Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerspiele: Pfeiffer fordert…

Elternführerschein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elternführerschein

    Autor: xlay 18.04.07 - 15:51

    Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das ein Kind großziehen will muss erst einen Elternführerschein bestehen.

    Dort wird den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind richtig erziehen, es wird geprüft ob sie geeignet sind (Finanzielle situation, Verhaltenstest etc..)

    Dann hat das vielleicht ein Ende

  2. Re: Elternführerschein

    Autor: Bibabuzzelmann 18.04.07 - 17:26

    xlay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie geeignet
    > sind (Finanzielle situation, Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das vielleicht ein Ende

    Gibts sowas auch für Tiere ? *g
    Was du hier forderst ist gar nicht machbar....
    Wenns um ein Kind geht, sollten aber beide Elternteile damit einverstanden sein, damits später nicht zu Problemen kommt.

    Auserdem haben auch Kinder einen Willen, mit so nem läppischen Führerschein allein ist es wohl nicht getan ^^
    Da kommt dann noch Tonnenweise psychologischer Einfluss von ausserhalb auf einen zu(nicht nur auf die Eltern) und somit ist der Führerschein für die Katz und nichtssagend.

  3. Re: Elternführerschein

    Autor: Till 18.04.07 - 17:35

    xlay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie geeignet
    > sind (Finanzielle situation, Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das vielleicht ein Ende

    Wenn Möchtegern-Eltern wüssten, was auf sie zukommt, per realistischem Kurs z.B., würde die Menschheit aussterben *g*

    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif

  4. Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: Michael - alt 18.04.07 - 17:42

    xlay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie geeignet
    > sind (Finanzielle situation, Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das vielleicht ein Ende


    In den nächsten 15 Jahren wird sich aufgrund der demographischen Entwicklung eine Reduktion der Bevölkerung von 80 Mio auf 60 Mio ergeben. Dies hat ungeheurere Konsequenzen auf die Sozialsysteme.

    Dies kann man durch solche (idiotischen) Forderungen noch weiter nach unten korrigieren.

    Also: Weg mit den Killerspielen.

  5. Re: Elternführerschein

    Autor: dername 18.04.07 - 17:49

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xlay schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das
    > ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    >
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird
    > den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    >
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie
    > geeignet
    > sind (Finanzielle situation,
    > Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das
    > vielleicht ein Ende
    >
    > Gibts sowas auch für Tiere ? *g
    > Was du hier forderst ist gar nicht machbar....
    > Wenns um ein Kind geht, sollten aber beide
    > Elternteile damit einverstanden sein, damits
    > später nicht zu Problemen kommt.
    >
    > Auserdem haben auch Kinder einen Willen, mit so
    > nem läppischen Führerschein allein ist es wohl
    > nicht getan ^^
    > Da kommt dann noch Tonnenweise psychologischer
    > Einfluss von ausserhalb auf einen zu(nicht nur auf
    > die Eltern) und somit ist der Führerschein für die
    > Katz und nichtssagend.


    Dann sterben wir doch gleich alle... daß sogar noch einfacher als Killerspieler anzuprangern...

  6. Re: Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: Nichtganzdaneben 18.04.07 - 17:50

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dies kann man durch solche (idiotischen)
    > Forderungen noch weiter nach unten korrigieren.

    Das ja. Auf der anderen Seite, wenn man die Häufung von bekanntgewordenen Kindesmißhandlungen betrachtet, denke ich schon, daß häufig genug Leute zu Eltern werden, die völlig damit überfordert sind. Ob man so was mit einem "Führerschein" in den Griff bekommen würde, wage ich allerdings ein wenig zu bezweifeln - das läßt sich meiner Meinung nach nicht so leicht trainieren wie die Dinge, die für den Erwerb der Fahrerlaubnis notwendig sind.
    Z.B. die Fähigkeit, auch total übermüdet noch die Nerven zu bewahren, wenn der Nachwuchs von 22 Uhr bis 4 Uhr morgens nonstop am Brüllen ist, ohne daß man rauskriegt, woran's denn liegt.

    Und ja, ich spreche aus leidvoller Erfahrung ;-) (Was die Übermüdung etc. angeht - ich würde mir eher den Arm absäbeln, als meinen Buben zu mißhandeln)

  7. Re: Elternführerschein

    Autor: Bibabuzzelmann 18.04.07 - 18:36

    dername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > xlay schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Machen wir es doch einfach
    > so, jedes Paar das
    > ein
    > Kind großziehen
    > will muss erst einen
    >
    > Elternführerschein
    > bestehen.
    >
    > Dort wird
    > den Eltern
    > beigebracht wie sie ihr Kind
    >
    > richtig
    > erziehen, es wird geprüft ob sie
    >
    > geeignet
    > sind (Finanzielle situation,
    >
    > Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat
    > das
    > vielleicht ein Ende
    >
    > Gibts
    > sowas auch für Tiere ? *g
    > Was du hier
    > forderst ist gar nicht machbar....
    > Wenns um
    > ein Kind geht, sollten aber beide
    > Elternteile
    > damit einverstanden sein, damits
    > später nicht
    > zu Problemen kommt.
    >
    > Auserdem haben auch
    > Kinder einen Willen, mit so
    > nem läppischen
    > Führerschein allein ist es wohl
    > nicht getan
    > ^^
    > Da kommt dann noch Tonnenweise
    > psychologischer
    > Einfluss von ausserhalb auf
    > einen zu(nicht nur auf
    > die Eltern) und somit
    > ist der Führerschein für die
    > Katz und
    > nichtssagend.
    >
    > Dann sterben wir doch gleich alle... daß sogar
    > noch einfacher als Killerspieler anzuprangern...

    Aber wenn, dann ohne Waffen und ohne Hilfsmittel *g
    Da fällt dir das Sterben schon schwerer lol

  8. Re: Elternführerschein

    Autor: Bibabuzzelmann 18.04.07 - 18:40

    Till schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xlay schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das
    > ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    >
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird
    > den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    >
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie
    > geeignet
    > sind (Finanzielle situation,
    > Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das
    > vielleicht ein Ende
    >
    > Wenn Möchtegern-Eltern wüssten, was auf sie
    > zukommt, per realistischem Kurs z.B., würde die
    > Menschheit aussterben *g*

    Lol, das kann gut sein, vor allem muss ja ihr eigenes Leben auch irgendwie weiterlaufen "können" *g
    Wären wir noch Jäger und Sammler, dann wäre das ja alles kein Problem, aber heute wird die Welt ja immer komplizierter und schwerer zu bewältigen.
    Ich persönlich könnte mir ein Leben mit nem Kind am Beim im Moment gar nicht vorstellen ^^
    Bin schon 28 und werd wohl nie ein Opa....naja, fühlt man sich auch sicher länger jung lol
    Auserdem ist die Welt verseucht und Handys töten Bienen :)

  9. Re: Elternführerschein

    Autor: dername 18.04.07 - 19:34

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dername schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bibabuzzelmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > xlay schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Machen wir es doch
    > einfach
    > so, jedes Paar das
    > ein
    > Kind
    > großziehen
    > will muss erst einen
    >
    > Elternführerschein
    > bestehen.
    >
    > Dort
    > wird
    > den Eltern
    > beigebracht wie sie ihr
    > Kind
    >
    > richtig
    > erziehen, es wird
    > geprüft ob sie
    >
    > geeignet
    > sind
    > (Finanzielle situation,
    >
    > Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann
    > hat
    > das
    > vielleicht ein Ende
    >
    > Gibts
    > sowas auch für Tiere ? *g
    > Was du
    > hier
    > forderst ist gar nicht machbar....
    >
    > Wenns um
    > ein Kind geht, sollten aber
    > beide
    > Elternteile
    > damit einverstanden
    > sein, damits
    > später nicht
    > zu Problemen
    > kommt.
    >
    > Auserdem haben auch
    > Kinder
    > einen Willen, mit so
    > nem läppischen
    >
    > Führerschein allein ist es wohl
    > nicht
    > getan
    > ^^
    > Da kommt dann noch
    > Tonnenweise
    > psychologischer
    > Einfluss von
    > ausserhalb auf
    > einen zu(nicht nur auf
    >
    > die Eltern) und somit
    > ist der Führerschein
    > für die
    > Katz und
    > nichtssagend.
    >
    > Dann sterben wir doch gleich alle...
    > daß sogar
    > noch einfacher als Killerspieler
    > anzuprangern...
    >
    > Aber wenn, dann ohne Waffen und ohne Hilfsmittel
    > *g
    > Da fällt dir das Sterben schon schwerer lol


    lol... ich such mir ne Klippe, wer kommt mit?

  10. Re: Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: Till 18.04.07 - 19:49

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den nächsten 15 Jahren wird sich aufgrund der
    > demographischen Entwicklung eine Reduktion der
    > Bevölkerung von 80 Mio auf 60 Mio ergeben. Dies
    > hat ungeheurere Konsequenzen auf die
    > Sozialsysteme.
    >
    > Dies kann man durch solche (idiotischen)
    > Forderungen noch weiter nach unten korrigieren.
    >
    > Also: Weg mit den Killerspielen.

    Naja, wenn man liest, wie viele Kinder durch Vernachlässigung oder brutalste Behandlung der eigenen Eltern zu Tode kommen... ich glaube das sind locker mehr, als bei Amokläufen.

    Aber da nachzuhelfen oder vorzukommen wäre ja auch komplizierter, als sich grosse Hoffnungnen auf ein zum Versagen verdammtes Komplett-Verbot zu machen.

    Wer heute an Spiele kommt, an die er dank der existierenden Richtlinien nicht kommen sollte, der wird dass mit Sicherheit auch, wenn das Verbot dann auch den Erwachsenen das Spielen versaut.

    Einerseit wird geheult, dass Eltern überfordert sind, weil die Kinder ja so schlau sind, andererseits hofft man mit einem Verbot, dass nur ungeschickte Kinder vom Erhalt von Spielen dieser Art abhalten wird, sämtliche Probleme vom Tisch zu wischen.

    Und wir Spieler haben Probleme, Realität und Wunschwelt zu unterscheiden. Ach so.

    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.07 19:50 durch Till.

  11. Re: Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: Michael - alt 18.04.07 - 19:58

    Till schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In den nächsten 15 Jahren wird sich aufgrund
    > der
    > demographischen Entwicklung eine
    > Reduktion der
    > Bevölkerung von 80 Mio auf 60
    > Mio ergeben. Dies
    > hat ungeheurere
    > Konsequenzen auf die
    > Sozialsysteme.
    >
    > Dies kann man durch solche
    > (idiotischen)
    > Forderungen noch weiter nach
    > unten korrigieren.
    >
    > Also: Weg mit den
    > Killerspielen.
    >
    > Naja, wenn man liest, wie viele Kinder durch
    > Vernachlässigung oder brutalste Behandlung der
    > eigenen Eltern zu Tode kommen... ich glaube das
    > sind locker mehr, als bei Amokläufen.
    >
    > Aber da nachzuhelfen oder vorzukommen wäre ja auch
    > komplizierter, als sich grosse Hoffnungnen auf ein
    > zum Versagen verdammtes Komplett-Verbot zu
    > machen.
    >
    > Wer heute an Spiele kommt, an die er dank der
    > existierenden Richtlinien nicht kommen sollte, der
    > wird dass mit Sicherheit auch, wenn das Verbot
    > dann auch den Erwachsenen das Spielen versaut.

    Nein, außer für Spiele, die vor Verbot geschrieben wurde. Da es dann keinen Markt gibt, gibts auch keinen euen Spiele.

    Doch will ich eine Einschränkung dieser Aussage nachschieben: Es ist verwunderlich, wie leidenschaftlich Leute für diese Spiele kämpfen. Das deutet auf die Befriedigung eines offenbar basalen menschlichen BEdürfnisses hin. Dann könnte es auch einen Schwarzmarkt geben. Aber meine Überzeugung über die Perversion dieser Spieler wäre gefestigt.

    >
    > Einerseit wird geheult, dass Eltern überfordert
    > sind, weil die Kinder ja so schlau sind,
    > andererseits hofft man mit einem Verbot, dass nur
    > ungeschickte Kinder vom Erhalt von Spielen dieser
    > Art abhalten wird, sämtliche Probleme vom Tisch zu
    > wischen.

    Eltern sind nicht deswegen überfordert, weil sie Training bräuchten, sondern weil sie sich um andere Dinge als ihre Kids kümmern. Auch das ist krank, aber von der Politik so begünstigt.

    >
    > Und wir Spieler haben Probleme, Realität und
    > Wunschwelt zu unterscheiden. Ach so.


    Ja natürlich. Mit der Einschränkung: Die Killerspieler. Man müßte untersuchen, wie das substituiert werden könnte. Aber wer in einer virtuellen Welt Befriedigung sucht, ist tatsächlich zu bedauern und eigentlich nicht wirklich diskussionsfähig. Wahrscheinlich ist es deswegen Sucht, weil sich diese Befriedigung nicht einstellt.

  12. Re: Elternführerschein

    Autor: Bibabuzzelmann 18.04.07 - 20:05

    dername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann sterben wir doch gleich
    > alle...
    > daß sogar
    > noch einfacher als
    > Killerspieler
    > anzuprangern...
    >
    > Aber
    > wenn, dann ohne Waffen und ohne Hilfsmittel
    >
    > *g
    > Da fällt dir das Sterben schon schwerer
    > lol
    >
    > lol... ich such mir ne Klippe, wer kommt mit?

    Ne wart mal noch bisjen, ist doch gerade alles so interessant :)
    Muss manchmal sogar darüber lachen, über uns alle *g
    Das Leben ist ja schon ein geiles, krankes Scheissding lol

    Edit: Genau so wie im letzten Satz muss man es den Terroristen sagen, dann wollen die sicher nicht mehr sterben *g



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.07 20:08 durch Bibabuzzelmann.

  13. VERBIETET KINDER

    Autor: Nog Bob 19.04.07 - 01:03

    Ach was Elternführerschein.
    Die Lösung ist noch viel einfacher VERBIETET KINDER.


    100% Aller Amokläufer, Terroristen, Raubmordvergewaltigunskopierer und Bildleser waren mal Kinder.

    Also warum nicht gleich das Problem an der Wurzel Packen.

    Nicht nur das denkt an die Steuereinsparungen beim Kindergeld und auch das Problem mit den Mangelnden Kindergarten/Krippenplätzen hat sich dann gelöst.


    Ich bin wirklich ein Genie.

  14. Re: Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: Till 19.04.07 - 10:44

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, außer für Spiele, die vor Verbot geschrieben
    > wurde. Da es dann keinen Markt gibt, gibts auch
    > keinen euen Spiele.

    Solange sich das deutsche Recht nicht weltweit durchsetzen lässt, wird es auch weiter solche Spiele geben. In Saudi-Arabien ist Alkohol verboten, brauen wir deshalb kein Bier mehr?

    > Doch will ich eine Einschränkung dieser Aussage
    > nachschieben: Es ist verwunderlich, wie
    > leidenschaftlich Leute für diese Spiele kämpfen.
    > Das deutet auf die Befriedigung eines offenbar
    > basalen menschlichen BEdürfnisses hin. Dann könnte
    > es auch einen Schwarzmarkt geben. Aber meine
    > Überzeugung über die Perversion dieser Spieler
    > wäre gefestigt.

    Es ist noch erstaunlicher, wie vehement Leute von wissenschaftlich nicht bestätigten Annahmen ausgehen und diese lautstark vertreten. Wenn sich Politiker durch populistische Reden ins Rampenlicht rücken wollen, ist das leider normal, bei Privatpersonen ist dass nachlabern dieser Reden aber nur lächerlich, vor allen Dingen, wenn man weiterhin offenkundig ignoriert, dass es schon Verbote gibt, die Verschärfung dieser Verbote nichts bringen würde (hallo, globalisierte Welt) und ignoriert wird, dass andere Themen (Erziehung, Motivation der Amokläufer) absolut vernachlässigt werden. Ihr lasst Euch doch mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner, bei dem noch nicht mal ein Zusammenhang nachgewiesen ist, befriedigen. Ignorance is bliss.

    > Eltern sind nicht deswegen überfordert, weil sie
    > Training bräuchten, sondern weil sie sich um
    > andere Dinge als ihre Kids kümmern. Auch das ist
    > krank, aber von der Politik so begünstigt.

    Und was erreicht der Staat dann durch ein verschärftes Verbot, bitte? Können die Kinder dann plötzlich nicht mehr an solche Spiele illegal kommen und sie hinter dem Rücken der Eltern installieren? Wacht doch mal auf. Damit treibt man nur einen EVENTUELLEN Teil der Probleme, die diese jungen Leute zum Amoklauf treiben, vom Laden ins Internet - aber was man nicht sieht, beruhigt ja.

    > Ja natürlich. Mit der Einschränkung: Die
    > Killerspieler. Man müßte untersuchen, wie das
    > substituiert werden könnte. Aber wer in einer
    > virtuellen Welt Befriedigung sucht, ist
    > tatsächlich zu bedauern und eigentlich nicht
    > wirklich diskussionsfähig. Wahrscheinlich ist es
    > deswegen Sucht, weil sich diese Befriedigung nicht
    > einstellt.

    Verstehe ich das richtig? SIMS hat keinen Einfluss auf mich im richtigen leben, Rennspiele auch nicht, "Barbie's Horse Adventure" nicht, Brettspiele nicht, Filme nicht, Bücher nicht, Nachrichten nicht, aber FPS schon? Ach ja, stimmt schon, ist ja wissenschaftlich belegt. Oder auch nicht. Aber man tut zumindest was, gell?

    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif

  15. Das ist ja geradezu entsetzlich!

    Autor: HilfeDieWeltGehtUnter 19.04.07 - 10:53

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xlay schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Machen wir es doch einfach so, jedes Paar das
    > ein
    > Kind großziehen will muss erst einen
    >
    > Elternführerschein bestehen.
    >
    > Dort wird
    > den Eltern beigebracht wie sie ihr Kind
    >
    > richtig erziehen, es wird geprüft ob sie
    > geeignet
    > sind (Finanzielle situation,
    > Verhaltenstest
    > etc..)
    >
    > Dann hat das
    > vielleicht ein Ende
    >
    > In den nächsten 15 Jahren wird sich aufgrund der
    > demographischen Entwicklung eine Reduktion der
    > Bevölkerung von 80 Mio auf 60 Mio ergeben. Dies
    > hat ungeheurere Konsequenzen auf die
    > Sozialsysteme.
    >
    > Dies kann man durch solche (idiotischen)
    > Forderungen noch weiter nach unten korrigieren.
    >
    > Also: Weg mit den Killerspielen.
    >

    Nur noch 60 Mio Menschen in diesem Lande!!!
    Der Wahnsinn beginnt!!!!
    Hunde und Katzen lieben sich!!!
    Wir sterben aus!!!!


    Hohohohuhuhuuuuuuu....



  16. Re: Tolle Idee (oder nur widerkäuen von Unverstandenem?)

    Autor: RechthaberWoman 19.04.07 - 12:50

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das deutet auf die Befriedigung eines offenbar
    > basalen menschlichen BEdürfnisses hin. Dann könnte
    > es auch einen Schwarzmarkt geben. Aber meine
    > Überzeugung über die Perversion dieser Spieler
    > wäre gefestigt.
    >

    Auch wenn 'basal' als Synonym für 'grundlegend' benutzt werden kann, würde ich trotzem das Wort 'grundlegend' vorziehen. Das trifft es besser, mann muss nicht jedes Fremdwort auf Teufel komm raus überall benutzen um sich Verständlich auszudrücken.


    >
    > Eltern sind nicht deswegen überfordert, weil sie
    > Training bräuchten, sondern weil sie sich um
    > andere Dinge als ihre Kids kümmern. Auch das ist
    > krank, aber von der Politik so begünstigt.
    >

    Dem stimme ich zu. Ich glaube es werden schon viele Fehler in der frühen Kindheit gemacht. Zu oft wird das Kind vor dem Fernseher oder vor der Playstation abgeschoben, so dass es selber gar nicht mehr weiß oder gelernt hat, wie es sich sonst beschäftigen könnte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50