1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Intel zeigt 80-Kern-CPU mit 2…
  6. Thema

Zukunftsausssichten?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ...und Pi ist immer noch nicht berechenbar

    Autor: Mathematiker 17.04.07 - 18:46

    Hehe, nette Idee. Allerdings könnte es jetzt verdammt schwer werden, die Zahl deiner Finger anzugeben :D:P

    Natter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wozu berechnen? ICh definiere mir Pi einfach als
    > mein Einselement, und verwende dafür das Symbol 1.
    > Jetzt gibt es zwar andere Zahlen die transzendent
    > sind, aber die sind ja nicht so wichtig wie Pi
    > (ok, vielleicht sollte man besser die eulersche
    > Zahl als Einselement wählen).
    >
    > Jetzt muss ich mir nur noch sinnvolle
    > Rechenvorschriften und Anwendungen überlegen...
    >
    >


  2. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: Mathematiker 17.04.07 - 18:55

    Ich nehme es an. Allerdings wäre das zweite vollkommen zwecklos, denn die Transzendenz von Pi ist ja bewiesen.

    DrAgOnTuX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > soll heissen ist ne "schwanzverlängerung" für
    > mathematiker? wer hat die meisten kommastellen
    > hinter pi ;) oder der versuch die endlichkeit in
    > pi zu entdecken?
    >
    > << DrAgOnTuX >>
    > uncyclopedia.org
    > SCO claimed that Napster contained code from Unix,
    > in fact:
    > * file sharing was too similar to time
    > sharing;
    > * they were also accused of having copied the
    > Unix philosopy "to represent everything as a
    > file". They in fact have represented a lot of
    > things (such as music, video, programs) as files
    > in order to make easier their sharing.


  3. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: alephalpha=alpha 17.04.07 - 19:11

    Ich denke nicht, dass Mathematiker sich damit beschäftigen, eher Informatiker. Für Mathematiker ist pi vor allem als diejenige Zahl interessant, die bestimmte geometrische bzw. algebraische Eigenschaften hat, wie zum Beispiel ihr berühmter Zusammenhang mit i (der Wurzel aus -1) und e, der Eulerschen Zahl. Teile der Forschung beschäftigen sich dann eher damit, herauszufinden, warum gerade diese Zahlen die gesuchten Eigenschaften haben (schließlich sind z.b. fast alle Zahlen transzendent..) oder woher die tiefen Zusammenhänge in der Algebra kommen, die diese Zahlen in Verbindung stellt (denn das DASS der Zusammenhänge ist klar und die Beweise sind nun eher leicht nach heutigen Maßstäben, aber das WARUM...weiß man noch nicht, nur dass man die gleichen Zahlen immer wieder trifft).
    Andere entwickeln eben Algorithmen, die möglichst schnell pi annähren...man könnte dafür auch 2^1/2 nehmen oder meinetwegen den goldenen Schnitt (oder irgendeine konvergente Reihe definieren, fast jede konvergiert ja gegen transzendente Zahlen (oder zumindest gegen irrationale).


    Mathematiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nehme es an. Allerdings wäre das zweite
    > vollkommen zwecklos, denn die Transzendenz von Pi
    > ist ja bewiesen.
    >
    > DrAgOnTuX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > soll heissen ist ne
    > "schwanzverlängerung" für
    > mathematiker? wer
    > hat die meisten kommastellen
    > hinter pi ;)
    > oder der versuch die endlichkeit in
    > pi zu
    > entdecken?
    >
    > <<
    > DrAgOnTuX >>
    > uncyclopedia.org
    > SCO
    > claimed that Napster contained code from
    > Unix,
    > in fact:
    > * file sharing was
    > too similar to time
    > sharing;
    > * they
    > were also accused of having copied the
    > Unix
    > philosopy "to represent everything as a
    >
    > file". They in fact have represented a lot of
    >
    > things (such as music, video, programs) as
    > files
    > in order to make easier their sharing.
    >
    >


  4. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: red_code 17.04.07 - 19:12

    bis was anderes bewiesen wird =)

  5. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: Mathematiker 17.04.07 - 19:24

    Schau mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_%28Logik%29 oder auch hier http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_%28Mathematik%29.
    Denn das macht den Beweis ja gerade aus: er beweist, das etwas wahr ist. Solange der Beweis also nicht fehlerhaft ist, kann auch nicht das Gegenteil wahr sein. Auch wenn einige Verschwörungstheoretiker etwas anderes behaupten...

    red_code schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bis was anderes bewiesen wird =)
    >


  6. Re: ...und Pi ist immer noch nicht berechenbar

    Autor: hauptsach ma was gsagt 17.04.07 - 22:57

    Mathematiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hehe, nette Idee. Allerdings könnte es jetzt
    > verdammt schwer werden, die Zahl deiner Finger
    > anzugeben :D:P
    >
    > Natter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu berechnen? ICh definiere mir Pi einfach
    > als
    > mein Einselement, und verwende dafür das
    > Symbol 1.
    > Jetzt gibt es zwar andere Zahlen
    > die transzendent
    > sind, aber die sind ja nicht
    > so wichtig wie Pi
    > (ok, vielleicht sollte man
    > besser die eulersche
    > Zahl als Einselement
    > wählen).
    >
    > Jetzt muss ich mir nur noch
    > sinnvolle
    > Rechenvorschriften und Anwendungen
    > überlegen...
    >
    >


    braucht auch kein mensch ... wer ohne pc bzw taschenrechner rechnen bzw zählen kann is klar im vorteil :P

  7. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: red_code 18.04.07 - 00:49

    Theoretisch ist was dran =)

  8. Re: ...und Pi ist immer noch nicht berechenbar

    Autor: Boerd 18.04.07 - 10:32

    Hmm, ich muß an meine ironische schreibweise üben ;-) Wollte dich nicht schockieren. Ich weiß das ein kreis keine ende hat und sooooo.

    LG


    Mathematiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So richtig gründlich scheinst du meinen Beitrag ja
    > nicht durchgelesen zu haben...oder hast du ihn nur
    > nicht verstanden?
    > Also nochmal: Pi ist nicht berechenbar (d.h. Pi
    > ist transzendent)!! Was deine Freundin da an der
    > Tafel ausgerechnet hat, war ein NÄHRUNGSWERT. Hier
    > mal ein kleiner Auszug aus der Wikipedia:
    >
    > Irrationalität und Transzendenz
    > Die Zahl π ist eine reelle Zahl, aber keine
    > rationale Zahl. Das heißt, sie kann nicht als
    > Verhältnis zweier ganzer Zahlen, also als Bruch
    > geschrieben werden. Dies wurde 1761 (oder 1767)
    > von Johann Heinrich Lambert bewiesen. Tatsächlich
    > ist die Zahl sogar transzendent. Dies bedeutet,
    > dass es kein Polynom mit rationalen Koeffizienten
    > gibt, dessen Nullstelle π ist. Als Konsequenz
    > ergibt sich daraus, dass es unmöglich ist, π
    > nur mit ganzen Zahlen oder Brüchen und Wurzeln
    > auszudrücken. Die Transzendenz von π wurde
    > von Ferdinand von Lindemann 1882 bewiesen. Eine
    > Folge davon ist unter anderem, dass die Quadratur
    > des Kreises nicht möglich ist.
    >
    > Den kompletten Artikel gibt es hier:
    > de.wikipedia.org
    > Hier steht, was eine transzendente Zahl ist:
    > de.wikipedia.org
    >
    > Ob du es verstehen wirst....?
    >
    > Gruß
    > Mathematiker
    >
    > boerd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hatte eine schulkollegin die schon vor 11
    > jahren
    > pi ausgerechnet hat. Sie schrieb sogar
    > alle 12
    > stellen die ihr rechner anzeigen
    > konnte an die
    > tafel. 1 core, ein tastendruck
    > und fertig.
    >
    > so ist das!
    >
    > LG
    >
    >


  9. Re: Zukunftsausssichten?!

    Autor: Sampl 28.01.10 - 11:35

    Der Supercomputer hieß Deep Thought (Tiefer Gedanke) nicht Deep Throat wie in den Naturfilmchen ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de