Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Kulturrat: Auch…

Deutsche Geschichte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Geschichte.

    Autor: Michaela 29.03.07 - 16:05

    Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939 und 1945 verbrochen haben dann erscheint eine Förderung von killerspielen ganz schön zynisch. Wir haben eine Erbschuld und sollten allein schon deshalb keine Gewalt fördern.

  2. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: JimNorton 29.03.07 - 16:13

    <°(((()><
    Guten Hunger!

  3. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: DataCrow 29.03.07 - 16:15

    Und die Amerkianer haben eine Erbschuld den Afroamerikanern gegenüber, die Engländer und Spanier den Indianeren gegenüber, die Italiener und Asien ganz Europa (Römisches Reich & Attila)

    Das Thema Erbschuld halte ich für abgetragen. Ich bin nicht Schuld an den Fehleren die meine Grosseltern begangen haben und wenn du den ganzen Text gelesen hättest wüsstest du auch das es hier nicht um die Förderung von Killerspielen geht.


    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939 und
    > 1945 verbrochen haben dann erscheint eine
    > Förderung von killerspielen ganz schön zynisch.
    > Wir haben eine Erbschuld und sollten allein schon
    > deshalb keine Gewalt fördern.


  4. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Michaela 29.03.07 - 16:21

    DataCrow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und die Amerkianer haben eine Erbschuld den
    > Afroamerikanern gegenüber, die Engländer und
    > Spanier den Indianeren gegenüber, die Italiener
    > und Asien ganz Europa (Römisches Reich &
    > Attila)
    >
    > Das Thema Erbschuld halte ich für abgetragen. Ich
    > bin nicht Schuld an den Fehleren die meine
    > Grosseltern begangen haben und wenn du den ganzen
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch das es hier
    > nicht um die Förderung von Killerspielen geht.

    Willst du etwa den Holocaust verharmlosen? Das ist Strafbar wie du wissen solltest. Die Verbrachen an den Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen und konnen nicht mit anderen Verbrechen verglichen werden.
    Ich sehe deinen Post als plumpen Versuch von der eigenen Verantwortung abzulenken.

  5. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Frank o. 29.03.07 - 16:24

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DataCrow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und die Amerkianer haben eine Erbschuld
    > den
    > Afroamerikanern gegenüber, die Engländer
    > und
    > Spanier den Indianeren gegenüber, die
    > Italiener
    > und Asien ganz Europa (Römisches
    > Reich &
    > Attila)
    >
    > Das Thema
    > Erbschuld halte ich für abgetragen. Ich
    > bin
    > nicht Schuld an den Fehleren die meine
    >
    > Grosseltern begangen haben und wenn du den
    > ganzen
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch
    > das es hier
    > nicht um die Förderung von
    > Killerspielen geht.
    >
    > Willst du etwa den Holocaust verharmlosen? Das ist
    > Strafbar wie du wissen solltest. Die Verbrachen
    > an den Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen
    > und konnen nicht mit anderen Verbrechen verglichen
    > werden.
    > Ich sehe deinen Post als plumpen Versuch von der
    > eigenen Verantwortung abzulenken.

    Niemand will hier irgendetwas verleugnen. Die Verbrechen der Deutschen sind unerreicht und werde dem deutschen Volk für alle Zeiten anhängen. Vir diesem Hintergrund habe auch ich ein schlechtes Gefühl wenn Kriegsspiele jetzt schon vom Staat gefördert werden sollen.

  6. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Richtig/Falsch? 29.03.07 - 16:27

    Frank o. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michaela schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DataCrow schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Und die Amerkianer haben
    > eine Erbschuld
    > den
    > Afroamerikanern
    > gegenüber, die Engländer
    > und
    > Spanier den
    > Indianeren gegenüber, die
    > Italiener
    > und
    > Asien ganz Europa (Römisches
    > Reich &
    >
    > Attila)
    >
    > Das Thema
    > Erbschuld halte
    > ich für abgetragen. Ich
    > bin
    > nicht Schuld
    > an den Fehleren die meine
    >
    > Grosseltern
    > begangen haben und wenn du den
    > ganzen
    >
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch
    > das es
    > hier
    > nicht um die Förderung von
    >
    > Killerspielen geht.
    >
    > Willst du etwa den
    > Holocaust verharmlosen? Das ist
    > Strafbar wie
    > du wissen solltest. Die Verbrachen
    > an den
    > Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen
    >
    > und konnen nicht mit anderen Verbrechen
    > verglichen
    > werden.
    > Ich sehe deinen Post
    > als plumpen Versuch von der
    > eigenen
    > Verantwortung abzulenken.
    >
    > Niemand will hier irgendetwas verleugnen. Die
    > Verbrechen der Deutschen sind unerreicht und werde
    > dem deutschen Volk für alle Zeiten anhängen. Vir
    > diesem Hintergrund habe auch ich ein schlechtes
    > Gefühl wenn Kriegsspiele jetzt schon vom Staat
    > gefördert werden sollen.


    Und wer den Artikel seinem Sinn nach gelesen hätte, könnte dem Thema entnehmen das es darum geht speile die eben andere Ziele verfolgen zu fördern. Z.B Spiele in denen es darum ginge Frieden wiederherzustellen oder ähnliches. Ihr denkt wohl auch nur das Computerspiele nur auf Gewalt-Ebene funktionieren. Zumindest wirken eure Aussagen auf mich so.

    Das ist doch irgendwie jetzt echt ein bissel übertrieben.

  7. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Warner 29.03.07 - 16:29

    DataCrow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und die Amerkianer haben eine Erbschuld den
    > Afroamerikanern gegenüber, die Engländer und
    > Spanier den Indianeren gegenüber, die Italiener
    > und Asien ganz Europa (Römisches Reich &
    > Attila)
    >
    > Das Thema Erbschuld halte ich für abgetragen. Ich
    > bin nicht Schuld an den Fehleren die meine
    > Grosseltern begangen haben und wenn du den ganzen
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch das es hier
    > nicht um die Förderung von Killerspielen geht.

    Bitte bitte, keine solchen Vergleiche mehr. Das kann euch als Verharmlosung des Holocaust augelegt werden was mit bis zu 2 Jahren Gefängnis bestraft wird. So etwas möchts doch keiner von euch.

  8. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Analphabet 29.03.07 - 16:29

    Aber ihr lest schon den Artikel? In keiner Silbe steht etwas von Förderung der Killerspiele die ja (auch das steht im Artikel) nur ein Nischendasein fristen.

    Zudem erschließt sich mir der Zusammenhang zwischen Killerspielen und dem Holocaust nicht ganz? Mutiere ich zum Nazi wenn ich Quake spiele? Leugne ich Auschwitz wenn ich eine Battlefield 2142 spiele?




    Frank o. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michaela schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DataCrow schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Und die Amerkianer haben
    > eine Erbschuld
    > den
    > Afroamerikanern
    > gegenüber, die Engländer
    > und
    > Spanier den
    > Indianeren gegenüber, die
    > Italiener
    > und
    > Asien ganz Europa (Römisches
    > Reich &
    >
    > Attila)
    >
    > Das Thema
    > Erbschuld halte
    > ich für abgetragen. Ich
    > bin
    > nicht Schuld
    > an den Fehleren die meine
    >
    > Grosseltern
    > begangen haben und wenn du den
    > ganzen
    >
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch
    > das es
    > hier
    > nicht um die Förderung von
    >
    > Killerspielen geht.
    >
    > Willst du etwa den
    > Holocaust verharmlosen? Das ist
    > Strafbar wie
    > du wissen solltest. Die Verbrachen
    > an den
    > Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen
    >
    > und konnen nicht mit anderen Verbrechen
    > verglichen
    > werden.
    > Ich sehe deinen Post
    > als plumpen Versuch von der
    > eigenen
    > Verantwortung abzulenken.
    >
    > Niemand will hier irgendetwas verleugnen. Die
    > Verbrechen der Deutschen sind unerreicht und werde
    > dem deutschen Volk für alle Zeiten anhängen. Vir
    > diesem Hintergrund habe auch ich ein schlechtes
    > Gefühl wenn Kriegsspiele jetzt schon vom Staat
    > gefördert werden sollen.


  9. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Fincut 29.03.07 - 16:32

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939 und
    > 1945 verbrochen haben dann erscheint eine
    > Förderung von killerspielen ganz schön zynisch.
    > Wir haben eine Erbschuld und sollten allein schon
    > deshalb keine Gewalt fördern.

    Muha, danke für den Lacher des Tages :) :)

    Meine Fotos: http://www.nobisteich.de

  10. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Pilgervater 29.03.07 - 16:34

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939 und
    > 1945 verbrochen haben dann erscheint eine
    > Förderung von killerspielen ganz schön zynisch.
    > Wir haben eine Erbschuld und sollten allein schon
    > deshalb keine Gewalt fördern.


    Da stimme ich der Michaela voll und ganz zu!

  11. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Michaela 29.03.07 - 16:34

    Analphabet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ihr lest schon den Artikel? In keiner Silbe
    > steht etwas von Förderung der Killerspiele die ja
    > (auch das steht im Artikel) nur ein Nischendasein
    > fristen.
    >
    > Zudem erschließt sich mir der Zusammenhang
    > zwischen Killerspielen und dem Holocaust nicht
    > ganz? Mutiere ich zum Nazi wenn ich Quake spiele?
    > Leugne ich Auschwitz wenn ich eine Battlefield
    > 2142 spiele?

    Es geht hier um Gewalt. Das deutsche Volk hat nach 1945 geschworen dass niemals wieder Gewalt von ihnen ausgehen wird. Bei diesem Schur wird nicht zwischen realer und virtueller Gewalt unterschieden. Es gilt generell und das ist auch gut so.

  12. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: FranUnFine 29.03.07 - 16:37

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht hier um Gewalt. Das deutsche Volk hat nach
    > 1945 geschworen dass niemals wieder Gewalt von
    > ihnen ausgehen wird.

    "So wie im Kosovo?" würden da jetzt einige argumentieren.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  13. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Vogelfrei 29.03.07 - 16:42

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michaela schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht hier um Gewalt. Das deutsche Volk hat
    > nach
    > 1945 geschworen dass niemals wieder
    > Gewalt von
    > ihnen ausgehen wird.
    >
    > "So wie im Kosovo?" würden da jetzt einige
    > argumentieren.
    >
    > __________
    > People shouldn't be afraid of their governments.
    > Governments should be afraid of their people.

    Schön um den Strafbestand rumgeschippert. ;)

  14. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Rosa-Kleidchen 29.03.07 - 16:42

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DataCrow schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und die Amerkianer haben eine Erbschuld
    > den
    > Afroamerikanern gegenüber, die Engländer
    > und
    > Spanier den Indianeren gegenüber, die
    > Italiener
    > und Asien ganz Europa (Römisches
    > Reich &
    > Attila)
    >
    > Das Thema
    > Erbschuld halte ich für abgetragen. Ich
    > bin
    > nicht Schuld an den Fehleren die meine
    >
    > Grosseltern begangen haben und wenn du den
    > ganzen
    > Text gelesen hättest wüsstest du auch
    > das es hier
    > nicht um die Förderung von
    > Killerspielen geht.
    >
    > Willst du etwa den Holocaust verharmlosen? Das ist
    > Strafbar wie du wissen solltest. Die Verbrachen
    > an den Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen
    > und konnen nicht mit anderen Verbrechen verglichen
    > werden.
    > Ich sehe deinen Post als plumpen Versuch von der
    > eigenen Verantwortung abzulenken.
    >
    Meine Verantwortung in erster Linie ist meine Tochter
    so zu erziehen, das sie meiner Meinung nach ein Mensch
    mit moderner Lebeneinstellung, eine sehr gute Bildung,
    ein "humanes" Rechtsempfinden und auch eine eigene
    Identitaet besitzt. Gelingt mir das, wird sie hoffentlich
    nach vorne in die Zukunft blicken und nicht immer und
    immer wieder in die Vergangenheit reisen. Hat sie dennoch
    Interesse an Deutsches Erbgut, dann werde ich ihr etwas
    ueber die DDR erzaehlen, denn die habe ich LIVE mit- und
    ueberlebt.
    Rosa

  15. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: /b/ 29.03.07 - 16:44

    Michaela schrieb:

    > Willst du etwa den Holocaust verharmlosen? Das ist
    > Strafbar wie du wissen solltest. Die Verbrachen
    > an den Juden sind in ihrer Dimension unübertroffen
    > und konnen nicht mit anderen Verbrechen verglichen
    > werden.
    > Ich sehe deinen Post als plumpen Versuch von der
    > eigenen Verantwortung abzulenken.

    nett, also für nen durchschnittstroll bist du gut, aber das was du da gerade gemacht hast ist schon fast ne beleidigung, da du deinem vorredner vorwirfst, in der rechten ecke zu stehen und den holocaust zu verharmlosen. (letzters ist eine straftat soweit ich mich erinnere)

    geh also bitte ins bad und wasche deinen mund mit kernseife aus.

  16. killerspiel-spieler sind nazis!

    Autor: /b/ 29.03.07 - 16:46

    Analphabet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ihr lest schon den Artikel? In keiner Silbe
    > steht etwas von Förderung der Killerspiele die ja
    > (auch das steht im Artikel) nur ein Nischendasein
    > fristen.
    >
    > Zudem erschließt sich mir der Zusammenhang
    > zwischen Killerspielen und dem Holocaust nicht
    > ganz? Mutiere ich zum Nazi wenn ich Quake spiele?
    > Leugne ich Auschwitz wenn ich eine Battlefield
    > 2142 spiele?


    natuerlich wusstest du das noch nicht?

    alleine, dass du an so dinge überhaupt denkst, macht dich zu einem kinderschaendenden nazi. (und warscheinlich auch zu einem turbantragenden selbstmord terroristen)


  17. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Analphabet 29.03.07 - 16:47

    Wo hast du denn bitte die letzten 60 Jahre verbracht? Im Keller?
    Mädel wach mal auf. Wir sind im auf dem Balkan, in Afrika, im mittleren Osten und in Afghanistan. Teilweise mit "Kampfauftrag light".

    Zudem müssten wir ja dann deiner Äußerung ein Volk von Pazifisten sein und obwohl es (sinnvolle) pazifistische Strömungen in Deutschland gibt, ist der Pazifismus konsequent umgesetzt einfach nur sinnlos.

    Jenes Volk, welches der Gewalt als erstes vollkommen entsagt, wird das erste Opfer auf der Schlachtbank der internationalen Beziehungen sein.

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Analphabet schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ihr lest schon den Artikel? In keiner
    > Silbe
    > steht etwas von Förderung der
    > Killerspiele die ja
    > (auch das steht im
    > Artikel) nur ein Nischendasein
    > fristen.
    >
    > Zudem erschließt sich mir der
    > Zusammenhang
    > zwischen Killerspielen und dem
    > Holocaust nicht
    > ganz? Mutiere ich zum Nazi
    > wenn ich Quake spiele?
    > Leugne ich Auschwitz
    > wenn ich eine Battlefield
    > 2142 spiele?
    >
    > Es geht hier um Gewalt. Das deutsche Volk hat nach
    > 1945 geschworen dass niemals wieder Gewalt von
    > ihnen ausgehen wird. Bei diesem Schur wird nicht
    > zwischen realer und virtueller Gewalt
    > unterschieden. Es gilt generell und das ist auch
    > gut so.


  18. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: /b/ 29.03.07 - 16:48

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es geht hier um Gewalt. Das deutsche Volk hat nach
    > 1945 geschworen dass niemals wieder Gewalt von
    > ihnen ausgehen wird. Bei diesem Schur wird nicht
    > zwischen realer und virtueller Gewalt
    > unterschieden. Es gilt generell und das ist auch
    > gut so.

    erm...ich halte gewalt zwar nicht gerade fuer die beste lösung (ganz und garnicht) aber ICH habe sowas nicht geschworen.

    und in meinem namen darf niemand was schwören.



  19. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: Dido 29.03.07 - 16:48

    Ich auch, und überhaupt sollte alle Gewalt von deutschen TV-Geräten , Comics, und PC Spielen verschwinden..
    Tch fordere einen schwarzen Bildschirm bei jeder Gewalt im TV sei es nun Tatort oder die Nachrichten..

    NIE WIEDER SOLL GEWALT VON DEUTSCHEN BILDSCHIRMEN AUSGEHEN!!
    :-D

    -------------------------------------------------------
    > Michaela schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939
    > und
    > 1945 verbrochen haben dann erscheint
    > eine
    > Förderung von killerspielen ganz schön
    > zynisch.
    > Wir haben eine Erbschuld und sollten
    > allein schon
    > deshalb keine Gewalt fördern.
    >
    > Da stimme ich der Michaela voll und ganz zu!


  20. Re: Deutsche Geschichte.

    Autor: brat 29.03.07 - 16:48

    Michaela schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt was wir alles zwischen 1939 und
    > 1945 verbrochen haben dann erscheint eine
    > Förderung von killerspielen ganz schön zynisch.
    > Wir haben eine Erbschuld und sollten allein schon
    > deshalb keine Gewalt fördern.

    [] Ich kann selbständig einen Text lesen und den Inhalt erkennen.



  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. BWI GmbH, Berlin
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 33,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49