1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stromfresser: Überwachungsserver für…

CAN im Haushalt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CAN im Haushalt?

    Autor: weltraumMonster 04.04.07 - 08:38

    ...warum bauen die da einen CAN Controler ein?...

    Wie erkennt das Gerät die Anmeldeversuche von Nachbars Kühlschrank??

    ??

  2. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: Kurt B. 04.04.07 - 08:48

    Jeder Wird seine Persöndliche HausID besitzen.

    Gerät.Gerätehersteller@HausID

    :)
    P.s. SNMP was?

    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...warum bauen die da einen CAN Controler ein?...
    >
    > Wie erkennt das Gerät die Anmeldeversuche von
    > Nachbars Kühlschrank??
    >
    > ??


  3. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: DarkGuardian 04.04.07 - 09:01

    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...warum bauen die da einen CAN Controler ein?...
    >
    Ich vermute, da CAN eine sehr kostengünstige Busstruktur bietet. Die Komponenten sind standartisiert und somit schon als Fertigkomponenten zu erhalten. Zudem benötigt dieser Bus nur zwei Leitungen.


  4. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: Vlad Tepesch 04.04.07 - 09:03

    Warum benutzt man dafür nicht die Stromleitungen?
    Es gibt schließlich sogar netzwerglösungen über die Steckdose.

  5. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: adlerweb2 04.04.07 - 09:06

    DarkGuardian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zudem benötigt
    > dieser Bus nur zwei Leitungen.
    >
    Wobei ich da vermute, dass das auf Stromleitungen aufsetzt. Zusätzliche Kabel sind da je in vielen Situationen nahezu unmöglich.

  6. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: adlerweb2 04.04.07 - 09:07

    Vlad Tepesch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum benutzt man dafür nicht die Stromleitungen?
    > Es gibt schließlich sogar netzwerglösungen über
    > die Steckdose.

    Wiki: "CANopen ist ein auf CAN basierendes Schicht-7-Kommunikationsprotokoll, welches hauptsächlich in der Automatisierungstechnik verwendet wird."

    Und wir erinnern uns: OSI 7 != OSI 1 -> möglich, dass es auf Stromleitungen aufsetzt.

  7. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: adlerweb2 04.04.07 - 09:12

    Pardon, da steht CAN ja noch mal extra. Allerdings ünterstützt OSGi/LON afair auch in die Richtung Powerline gehen/es unterstützen.


  8. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: GS18DVD 04.04.07 - 09:14

    adlerweb2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vlad Tepesch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum benutzt man dafür nicht die
    > Stromleitungen?
    > Es gibt schließlich sogar
    > netzwerglösungen über
    > die Steckdose.
    >
    > Wiki: "CANopen ist ein auf CAN basierendes
    > Schicht-7-Kommunikationsprotokoll, welches
    > hauptsächlich in der Automatisierungstechnik
    > verwendet wird."
    >
    > Und wir erinnern uns: OSI 7 != OSI 1 ->
    > möglich, dass es auf Stromleitungen aufsetzt.

    ist zwar nur eine sehr kurze beschreibeung sollte genügen, bzgl LAN über Strom ;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/DLAN

    _________________________________________________________
    Meine Homepage: http://patrick.pirringer.info
    Mein Clan: http://www.code187.eu

  9. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: der Zwerg 04.04.07 - 10:03

    Vlad Tepesch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum benutzt man dafür nicht die Stromleitungen?
    > Es gibt schließlich sogar netzwerglösungen über
    > die Steckdose.

    immer diese NetZwerge. als obs noch nich genug GartenZwerge gäbe, jetz geht das auch noch im IT-Sektor los!!!
    tststs *kopf schüttel*

  10. Re: CAN im Haushalt?

    Autor: DarkGuardian 05.04.07 - 08:25

    adlerweb2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DarkGuardian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zudem benötigt
    > dieser Bus nur zwei
    > Leitungen.
    >
    > Wobei ich da vermute, dass das auf Stromleitungen
    > aufsetzt. Zusätzliche Kabel sind da je in vielen
    > Situationen nahezu unmöglich.
    >
    >
    Das wird wohl stimmt. Und gerade das spricht doch für CAN. Schließlich sind ist die Anzahl der Adern in der Stromleitungen sehr begrenzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. InEK GmbH, Siegburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  4. EDAG Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 149,90€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31