1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVD-Konsortium scheitert vor…

Libdvdcss Legal ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Libdvdcss Legal ?

    Autor: Ludwig IIIV 30.03.07 - 23:38

    Demnach wäre die Libdvdcss ja völlig legal und dürfte in jeder Linuxdistribution integriert werden ohne rechtliche Folgen fürchten zu müssen.

    Oder sehe ich das falsch ?

  2. Re: Libdvdcss Legal ?

    Autor: NetZZwerK 31.03.07 - 00:08

    Ludwig IIIV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach wäre die Libdvdcss ja völlig legal und
    > dürfte in jeder Linuxdistribution integriert
    > werden ohne rechtliche Folgen fürchten zu müssen.
    >
    > Oder sehe ich das falsch ?

    Ich denke nicht das man das Weltweit anwenden kann. Hier in DE ist das umgehen eines Kopierschutzes verboten, also darfst du offiziel die libdvdcss nicht verbreiten.


  3. Re: Libdvdcss Legal ?

    Autor: NukNuk 31.03.07 - 17:08

    Ludwig IIIV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach wäre die Libdvdcss ja völlig legal und
    > dürfte in jeder Linuxdistribution integriert
    > werden ohne rechtliche Folgen fürchten zu müssen.
    >
    > Oder sehe ich das falsch ?


    Jup das siehst du Falsch.

    Damit das in den USA (und nur in den USA) legal währe müssteten sie Trotzdem eine Liezens besitzen. Es wurde schließlich nur eine Rechtliche Novelle des Lizensvertrages ungültig erklärt. Die kostet aber nicht nur Geld sondern muss auch erst mal erteilt (das Hauptproblem) werden.




  4. Re: Libdvdcss ist illegal !

    Autor: Korrektor 10.04.07 - 11:30

    Ludwig IIIV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach wäre die Libdvdcss ja völlig legal und
    > dürfte in jeder Linuxdistribution integriert
    > werden ohne rechtliche Folgen fürchten zu müssen.
    >
    > Oder sehe ich das falsch ?

    Ja. Um eine CSS verschlüsselte DVD zu betrachten brauchst du einen lizensierten Player. Die Linuxplayer mit den Lipdvdcss sind alle illegal. Du kannst dir nur helfen, wenn du deinen Player bei dem Konsortium lizensierst (Daher nehmen die kommerziellen Player ja auch Kohle für die Lizenz ein, die weitergegeben wird.)

    Daher kann es keinen freien legalen Player geben. Denn eingeschränkte Player, die erst mit einem Code freigeschaltet werden, verletzen die GPL, denn wäre der Code offen, gibt es keine Lizenz vom Konsortium usw..

    alles klar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Koch-Institut, Berlin Mitte
  2. GRUNER AG, Wehingen
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.586,67€ auf Geizhals
  2. 209,92€
  3. ab 589€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. EVGA GeForce RTX 3090 XC3 ULTRA GAMING für 1.879€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach