1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG: Subnotebook mit 12,1-Zoll…

Warum nur PCMCIA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur PCMCIA?

    Autor: adba 03.04.07 - 08:41

    Sonst sind die Daten ja ganz gut. Klar, die 3h Akkulaufzeit sind nicht sehr viel aber mit einem normalen Prozessor (Kein ULV) und einer Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl nicht anderst zu bauen.

    Wie stehts mit der Qualität von LG-Notebooks? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

    mfg

  2. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: axiom 03.04.07 - 09:09

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sonst sind die Daten ja ganz gut. Klar, die 3h
    > Akkulaufzeit sind nicht sehr viel aber mit einem
    > normalen Prozessor (Kein ULV) und einer
    > Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl nicht anderst
    > zu bauen.

    naja, das notebook ist für meinen geschmack halt einfach schrott
    subnotebook, das dann irgendwie doch keins ist ..klavierlack

    ...was soll ich noch sagen

  3. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: adba 03.04.07 - 09:15

    axiom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sonst sind die Daten ja ganz gut. Klar, die
    > 3h
    > Akkulaufzeit sind nicht sehr viel aber mit
    > einem
    > normalen Prozessor (Kein ULV) und
    > einer
    > Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl
    > nicht anderst
    > zu bauen.
    >
    > naja, das notebook ist für meinen geschmack halt
    > einfach schrott
    > subnotebook, das dann irgendwie doch keins ist
    > ..klavierlack
    >
    > ...was soll ich noch sagen


    Was du noch sagen sollst? Warum es Schrott sein soll.

    Meiner Meinung nach:

    Pro:
    + Es ist klein
    + Hat schneller Prozessor
    + Viel Ram möglich
    + interner DVD-Brenner
    + Grafikkarte
    + Schönes Design

    Con:
    - Alle Fingerabdrücke auf Klavierlack sichtbar
    - Nur relativ kurze Akkulaufzeit mit 3h
    - Relativ schwer für ein Subnotebook


  4. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: Anonymous Coward 03.04.07 - 10:20

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sonst sind die Daten ja ganz gut. Klar, die 3h
    > Akkulaufzeit sind nicht sehr viel aber mit einem
    > normalen Prozessor (Kein ULV) und einer
    > Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl nicht anderst
    > zu bauen.
    >
    > Wie stehts mit der Qualität von LG-Notebooks? Hat
    > jemand Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > mfg
    >


    Warum nur PCMCIA? Weil im moment kaum vernünftige Karten für den Express Slot da sind. Es sind welche da, aber die sind teuer und kaum zu kriegen. PCMCIA Karten gibt's wie Sand am Meer und sind billig im Vergleich.

  5. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: adba 03.04.07 - 10:58

    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sonst sind die Daten ja ganz gut. Klar, die
    > 3h
    > Akkulaufzeit sind nicht sehr viel aber mit
    > einem
    > normalen Prozessor (Kein ULV) und
    > einer
    > Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl
    > nicht anderst
    > zu bauen.
    >
    > Wie stehts
    > mit der Qualität von LG-Notebooks? Hat
    > jemand
    > Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > mfg
    >
    > Warum nur PCMCIA? Weil im moment kaum vernünftige
    > Karten für den Express Slot da sind. Es sind
    > welche da, aber die sind teuer und kaum zu
    > kriegen. PCMCIA Karten gibt's wie Sand am Meer und
    > sind billig im Vergleich.


    Deine Argumente verstehe ich schon aber ein solcher Slot stellt ja auch die einzige Erweiterungsmöglichkeit dar, die Notebooks haben. Was will ich denn jetzt mit PCMCIA nachrüsten aussert vielleicht Firewire? Aber in 3 Jahren gibt es vielleicht USB3.0 und dann würde ich mein Notebook gerne aufrüsten und dann gibt es vermutlich nur noch Express Slots...
    Am besten währ natürlich eine Kombination von alt und neu wie - wenn ich mich recht erinnere - ein IBM(Lenovo) Notebook anbietet.

    mfg

  6. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: Anonymous Coward 03.04.07 - 11:13

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous Coward schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Sonst sind die Daten ja ganz
    > gut. Klar, die
    > 3h
    > Akkulaufzeit sind
    > nicht sehr viel aber mit
    > einem
    > normalen
    > Prozessor (Kein ULV) und
    > einer
    >
    > Grafikkarte (ATI 1350) ist das wohl
    > nicht
    > anderst
    > zu bauen.
    >
    > Wie stehts
    >
    > mit der Qualität von LG-Notebooks? Hat
    >
    > jemand
    > Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > mfg
    >
    > Warum nur PCMCIA? Weil
    > im moment kaum vernünftige
    > Karten für den
    > Express Slot da sind. Es sind
    > welche da, aber
    > die sind teuer und kaum zu
    > kriegen. PCMCIA
    > Karten gibt's wie Sand am Meer und
    > sind
    > billig im Vergleich.
    >
    > Deine Argumente verstehe ich schon aber ein
    > solcher Slot stellt ja auch die einzige
    > Erweiterungsmöglichkeit dar, die Notebooks haben.
    > Was will ich denn jetzt mit PCMCIA nachrüsten
    > aussert vielleicht Firewire? Aber in 3 Jahren gibt
    > es vielleicht USB3.0 und dann würde ich mein
    > Notebook gerne aufrüsten und dann gibt es
    > vermutlich nur noch Express Slots...
    > Am besten währ natürlich eine Kombination von alt
    > und neu wie - wenn ich mich recht erinnere - ein
    > IBM(Lenovo) Notebook anbietet.
    >
    > mfg
    >
    >


    Ich wiederum verstehe auch deine Argumente. Der Grund für
    die meinen ist folgender:
    - Eher rechne ich mit etabliertem externem PCI-Express innert 2-3 Jahren als mit USB3 (read: more speed) oder ähnlich.
    - Wenn ich mein Notebook heute kaufe, möchte ich nicht erst in 1 bis 3 Jahren von dessen Features profitieren.

    Ist btw. der Grund wieso ich noch kein MacBook (Pro) gekauft habe: Ich möchte meine UMTS Karte verwenden können und nicht für €300 eine neue kaufen müssen.

  7. Re: Warum nur PCMCIA?

    Autor: adba 03.04.07 - 11:28

    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Anonymous Coward schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > adba schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Sonst sind die Daten
    > ja ganz
    > gut. Klar, die
    > 3h
    >
    > Akkulaufzeit sind
    > nicht sehr viel aber
    > mit
    > einem
    > normalen
    > Prozessor (Kein
    > ULV) und
    > einer
    >
    > Grafikkarte (ATI
    > 1350) ist das wohl
    > nicht
    > anderst
    > zu
    > bauen.
    >
    > Wie stehts
    >
    > mit der
    > Qualität von LG-Notebooks? Hat
    >
    > jemand
    > Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > mfg
    >
    > Warum nur
    > PCMCIA? Weil
    > im moment kaum vernünftige
    >
    > Karten für den
    > Express Slot da sind. Es
    > sind
    > welche da, aber
    > die sind teuer und
    > kaum zu
    > kriegen. PCMCIA
    > Karten gibt's
    > wie Sand am Meer und
    > sind
    > billig im
    > Vergleich.
    >
    > Deine Argumente
    > verstehe ich schon aber ein
    > solcher Slot
    > stellt ja auch die einzige
    >
    > Erweiterungsmöglichkeit dar, die Notebooks
    > haben.
    > Was will ich denn jetzt mit PCMCIA
    > nachrüsten
    > aussert vielleicht Firewire? Aber
    > in 3 Jahren gibt
    > es vielleicht USB3.0 und
    > dann würde ich mein
    > Notebook gerne aufrüsten
    > und dann gibt es
    > vermutlich nur noch Express
    > Slots...
    > Am besten währ natürlich eine
    > Kombination von alt
    > und neu wie - wenn ich
    > mich recht erinnere - ein
    > IBM(Lenovo)
    > Notebook anbietet.
    >
    > mfg
    >
    > Ich wiederum verstehe auch deine Argumente. Der
    > Grund für
    > die meinen ist folgender:
    > - Eher rechne ich mit etabliertem externem
    > PCI-Express innert 2-3 Jahren als mit USB3 (read:
    > more speed) oder ähnlich.
    > - Wenn ich mein Notebook heute kaufe, möchte ich
    > nicht erst in 1 bis 3 Jahren von dessen Features
    > profitieren.
    >
    > Ist btw. der Grund wieso ich noch kein MacBook
    > (Pro) gekauft habe: Ich möchte meine UMTS Karte
    > verwenden können und nicht für €300 eine neue
    > kaufen müssen.
    >
    >

    Stimmt, an UMTS-Karten habe ich nicht gedacht. Die ist wirklich recht teuer und somit ist man froh, wenn die alte Karte wieder verwendet werden kann. In diesem Falle könnte man sich natürlich auch ein Notebook mit integriertem UMTS kaufen. Nur zahlt man dort die UMTS-Fähigkeit auch wieder mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  2. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Plauen
  4. über Hays AG, Hessen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 7,50€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. 38,99€
  4. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro