1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet: 400.000 Songs im MP3-Format…

zu teuer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer.

    Autor: entux 29.03.07 - 16:59

    ich bin bereit bis zu 3€ für ein komplettes album in 192 ogg zu bezahlen. keinen cent mehr.

  2. Gibts doch!

    Autor: Pümpel 29.03.07 - 17:01

    entux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich bin bereit bis zu 3€ für ein komplettes album
    > in 192 ogg zu bezahlen. keinen cent mehr.

    Warte einfach bis 2090 und kauf Dir dann das Best of Dieter Bohlen für 3 Euro!

  3. Re: Gibts doch!

    Autor: entux 29.03.07 - 17:50

    Pümpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > entux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin bereit bis zu 3€ für ein komplettes
    > album
    > in 192 ogg zu bezahlen. keinen cent
    > mehr.
    >
    > Warte einfach bis 2090 und kauf Dir dann das Best
    > of Dieter Bohlen für 3 Euro!
    bis jetz hab ich immer bei allofmp3 eingekauft.

  4. Re: Gibts doch!

    Autor: grml0r 30.03.07 - 02:24

    entux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pümpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > entux schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ich bin bereit bis zu 3€ für
    > ein komplettes
    > album
    > in 192 ogg zu
    > bezahlen. keinen cent
    > mehr.
    >
    > Warte
    > einfach bis 2090 und kauf Dir dann das Best
    >
    > of Dieter Bohlen für 3 Euro!
    > bis jetz hab ich immer bei allofmp3 eingekauft.
    >
    Kann man die Raubkopierer ned endlich mal ausm Forum schmeißen?

  5. Re: Gibts doch!

    Autor: JTL 30.03.07 - 08:50

    grml0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > entux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Pümpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > entux schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ich bin bereit bis zu
    > 3€ für
    > ein komplettes
    > album
    > in 192
    > ogg zu
    > bezahlen. keinen cent
    > mehr.
    >
    > Warte
    > einfach bis 2090 und kauf Dir
    > dann das Best
    >
    > of Dieter Bohlen für 3
    > Euro!
    > bis jetz hab ich immer bei allofmp3
    > eingekauft.
    >
    > Kann man die Raubkopierer ned endlich mal ausm
    > Forum schmeißen?
    >
    >


    Erst, wenn die Dummschwätzer, Industriehö(h)rigen und Vollidioten auch gegangen sind.

  6. welche raubkopierer denn?

    Autor: x1XX1x 30.03.07 - 09:37

    1. seh ich in diesem thread keinen
    2. ist das wort selbst eh humbug

  7. Re: Gibts doch!

    Autor: ID51248 30.03.07 - 11:28

    entux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bis jetz hab ich immer bei allofmp3 eingekauft.

    "Einkaufen" suggeriert, es sei ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen. Gerade das ist bei AllofMP3 aber fragwürdig. Wahrscheinlich hast du auch nur einem russischen Unternehmen Geld gespendet ohne irgendwelche Nutzungsrechte zu erwerben. Heise wurde verurteilt, weil sie einen Link auf AllofMP3 gesetzt haben [1].

    Aber immerhin versuchst du legal zu handeln.

    Gruß
    Sascha

    [1]
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/57691

  8. legal, illegal, scheissegal

    Autor: zartbitter 30.03.07 - 13:38

    ID51248 schrieb:
    > www.heise.de

    Was heute als legal oder illegal angesehen wird ist schon beängstigend. Journalistische Aufklärung wird zur Beihilfe am Raubkopierkipomorden(tm) umdefiniert (siehe heise Urteile). Kreditinstitute pochen auf ihr "Recht" als Kartell.. äh.. private Unternehmen bestimmte Kunden nicht bedienen zu müssen und zerstören sie damit.
    Solange man dicke Profite am Kundenabzocken macht ist die Globalisierung fantastisch, aber wehe wenn der Kunde auch etwas von der Globalisierung haben will, dann wird Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, damit er es nichts abkriegt.

  9. Re: legal, illegal, scheissegal

    Autor: ID51248 31.03.07 - 14:07

    zartbitter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ID51248 schrieb:
    > > www.heise.de
    >
    > Was heute als legal oder illegal angesehen wird
    > ist schon beängstigend.

    > "legal, illegal, scheissegal"

    Deine Schlussfolgerung:
    Weil es so viel Unrecht gibt, kann ich tun und lassen was ich will.

    Von mir aus. Aber jammere bitte nicht, wenn jemand mit mehr Ausbeuterpotential dich schädigt. Er denkt wahrscheinlich genauso wie du.

    Gruß
    Sascha

  10. Re: legal, illegal, scheissegal

    Autor: IDenlos 28.11.07 - 22:11

    aehmmm... ich frag mich immer, wie ein Kind, das 5 Euro Taschengeld im Monat bekommt, die Musikindustrie um 1000ende Euros prellt, indem es 1000 MP3 downloaded. Da es diese Titel eh nie und nimmer auf CD hätte kaufen können hat es der Industrie auch nicht geschadet!

    Ok, ich geb zu, es hätte sich immerhin *eine* SingleCD kaufen können, also sollte das Kind dann auch berechtigterweise 5 Euro Schadensersatz bezahlen. Das sind aber
    *keine* 1000ende Euro! Die Milchmädchenrechnungen der Industrie sind immer so einfältig, dass ich ehrlich gesagt in Lachkrämpfe ausbrechen würde, würden mir die Opfer (siehe: 200.000 Euro für 30 angebotene MP3s) nicht so leid tun.

    Um der Sache mal Nachdruck zu geben: die, die die Filesharingportale massenhaft nutzen, sind in großer Mehrheit Kinder und Jugendliche, die sich CDs sowieso nicht leisten könnten - folglich entsteht auch kein wirklicher Schaden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  4. EDAG Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31