Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Compiz und Beryl schließen sich…

Zwiespältig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwiespältig...

    Autor: zeromancer1972 06.04.07 - 21:46

    Gerade Beryl hat in den letzten Monaten extreme Fortschritte gemacht - wäre schade, wenn das Compiz nun lediglich zu Gute käme statt weitere Verbesserungen zu Tage führe.
    In Sachen Kompatibilität kann es nur besser werden, so dass die armen ATI-User endlich auch mal eine schmerzfreie Einrichtung eines 3D-Desktops erfahren können. Als Nvidia-User hatte man da bisher eigentlich keine Probleme.
    Beryl/Compiz/AIGLX bilden so langsam wohl den Maßstab in Sachen Usability, Optik und Geschwindigkeit - ein großes Lob an die beteiligten Entwickler! Weiter so!

    zero, ein zufriedener Beryl-User :-)

  2. Re: Zwiespältig...

    Autor: tekknokrat 09.04.07 - 14:25

    zeromancer1972 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade Beryl hat in den letzten Monaten extreme
    > Fortschritte gemacht - wäre schade, wenn das
    > Compiz nun lediglich zu Gute käme statt weitere
    > Verbesserungen zu Tage führe.

    Fände es auch schade wenn sich dann der Rest der Entwicklung mit einem Haufen der guten (öffentlich gesammelten) Ideen nur noch im stillen Kämmerlein zutragen würde.

    Außerdem sind die Absichten von Novell ima nicht ganz klar.
    Muss man da Angst haben dass beryl als erstes nur noch für *suse adaptiert wird und der Rest der Welt sich mit schlecht dokumentierter sourceware zufrieden geben muß?

    P.S. XGL und Beryl ist bei mir eine feine Sache geworden nur Slim lässt sich nicht unter Xgl starten daher habe ich beide X-Server laufen.

    > In Sachen Kompatibilität kann es nur besser
    > werden, so dass die armen ATI-User endlich auch
    > mal eine schmerzfreie Einrichtung eines
    > 3D-Desktops erfahren können. Als Nvidia-User hatte
    > man da bisher eigentlich keine Probleme.
    > Beryl/Compiz/AIGLX bilden so langsam wohl den
    > Maßstab in Sachen Usability, Optik und
    > Geschwindigkeit - ein großes Lob an die
    > beteiligten Entwickler! Weiter so!
    >
    > zero, ein zufriedener Beryl-User :-)



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 24,99€
  3. 2,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27