Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Compiz und Beryl schließen sich…

Zwiespältig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwiespältig...

    Autor: zeromancer1972 06.04.07 - 21:46

    Gerade Beryl hat in den letzten Monaten extreme Fortschritte gemacht - wäre schade, wenn das Compiz nun lediglich zu Gute käme statt weitere Verbesserungen zu Tage führe.
    In Sachen Kompatibilität kann es nur besser werden, so dass die armen ATI-User endlich auch mal eine schmerzfreie Einrichtung eines 3D-Desktops erfahren können. Als Nvidia-User hatte man da bisher eigentlich keine Probleme.
    Beryl/Compiz/AIGLX bilden so langsam wohl den Maßstab in Sachen Usability, Optik und Geschwindigkeit - ein großes Lob an die beteiligten Entwickler! Weiter so!

    zero, ein zufriedener Beryl-User :-)

  2. Re: Zwiespältig...

    Autor: tekknokrat 09.04.07 - 14:25

    zeromancer1972 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade Beryl hat in den letzten Monaten extreme
    > Fortschritte gemacht - wäre schade, wenn das
    > Compiz nun lediglich zu Gute käme statt weitere
    > Verbesserungen zu Tage führe.

    Fände es auch schade wenn sich dann der Rest der Entwicklung mit einem Haufen der guten (öffentlich gesammelten) Ideen nur noch im stillen Kämmerlein zutragen würde.

    Außerdem sind die Absichten von Novell ima nicht ganz klar.
    Muss man da Angst haben dass beryl als erstes nur noch für *suse adaptiert wird und der Rest der Welt sich mit schlecht dokumentierter sourceware zufrieden geben muß?

    P.S. XGL und Beryl ist bei mir eine feine Sache geworden nur Slim lässt sich nicht unter Xgl starten daher habe ich beide X-Server laufen.

    > In Sachen Kompatibilität kann es nur besser
    > werden, so dass die armen ATI-User endlich auch
    > mal eine schmerzfreie Einrichtung eines
    > 3D-Desktops erfahren können. Als Nvidia-User hatte
    > man da bisher eigentlich keine Probleme.
    > Beryl/Compiz/AIGLX bilden so langsam wohl den
    > Maßstab in Sachen Usability, Optik und
    > Geschwindigkeit - ein großes Lob an die
    > beteiligten Entwickler! Weiter so!
    >
    > zero, ein zufriedener Beryl-User :-)



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. ETAS, Stuttgart
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€ + Versand
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. auf ausgewählte Corsair-Netzteile


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Autonomes Fahren: Ford will lieber langsam sein
    Autonomes Fahren
    Ford will lieber langsam sein

    Wie sollte man bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge vorgehen: Langsam und beständig? Dann riskieren Unternehmen, von der Konkurrenz überrundet zu werden. Ford verzichtet lieber darauf, der Erste am Markt zu sein.

  2. Yuneec Mantis Q: 4K-Drohne mit Sprachsteuerung und 33 Minuten Flugzeit
    Yuneec Mantis Q
    4K-Drohne mit Sprachsteuerung und 33 Minuten Flugzeit

    Yuneec hat die Drohne Mantis Q vorgestellt, die mit einer 4K-Kamera ausgerüstet ist, sich mit Sprachbefehlen steuern lässt und bis zu 33 Minuten mit einer Akkuladung fliegen soll. Das kompakte Design soll Reisende ansprechen.

  3. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.


  1. 09:23

  2. 07:11

  3. 17:40

  4. 16:39

  5. 15:20

  6. 14:54

  7. 14:29

  8. 14:11