Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft kauft Sunflowers

guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: Fingerheber 11.04.07 - 23:59

    Eigentlich ist schon alles in der Thema-Zeile gesagt. Wieso erwähnt hier eigentlich niemand, dass Ubisoft mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit alle Mitarbeiter entlassen wird ( related Designs gehört da nicht dazu - ich meine nur Sunflowers ) und die´Geschäftsleitung sich keinen schlechteren Vertrieb für Paraworld im Ausland (speziell Usa) hätte suchen können?

    Gewissensbisse beim Verkauf wird es bestimmt auch nicht gegeben haben. Ich wette, die Mitarbeiter haben auch heute erst erfahren, dass sie demnächst auf der Straße stehen.

    Ubisoft halte ich nach den massiven Patzern jüngster Spiele ( man denke nur an den Imageverlsut wegen einem immer noch verbuggten Heroes of Might & Magic 5 ) und der Strategie des Konkurrenzkaufs nicht wirklich für einen sinnvollen Übernahmekandidat - aber die haben wohl doch das bessere Angebot abgegeben.....

  2. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: exSonnenBlume 12.04.07 - 10:37

    Finger hat da leider 100% recht T_T .....

  3. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: King345 12.04.07 - 11:25

    Fingerheber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist schon alles in der Thema-Zeile
    > gesagt. Wieso erwähnt hier eigentlich niemand,
    > dass Ubisoft mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit
    > alle Mitarbeiter bei Sunflowers entlassen wird
    > und die´Geschäftsleitung sich keinen schlechteren
    > Vertrieb für Paraworld im Ausland (speziell Usa)
    > hätte suchen können?


    Weil es keiner weiß!
    Wieso steht hier nicht warum Sunflowers verkauft wurde?
    Macht die Arbeit hier keinen Spaß, oder wollen sich die verantwortliche einfach nur früh zur Ruhe setzen?


    > Gewissensbisse beim Verkauf wird es bestimmt auch
    > nicht gegeben haben. Ich wette, die Mitarbeiter
    > haben auch heute erst erfahren, dass sie demnächst
    > auf der Straße stehen.

    Oha, das ist schei.e

  4. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: MarcH 12.04.07 - 12:39

    Das hier Leute entlassen werden ist eine reine Spekulation
    und warum sollten die ein erfolgreiches Team erst einkaufen um es dann wieder zu entlassen. Nur um den Namen wird es den doch kaum gegangen sein.

  5. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: blumenfreund 12.04.07 - 12:55

    Fingerheber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist schon alles in der Thema-Zeile
    > gesagt. Wieso erwähnt hier eigentlich niemand,
    > dass Ubisoft mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit
    > alle Mitarbeiter entlassen wird ( related Designs
    > gehört da nicht dazu - ich meine nur Sunflowers )
    > und die´Geschäftsleitung sich keinen schlechteren
    > Vertrieb für Paraworld im Ausland (speziell Usa)
    > hätte suchen können?
    >
    > Gewissensbisse beim Verkauf wird es bestimmt auch
    > nicht gegeben haben. Ich wette, die Mitarbeiter
    > haben auch heute erst erfahren, dass sie demnächst
    > auf der Straße stehen.
    >
    > Ubisoft halte ich nach den massiven Patzern
    > jüngster Spiele ( man denke nur an den
    > Imageverlsut wegen einem immer noch verbuggten
    > Heroes of Might & Magic 5 ) und der Strategie
    > des Konkurrenzkaufs nicht wirklich für einen
    > sinnvollen Übernahmekandidat - aber die haben wohl
    > doch das bessere Angebot abgegeben.....

    bei solchen news frage ich mich immer, *warum* überhaupt eine firma verkauft werden *muss*, warum man nicht schlicht und einfach "nein" sagt, und in eigenregie weitermacht... sunflowers brauchte nun doch wirklich kein ubisoft als mama-ersatz :->

  6. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: jello 12.04.07 - 13:19

    MarcH schrieb:
    > Nur um den Namen wird es den doch kaum gegangen sein.

    Das ist idR das einzige, worum es wirklich geht: Marken und Technologien. Die Leute dahinter sind anfangs vielleicht nur "nicht störend", irgendwann dann aber doch.

    ---
    > they say i'm mental but i'm just confused.
    > they say i'm mental but i've been abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"

  7. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: lola 12.04.07 - 13:20

    MarcH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hier Leute entlassen werden ist eine reine
    > Spekulation
    > und warum sollten die ein erfolgreiches Team erst
    > einkaufen um es dann wieder zu entlassen. Nur um
    > den Namen wird es den doch kaum gegangen sein.


    erfolgreiches team *hust*
    was bitte schön war denn an dem team von sunflowers erfolgreich
    die spiele haben ja wohl andere gemacht
    da hat ja nun sunflowers nichts mit zu tun gehabt ausser vielleicht ihr geld rein zu stecken
    und marketing mässig war das team ja wohl ein voller reinfall
    (spreche da leider aus eigener erfahrung)

    das was sunflowers mal gross und *hust* mächtig gemacht hat
    war das gute anno was damals von maxdesign gemacht worden war
    diese kuh haben sie gemolken und gemolken und und und

    aber egal der gute herr boiko wird seinen schnitt gemacht haben
    erst verkauft er bomiko und nun sunflowers...
    nun ja sollte für eine weile reichen ...


    lg
    lola


    PS: das hier hab ich grade noch gefunden
    http://www.gameports.net/cms/Kommentare-zu_Neues-Unternehmen-in-Planung_1828.html

  8. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: Fingerheber 12.04.07 - 17:16

    Zufällig bin ich was das angeht insider und weiß dass alle Mitarbeiter gehen werden....Das Team von Related Design ist erfolgreich - die anderen Produkte haben weitestgehend versagt. Man sehe sich nur die Verkaufszahlen von Paraworld an - das Spiel wurde eigentlich nur in einem begrenten Radius ( Deutschland, Russland, Polen..) brauchbar abgesetzt und in den USA z.B. wusste keiner, dass das Spiel draussen bzw. erhältlich ist.

    Es ging nicht nur um den Namen - natürlich gibt es auch ne Menge an Kontakten, Know How und Daten. ein weiterer positiver Nebeneffekt ist halt, die Konkurrenz zu demizieren und weiter in den deutschen Markt einzubrechen.


    MarcH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hier Leute entlassen werden ist eine reine
    > Spekulation
    > und warum sollten die ein erfolgreiches Team erst
    > einkaufen um es dann wieder zu entlassen. Nur um
    > den Namen wird es den doch kaum gegangen sein.


  9. Re: guter Hersteller aber schlechte Vermarktung und die eschäftsleitung hat versagt

    Autor: Fingerheber 12.04.07 - 17:20

    Das ist einfach zu beantworten: du wirst nicht gefragt! Bei diesem Verkauf ging es nach dem " Ratten verlassen das sinkende Schiff" Prinzip. Mit dem Unterschied, dass diese "Ratten" das "Schiff" zuerst zum sinken verdammt haben und die Besatzung dann erst informiert hatte, nachdem ein Untergang nicht mehr vermieden werden konnte. Eigentlich haben sie die Besatzung sogar ert informiert, als das Schiff bereits auf dem Meeresgrund angekommen ist.



    blumenfreund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fingerheber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich ist schon alles in der
    > Thema-Zeile
    > gesagt. Wieso erwähnt hier
    > eigentlich niemand,
    > dass Ubisoft mit sehr
    > hoher Wahrscheinlichkeit
    > alle Mitarbeiter
    > entlassen wird ( related Designs
    > gehört da
    > nicht dazu - ich meine nur Sunflowers )
    > und
    > die´Geschäftsleitung sich keinen schlechteren
    >
    > Vertrieb für Paraworld im Ausland (speziell
    > Usa)
    > hätte suchen können?
    >
    > Gewissensbisse beim Verkauf wird es bestimmt
    > auch
    > nicht gegeben haben. Ich wette, die
    > Mitarbeiter
    > haben auch heute erst erfahren,
    > dass sie demnächst
    > auf der Straße stehen.
    >
    > Ubisoft halte ich nach den massiven
    > Patzern
    > jüngster Spiele ( man denke nur an
    > den
    > Imageverlsut wegen einem immer noch
    > verbuggten
    > Heroes of Might & Magic 5 )
    > und der Strategie
    > des Konkurrenzkaufs nicht
    > wirklich für einen
    > sinnvollen
    > Übernahmekandidat - aber die haben wohl
    > doch
    > das bessere Angebot abgegeben.....
    >
    > bei solchen news frage ich mich immer, *warum*
    > überhaupt eine firma verkauft werden *muss*, warum
    > man nicht schlicht und einfach "nein" sagt, und in
    > eigenregie weitermacht... sunflowers brauchte nun
    > doch wirklich kein ubisoft als mama-ersatz :->


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24