Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun zeigt StarOffice 8

tschüss, microsoft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tschüss, microsoft

    Autor: oo-fan 14.02.05 - 17:28

    sieht hammer aus. gute integration in KDE _und_ windoze.
    jetzt heisst es wohl auf immer mehr rechner TSCHÜSS MICROSOFT!!

  2. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Schubidu 14.02.05 - 17:37

    oo-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sieht hammer aus. gute integration in KDE _und_
    > windoze.
    > jetzt heisst es wohl auf immer mehr rechner
    > TSCHÜSS MICROSOFT!!

    Naja, ich weiß nicht. Ist denn ein Outlook-Ersatz dabei?

  3. Re: tschüss, microsoft

    Autor: smd_-_ 14.02.05 - 17:40

    evolution ist das stichwort ;)


    Schubidu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oo-fan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sieht hammer aus. gute integration in KDE
    > _und_
    > windoze.
    > jetzt heisst es wohl auf
    > immer mehr rechner
    > TSCHÜSS MICROSOFT!!
    >
    > Naja, ich weiß nicht. Ist denn ein Outlook-Ersatz
    > dabei?




  4. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Perin 14.02.05 - 17:49

    Schubidu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oo-fan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sieht hammer aus. gute integration in KDE
    > _und_
    > windoze.
    > jetzt heisst es wohl auf
    > immer mehr rechner
    > TSCHÜSS MICROSOFT!!
    >
    > Naja, ich weiß nicht. Ist denn ein Outlook-Ersatz
    > dabei?

    Noch nicht wirklich. Evolution ist wohl ganz gut, dann Kontact und Thunderbird 2.0 (soll noch in diesem Jahr kommen) soll wohl nen Kalendar dabei haben. Damit kann man dann seinen Kalendar auf mehreren Computern verwalten.

  5. Re: tschüss, microsoft

    Autor: stedotcom 14.02.05 - 18:01

    das wurde ja auch langsam mal zeit das windoof abgelöst wird. Ich geb Linux noch 2 Jahre dann wird es genauso populär wie windoof sein. Die Fangen ja jezt schon in den Ministerien an und die grossen Multimedimärkte wollen jezt auch rechner mit linux vertreiben, denn das senkt die kosten um einiges!!!


  6. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Ozzy - alt 14.02.05 - 18:10

    stedotcom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das wurde ja auch langsam mal zeit das windoof
    > abgelöst wird. Ich geb Linux noch 2 Jahre dann
    > wird es genauso populär wie windoof sein.

    Das haben andere vor zwei Jahren (und auch schon davor) auch behauptet...


  7. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Ozzy - alt 14.02.05 - 18:15

    oo-fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sieht hammer aus. gute integration in KDE _und_
    > windoze.
    > jetzt heisst es wohl auf immer mehr rechner
    > TSCHÜSS MICROSOFT!!

    Abwarten, StarOffice und Lotus SmartSuite wurden in der Vergangenheit auch schon de facto verschenkt, ohne merklich an Boden zu gewinnen. Warum sollte das mit OO anders sein. Die Leute besorgen sich doch lieber eine geklaute MS-Office Kopie, statt legal OO zu installieren. Und das, obwohl bei den meisten Wordpad ausreichend ist...
    Was passiert mit OO, wenn Sun den Geldhahn abdreht/abdrehen muss?

    Und soweit ich weiß, ist OO nur für den Privatgebrauch Lizenzkostenfrei... (aber da will ich mal nichts Falsches behaupten)


  8. Ratlos

    Autor: ln 14.02.05 - 18:17

    Schubidu schrieb:
    >
    > Naja, ich weiß nicht. Ist denn ein Outlook-Ersatz
    > dabei?

    Hab´ eigentlich nie so richtig verstanden, was ein eMail-Client mit einer Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation zu tun hat. Bzw.: Was hat eigentlich ein Kalender mit einem eMail-Client zu tun? Hab´ für jede Anwendung ein optimales Programm und verwende OpenOffice seit dem ersten Erscheinen (M$-Office=>Tonne).

    Schöne Grüsse

    ln

  9. Re: tschüss, microsoft

    Autor: der minister 14.02.05 - 18:28

    wenn du den it-markt ein paar jahre beobachtest, wirst du auch irgendwann erkennen, daß nicht das beste produkt sich durchsetzt, sondern das beste marketing.

  10. Re: Ratlos

    Autor: Ozzy - alt 14.02.05 - 18:34

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab´ eigentlich nie so richtig verstanden, was ein
    > eMail-Client mit einer Textverarbeitung oder
    > Tabellenkalkulation zu tun hat. Bzw.: Was hat
    > eigentlich ein Kalender mit einem eMail-Client zu
    > tun? Hab´ für jede Anwendung ein optimales
    > Programm und verwende OpenOffice seit dem ersten
    > Erscheinen (M$-Office=>Tonne).

    Naja, es gibt da schon ein paar komfortable Funktionen (u.a. Adressen aus Outlok für Serienbrief etc.) an die man sich gern gewöhnt...
    Wer nicht nutzt, vermisst es halt nicht...

  11. Re: tschüss, microsoft

    Autor: SpirituosenVirtuose 14.02.05 - 18:38

    stedotcom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das wurde ja auch langsam mal zeit das windoof
    > abgelöst wird. Ich geb Linux noch 2 Jahre dann
    > wird es genauso populär wie windoof sein. Die
    > Fangen ja jezt schon in den Ministerien an und die
    > grossen Multimedimärkte wollen jezt auch rechner
    > mit linux vertreiben, denn das senkt die kosten um
    > einiges!!!


    Ja genau....

    ...genauso wie der Mediamarkt Rechner mit Athlon-Prozessoren verkauft!

    Nämlich keine!

  12. Re: tschüss, microsoft

    Autor: MGTech 14.02.05 - 18:52

    stedotcom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das wurde ja auch langsam mal zeit das windoof
    > abgelöst wird. Ich geb Linux noch 2 Jahre dann
    > wird es genauso populär wie windoof sein. Die
    > Fangen ja jezt schon in den Ministerien an und die
    > grossen Multimedimärkte wollen jezt auch rechner
    > mit linux vertreiben, denn das senkt die kosten um
    > einiges!!!
    >
    >


    Tja, die Geiz-ist-geil-Gesellschaft.... Was soll man dazu sagen...

  13. Re: tschüss, microsoft

    Autor: audi666 14.02.05 - 18:53

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und soweit ich weiß, ist OO nur für den
    > Privatgebrauch Lizenzkostenfrei... (aber da will
    > ich mal nichts Falsches behaupten)
    >

    Ich denke das trifft auf StarOffice zu. OpenOffice ist immer lizenzkostenfrei aber auch ohne Support.

    Ich weiss es aber auch nicht so genau.

  14. Re: tschüss, microsoft

    Autor: mike 14.02.05 - 19:10

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oo-fan schrieb:
    > Was passiert mit OO, wenn Sun den Geldhahn
    > abdreht/abdrehen muss?

    OpenOffice wird es genauso geben weil es im Gegensatz zu vielen anderen Programmen (WP, Lotus..) Open Source ist.


    > Und soweit ich weiß, ist OO nur für den
    > Privatgebrauch Lizenzkostenfrei... (aber da will
    > ich mal nichts Falsches behaupten)

    Nein, falsch.

  15. Re: Ratlos

    Autor: Poweruser 14.02.05 - 19:15

    Ozzy - alt schrieb:
    > Naja, es gibt da schon ein paar komfortable
    > Funktionen (u.a. Adressen aus Outlok für
    > Serienbrief etc.) an die man sich gern gewöhnt...

    zack, und schon bist Du in der MS-Falle.

    wenn mir sowas ernst ist, dann benutze ich dafür kein proprietäres Format, bei dem ich nicht weiss, ob ich in drei jahren noch an die daten rankomme.

    Eine Adressliste als Openoffice-Tabelle, auf die dann ein beliebiges Program zugreifen kann, notfalls als csv-Export.

    Aber doch nicht Outlook als basis für Adressbestände? Wie kommt man auf so einen Quatsch?


    > Wer nicht nutzt, vermisst es halt nicht...

    Wer nicht weiss, wie es besser geht, vermisst auch nix, stimmt schon...

  16. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Ozzy - alt 14.02.05 - 19:18

    mike schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Privatgebrauch Lizenzkostenfrei... (aber da
    > will
    > ich mal nichts Falsches behaupten)
    >
    > Nein, falsch.

    Weißt Du vielleicht einen Link, wo was zu den Lizenzbedingungen zu OO steht?

  17. Re: tschüss, microsoft

    Autor: hier namen eintragen 14.02.05 - 19:20


    > Weißt Du vielleicht einen Link, wo was zu den
    > Lizenzbedingungen zu OO steht?
    >
    Es gibt OO unter anderem als GPL!

  18. Re: Ratlos

    Autor: Ozzy - alt 14.02.05 - 19:30

    Poweruser schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber doch nicht Outlook als basis für
    > Adressbestände? Wie kommt man auf so einen
    > Quatsch?

    Ich! Ich druck' auch Adressaufkleber so aus! Warum denn nicht!
    Zwei klicks und fertsch. Wenn ich es kompliziert will, geht das auch, aber warum?
    Du wirst es nicht glauben, aber mein Auto hat auch Servolenkung und Servobremsen. Natürlich geht es auch ohne, vielleicht ist dann das Auto billiger. Aber warum sollte man auf Komfort verzichten?
    Outlook nutze ich schon gern! Ist doch ein gutes Programm. Alles kompakt, was ich so brauche und dank ActiveSync alles auch auf dem Pocket.
    Sehen andere genauso - sonst wäre es wohl nicht so häufig verbreitet...

  19. Re: tschüss, microsoft

    Autor: OOBaby 14.02.05 - 20:05

    Ozzy - alt schrieb:
    > Weißt Du vielleicht einen Link, wo was zu den
    > Lizenzbedingungen zu OO steht?

    die mußt Du doch beim Installieren akzeptieren ;-)


  20. Re: tschüss, microsoft

    Autor: Thomas 14.02.05 - 20:20

    audi666 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich denke das trifft auf StarOffice zu. OpenOffice
    > ist immer lizenzkostenfrei aber auch ohne
    > Support.

    Falsch, Sun bietet auch für OpenOffice.org kostenpflichtigen Support:
    http://www.sun.com/service/support/software/openoffice/

    --Thomas

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. Technische Universität München, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59