Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun bringt schnellere UltraSPARC…

Rekord

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rekord

    Autor: AlgorithMan 03.04.07 - 22:45

    > [Sun] beansprucht Rekord
    > [...] die schnellsten Server für Java-Anwendungen [...]

    Was für ein Geschwindigkeitsrekord! schnellste Schnecke
    der Welt gefunden...

  2. Re: Rekord

    Autor: Sicaine 03.04.07 - 22:59

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > beansprucht Rekord
    > [...] die
    > schnellsten Server für Java-Anwendungen [...]
    >
    > Was für ein Geschwindigkeitsrekord! schnellste
    > Schnecke
    > der Welt gefunden...

    ...

  3. Re: Rekord

    Autor: Loci 03.04.07 - 23:18

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > beansprucht Rekord
    > [...] die
    > schnellsten Server für Java-Anwendungen [...]
    >
    > Was für ein Geschwindigkeitsrekord! schnellste
    > Schnecke
    > der Welt gefunden...


    Was für ein Rekord: schnellster Troll des Forum gefunden...

  4. Re: Rekord

    Autor: AlgorithMan 03.04.07 - 23:26

    Loci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was für ein Rekord: schnellster Troll des Forum
    > gefunden...

    du willst doch nicht behaupten, dass java schnell wäre, oder?

  5. Re: Rekord

    Autor: Inteligenz 03.04.07 - 23:32

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Loci schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was für ein Rekord: schnellster Troll des
    > Forum
    > gefunden...
    >
    > du willst doch nicht behaupten, dass java schnell
    > wäre, oder?


    Du schlumpf, darum geht es doch, das is der schnellste server auf JAVA basis !!! fast ausschlieslich für java

  6. Re: Rekord

    Autor: Loci 03.04.07 - 23:37

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Loci schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was für ein Rekord: schnellster Troll des
    > Forum
    > gefunden...
    >
    > du willst doch nicht behaupten, dass java schnell
    > wäre, oder?


    Wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil... es geht einfach nur darum, daß er bei Java im Moment der schnellste ist... sofern man in der gleichen Gewichtsklasse vergleicht... ne HP Superdome is schneller... aber ganz klar auch ein anderes Kaliber. Wenn du von lahmarschigen Java-Anwendungen sprichst kann ich dir teils teils recht geben... die Anwendungen die für den Home-Bereich geschrieben sind, sind meisten nicht sonderlich performant. Ich arbeite im Moment in einem Projekt was eine der größten zusammenhängenden Java-Applikationen der Welt betreibt. Täglich weit über 50 Mio Pageviews und knapp 100.000 aktive User. Ich glaub da kann man schon sagen, daß Java, wenn es richtig geschrieben wird, auch performant sein kann.

  7. Re: Rekord

    Autor: tobain 03.04.07 - 23:46

    > du willst doch nicht behaupten, dass java schnell
    > wäre, oder?

    Ich würde behaupten das Java schnell ist, aber sehr viele Programme einfach nur grausam geschrieben sind. Vielleicht lässt es sich mit Java zu leicht programmieren und daher kommt dieser riesige Haufen Müll zu stande.

    Wie dem auch sei, ich habe jedenfalls schon Javaanwendungen geschrieben die manch ein C/C++ Programm in Sachen Geschwindigkeit überholen konnten.

    if (java.feelsLame()) {
    user.dontCompare(applets, javaspeed);
    programmer.lookYourCodeItsShit();
    } else {
    System.out.println("Feel happy, good work");
    }

  8. Re: Rekord

    Autor: Flotte Otto 03.04.07 - 23:57

    Sag nix gegen Java, ich hab ein Java Strip Poker Spiel auf dem Handy und das ist genial.


    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > du willst doch nicht behaupten, dass java schnell
    > wäre, oder?


  9. Der war gut!

    Autor: Lacher 04.04.07 - 00:54

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > beansprucht Rekord
    > [...] die
    > schnellsten Server für Java-Anwendungen [...]
    >
    > Was für ein Geschwindigkeitsrekord! schnellste
    > Schnecke
    > der Welt gefunden...

    LOL

    [+++]

  10. Re: Rekord

    Autor: pickle(you) 04.04.07 - 01:24

    Loci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AlgorithMan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Loci schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Was für ein Rekord:
    > schnellster Troll des
    > Forum
    >
    > gefunden...
    >
    > du willst doch nicht
    > behaupten, dass java schnell
    > wäre, oder?
    >
    > Wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil... es geht
    > einfach nur darum, daß er bei Java im Moment der
    > schnellste ist... sofern man in der gleichen
    > Gewichtsklasse vergleicht... ne HP Superdome is
    > schneller... aber ganz klar auch ein anderes
    > Kaliber. Wenn du von lahmarschigen
    > Java-Anwendungen sprichst kann ich dir teils teils
    > recht geben... die Anwendungen die für den
    > Home-Bereich geschrieben sind, sind meisten nicht
    > sonderlich performant. Ich arbeite im Moment in
    > einem Projekt was eine der größten
    > zusammenhängenden Java-Applikationen der Welt
    > betreibt. Täglich weit über 50 Mio Pageviews und
    > knapp 100.000 aktive User. Ich glaub da kann man
    > schon sagen, daß Java, wenn es richtig geschrieben
    > wird, auch performant sein kann.


    ich glaube nicht, dass es in erster linie darum geht, wie das zeug geschrieben wurde. S W I N G ist langsam und sieht hin und wieder etwas altbacken aus. eine web-anwendung und das back-end einer desktop-anwendung kann man mit java mittlerweile recht performant betreiben.

  11. Re: Rekord

    Autor: Kaktuspalme 04.04.07 - 08:01

    Zumindest das C Program war dann wahrscheinlich schlecht geschrieben.
    In Sachen Geschwindigkeit kommt nun mal Java nicht an C heran, da kann man machen was man will. Nur lässt sich wahrscheinlich mit Java vieles schneller proggen, weil einfach die Tools schon da sind, welche man in C erst noch proggen müsste.

  12. Re: Rekord

    Autor: thoron 04.04.07 - 08:23

    Also ich weiß ja net was du geraucht hast, aber schon die Tatsache, dass Java eine VIRTUAL-MACHINE-SPRACHE ist, disqualifiziert Java schon mal weit hinter nativen Code. Denn wie soll eine Architektur aussehen, die mehr Speed aus ner Maschine rausholt, als (gut programmierter) nativer Code??? Willst du einen Befehl mehr pro Takt ausführen als mit nativem Code? Man kann maximal an Speed verlieren, und zwar dort wo die Virtual Machine interne Aufrufe braucht um die Befehle zu übersetzen. Naja und der Garbage Collector erst...


    tobain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > du willst doch nicht behaupten, dass java
    > schnell
    > wäre, oder?
    >
    > Ich würde behaupten das Java schnell ist, aber
    > sehr viele Programme einfach nur grausam
    > geschrieben sind. Vielleicht lässt es sich mit
    > Java zu leicht programmieren und daher kommt
    > dieser riesige Haufen Müll zu stande.
    >
    > Wie dem auch sei, ich habe jedenfalls schon
    > Javaanwendungen geschrieben die manch ein C/C++
    > Programm in Sachen Geschwindigkeit überholen
    > konnten.
    >
    > if (java.feelsLame()) {
    > user.dontCompare(applets, javaspeed);
    > programmer.lookYourCodeItsShit();
    > } else {
    > System.out.println("Feel happy, good work");
    > }
    >
    >


  13. Re: Rekord

    Autor: STS 04.04.07 - 08:28

    Flotte Otto schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sag nix gegen Java, ich hab ein Java Strip Poker
    > Spiel auf dem Handy und das ist genial.
    >
    >

    Die Diskussion ist vorbei! Das Argument ist nun wirklich unschlagbar!



    Es sei denn natürlich, jemand programmiert uns ein Strip-Poker-Spiel in C...


    ;)
    Gruß, STS

  14. Re: Rekord

    Autor: AllesKlar! 04.04.07 - 08:48

    thoron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich weiß ja net was du geraucht hast, aber
    > schon die Tatsache, dass Java eine
    > VIRTUAL-MACHINE-SPRACHE ist, disqualifiziert Java
    > schon mal weit hinter nativen Code. Denn wie soll
    > eine Architektur aussehen, die mehr Speed aus ner
    > Maschine rausholt, als (gut programmierter)
    > nativer Code??? Willst du einen Befehl mehr pro
    > Takt ausführen als mit nativem Code? Man kann
    > maximal an Speed verlieren, und zwar dort wo die
    > Virtual Machine interne Aufrufe braucht um die
    > Befehle zu übersetzen. Naja und der Garbage
    > Collector erst...
    >

    Java kann schneller sein als C++! Hotspot (JIT-Compiler) kompiliert die Stellen, die häufig genutzt werden (=Hotspot) in native Code (zur Laufzeit). Dabei kann er Optimierungen durchführen, die ein statischer Compiler nicht machen kann da er nicht weiss, wie sich der Code zur Laufzeit verhält.

    GC ist natürlich teuer aber moderne VMs haben ziemlich optimierte GC-Strategien und wenn man umsichtig vorgeht gibt's auch weniger Garbage ...

    Das einzig langsame an Java ist SWING. Aber das wurde ja schon gesagt!

    Schade wie ahnungslos doch viele hier sind!

  15. Re: Rekord

    Autor: Diggo 04.04.07 - 08:49

    > Es sei denn natürlich, jemand programmiert uns ein
    > Strip-Poker-Spiel in C...

    Wenn sich dann die Mitspielerin schneller auszieht, dann ist C natürlich besser ;)
    Aber wehe, die Mitspielerin in C ist besser als ich... dann muss ich immer unbekleidet in der U-Bahn sitzen :-)

  16. Re: Rekord

    Autor: Augenbrauenhochzieher 04.04.07 - 08:49

    thoron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich weiß ja net was du geraucht hast, aber
    > schon die Tatsache, dass Java eine
    > VIRTUAL-MACHINE-SPRACHE ist, disqualifiziert Java
    > schon mal weit hinter nativen Code. Denn wie soll
    > eine Architektur aussehen, die mehr Speed aus ner
    > Maschine rausholt, als (gut programmierter)
    > nativer Code??? Willst du einen Befehl mehr pro
    > Takt ausführen als mit nativem Code? Man kann
    > maximal an Speed verlieren, und zwar dort wo die
    > Virtual Machine interne Aufrufe braucht um die
    > Befehle zu übersetzen. Naja und der Garbage
    > Collector erst...
    >
    >
    Ich weiß ja nicht was du so geraucht hast, aber virtuelle Maschinen lassen sich durchaus performant umsetzen. Allen voran sei hier das uralte FORTH genannt. Lisp, Scheme, Smalltalk usw. wären noch zu nennen. Was anderes als eine statische VM ist ein Compiler der ein eingefrorenes Abbild des Programms mehr oder weniger schlecht als recht in Machinencode umsetzt? Was ist "nativer Code" überhaupt? Das fiktive Konstrukt namens Assembler das über den Schaltvorgängen der einzelnen Transistoren in den wirklichen ALUs und Registern liegt? Wer codet denn noch in RISC/MACRO/Sonstwas-Ops wenn es sich vermeiden lässt? Sobald das System bootstrapped ist freut sich jeder über ein höheres Abstraktionsniveau.

    Im übrigen gilt:

    Am Morgen 'nen Joint und der Tag ist Dein Freund.

    ;-)

  17. Re: Rekord

    Autor: thoron 04.04.07 - 09:03

    Also heißt es eine noch nichmal eine Jahrzehnt alte Sprache gegen das dieses Jahr 25 werdende C++. Wer wohl länger Zeit für Optimierungen hatte...

    Ich jedenfalls freu mich immer über Programme wo man erstma ne Weile lang davor sitzt (und das bei nem Athlon 64 oder Intel ab Prescott) bis was los geht und später schaut man in die Sources (soweit verfügbar als OpenSource) oder liest Kommentare dazu und sieht das dort das Java lahmt. Oder man sieht im Hintergrund einen lustigen Java-Prozess werkeln bei 98 % Auslastung. Da kommt Freude auf. Naja und von .NET reden wir erstma lieber gar nich. Da könnt ich auch den ganzen Tag die Augenbrauen hochziehen.

    Verzeiht mir die sarkastischen Worte, aber ich musste mal den ganzen Frust ablassen, der sich über die Jahre auf Java und andere Virtual Machine Sprachen angestaut hat ablassen. Danke.

    Jedenfalls kenn ich jemanden, der in ner Java Software Bude programmiert und bei den Programmen kann man immer einschlafen...
    Vielleicht hat ers ja auch nur nich drauf...

    Sarkastische Grüße!


    > Ich weiß ja nicht was du so geraucht hast, aber
    > virtuelle Maschinen lassen sich durchaus
    > performant umsetzen. Allen voran sei hier das
    > uralte FORTH genannt. Lisp, Scheme, Smalltalk usw.
    > wären noch zu nennen. Was anderes als eine
    > statische VM ist ein Compiler der ein
    > eingefrorenes Abbild des Programms mehr oder
    > weniger schlecht als recht in Machinencode
    > umsetzt? Was ist "nativer Code" überhaupt? Das
    > fiktive Konstrukt namens Assembler das über den
    > Schaltvorgängen der einzelnen Transistoren in den
    > wirklichen ALUs und Registern liegt? Wer codet
    > denn noch in RISC/MACRO/Sonstwas-Ops wenn es sich
    > vermeiden lässt? Sobald das System bootstrapped
    > ist freut sich jeder über ein höheres
    > Abstraktionsniveau.
    >
    > Im übrigen gilt:
    >
    > Am Morgen 'nen Joint und der Tag ist Dein Freund.
    >
    > ;-)
    >
    >


  18. Re: Rekord

    Autor: reggtrhtzhrt 04.04.07 - 09:05

    >
    > Java kann schneller sein als C++! Hotspot
    > (JIT-Compiler) kompiliert die Stellen, die häufig
    > genutzt werden (=Hotspot) in native Code (zur
    > Laufzeit). Dabei kann er Optimierungen
    > durchführen, die ein statischer Compiler nicht
    > machen kann da er nicht weiss, wie sich der Code
    > zur Laufzeit verhält.

    was konkret kann denn der JIT-Compiler "besser" optimieren als ein statischer Compiler?
    Meines wissens kann JIT nur Inlining, Loop-Unrolling und Speicherzugriffsoptimierung. Für keines davon brauch ich eine Optimierung zur Laufzeit. Außerdem wäre dann dein Code nur in Passagen schneller als ein kompilierter Code. Was bringt es wenn ein oder zwei Stellen hoch optimiert sind, aber sonst überall bei jedem Funktionsaufruf die ~4 fache Zeit verschludert wird. Im Endeffekt ist das Ergebnis trotzdem langsamer. Ganz davon abgesehen das du selber sagst kann, erreicht wird das kaum bzw. fast nie.

  19. Toller Vergleich

    Autor: tollervergleich 04.04.07 - 09:09

    Und C kommt nicht an die Geschwindigkeit von Assambler ran.

    Was soll das?

    Kaktuspalme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zumindest das C Program war dann wahrscheinlich
    > schlecht geschrieben.
    > In Sachen Geschwindigkeit kommt nun mal Java nicht
    > an C heran, da kann man machen was man will. Nur
    > lässt sich wahrscheinlich mit Java vieles
    > schneller proggen, weil einfach die Tools schon da
    > sind, welche man in C erst noch proggen müsste.


  20. Re: Toller Vergleich

    Autor: thoron 04.04.07 - 09:11

    Wenn das Assemblerprogramm gut optimiert ist: Ja. Nur ist C viel komfortabler.

    tollervergleich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und C kommt nicht an die Geschwindigkeit von
    > Assambler ran.
    >
    > Was soll das?
    >
    > Kaktuspalme schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumindest das C Program war dann
    > wahrscheinlich
    > schlecht geschrieben.
    > In
    > Sachen Geschwindigkeit kommt nun mal Java
    > nicht
    > an C heran, da kann man machen was man
    > will. Nur
    > lässt sich wahrscheinlich mit Java
    > vieles
    > schneller proggen, weil einfach die
    > Tools schon da
    > sind, welche man in C erst
    > noch proggen müsste.
    >
    >


  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. se commerce GmbH, Gersthofen
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,49€
  2. 19,95€
  3. 14,95€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52