1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google kauft DoubleClick für…

super!!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. super!!!

    Autor: werbung_nein_danke 14.04.07 - 01:03

    da brauch ich ja bald bloß noch einen eintrag in meiner adblock-filterliste

    *googlead*

    und das internet ist porentief rein :-)

    aber schon der pure wahnsinn: 3,1 MILLIARDEN!!!
    3.100.000.000 US-$ für diese sch**ß datensammler!! verrückte welt...

  2. Re: super!!!

    Autor: lalala 14.04.07 - 01:12

    werbung_nein_danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da brauch ich ja bald bloß noch einen eintrag in
    > meiner adblock-filterliste
    >
    > *googlead*
    >
    > und das internet ist porentief rein :-)
    >
    > aber schon der pure wahnsinn: 3,1 MILLIARDEN!!!
    > 3.100.000.000 US-$ für diese sch**ß datensammler!!
    > verrückte welt...

    vorallem wenn die Pro Jahr gerademal 150.000.000 Umsatz machen.. Keine Ahnung wie das die Marge ist, aber selbst bei 100% (also mit 0 Kosten) bräuchte Google 20 Jahre um die Kohle reinzufahren... und ich weiß nicht wieviel mehr Google da rausquetschen kann, evtl. steigen jetzt ja generell die Preise für Online-Werbung.


  3. Re: super!!!

    Autor: Blar 14.04.07 - 01:13

    Werbung im Internet finde ich nicht weiter schlimm, wenn diese passend zur Seite präsentiert wird, was ja bei Google so meisst der Fall ist und nicht wie auf einigen Seiten den Zugriff auf den eigentlichen Inhalt behindert oder ablenkt. So denkt man nur an die blinkende Werbung bei Golem.de, dass ich gerade "gewonnen" habe. Absolut unpassend, lenkt vom Inhalt ab und noch dazu unwahre Behauptungen.



    --
    Meine Seite http://www.blar.de/ und mein Blog http://blar.wordpress.com/

  4. Re: super!!!

    Autor: Blar 14.04.07 - 01:15

    > vorallem wenn die Pro Jahr gerademal 150.000.000 Umsatz machen..

    150.000.000 die Microsoft weniger und Google mehr macht, also schon ein Unterschied von 300.000.000 - bedeutet Google müsste nur 10 Jahre einen gleichbleibenden Umsatz erwirtschaften, dass sich der Kauf rentiert.

    --
    Meine Seite http://www.blar.de/ und mein Blog http://blar.wordpress.com/

  5. LoL

    Autor: Hei Ho 14.04.07 - 01:30

    Blar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > vorallem wenn die Pro Jahr gerademal
    > 150.000.000 Umsatz machen..
    >
    > 150.000.000 die Microsoft weniger und Google mehr
    > macht, also schon ein Unterschied von 300.000.000
    > - bedeutet Google müsste nur 10 Jahre einen
    > gleichbleibenden Umsatz erwirtschaften, dass sich
    > der Kauf rentiert.
    >
    > --
    > blar.wordpress.com


    Microsoft macht den Umsatz nicht weniger sondern nicht mehr - das ist was anderes :D :D :D

  6. Trotzdem

    Autor: Nightwish 14.04.07 - 02:18

    Die Differenz zwischen G150/MS0 und G0/MS150 ist 300, also stimmt die Behauptung auf die Konkurenz trotzdem.

  7. Trotzdem ist Quatsch

    Autor: Quatscher 14.04.07 - 03:02

    Nightwish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Differenz zwischen G150/MS0 und G0/MS150 ist
    > 300, also stimmt die Behauptung auf die Konkurenz
    > trotzdem.

    Das ist Quatsch. Doubleclick hat nicht M$ gehört. Also macht G 150 mehr als M$.

    Die 300 wären es nur, wenn G M$ was abgekauft hätte, mit dem Sie den Umsatz machen können.

    Wenn Du 150 € im Lotto gewinnst und Dein Nachbar nicht, obwohl er auch mitgespielt hat, hast Du nicht auf einmal 300 € mehr als Dein Nachbar.

    Das gilt nur, wenn Du eine Wette mit Deinem Nachbarn um 150 € gewinnst.

  8. Welche Werbunk?

    Autor: Willy wundert sich 14.04.07 - 03:10

    Blar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werbung im Internet finde ich nicht weiter
    > schlimm, wenn diese passend zur Seite präsentiert
    > wird, was ja bei Google so meisst der Fall ist und
    > nicht wie auf einigen Seiten den Zugriff auf den
    > eigentlichen Inhalt behindert oder ablenkt. So
    > denkt man nur an die blinkende Werbung bei
    > Golem.de, dass ich gerade "gewonnen" habe. Absolut
    > unpassend, lenkt vom Inhalt ab und noch dazu
    > unwahre Behauptungen.
    >
    >
    ????????????????????????????????????????????????????
    Welche Werbunk?

    Ausser *ordentlichen Textseiten*mit ein paar etwas andersfarbigen mit hyperlinks unterlegten Wörtern habe ich hier noch nie etwas anderes gesehen - schon garnicht flackerdibuntiges..
    >
    > --
    > blar.wordpress.com


  9. Re: Welche Werbunk?

    Autor: sothis 14.04.07 - 04:45

    wtf,
    das liegt wohl daran, dass deine eltern den jugendschutzfilter eingeschaltet haben :/

  10. Re: Welche Werbunk?

    Autor: Subbie 14.04.07 - 06:47

    Oder er hat einfach ein paar AdServer in hosts. Sehr bequem und übersichtlich werden die Seiten dann, da merkt man erst wie wenig von dem was da eingeblendet wird eigentlich nicht Werbung ist, ganz schlimm ist hier THG.

  11. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: BSDDaemon 14.04.07 - 06:51

    Quatscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist Quatsch. Doubleclick hat nicht M$ gehört.
    > Also macht G 150 mehr als M$.
    >
    > Die 300 wären es nur, wenn G M$ was abgekauft
    > hätte, mit dem Sie den Umsatz machen können.
    >
    > Wenn Du 150 € im Lotto gewinnst und Dein Nachbar
    > nicht, obwohl er auch mitgespielt hat, hast Du
    > nicht auf einmal 300 € mehr als Dein Nachbar.
    >
    > Das gilt nur, wenn Du eine Wette mit Deinem
    > Nachbarn um 150 € gewinnst.

    Du hast die News gelesen? MS wollte DC haben. Auch wenn die Rechnungen unsinnig sind... Die Differenz sind 300 weil MS als weiterer Käufer da stand. Durch die Verbindung der Partner und umgestaltung der Werbung kann Google aber sicher mehr als die 150 Millionen raushauen. DC ist Marktführer und Google hat das bessere und umfangreichere System das weniger geblockt wird. Google wird da schon was raushauen. MS hingegen hat auf dem Sektor nichts und ist auf dem Sektor auch nichts. Denen hätt DC richtig gut getan um voran zu kommen da deren eigenes rodukt auf Grund des Versagens der MSN Suche ein Flopp auf ganzer Linie ist. Ein unabhängiges System wie DC hätte MS näher an Google gebracht.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  12. Re: super!!!

    Autor: Sturmkind 14.04.07 - 07:59

    lalala schrieb:
    > vorallem wenn die Pro Jahr gerademal 150.000.000
    > Umsatz machen.. Keine Ahnung wie das die Marge
    > ist, aber selbst bei 100% (also mit 0 Kosten)
    > bräuchte Google 20 Jahre um die Kohle
    > reinzufahren... und ich weiß nicht wieviel mehr
    > Google da rausquetschen kann, evtl. steigen jetzt
    > ja generell die Preise für Online-Werbung.

    Der Hintergrund liegt schlicht und ergreifend im Faktor *Marktanteil*. Google macht sein Geld weitgehend mit Werbung und kann seine Möglichkeiten umso effektiver ausspielen umso größer ihr Marktanteil ist.

    Grüße
    Sturmkind

    Die richtige Ideologie stellt den Menschen und sein Wohl in den Mittelpunkt, nicht wenige Menschen und ihr Wohl. Sie handelt weitsichtig und nicht nach kurzfristigen Vorteilen.

  13. Re: Trotzdem

    Autor: Hei Ho 14.04.07 - 10:01

    Nightwish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Differenz zwischen G150/MS0 und G0/MS150 ist
    > 300, also stimmt die Behauptung auf die Konkurenz
    > trotzdem.


    Milchmädchen

  14. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: ubuntu_user 14.04.07 - 10:22

    > Du hast die News gelesen? MS wollte DC haben. Auch
    > wenn die Rechnungen unsinnig sind... Die Differenz
    > sind 300 weil MS als weiterer Käufer da stand.
    > Durch die Verbindung der Partner und umgestaltung
    > der Werbung kann Google aber sicher mehr als die
    > 150 Millionen raushauen. DC ist Marktführer und
    > Google hat das bessere und umfangreichere System
    > das weniger geblockt wird. Google wird da schon
    > was raushauen. MS hingegen hat auf dem Sektor
    > nichts und ist auf dem Sektor auch nichts. Denen
    > hätt DC richtig gut getan um voran zu kommen da
    > deren eigenes rodukt auf Grund des Versagens der
    > MSN Suche ein Flopp auf ganzer Linie ist. Ein
    > unabhängiges System wie DC hätte MS näher an
    > Google gebracht.


    ja aber für 3,1 Mrd....
    trotzdem Wahnsinn..

  15. Re: Welche Werbunk?

    Autor: Willy wundert sich 14.04.07 - 14:19

    sothis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wtf,
    > das liegt wohl daran, dass deine eltern den
    > jugendschutzfilter eingeschaltet haben :/

    Söhnchen - die sind nun schon lange verrottet!

    Nur - als Älteres Semester weis ich das es tools wie Proxomitron gibt....und im Gegensatz zu Dir Bübchen - weis ich auch meinen browser so zu konfigurieren,daß es noch nicht einmal Proxomitron hier bedarf um bei golem meine Ruhe zu haben! :D





  16. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: BSDDaemon 14.04.07 - 21:13

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja aber für 3,1 Mrd....
    > trotzdem Wahnsinn..

    Ein Schnäppchen. Dieser Anbieter stand zum verkauf. Wäre er an MS oder Yahoo gegangen hätte Google im Werbemarkt massiv verloren. So haben sie massiv hinzugewonnen. Ein strategisch sehr wichtiger Kauf zumal die Verbindung beider Dienste für Google weiteren Nutzen hat. Google kann sich vermehrt als Analyst behaupten da sie hundert Millionen Suchanfragen und unzählige Banneranzeigen haben mit natürlich UA Informationen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  17. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: ubuntu_user 14.04.07 - 22:55

    > Ein Schnäppchen. Dieser Anbieter stand zum
    > verkauf. Wäre er an MS oder Yahoo gegangen hätte
    > Google im Werbemarkt massiv verloren. So haben sie
    > massiv hinzugewonnen. Ein strategisch sehr
    > wichtiger Kauf zumal die Verbindung beider Dienste
    > für Google weiteren Nutzen hat. Google kann sich
    > vermehrt als Analyst behaupten da sie hundert
    > Millionen Suchanfragen und unzählige
    > Banneranzeigen haben mit natürlich UA
    > Informationen.

    ja aber wenn man überlegt dass komplett ProSienSat.1 soviel wert ist...
    (und das war schon recht überteuert)
    ich bezweifel ja auch nicht wirklich dass der Kauf so schlecht war...
    (vor allem da Google so Konkurrenz vor allem außen vor lässt)
    aber trotzdem irgendwie wahnsinn für so wenig umsatz so viel geld..

  18. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: Internetfuehrerschein 14.04.07 - 23:15

    Die haben nicht den Umsatz gekauft, sondern die Marktposition + KnowHow. Rechnen kann Google selber. Unterstelle ich denen jetzt zumindest mal.

    Wenn man sich jetzt ueberlegt, dass Google das protenzial hat, aus DoubleClick nochmal richtig was rauszuholen, dann mute ich DoubleClick einen Umsatz von jaehrlich zwischen 500 Mio - 1 Mrd Dollar zu.

    Im Endeffekt ist der Kauf fuer Google unglaublich interessant.

    > ja aber wenn man überlegt dass komplett
    > ProSienSat.1 soviel wert ist...
    > (und das war schon recht überteuert)
    > ich bezweifel ja auch nicht wirklich dass der Kauf
    > so schlecht war...
    > (vor allem da Google so Konkurrenz vor allem außen
    > vor lässt)
    > aber trotzdem irgendwie wahnsinn für so wenig
    > umsatz so viel geld..
    >


  19. Re: Trotzdem ist Quatsch

    Autor: BSDDaemon 15.04.07 - 11:16

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja aber wenn man überlegt dass komplett
    > ProSienSat.1 soviel wert ist...
    > (und das war schon recht überteuert)
    > ich bezweifel ja auch nicht wirklich dass der Kauf
    > so schlecht war...
    > (vor allem da Google so Konkurrenz vor allem außen
    > vor lässt)
    > aber trotzdem irgendwie wahnsinn für so wenig
    > umsatz so viel geld..

    Das ist schon richtig, aber wie der andere Poster bereits geantwortet hatte, man hat eine Marktposition gekauft. Mit dem Zukauf ist Google in diesem Bereich riesig... und das führt dazu: Egal wer Online Werbung machen will: Er kommt kaum noch an Google vorbei. Und bedeutet genauso dass jene die noch bei MS oder Yahoo geworben haben nun das größere Potential bei Google nutzen oder intensiver nutzen. Genau wie der andere Poster denke ich, dass DC+Falk im Zusammenspiel mit Google den Umsatz drastisch erhöhen kann und es sich eben nicht mehr um 'nur' 150 Millionen handelt.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  20. Re: Trotzdem

    Autor: ubuntu_user 15.04.07 - 14:07

    Hei Ho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nightwish schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Differenz zwischen G150/MS0 und G0/MS150
    > ist
    > 300, also stimmt die Behauptung auf die
    > Konkurenz
    > trotzdem.
    >
    > Milchmädchen


    Postpote :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data and Process Lead (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Führungskraft (w/m/d) Referat F11 "Anschriftenregister, Referenzdatenbestand"
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Informatiker / Fullstack Java Entwickler - Webanwendung/JEE (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  4. Supplier / Vendor Governance Expert (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  3. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de