1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung stellt leisere Festplatten…

Schneller arbeiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schneller arbeiten?

    Autor: heinz0r 04.04.07 - 13:48

    Wie sollen die Festplatten denn schneller Arbeiten? Einer der momentan wichigsten Faktoren für die Lese- und Schreibgeschwindigkeit ist die Datendichte - bei Samsungs SpinPoint T166 Platten liegt diese eben bei 166 GB pro Platter (3 Platter für 500 GB zum Beispiel).
    Bei der S166 suggeriert der Name, dass es auch hier so ist, die beiden kleinen Angebotenen Laufwerke widersprechen dieser Logik allerdings. Aus 80 und 160 GB Kapazität würde ich schließen, dass es sich hier um Platter mit einer Speicherkapazität von 80 GB und einer dementsprechend geringen Datendichte handelt.

  2. Re: Schneller arbeiten?

    Autor: Subbie 04.04.07 - 13:55

    Da irrst du dich. Dafür wird auch der gleiche Platter verwendet nur eben ein kleinerer Bereich davon, damit ist die 80 GB Platte sogar noch etwas schneller als die 160 GB.

    Man macht das aus Kostengründen, verschiedene Platter herzustellen für die verschiedenen Größen kostet einfach mehr als die großen Platter in den kleinen Platten zu "verschwenden". Warscheinlich werden für die kleineren Versionen möglichst immer Platter genommen die nicht genug funktionierende Sektoren für die 160 GB Platte haben.

  3. Re: Schneller arbeiten?

    Autor: heinz0r2k 04.04.07 - 16:02

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da irrst du dich. Dafür wird auch der gleiche
    > Platter verwendet nur eben ein kleinerer Bereich
    > davon, damit ist die 80 GB Platte sogar noch etwas
    > schneller als die 160 GB.
    >
    > Man macht das aus Kostengründen, verschiedene
    > Platter herzustellen für die verschiedenen Größen
    > kostet einfach mehr als die großen Platter in den
    > kleinen Platten zu "verschwenden". Warscheinlich
    > werden für die kleineren Versionen möglichst immer
    > Platter genommen die nicht genug funktionierende
    > Sektoren für die 160 GB Platte haben.


    Hm, das ist interessant, es werden also nur die äußeren Spuren verwendet?
    Klingt teuer (für den Hersteller).

  4. Re: Schneller arbeiten? 1-Kopf-HDDs!

    Autor: geplättert 04.04.07 - 22:24

    heinz0r2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Subbie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da irrst du dich. Dafür wird auch der
    > gleiche
    > Platter verwendet nur eben ein
    > kleinerer Bereich
    > davon, damit ist die 80 GB
    > Platte sogar noch etwas
    > schneller als die 160
    > GB.
    >
    > Man macht das aus Kostengründen,
    > verschiedene
    > Platter herzustellen für die
    > verschiedenen Größen
    > kostet einfach mehr als
    > die großen Platter in den
    > kleinen Platten zu
    > "verschwenden". Warscheinlich
    > werden für die
    > kleineren Versionen möglichst immer
    > Platter
    > genommen die nicht genug funktionierende
    >
    > Sektoren für die 160 GB Platte haben.
    >
    > Hm, das ist interessant, es werden also nur die
    > äußeren Spuren verwendet?
    > Klingt teuer (für den Hersteller).

    1 Platter hat 166 GB, also auf 2 Seiten.
    Die 80er hat 1 Platter, 1 Kopf, da nur 1 Seite nutzbar
    Die 160er hat 1 Platter, 2 Köpfe, da beide Seiten nutzbar.
    So einfach ist das!
    Ich hab selbst noch Maxtor Fireball-Festplatten zu Hause, ebenfalls mit nur 1 Kopf mit jeweil 20 und 40 GB, sind ca. 6 Jahre alt und darauf läuft Windows Vista (Beta + RC1) einwandfrei !!!
    1-Kopf-Laufwerke gelten nämlich als fast ausfallsicher, die mit mehreren Plattern/Köpfen als fehleranfälliger und auch teurer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 32,99€
  3. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner