1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Die GPL sieht wie die US…

"sieht wie die US-Steuerordnung aus"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: mistake 29.03.07 - 10:42

    ist das jetzt gut oder ist das schlecht? ich entsinne mich an irgendeinen vergleich mit den deutschen steuergesetzen...

  2. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: The Tank 29.03.07 - 10:59

    Schlecht aber nur in der Hinsicht das in den USA die Bürger ihre Steuererklärungen manche MÜSSEN damit der Staat sehen kann ob sie alle auch brav bezahlt haben. Dadurch müssen sich die Bürger mehr mit der Steuerordnung auseinandersetzen als bei uns.

    mistake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist das jetzt gut oder ist das schlecht? ich
    > entsinne mich an irgendeinen vergleich mit den
    > deutschen steuergesetzen...


  3. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: Michael - alt 29.03.07 - 11:04

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlecht aber nur in der Hinsicht das in den USA
    > die Bürger ihre Steuererklärungen manche MÜSSEN
    > damit der Staat sehen kann ob sie alle auch brav
    > bezahlt haben. Dadurch müssen sich die Bürger mehr
    > mit der Steuerordnung auseinandersetzen als bei
    > uns.
    >
    > mistake schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ist das jetzt gut oder ist das schlecht?
    > ich
    > entsinne mich an irgendeinen vergleich
    > mit den
    > deutschen steuergesetzen...
    >
    >


    Und was ist da anders als bei uns? Ich glaube, Du kennst unser Steuerrecht etc nicht so genau.

  4. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: The Tank 29.03.07 - 11:18

    Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt oder du willst es nicht verstehen.

    In den USA müssen ALLE Steuerzahler bis 14. April(iirc) ihre Steuererklärung für das Vorjahr abgeben.

    IIRC ist gilt es bei uns nur bei Selbstständiger oder Zusatzeinkommen handelt. Als 'normaler' Steuerzahler muss man keine Steuererklärung abgeben. In den USA müssen es alle machen. (korrigier mich wenn ich falsch liege)

    Da muss man sich rechtfertigen das man nicht zu wenig bezahlt, bei uns das man zuviel bezahlt hat.

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und was ist da anders als bei uns? Ich glaube, Du
    > kennst unser Steuerrecht etc nicht so genau.
    >


  5. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: Hanswurst123 29.03.07 - 11:22

    > IIRC ist gilt es bei uns nur bei Selbstständiger
    > oder Zusatzeinkommen handelt. Als 'normaler'
    > Steuerzahler muss man keine Steuererklärung
    > abgeben. In den USA müssen es alle machen.
    > (korrigier mich wenn ich falsch liege)

    Ich kenn das Deutsche Steuerrecht nicht, aber in der Schweiz müssen das auch alle machen...

    Was spricht dagegen? Nicht jeder hat die gleichen Auslagen, einige haben (selbständige) Nebenverdienste, etc...

    Wie will man das Vermögen ohne Steuererklärung besteuern??

  6. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: Michael - alt 29.03.07 - 11:56

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht habe ich mich unverständlich
    > ausgedrückt oder du willst es nicht verstehen.

    Natürlich will ich Dich verstehen, sonst hätte ich mir das Posting sparen können.

    >
    > In den USA müssen ALLE Steuerzahler bis 14.
    > April(iirc) ihre Steuererklärung für das Vorjahr
    > abgeben.

    Ja, ich sehe den Unterschied mittlerweile. Du hast insofern natürlich Recht.

    Trotzdem kommt man bei uns nicht darum herum, sich dafür mit dem Ausgleich auseinanderzusetzen. Und das ist höllisch viel komplizierter als in den US.

    Ich muß übrigens beides tun.....

    >
    > IIRC ist gilt es bei uns nur bei Selbstständiger
    > oder Zusatzeinkommen handelt. Als 'normaler'
    > Steuerzahler muss man keine Steuererklärung
    > abgeben. In den USA müssen es alle machen.
    > (korrigier mich wenn ich falsch liege)

    Du liegst richtig. Ich habe nicht den Prozess beachtet, sondern die Komplexität. Am Ende des Tages ist es bei uns wesentlich komplizierter.

    >
    > Da muss man sich rechtfertigen das man nicht zu
    > wenig bezahlt, bei uns das man zuviel bezahlt
    > hat.

    Jepp.

    >
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Und was ist da anders als bei uns? Ich
    > glaube, Du
    > kennst unser Steuerrecht etc nicht
    > so genau.
    >
    >


  7. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: Michael - alt 29.03.07 - 11:58

    Hanswurst123 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie will man das Vermögen ohne Steuererklärung
    > besteuern??

    Am besten gar nicht. Denn das Vermögen ist das Ergebnis nach Steuern. Also Doppelbesteuerung.

  8. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: Ruebezahl 29.03.07 - 12:02

    > Du liegst richtig. Ich habe nicht den Prozess
    > beachtet, sondern die Komplexität. Am Ende des
    > Tages ist es bei uns wesentlich komplizierter.

    Wieso ist es bei uns nur am Ende des Tages komplizierter? Ändert sich unser Steuerrecht im Laufe eines Tages? Oder meinst du einen bestimmten Tag? Drücke dich bitte klarer aus.

  9. "Ausgleich"?

    Autor: x1XX1x 29.03.07 - 12:05

    was für'n ausgleich? lohsteuer führt die firma ab. rest ist mir egal. kriege eh nix wieder.

  10. Re: "Ausgleich"?

    Autor: mistake 29.03.07 - 12:14

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was für'n ausgleich? lohsteuer führt die firma ab.
    > rest ist mir egal. kriege eh nix wieder.

    Genau über diese Jungs und Mädels freut sich unser Fiskus *kopfschüttel*

    Don't forget to kill Phillip!

  11. schüttel ma nich zu doll. sonst geht er noch kaputt

    Autor: x1XX1x 29.03.07 - 12:18

    ich KANN einfach nix absetzen, weil ich weder baue noch über irgendwelche kilometerlimits für fahrgeld komme. essen und trinken kann ich wohl kaum von der steuer absetzen.

    besserwisserei stinkt.

  12. Re: schüttel ma nich zu doll. sonst geht er noch kaputt

    Autor: wolef 29.03.07 - 12:24

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich KANN einfach nix absetzen, weil ich weder baue
    > noch über irgendwelche kilometerlimits für
    > fahrgeld komme. essen und trinken kann ich wohl
    > kaum von der steuer absetzen.
    >
    > besserwisserei stinkt.
    >
    >
    allein die Pauschalen für die Werbungskosten usw. und der Grundfreibetrag lohnen sich schon für einen Arbeitnehmer

  13. Re: schüttel ma nich zu doll. sonst geht er noch kaputt

    Autor: mistake 29.03.07 - 12:27

    wolef schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > allein die Pauschalen für die Werbungskosten usw.
    > und der Grundfreibetrag lohnen sich schon für
    > einen Arbeitnehmer

    Danke, denn genau die hatte ich bei meiner, wie nannte er es gleich, "stinkenden Besserwisserei" im Hinterkopf...

    Aber wer macht sich schon für Kleinvieh Mühe...


    Don't forget to kill Phillip!

  14. Re: schüttel ma nich zu doll. sonst geht er noch kaputt

    Autor: Painy187 29.03.07 - 12:37

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich KANN einfach nix absetzen, weil ich weder baue
    > noch über irgendwelche kilometerlimits für
    > fahrgeld komme. essen und trinken kann ich wohl
    > kaum von der steuer absetzen.

    Hast du dir irgendwann mal nen Computer gekauft?
    Im Allgmeinen kann man diesen ohne Probleme absetzen, denn das Ding diehnt bei sehr vielen Leuten zwar privaten Dingen, dient aber nebensächlich auch zu einer weiterbildung.

    Oftmals kann man seinen PC (natürlich über 3 Jahre) zu 50% absetzen.
    Je nach Beruf und Notwendigkeit auch mehr...

    Bin selbst nur Angestellter und habe trotzdem jedes Jahr Ausgaben von ca 2000 Euro für Hardware... Und hier zählt keine nvidia haumichblau-GTX-WasAusimmer rein, sonder nur anderer Krams!

    > besserwisserei stinkt.

    Dann hör auf damit!

  15. sag ich doch. hab ich nicht.

    Autor: x1XX1x 29.03.07 - 12:41

    werbungskosten? hab ich nicht.
    verstehe nicht, woher ihr mich persönlich kennen wollt, um mir solche kosten einzureden. grundfreibetrag krieg ich nix, weil ich halt genug verdiene.

    besserwisserei stinkt. basta. :P

  16. computer...

    Autor: x1XX1x 29.03.07 - 12:43

    arbeitsrechner kauft die firma. privat ist offensichtlich als spielkiste zu erkennen.

    "Dann hör auf damit!"

    deine mutter...

  17. Re: computer...

    Autor: Painy187 29.03.07 - 12:51

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > arbeitsrechner kauft die firma. privat ist
    > offensichtlich als spielkiste zu erkennen.

    Arbeitsrechner, ja!
    Weiterbilden tu ich mich aber zu Hause, weil mein Arbeitsgeber nicht viele Schulungen bezahlt. Ja und irgendwo muss man ja all die nötigen Server-Software installieren!

    Wie gesagt, es kommt immer auf den einzelnen an, aber im großen und ganzen nutzt man den Computer fast immer ein bisschen mit um sich weiterzubilden, um mal ne Bewerbung zu schreiben oder ähnliche Dinge zu machen, die man absetzen kann!

    Hätte ich mich nicht zu Hause hin gesetzt und mich in diverse Dinge eingearbeitet, würd ich heute immer noch Access-programmieren und nicht .NET! Und MCP wäre ich dann auch nicht!

  18. naja... hab n laptop + desktop

    Autor: x1XX1x 29.03.07 - 13:04

    da würden die finanzbeamten wohl darauf bestehen, dass ich den lappi zur arbeit benutze, wenn es denn wirklich zu hause sein muss.

    mit bescheissen würde auch ich bestimmt geld vom finanzamt wiederbekommen, aber das ist nicht so mein ding. lügen haben kurze beine. wenn's raus kommt, kostet es mehr, als es erstmal einbringt.

  19. Re: sag ich doch. hab ich nicht.

    Autor: mistake 29.03.07 - 13:08

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > werbungskosten? hab ich nicht.
    > verstehe nicht, woher ihr mich persönlich kennen
    > wollt, um mir solche kosten einzureden.
    > grundfreibetrag krieg ich nix, weil ich halt genug
    > verdiene.
    >
    > besserwisserei stinkt. basta. :P

    Werbungskosten-Pauschbetrag von 920€.
    Dann lass sie doch stinken.



    Don't forget to kill Phillip!

  20. Re: "sieht wie die US-Steuerordnung aus"

    Autor: The Tank 29.03.07 - 13:19

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Tank schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht habe ich mich unverständlich
    >
    > ausgedrückt oder du willst es nicht verstehen.
    >
    > Natürlich will ich Dich verstehen, sonst hätte ich
    > mir das Posting sparen können.

    Sorry, kam ein bisschen zu reflexartig!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  2. Leistritz AG, Nürnberg
  3. Hays AG, Niedersachsen
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  2. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.

  3. ICANN und ISOC: .org-Registry an Finanzinvestor verkauft
    ICANN und ISOC
    .org-Registry an Finanzinvestor verkauft

    Die Registry für die .org-TLD ist an einen bisher unbekannten Finanzinvestor verkauft worden. Erst im Sommer sind die Preisschranken für .org-Domains von der ICANN aufgehoben worden. Was das nun für die Domain-Inhaber bedeutet, ist aber noch nicht klar.


  1. 17:10

  2. 16:58

  3. 15:55

  4. 15:39

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:30