Abo

  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM ade

9,99 für ein Album???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9,99 für ein Album???

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 21:45

    Moien,

    aus der Tagesschau kam dieselber Meldung heute, u.a. 9,99 € für ein Komepltter Album. Nunja, DAS wäre meine oberste Schmerzgrenze für ein Album, gepresst und mit Cover aus dem Laden. Aber auf keinen Fall als MP3, auch wenn in 512kb kodiert.

    Damals hat man für eine Schallplatte 20 DM gezahlt, maximal! Also was soll der Scheiß! Boykott ist immer noch angesagt, bevor VERNÜNFTIGE Preise angeboten werden. Besonders für den qualitativ minderwertigeren MP3-Download.

    FIGHT THE POWER!

  2. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 21:46

    Ups, peinsam:
    Komepltter = komplettes

  3. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Der Mann ohne Vergangenheit 02.04.07 - 22:58

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moien,
    >
    > aus der Tagesschau kam dieselber Meldung heute,
    > u.a. 9,99 € für ein Komepltter Album. Nunja,
    > DAS wäre meine oberste Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst und mit Cover aus dem Laden.

    Absolut kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias und Richard Clayderman stehst ;-)

    > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch wenn in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals hat man für eine Schallplatte 20 DM
    > gezahlt, maximal! Also was soll der Scheiß!

    Damals[tm] ist seit 1985 vorbei. Eine Vinyl-Schallplatte kostet heute schon locker mal 20 Euro. Aufwchen, auch Du bist im 21. Jahrhundert. Wenn sich seit Damals[tm] Dein Einkommen nicht proportional vergrößert hast, ist's eben pp (persönliches Pech).

    > Boykott ist immer noch angesagt, bevor VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.

    Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst Du ne komplette CD für nen Zehner...

    > Besonders für den
    > qualitativ minderwertigeren MP3-Download.

    Würde ich allerdings dafür auch nicht ausgeben. Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein Rudel mp3s.


  4. aufwachen

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 23:21

    Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album. Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und Richard Clayderman stehst ;-)
    ?? Ägypten?

    > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei. Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon locker mal
    > 20 Euro.
    Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation aus.

    > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast, ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als ne Schallplatte, als diese noch relevant war. Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion. Also denk mal drüber nach!
    20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt bescheuert.

    > > Boykott ist immer noch angesagt, bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen Zehner...
    Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3 DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird, ALLES!!!

    Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant. Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der € als Teuro bezeichnet. Das ist keine Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern Fakt.

    > > Besonders für den
    > qualitativ
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein Rudel
    > mp3s.
    Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.

    FIGHT THE POWER!

  5. Re: aufwachen

    Autor: pepe456 02.04.07 - 23:46

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der
    > Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    >
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album.
    > Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste
    > Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    >
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut
    > kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und
    > Richard Clayderman stehst ;-)
    > ?? Ägypten?
    >
    > > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch
    > wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals
    > hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    >
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der
    > Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei.
    > Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon
    > locker mal
    > 20 Euro.
    > Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation
    > aus.
    >
    > > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    >
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein
    > Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast,
    > ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    > Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei
    > ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als
    > ne Schallplatte, als diese noch relevant war.
    > Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür
    > bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als
    > Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion.
    > Also denk mal drüber nach!
    > 20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute
    > für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt
    > bescheuert.
    >
    > > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    > Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3
    > DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk
    > mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird,
    > ALLES!!!
    >
    > Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht
    > das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant.
    > Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die
    > nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen
    > sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der
    > € als Teuro bezeichnet. Das ist keine
    > Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern
    > Fakt.
    >
    > > > Besonders für den
    > qualitativ
    >
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde
    > ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    >
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein
    > Rudel
    > mp3s.
    > Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und
    > dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.
    >
    > FIGHT THE POWER!


    öh hat bei dir in der schule irgendwann mal jemand den begriff inflation fallen lassen?

  6. Re: aufwachen

    Autor: Korrumpel 03.04.07 - 00:05

    pepe456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > öh hat bei dir in der schule irgendwann mal jemand
    > den begriff inflation fallen lassen?
    Öööh, hat bei dir jemand schon von Weiterbildung NACH der Schule gesprochen?
    Diesee Massive Preisverfall ist mit Inflation allein nicht nachzuvollziehen. Also falle nicht der Gehirnwäsche anheim, sondern versuche eigene Antworten zu finden.

    Als Stichwort schlage ich vor: Zinseszins.

  7. Re: aufwachen

    Autor: wtf 03.04.07 - 00:28

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der
    > Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    >
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album.
    > Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste
    > Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    >
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut
    > kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und
    > Richard Clayderman stehst ;-)
    > ?? Ägypten?
    >
    > > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch
    > wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals
    > hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    >
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der
    > Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei.
    > Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon
    > locker mal
    > 20 Euro.
    > Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation
    > aus.
    >
    > > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    >
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein
    > Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast,
    > ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    > Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei
    > ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als
    > ne Schallplatte, als diese noch relevant war.
    > Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür
    > bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als
    > Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion.
    > Also denk mal drüber nach!
    > 20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute
    > für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt
    > bescheuert.
    >
    > > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    > Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3
    > DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk
    > mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird,
    > ALLES!!!
    >
    > Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht
    > das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant.
    > Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die
    > nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen
    > sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der
    > € als Teuro bezeichnet. Das ist keine
    > Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern
    > Fakt.
    >
    > > > Besonders für den
    > qualitativ
    >
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde
    > ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    >
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein
    > Rudel
    > mp3s.
    > Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und
    > dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.
    >
    > FIGHT THE POWER!

    1950 kostete ein Kilo dunkles Mischbrot 26 Cent ;-)

  8. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: tralala 03.04.07 - 00:36

    Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Boykott ist immer noch angesagt, bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen Zehner...

    öh... wo kauft ihr denn ein? ich zahle immer 8-14 für CDs, im schnitt so etwa 10 euro.

  9. Re: aufwachen

    Autor: Hugo 04.04.07 - 01:46

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pepe456 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > öh hat bei dir in der schule irgendwann mal
    > jemand
    > den begriff inflation fallen lassen?
    > Öööh, hat bei dir jemand schon von Weiterbildung
    > NACH der Schule gesprochen?
    > Diesee Massive Preisverfall ist mit Inflation
    > allein nicht nachzuvollziehen. Also falle nicht
    > der Gehirnwäsche anheim, sondern versuche eigene
    > Antworten zu finden.
    >
    > Als Stichwort schlage ich vor: Zinseszins.

    Hä? Auch wenn das hier wahrscheinlich schon zu spät ist weils keiner liest, aber was zum Geier hat Zinseszins damit zu tun??? Oder ist das ein neues Spiel? Wir schlagen das Fremdwörterbuch auf und schreiben nieder was uns als erstes gefällt. Dann tuts mir leid, das wusste ichd ann nicht.

    Das sind doch ganz klar inflationäre Gründe. Z.B. haufenweise Oligopole, sprich 3-4 Majors die den Markt beherrschen. Dazu dann künstliche Verknappung des Angebots. Ich mein, welche andere Erklärung gäbe es, wenn nicht Inflation? Auch wenn diese 1000 mal künstlich herbei geführt wurde.

  10. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Succubuss 04.04.07 - 09:04

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    >
    > öh... wo kauft ihr denn ein? ich zahle immer 8-14
    > für CDs, im schnitt so etwa 10 euro.
    >
    > -------
    > www.boycottstarforce.net

    Ich auch ... allerdings sind die meist etwas älter ^^;
    Amazon Marketplace ist da ziemlich günstig, auch bei Neuwahre.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. abilex GmbH, Ditzingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-46%) 37,99€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15