1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM ade

Hooray for EMIs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hooray for EMIs

    Autor: ErkmarFeil 02.04.07 - 14:46

    Is' doch immerhin ein Anfang!

  2. Re: Hooray for EMIs

    Autor: TOp 02.04.07 - 14:51

    Pro. Da kauf ich!

  3. Re: Hooray for EMIs

    Autor: me and myself 02.04.07 - 14:52

    TOp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pro. Da kauf ich!
    >

    Wollte ich grad auch mal machen, aber leider scheint das nur mit der iTunes-Software zu gehen?
    Da kann man nur hoffen, das andere Onlineshops bald nachziehen.

  4. Re: Hooray for EMIs

    Autor: bd992000 02.04.07 - 14:59

    ErkmarFeil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Is' doch immerhin ein Anfang!


    Ja, schon mal gut, dass Digital Restrictions Management endlich mal eingeschränkt wird (abgeschafft ja leider noch nicht).

    Aber so richtig verstanden haben die es immer noch nicht. 1,29€ pro Song sind einfach zu viel!

    Immerhin kommt die MI der Vertrieb über das Internet wesentlich billiger, als der Vertrieb auf CDs. Und damit meine ich noch nicht einmal, dass die CDs selber viel Kosten, aber Produktion, Lagerung, Transport, Zwischenhändler, Einzelhändler ... alle verdienen mit an einer CD. Das alles fällt weg. Es gibt doch praktisch nur noch das Label und den Internet-Shop. Da fragt man sich dann doch, warum so ein Song nicgh auch einfach 0,49€ z.B. kosten kann. Oder ein Album für 4,99€ statt 9,99€?
    Das wäre ein echter Anreiz. Und die MI würde immer noch satt dran verdienen. Aber sie bekommen ja den Hals nicht voll. Die MI ist einfach in der Vergangenheit verwöhnt worden. Jetzt haben die Käufer halt noch andere Hobbies entdeckt ... DVDs verschlingen z.B. einen großen Teil der Etats vieler potenzieller Käufer. Wer hat den schon früher groß Kaufvideos gekauft? DVDs kaufen dagegen viele. Und man kann den € eben nur einmal ausgeben.
    Es sind eben nicht alle auf den "Raubkopierer-" Zug aufgesprungen, sondern es haben sich auch die Interessen verlagert.
    Ich habe mir z.B. schon länger keine CDs mehr gekauft - kopiere aber auch keine. Ich habe eben einfach mehr DVDs gekauft und da bleibt eben weniger Geld über.

    Bei geringeren angemesseneren (!!) Kosten pro Song könnte ich mir aber durchaus vorstellen online Musik zu kaufen. Aber für > 1€ ???? geht's noch?

  5. Man kann nur hoffen..

    Autor: Marek 02.04.07 - 14:59

    dass die anderen bald alle nachziehen und unsere Kinder kein DRM kennen lernen müssen *g*

  6. Re: Hooray for EMIs

    Autor: torben13 02.04.07 - 15:16

    bd992000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber so richtig verstanden haben die es immer noch
    > nicht. 1,29€ pro Song sind einfach zu viel!

    ...für manche ist echt alles, was über AllOfMP3-Verhältnisse hinausgeht Wucher. Lächerlich.

    Was mich dabei stört ist, dass dies seitens Apple wieder ein Marketingschachzug ist, um davon abzulenken, dass sie sich weiterhin weigern, ihr System anderen Herstellern gegenüber vollständig zu öffnen.

  7. Re: Hooray for EMIs

    Autor: spike1911 02.04.07 - 15:36

    torben13 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bd992000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber so richtig verstanden haben die es immer
    > noch
    > nicht. 1,29€ pro Song sind einfach
    > zu viel!
    >
    > ...für manche ist echt alles, was über
    > AllOfMP3-Verhältnisse hinausgeht Wucher.
    > Lächerlich.
    >

    Allerdings!

    > Was mich dabei stört ist, dass dies seitens Apple
    > wieder ein Marketingschachzug ist, um davon
    > abzulenken, dass sie sich weiterhin weigern, ihr
    > System anderen Herstellern gegenüber vollständig
    > zu öffnen.

    Warum? Weil man nicht über Web bestellen kann!? Dann nimm doch iTunes oder kauf woanders!?
    Warum muss man immer auf Apple rumhacken? Dem Steve ist das bei EMI zu verdanken - wem denn sonst!? Seien wir mal froh, daß wenigstens eins der "Schwergewichte" auf Seiten des Users ist!

    Das gibt eine Downloadorgie heute abend...

  8. Re: Hooray for EMIs

    Autor: jklöjköl 02.04.07 - 15:52

    > Ich habe mir z.B. schon länger keine CDs mehr
    > gekauft - kopiere aber auch keine. Ich habe eben
    > einfach mehr DVDs gekauft und da bleibt eben
    > weniger Geld über.

    Und ich geb mein Geld lieber f[r ein par gute PC Games aus, vor allem Spiele für die es viele mods gibt können einem monatelang Spielspass bescheren.

    Da hab ich halt mehr von als von der überteuerten Musik


    Wenn ich Musik will dann lass ich last.fm im Hintergrund laufen und ich hab die Musikrichtung die ich gerne höhre.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  3. COGNOS AG, Idstein, Köln
  4. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 9,49€
  3. 15,00€
  4. (-29%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht