Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Läutet EMI das Ende von DRM-Musik…

Dann ist EMI am Ende

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann ist EMI am Ende

    Autor: Flösch 02.04.07 - 10:00

    Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll dann noch für die Musik zahlen? Das ganze kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren Katalog verloren.

  2. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: oigen 02.04.07 - 10:03

    *plonk* ><>


    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.


  3. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: test.ballon 02.04.07 - 10:05

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.


    ist es schon wieder freitag?

  4. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: ????? 02.04.07 - 10:06

    die musik verteilt sich doch jetzt schon, vielleicht wird der ein oder andere dadurch ja ehrlicher käufer

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.


  5. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: McB 02.04.07 - 10:16

    Oh mann.

    Als ob es so schwer wäre, kopiergeschützte Musik zu rippen und dann zu verteilen ...

  6. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: Bibabuzzelmann 02.04.07 - 10:16

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.

    Es ist ja nicht so, dass die ganze Welt nur aus "Kriminellen" besteht, auch wenns die immer geben wird, sonst würde iTunes zB gar nicht laufen, auch wegen den Einschränkungen, die die Kunden damit auf sich nehmen.
    Ist doch irgendwie schon krass, wie weit die ihren Käufer/Kunden über den Weg trauen....nämlich weniger als den Nichtkäufern, wenn man sich das mal überlegt ^^
    Die Einschränkungen betreffen doch eigentlich nur den ehrlichen Käufer, der dadurch sicher zusätzlich wieder darauf hingewiesen werden soll, dass nur Original legal ist *g

    Ist schon ein komisches hin und her und ne Abschottung nach aussen, die den Kunden gleich miteinbezieht....ausleihen funktioniert doch bei iTunes auch nicht, oder....also kann man da seine Musik nem Kollegen ausleihen...vieleicht wenn er nen iPod besitzt ?

    Ist doch alles scheisse....ihr solltet an euren Käfigen rütteln, so wie es die gefangenen Affen auch tun :)

  7. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: morron 02.04.07 - 10:17

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.

    Ich verbiete dir hiermit, jedwegliche ungeschützte Musik in deinem Hirn zu speichern. Du darfst diese nicht nachsingen & schon garnicht pfeifen. Takt klopfen ist auchnicht! Bitte lizensiere dein Gedankengut bei SONY & Co. damit du dir das Lied merken darfst. Eine Weitergabe an Freunde ist jedoch untersagt! Du darfst das Lied höchstens in merkbar verfälschter Form nachpfeifen, summen oder singen. Alles andere würde unweigerlich zum Urheberrechtsbruch führen.

    So, und nun sage ich es ernsthaft:
    Mordkopierer gibt es seit eh und je. Siehe Martin Luther. Aber um es auf den Punkt zu bringen: Jegliches noch so ofte Verteilen hat der Musikindustrie 0 geschadet. Zurückgegangene CD verkäufe ja, aber jährlicher Gewinn!wachstum! in Milliardenhöhe (!). Und trotzem sollen sich RiAA, MPAA, GVU, BSA etc. um die sogenannten "Bösen" kümmern, welche für den eigentlichen Erfolg eines Songs im Netz verantwortlich sind:

    DIE MORDKOPIERER!

  8. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: Die hüpfende Kevlarweste 02.04.07 - 10:19

    oigen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *plonk* ><>

    Wie kann man hier plonken?

  9. Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: P Glass 02.04.07 - 10:26

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.

    Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler. Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann? Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe leben?
    Die Künstler opfern sich teilweise auf für ihre Kunst und jetzt soll der letzte Schutz iher Kunst auch noch fallen. Das System ist doch krank. Früher wurden Künstler geachtet und ihre Werke waren noch etwas wert. Heute denkt nur noch jeder wie der umsonst an etwas ran kommt. Dass so die Kunst stirbt ist den Leuten doch egal.

  10. Re: Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: Die hüpfende Kevlarweste 02.04.07 - 10:27

    P Glass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft?

    Zu einem anderen Vermarkter wechseln?

  11. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: morecomp 02.04.07 - 10:29

    Ich denke du kannst das nicht beurteilen. Es hat durchaus Gründe warum manche Manager aus nichts eine Firma machen, von dieser gehen, etwas ganz neues machen, praktisch die Hälfte von Disney bekommen, wieder zurück gehen und man ihnen Finanzverstöße in Millionen Höhe durchgehen lässt und deutsche Manager Popp-Urlaub auf Firmenkosten machen und 10000de entlassen.

    Und wenn Jobs sagt, DRM ist der Tod der Musik, ist DRM der Tod der Musik. Und wenn EMI einen Deal mit Jobs ausgehandelt hat, dann heißt das schlicht, ein Manager von EMI hat nicht gepennt.

    Und wenn ich noch eine Meinung hinten dran hängen darf, die Musik ist längst im Umlauf, d.h. wenigstens für mich, diese Leute die sie jetzt kaufen, können sie nicht mehr verteilen, als es bis jetzt schon geschieht. Und es wird auch immer jemanden geben der es sich lieber illegal besorgt aber wenn der Preis stimmt und das DRM weg ist ändert sich das bestimmt.

    Kein DRM, günstiger Preis und jeder ist selber verantwortlich für seine Daten. Und du wirst sehen Jobs macht nochmal ein Vermögen damit... Und wer weiß, vielleicht kauft EMI irgendwann BMG für sowas wie DRM und die Superstars hätten sie das schon lange verdient.

    morecomp


    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.


  12. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: .,. 02.04.07 - 10:30

    McB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh mann.
    >
    > Als ob es so schwer wäre, kopiergeschützte Musik
    > zu rippen und dann zu verteilen ...


    es gibt noch leute die etwas aus Protest net machen, auch wenns geht ;)
    Wenn die Dinger kein DRM haben kauf ich sie mir und lad sie wohl weniger runter =)
    ne Musikflat wäre noch was gutes dazu ;)

  13. Re: Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: Sehr übel 02.04.07 - 10:32

    P Glass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?

    Gleich wird mir schlecht!
    Diejenigen, die sich die Musik raubkopiermorden WOLLEN, interessieren sich kein bisschen für DRM. Die kriegen das auch so hin. Aber die, die nur wegen DRM keine Musik downloaden, haben jetzt eine reelle Chance die Musik flexibel einzusetzen.

    > Die Künstler opfern sich teilweise auf für ihre
    > Kunst ...

    Genau! Besonders die bei DSDS!

    > Dass so die Kunst stirbt ist den Leuten doch egal.

    Wenn's wirklich Kunst ist, wird's größtenteils auch gekauft!


  14. Re: Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: Der Eine 02.04.07 - 10:33

    P Glass schrieb:
    > Früher wurden Künstler geachtet und ihre Werke
    > waren noch etwas wert. Heute denkt nur noch jeder

    Och komm Du noch mit früher. Hier hast Du ein Taschentuch, weine über vergangenes.
    Und überleg Dir mal wie es früher wirklich war, als es noch keine Tonträger gab. Da gab es nicht ein "Künstler" der auch nur annnähernd soviel Geld hatte, wie das heute der Fall ist.
    Auch die in den Top10 vertretenen Marionetten nennen sich "Künstler" und die scheinen ja genug Geld zu haben. Vielleicht lief halt vor 40 Jahren etwas in die falsche Richtung, vielleicht war es früher doch nicht so intelligent, nur auf das beste Pferd mit den grössten Titten und dem dicksten Schwanz zu setzen. Aber wie man siehst, die MI lernt erst dann dazu wenn es zu spät ist.
    1997 hab ich meinen ersten Song aus dem Internet gezogen, im 2001 hab ich damit aufgehört. Zwischen 97-01 hab ich ca. 150 cds gekauft, ab 2001 vielleicht noch 10 Stück pro Jahr, maximal. Und jetzt kommst Du...
    Geh nach Hause! Kein Künstler muss sich mit einem Plattenlabel verbandeln, es hat jeder die freie Wahl.

  15. Welche Künstler ?

    Autor: zonendoedel 02.04.07 - 10:34

    P Glass schrieb:

    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?
    > Die Künstler opfern sich teilweise auf für ihre
    > Kunst und jetzt soll der letzte Schutz iher Kunst
    > auch noch fallen. Das System ist doch krank.
    > Früher wurden Künstler geachtet und ihre Werke
    > waren noch etwas wert. Heute denkt nur noch jeder
    > wie der umsonst an etwas ran kommt. Dass so die
    > Kunst stirbt ist den Leuten doch egal.

    Hm, Kunst kommt von können.
    Künstler, die was können, werden auch weiterhin bezahlt.

    Aber Leute, die sich 'Künstler' nennen, nur weil sie von RTL gecastet werden, bekommen trotzdem keine Achtung von mir. Denn die können nichts.

    Leistung wird bezahlt. Aber nicht jeder, der warme Luft produziert, sollte sich Künstler nennen

  16. Re: Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: BSDDaemon 02.04.07 - 10:34

    P Glass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?

    Aha... komisch... vorher hat es auch funktioniert... und es gibt auch Kunden die unabhängig von Kopierschutz kaufen. Beim Kopierschutzkrieg gibt es nur den Kunden als Verlierer wenn der Kopierschutz bleibt. Wenn er verschwindet gewinnen alle.





    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  17. Vgl.: Rauchverbots-Debatte

    Autor: dghsdhh 02.04.07 - 10:37

    P Glass schrieb:
    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?
    > Die Künstler opfern sich teilweise auf für ihre
    > Kunst und jetzt soll der letzte Schutz iher Kunst
    > auch noch fallen. Das System ist doch krank.
    > Früher wurden Künstler geachtet und ihre Werke
    > waren noch etwas wert. Heute denkt nur noch jeder
    > wie der umsonst an etwas ran kommt. Dass so die
    > Kunst stirbt ist den Leuten doch egal.

    Das erinnert mich gerade an die Rauchverbots-Debatte:

    Kneipenbesitzer: "Bah! Scheiss Rauchverbot! Wenn das kommt, kann ich dichtmachen, da die Raucher sich dann diskriminiert fühlen und weg bleiben"

    Nichtraucher: "Ich gehe seit Jahren nicht mehr in Kneipen, weil es da so nach Zigarettenqualm stinkt. Wenn das Rauchverbot kommt, werde ich Kneipen wieder besuchen."

  18. Re: Dann ist EMI am Ende

    Autor: Apophis 02.04.07 - 10:39

    Seit wann hindert dich DRM bei iTunes daran eine CD vom Nachbar zu kopieren oder ein MP3 aus dem Internet runterzuladen?
    Was mich betrifft ist DRM ein Grund nicht bei iTunes zu kaufen, denn die kann ich nicht ohne umweg unter Linux höhren. Deshalb kauf ich mir die CD's im Laden und halt nur noch die die mich wirklich interessieren (max 1-2 pro Jahr).

    Flösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende. Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat seinen kostbaren
    > Katalog verloren.


  19. Re: Vgl.: Rauchverbots-Debatte

    Autor: Raucher 02.04.07 - 10:45

    dghsdhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > P Glass schrieb:
    > > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die
    > Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM
    > abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre
    > Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler
    > vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?
    > Die
    > Künstler opfern sich teilweise auf für ihre
    >
    > Kunst und jetzt soll der letzte Schutz iher
    > Kunst
    > auch noch fallen. Das System ist doch
    > krank.
    > Früher wurden Künstler geachtet und
    > ihre Werke
    > waren noch etwas wert. Heute denkt
    > nur noch jeder
    > wie der umsonst an etwas ran
    > kommt. Dass so die
    > Kunst stirbt ist den
    > Leuten doch egal.
    >
    > Das erinnert mich gerade an die
    > Rauchverbots-Debatte:
    >
    > Kneipenbesitzer: "Bah! Scheiss Rauchverbot! Wenn
    > das kommt, kann ich dichtmachen, da die Raucher
    > sich dann diskriminiert fühlen und weg bleiben"
    >
    > Nichtraucher: "Ich gehe seit Jahren nicht mehr in
    > Kneipen, weil es da so nach Zigarettenqualm
    > stinkt. Wenn das Rauchverbot kommt, werde ich
    > Kneipen wieder besuchen."

    Ich kenne mehre Wirte die schon vor längerem auf Rauchfrei umgestellt habe und nun reuhemütig zum Raucherlokal zurüchgekehrt sind. In Kneipen und Discos sind es gerade die Raucher die die Stimmung machen. Ohne Raucher ist so ein Laden deutlich leerer und richtig langweilig. Dadurch wird er natürlich noch leerer,... Sprich das Ganze ist ein Teufelskreis.
    Ausserdem, wass soll der ganze Sch.... wenn jemand angeblich keinen Rauch verträgt dann soll er doch gefälligst bei Mama bleiben.

  20. Re: Die Künster sind letztendlich die Dummen

    Autor: Inui 02.04.07 - 10:48

    > > Wenn sie jetzt schon die Hosen runterlassen
    > und
    > auf DRM verzichten sind sie bald am Ende.
    > Wer soll
    > dann noch für die Musik zahlen? Das
    > ganze
    > kriminelle Pack wird die Musik in
    > kurzer Zeit
    > überall hin verteilen und EMI hat
    > seinen kostbaren
    > Katalog verloren.
    Wie bereits andere geantwortet haben: DRM hat bisher noch kein Filesharing verhindern können, hingegen aber den ehrlichen Käufer behindert. DRM ist also nicht mehr als heiße Luft oder eine Burgmauer aus Pappe.

    >
    > Um EMI tut es mir nicht leid aber um die Künstler.
    > Was sollen die tun wenn EMI DRM abschafft? Da
    > kauft bald niemand mehr ihre Lieder und dann?
    > Sollen die Künstler vielleicht von Luft und Liebe
    > leben?
    Nein, eigentlich sollen sie von Geld leben :P Im schlimmsten Fall gibt es keine Änderung zum bisherigen Stand... Das Aufheben von DRM fördert Filesharing nicht, es dämmt es, wenn überhaupt eine Veränderung kommt, eher ein.

    > Die Künstler opfern sich teilweise auf für ihre
    > Kunst und jetzt soll der letzte Schutz iher Kunst
    > auch noch fallen. Das System ist doch krank.
    > Früher wurden Künstler geachtet und ihre Werke
    > waren noch etwas wert. Heute denkt nur noch jeder
    > wie der umsonst an etwas ran kommt. Dass so die
    > Kunst stirbt ist den Leuten doch egal.
    Ja, stimmt, das System ist krank, das DRM-System. Erklärung siehe oben... und sterben werden die Künstler sicher nicht... wer sich am Markt nicht durchsetzen kann, wird aussortiert... das hat aber nichts mit DRM zu tun sondern mit der Marktwirtschaft an sich ;)


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

  2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
    ZTE
    Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

    Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

  3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
    Verdi
    Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

    Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


  1. 18:53

  2. 18:15

  3. 17:35

  4. 17:18

  5. 17:03

  6. 16:28

  7. 16:13

  8. 15:47