
    > automatisch ein kritischer Bürger.

    Die Sache ist anders herum! Diejenigen wie der Kollege des Ausgangspostings meckern an Freier Software rum mit dem Argument des "Frickelsystems". Dabei orientieren sie sich an Oberflächlichkeiten und verstehen nicht, dass auch andere Dinge vielleicht viel bedeutender sind (sein sollten).

    Natürlich ist nicht jeder OpenSource-Nutzer ein kritischer Bürger.
    Aber die meisten Nutzer proprietärer Systeme sind äußerst unkritische Bürger, wenn sie sich nicht zumindest des eingegangenen Risikos bewußt sind. Dass jemand so unkritisch ist, sieht man an solchen Kommenteren wie dem des Ausgangsposters.

    Versteh mich nicht falsch: es sollen nicht alle sofort auf Freie Software umsteigen. Es gibt (leider) noch einige Gründe, proprietäre Software einzusetzen, da es noch keine freien Alternativen gibt. Aber die bestehenden Alternativen schlecht zu machen, weil sie angeblich noch nicht so einfach zu bedienen sind wie ein Win, das ist - sorry - dumm.

  19. Re: optimal

    Autor: mhhh 29.03.07 - 11:35

    ammoQ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WinamperTheSecond schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit leerer Festplatte würde mir das
    >
    > Angebot besser passen, aber das Frickel OS
    > für
    > Alternativlinge, Pazifisten und
    > Vegetarier grieg
    > ich auch noch runter.
    >
    > Das Angebot mit leerer Festplatte gibt's doch eh
    > schon länger, oder?!?
    > Soviel ich weiss ist es auch gar nicht so einfach,
    > Linux von der Platte zu kriegen, wenn man von
    > Linux keine Ahnung hat - das Installationsprogramm
    > von WinXP schafft es nicht (bzw. weigert sich),
    > diese Partitionen zu löschen.

    nein gibt es bei dell schon ne ganze weile nicht mehr, man muss immer ein windows dazu kaufen...
    es gibt genug freie partitionsmanager die das ohne probleme können, ohne das man ahnung von linux haben muss...


  20. Re: optimal

    Autor: Melanchtor 29.03.07 - 11:56

    meinhardt48 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber die meisten Nutzer proprietärer Systeme sind
    > äußerst unkritische Bürger, wenn sie sich nicht
    > zumindest des eingegangenen Risikos bewußt sind.
    > Dass jemand so unkritisch ist, sieht man an
    > solchen Kommenteren wie dem des Ausgangsposters.

    Du übersiehst dabei die Verbreitung von Linux. Linux hat noch den Nimbus eines Exoten und hat sich auf dem Desktopmarkt noch keinen Platz erobert, was nicht zuletzt am Distributionenwirrwar liegt.

    Auf proprietären Systemen findest du zwar prozentual evtl. weniger kritische Bürger - naja, aufgrund des entsprechenden Images beim Mac wahrscheinlich mehr als bei Windows - aber das liegt einfach daran, dass im Moment nur Enthusiasten Linux einsetzen, aber noch nicht die breite Masse des "Stimmviehs".

    > Versteh mich nicht falsch: es sollen nicht alle
    > sofort auf Freie Software umsteigen. Es gibt
    > (leider) noch einige Gründe, proprietäre Software
    > einzusetzen, da es noch keine freien Alternativen
    > gibt. Aber die bestehenden Alternativen schlecht
    > zu machen, weil sie angeblich noch nicht so
    > einfach zu bedienen sind wie ein Win, das ist -
    > sorry - dumm.

    Nein, das ist realistisch. Nur ein für den Enduser einfach zu bedienendes System hat eine Chance auf dem Desktopmarkt. Siehe MacOS oder Windows.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de