1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone bringt Sagem-Handy unter…

Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

    Autor: Dreck am Stecken 12.04.07 - 10:32

    Sagem baut so häßliche und uninnovative Handys! Kenne keinen, der ein Sagem-Handy nutzt. Siemens war wenigstens ein Name und Innovationen gab es auch! Wenn auch immer eine Runde später als bei der großen Konkurrenz aus dem Norden.

  2. Re: Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

    Autor: Doktor Hotzenplotz 12.04.07 - 10:39

    Hmm... vielleicht haben die einen anderen Markt bisher bedient...öh..sowas wie Afrika oder so. Frankreich hat da noch viel zu schaffen.

    Oder einfach weil die Produktionskosten nicht so hoch sind.

    Oder weil (wegen nicht innovation) die Entwicklungskosten nicht so hoch sind.

    Oder weil man in dem Segment wo die sind (low budget) weniger konkurenz haben

    Oder ich hab einfach keine ahnung.

    Dreck am Stecken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sagem baut so häßliche und uninnovative Handys!
    > Kenne keinen, der ein Sagem-Handy nutzt. Siemens
    > war wenigstens ein Name und Innovationen gab es
    > auch! Wenn auch immer eine Runde später als bei
    > der großen Konkurrenz aus dem Norden.


  3. Re: Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

    Autor: Ike 12.04.07 - 11:49

    Dreck am Stecken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sagem baut so häßliche und uninnovative Handys!

    VHS war auch das schlechtere System, Video 2000 war besser.

    Michael

  4. Re: Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

    Autor: mercalli12 12.04.07 - 12:24

    Netter Vergleich,

    und wer macht das Rennen bei HD-Datenträgern? BLUE-RAY mit besseren Features und wesenlich mehr Kapazität (50 GB) oder HD-DVD (30 GB) weil die Pornoindustrie drauf setzt?

  5. Re: Wieso ist Siemens eigentlich tot und Sagem nicht?

    Autor: heinziplus 12.04.07 - 12:25

    Dreck am Stecken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sagem baut so häßliche und uninnovative Handys!
    > Kenne keinen, der ein Sagem-Handy nutzt.

    Offenbar sind bei Sagem keine Weltklasse Topmanager tätig.
    Es gibt viele Bereiche, die Konzernlenker aus ideologischen Gründen vermeiden, bei denen aber mittelständische Unternehmen vormachen, dass es funktioniert. Siemens Mobile wurde auch auf die rabiate Turbokapitalismus Art kaputt gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 13,29€
  3. (u. a. Need for Speed: Heat für 23,99€, Unravel Two für 9,99€, Battlefield 1 für 9,99€)
  4. (u. a. Shadow Warrior 1 + 2 für je 7,99€, Hotline Miami für 1,99€, Absolver für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht