1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plattenfirmen wünschen sich Musik…

Streaming Abo für geringen Preis - das wäre evtl. was

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Streaming Abo für geringen Preis - das wäre evtl. was

    Autor: ike 13.04.07 - 10:22

    Moin!

    Eine Art "Streaming-Abo" fände ich fair. D.h. für 5 Euro monatlich kann man sich dann mit dem iTMS verbinden, ähnlich der Methode, mit der man jetzt schon mehrere iTunes miteinander verbinden kann. Man kann die komplette Musik hören (als Stream), kann Playlisten erstellen, aber auf iPod oder CD kann man es nicht bringen, dazu muss man es kaufen - aber zu einem ermäßigten Preis.

    Es wäre fair, denn jedem wäre klar, dass nach Ablauf des Abos die Musik nicht mehr verfügbar wäre, man hat dann eben nicht auf einmal Megabyteweise Datenmüll auf der Platte oder im iPod.

    Durch die ermäßigten Preise für Kauftitel könnte man die Grundgebühr nach einer Summe von X gekauften Titeln dann auch wieder einholen.

    Michael

  2. Re: Streaming Abo für geringen Preis - das wäre evtl. was

    Autor: ErkmarFeil 13.04.07 - 10:44

    ike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin!
    >
    > Eine Art "Streaming-Abo" fände ich fair. D.h. für
    > 5 Euro monatlich kann man sich dann mit dem iTMS
    > verbinden, ähnlich der Methode, mit der man jetzt
    > schon mehrere iTunes miteinander verbinden kann.
    > Man kann die komplette Musik hören (als Stream),
    > kann Playlisten erstellen, aber auf iPod oder CD
    > kann man es nicht bringen, dazu muss man es kaufen
    > - aber zu einem ermäßigten Preis.
    >
    > Es wäre fair, denn jedem wäre klar, dass nach
    > Ablauf des Abos die Musik nicht mehr verfügbar
    > wäre, man hat dann eben nicht auf einmal
    > Megabyteweise Datenmüll auf der Platte oder im
    > iPod.
    >
    > Durch die ermäßigten Preise für Kauftitel könnte
    > man die Grundgebühr nach einer Summe von X
    > gekauften Titeln dann auch wieder einholen.
    >
    > Michael


    Jup, DAS wär ein nettes Modell. Quasi CustomRadio.
    Aber die wollen kein Modell, das dem Kunden gefällt, die wollen Geld.

  3. Re: Streaming Abo für geringen Preis - das wäre evtl. was

    Autor: Ctec 13.04.07 - 11:11

    Es währe vielleicht fair,
    aber die MI macht nichts faires.

    Gut für den Kunden währe es nur wenn er durch ein
    Abo die Musik billiger bekommt wie durch einen Kauf.
    Das passt der MI aber nicht, die will immer mehr Kohle.

    Daher prophezei ich, dass es eben nicht fair sein wird!

    ErkmarFeil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ike schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Moin!
    >
    > Eine Art "Streaming-Abo"
    > fände ich fair. D.h. für
    > 5 Euro monatlich
    > kann man sich dann mit dem iTMS
    > verbinden,
    > ähnlich der Methode, mit der man jetzt
    > schon
    > mehrere iTunes miteinander verbinden kann.
    >
    > Man kann die komplette Musik hören (als
    > Stream),
    > kann Playlisten erstellen, aber auf
    > iPod oder CD
    > kann man es nicht bringen, dazu
    > muss man es kaufen
    > - aber zu einem ermäßigten
    > Preis.
    >
    > Es wäre fair, denn jedem wäre
    > klar, dass nach
    > Ablauf des Abos die Musik
    > nicht mehr verfügbar
    > wäre, man hat dann eben
    > nicht auf einmal
    > Megabyteweise Datenmüll auf
    > der Platte oder im
    > iPod.
    >
    > Durch die
    > ermäßigten Preise für Kauftitel könnte
    > man
    > die Grundgebühr nach einer Summe von X
    >
    > gekauften Titeln dann auch wieder einholen.
    >
    > Michael
    >
    > Jup, DAS wär ein nettes Modell. Quasi
    > CustomRadio.
    > Aber die wollen kein Modell, das dem Kunden
    > gefällt, die wollen Geld.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. ARYZTA, Berlin
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  4. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. FIFA 21 Points)
  3. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss