1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 4.0 lässt weiter auf sich…
  6. Thema

Und täglich grüßt das Murmeltier...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was das für'n Quatsch

    Autor: moritz22 02.04.07 - 13:12

    Ubuntu basiert auf Debian... ist sozusagen nur ein vorbereitetes Paket...
    Kurz: Was Ubuntu kann, kann Debian erst recht.

  2. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: Eddi the Eagle 02.04.07 - 14:50

    me and myself schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eddi the Eagle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > Habe hier selbst Debian am rennen.
    > Aber Debian ist
    > ein langsamer Dinosaurier.
    >
    > Hast du dafür irgendeinen Beleg? Hört sich für
    > mich schwer an den Haaren herbeigezogen an und
    > deckt sich in keinster Weise mit meinen
    > Erfahrungen.

    Debian stable ist langsam (Releases) und schwerfällig (Lizenzen).


  3. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: Eddi the Eagle 02.04.07 - 14:52

    eliotmc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nö, aktueller Gnome mit Compiz, aktuelles Open
    > Office 2.2,
    > Firefox dito, usw.
    >
    > Alles kein Problem.
    >

    Was ist das denn für ein Sarge?

  4. Quatsch Quatsch

    Autor: Eddi the Eagle 02.04.07 - 14:55

    moritz22 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ubuntu basiert auf Debian... ist sozusagen nur ein
    > vorbereitetes Paket...
    > Kurz: Was Ubuntu kann, kann Debian erst recht.

    Was die Distris können, definiert sich auch über die dahinterstehende Philosophie. Und da hat Debian nunmal laaaaange Relesasezyklen und ist dafür auch gaaaaaanz stabil.

    In dieser Hinsicht kann *buntu mehr, als daß es neuere Pakete gibt (FF, OOo...).


  5. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: me and myself 02.04.07 - 14:57

    Eddi the Eagle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Debian stable ist langsam (Releases) und
    > schwerfällig (Lizenzen).

    Ah du meinst die Releasezyklen. Ja das stimmt die sind relativ lang und das finde ich gut so.

    Bei den Lizenzen nehmen sich die verschiedenen Distributoren nichts, da die Lizenz von der Software abhängt und nicht vom Anbieter.
    Falls du hier auf die DFSG anspielen wolltest, diese finde ich ebenfalls sehr wichtig um die Freiheit zu erhalten. Irgendwo muss man immer abstriche machen, es kommt darauf an was einem wichtiger ist und das kann jeder für sich selbst entscheiden - es gibt ja genug Alternativen.

  6. Re: Quatsch Quatsch

    Autor: me and myself 02.04.07 - 15:03

    Eddi the Eagle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In dieser Hinsicht kann *buntu mehr, als daß es
    > neuere Pakete gibt (FF, OOo...).

    Und woher stammen die neueren Pakete zum Großteil? Aus debian unstable/testing.

    Trotzdem möchte ich mich Moritz Meinung nicht anschließen, da Distributionen die auf anderen aufsetzen auch durchaus Software enthalten kann die im "Original" nicht vorhanden ist.

  7. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: eliotmc 02.04.07 - 15:19

    Sarge???

    Lies doch mal genauer, ich rede von Etch,

    ...

    regards

    eliotmc

  8. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: Eddi the Eagle 02.04.07 - 16:46

    eliotmc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sarge???
    >
    > Lies doch mal genauer, ich rede von Etch,
    >
    > ...
    >
    > regards
    >
    > eliotmc

    Und ich rede von Debian stable. Von nichts anderem.

    Und in zwei Jahren, wenn ich mit FF 3.x, OOo 3.x und KDE 4 arbeite, dann unterhalten wir uns nochmal über Dein Etch. Mir persönlich ist es dann wurscht, wie super stabil das ist. Ich hab lieber KDE 4. Aber soll jeder selbst wissenn

  9. Re: Quatsch Quatsch

    Autor: Eddi the Eagle 02.04.07 - 16:49

    > Trotzdem möchte ich mich Moritz Meinung nicht
    > anschließen, da Distributionen die auf anderen
    > aufsetzen auch durchaus Software enthalten kann
    > die im "Original" nicht vorhanden ist.

    Jup, Kiso.

  10. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: Always-Godlike 02.04.07 - 17:29

    Eddi the Eagle schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und in zwei Jahren, wenn ich mit FF 3.x, OOo 3.x
    > und KDE 4 arbeite, dann unterhalten wir uns
    > nochmal über Dein Etch. Mir persönlich ist es dann
    > wurscht, wie super stabil das ist. Ich hab lieber
    > KDE 4. Aber soll jeder selbst wissenn


    Bei einem Release-Zyklus von rund 2 1/2 Jahren wird die nächste Debian Stable Version auch KDE 4, FF 3.x (oder vll auch schon 4.x ^^), OOO 3.x haben.

    Wenn du lieber ein vll nicht so stabiles dafür aber aktuelleres System willst nimm was du willst. Dann ist Debian nichts für dich, es zwingt dich keiner es zu benutzen, weshalb du dich dann hier so beschweren solltest.


    Übrigens, auch bei Debian kann man Software installen, und stell dir vor, sogar aktuelle!


  11. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: c++fan 02.04.07 - 17:38

    lalelu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...aber was lange währt wird endlich gut?

    Im Vergleich zu gängigen _Desktop_-Distributionen läuft Etch doch schon extrem stabil. Als Desktop-System bietet es sich aber eben nicht unbedingt an.

    Wenn ich was neueres brauche, boote ich halt Gentoo mit ACCEPT_KEYWORDS="~x86" und ein paar CVS-Builds und habe auch Spaß. ;)

  12. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: Oo.blub.oO 02.04.07 - 22:14

    Exxter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Eddi the Eagle schrieb:
    > > Na ja,
    > diejenigen, die Server betreiben, wird
    >
    > das
    > ja freuen. Aber als Desktop ist
    > Debian
    > einfach
    > nicht zu gebrauchen;
    > Releasesyklen
    > von 2 1/2
    >
    > voelliger
    > quatsch - als desktop kann man unstable
    >
    > nehmen was entgegen dem namen doch sehr
    > stable
    > ist.
    > ich arbeite damit seit
    > jahren und hatte eigentlich
    > nie probleme.
    >
    > Dem stimme ich 100% zu. Stable für Server und Sid
    > für Desktops, ich will nichts anderes mehr :)
    >
    > Und auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle
    > Menschen die hinter Debian stehen, Ihr leistet
    > tolle Arbeit.


    Warum wird hier eigentlich immer nur von stable und unstable gesprochen?

    Ich nutze seit geraumer Zeit testing und das läuft und läuft und läuft (ja, auch schon vor dem Freeze). :)

  13. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Autor: lk 03.04.07 - 20:42

    murks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lalelu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...aber was lange währt wird endlich gut?
    >
    > So muss das sein^^, Qualität hat seinen Preis und
    > in diesem Fall gar keins ;D


    die is feminin, die qualität ; )

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT Netzwerk Administration - Schwerpunkt SD-WAN und LAN
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Arbeitsbereich Einsatzleitsystem
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Cloud Solution Architect - Google Cloud Platform (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Soulcalibur 6 Deluxe Edition für 11,75€, Tales of Berseria für 6,99€, Assassin's Creed...
  2. 25,99€
  3. 12,49€
  4. (u. a. Dandara: Trials of Fear Edition für 4,99€, King of Dragon Pass für 3,60€, Strategy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6E 6 GHz ist offiziell für WLAN freigeschaltet
  2. Wi-Fi 6E Zulassung für 6-GHz-WLAN in der EU abgeschlossen

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro