Abo

  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM ade

9,99 für ein Album???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9,99 für ein Album???

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 21:45

    Moien,

    aus der Tagesschau kam dieselber Meldung heute, u.a. 9,99 € für ein Komepltter Album. Nunja, DAS wäre meine oberste Schmerzgrenze für ein Album, gepresst und mit Cover aus dem Laden. Aber auf keinen Fall als MP3, auch wenn in 512kb kodiert.

    Damals hat man für eine Schallplatte 20 DM gezahlt, maximal! Also was soll der Scheiß! Boykott ist immer noch angesagt, bevor VERNÜNFTIGE Preise angeboten werden. Besonders für den qualitativ minderwertigeren MP3-Download.

    FIGHT THE POWER!

  2. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 21:46

    Ups, peinsam:
    Komepltter = komplettes

  3. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Der Mann ohne Vergangenheit 02.04.07 - 22:58

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moien,
    >
    > aus der Tagesschau kam dieselber Meldung heute,
    > u.a. 9,99 € für ein Komepltter Album. Nunja,
    > DAS wäre meine oberste Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst und mit Cover aus dem Laden.

    Absolut kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias und Richard Clayderman stehst ;-)

    > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch wenn in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals hat man für eine Schallplatte 20 DM
    > gezahlt, maximal! Also was soll der Scheiß!

    Damals[tm] ist seit 1985 vorbei. Eine Vinyl-Schallplatte kostet heute schon locker mal 20 Euro. Aufwchen, auch Du bist im 21. Jahrhundert. Wenn sich seit Damals[tm] Dein Einkommen nicht proportional vergrößert hast, ist's eben pp (persönliches Pech).

    > Boykott ist immer noch angesagt, bevor VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.

    Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst Du ne komplette CD für nen Zehner...

    > Besonders für den
    > qualitativ minderwertigeren MP3-Download.

    Würde ich allerdings dafür auch nicht ausgeben. Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein Rudel mp3s.


  4. aufwachen

    Autor: Korrumpel 02.04.07 - 23:21

    Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album. Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und Richard Clayderman stehst ;-)
    ?? Ägypten?

    > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei. Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon locker mal
    > 20 Euro.
    Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation aus.

    > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast, ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als ne Schallplatte, als diese noch relevant war. Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion. Also denk mal drüber nach!
    20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt bescheuert.

    > > Boykott ist immer noch angesagt, bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen Zehner...
    Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3 DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird, ALLES!!!

    Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant. Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der € als Teuro bezeichnet. Das ist keine Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern Fakt.

    > > Besonders für den
    > qualitativ
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein Rudel
    > mp3s.
    Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.

    FIGHT THE POWER!

  5. Re: aufwachen

    Autor: pepe456 02.04.07 - 23:46

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der
    > Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    >
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album.
    > Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste
    > Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    >
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut
    > kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und
    > Richard Clayderman stehst ;-)
    > ?? Ägypten?
    >
    > > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch
    > wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals
    > hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    >
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der
    > Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei.
    > Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon
    > locker mal
    > 20 Euro.
    > Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation
    > aus.
    >
    > > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    >
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein
    > Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast,
    > ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    > Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei
    > ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als
    > ne Schallplatte, als diese noch relevant war.
    > Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür
    > bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als
    > Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion.
    > Also denk mal drüber nach!
    > 20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute
    > für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt
    > bescheuert.
    >
    > > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    > Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3
    > DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk
    > mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird,
    > ALLES!!!
    >
    > Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht
    > das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant.
    > Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die
    > nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen
    > sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der
    > € als Teuro bezeichnet. Das ist keine
    > Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern
    > Fakt.
    >
    > > > Besonders für den
    > qualitativ
    >
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde
    > ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    >
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein
    > Rudel
    > mp3s.
    > Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und
    > dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.
    >
    > FIGHT THE POWER!


    öh hat bei dir in der schule irgendwann mal jemand den begriff inflation fallen lassen?

  6. Re: aufwachen

    Autor: Korrumpel 03.04.07 - 00:05

    pepe456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > öh hat bei dir in der schule irgendwann mal jemand
    > den begriff inflation fallen lassen?
    Öööh, hat bei dir jemand schon von Weiterbildung NACH der Schule gesprochen?
    Diesee Massive Preisverfall ist mit Inflation allein nicht nachzuvollziehen. Also falle nicht der Gehirnwäsche anheim, sondern versuche eigene Antworten zu finden.

    Als Stichwort schlage ich vor: Zinseszins.

  7. Re: aufwachen

    Autor: wtf 03.04.07 - 00:28

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Moien,
    >
    > aus der
    > Tagesschau kam
    > dieselber Meldung heute,
    >
    > u.a. 9,99 € für ein
    > Komepltter Album.
    > Nunja,
    > DAS wäre meine
    > oberste
    > Schmerzgrenze für ein
    > Album, gepresst
    >
    > und mit Cover aus dem Laden.
    >
    > Absolut
    > kein problem, wenn Du auf Julio Iglesias
    > und
    > Richard Clayderman stehst ;-)
    > ?? Ägypten?
    >
    > > > Aber
    > auf keinen Fall als MP3, auch
    > wenn
    > in 512kb
    > kodiert.
    >
    > Damals
    > hat man
    > für eine Schallplatte 20 DM
    >
    > gezahlt, maximal!
    > Also was soll der
    > Scheiß!
    >
    > Damals ist seit 1985 vorbei.
    > Eine
    > Vinyl-Schallplatte kostet heute schon
    > locker mal
    > 20 Euro.
    > Sammlerwerte schließe ich in meiner Argumentation
    > aus.
    >
    > > Aufwchen, auch Du bist im 21.
    >
    > Jahrhundert. Wenn sich seit Damals Dein
    > Einkommen
    > nicht proportional vergrößert hast,
    > ist's eben pp
    > (persönliches Pech).
    > Aufwachen, HALLO, ne CD kostet heute, wie bei
    > ihrer Einführung, weniger in der Produktion, als
    > ne Schallplatte, als diese noch relevant war.
    > Wieso sollen wir, die Konsumenten, also mehr dafür
    > bezahlen? CDs waren schon IMMER billiger als
    > Schallplatten, obwohl billiger in der Produktion.
    > Also denk mal drüber nach!
    > 20 DM damals für ne Schallplatte, 20 € heute
    > für ne CD. Wer den Preis für zahlt ist echt
    > bescheuert.
    >
    > > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    > Tja, früher hat ne Halbe (ich trink kein Weizen) 3
    > DM gekostet. Also was willst du mir sagen? Denk
    > mal eher drüber nach, WIESO ALLES teuerer wird,
    > ALLES!!!
    >
    > Warum alles mögliche immer teuerer wird, ist nicht
    > das Thema dieses Threads, aber dennoch relevant.
    > Warum teuerer, dazu müßtest du dich erstmal um die
    > nötigen Hintergründe informieren. Die Auswirkungen
    > sind überall zu beobachten, nicht umsonst wir der
    > € als Teuro bezeichnet. Das ist keine
    > Polemik, wie sie gerne dargestellt wird, sondern
    > Fakt.
    >
    > > > Besonders für den
    > qualitativ
    >
    > minderwertigeren MP3-Download.
    >
    > Würde
    > ich allerdings dafür auch nicht ausgeben.
    >
    > Lieber 18 Euro für ne disk als 10 für ein
    > Rudel
    > mp3s.
    > Naja, an dir verdient sich die MI dann dumm und
    > dämlich, im wahrsten Sinne des Wortes.
    >
    > FIGHT THE POWER!

    1950 kostete ein Kilo dunkles Mischbrot 26 Cent ;-)

  8. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: tralala 03.04.07 - 00:36

    Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Boykott ist immer noch angesagt, bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50 Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen Zehner...

    öh... wo kauft ihr denn ein? ich zahle immer 8-14 für CDs, im schnitt so etwa 10 euro.

  9. Re: aufwachen

    Autor: Hugo 04.04.07 - 01:46

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pepe456 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > öh hat bei dir in der schule irgendwann mal
    > jemand
    > den begriff inflation fallen lassen?
    > Öööh, hat bei dir jemand schon von Weiterbildung
    > NACH der Schule gesprochen?
    > Diesee Massive Preisverfall ist mit Inflation
    > allein nicht nachzuvollziehen. Also falle nicht
    > der Gehirnwäsche anheim, sondern versuche eigene
    > Antworten zu finden.
    >
    > Als Stichwort schlage ich vor: Zinseszins.

    Hä? Auch wenn das hier wahrscheinlich schon zu spät ist weils keiner liest, aber was zum Geier hat Zinseszins damit zu tun??? Oder ist das ein neues Spiel? Wir schlagen das Fremdwörterbuch auf und schreiben nieder was uns als erstes gefällt. Dann tuts mir leid, das wusste ichd ann nicht.

    Das sind doch ganz klar inflationäre Gründe. Z.B. haufenweise Oligopole, sprich 3-4 Majors die den Markt beherrschen. Dazu dann künstliche Verknappung des Angebots. Ich mein, welche andere Erklärung gäbe es, wenn nicht Inflation? Auch wenn diese 1000 mal künstlich herbei geführt wurde.

  10. Re: 9,99 für ein Album???

    Autor: Succubuss 04.04.07 - 09:04

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Mann ohne Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrumpel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > Boykott ist immer noch angesagt,
    > bevor
    > VERNÜNFTIGE
    > Preise angeboten
    > werden.
    >
    > Du hast vorstellungen... In
    > Zeiten wo ein
    > Weizenbier in der Kneipe 3,50
    > Euro kostet willst
    > Du ne komplette CD für nen
    > Zehner...
    >
    > öh... wo kauft ihr denn ein? ich zahle immer 8-14
    > für CDs, im schnitt so etwa 10 euro.
    >
    > -------
    > www.boycottstarforce.net

    Ich auch ... allerdings sind die meist etwas älter ^^;
    Amazon Marketplace ist da ziemlich günstig, auch bei Neuwahre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. AKDB, München
  4. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-29%) 9,99€
  4. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10