Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierung beschließt…

Für alle im Klartext

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für alle im Klartext

    Autor: Konsole 18.04.07 - 14:39


    Ich weiß mit wem Du die letzten 6 Monate telefoniert hast.
    Ich weiß wann Du die letzten 6 Monate im Internet warst.

    Einfach gruselig die Vorstellung!



    --------------------------------
    Konsole - mein Name ist Programm

  2. Re: Für alle im Klartext

    Autor: KulleKarl 18.04.07 - 14:44

    Ich weiß, welche Pornoseiten Du in letzter Zeit besucht hast.
    Ich weiß, welche Sex-Anrufe Du getätigt hast - wahrscheinlich noch mit Inhalt
    Ich weiß, mit wem Du Deine Frau/Freundin betrogen hast.
    Ich weiß, welche gesundheitlichen Probleme Du hast.
    Ich weiß, ...

    Alles Dinge, die an der Öffentlichkeit nix zu suchen haben.
    Wenn dann der überwachende Beamte noch gesprächig ist und zufällig im gleichen Dorf wohnt - ja dann gute Nacht!
    Viel Spaß beim Umziehen!


  3. Re: Für alle im Klartext

    Autor: subjekt 18.04.07 - 14:54

    Konsole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich weiß mit wem Du die letzten 6 Monate
    > telefoniert hast.
    > Ich weiß wann Du die letzten 6 Monate im Internet
    > warst.
    >
    > Einfach gruselig die Vorstellung!
    >
    > --------------------------------
    > Konsole - mein Name ist Programm

    Ich führe die Liste mal vort, damit sich jeder ein Bild des Ausmaßes machen kann. Ich empfehle auserdem die Gesetzte mal zu lesen, damit wirklich jeder merkt in welche Richtung sich der Staat bewegt, nämlich hin zum Überwachungstaat.

    -ich habe alle deine Logins
    -ich kenne alle deine besuchten Internetseiten
    -ich kenne deinen Freundeskreis
    -ich kenne deine Gesprächsinhalte (auch VoIP)
    -ich kenne deine Vorlieben
    -ich kenne deine Probleme
    -ich weiß was du dieses Wochenende machst
    -ich kenne die Interessen deiner Freunde und wehe die haben die Falschen (dann landest du in der Anti-Terror-Datei und bekommst den Bundestrojaner auf dein Rechner, wir durchsuchen wirklich alles!; und wenn die USA an dir Interesse hat, landest du in Guantanomo Bay)
    -....

    ich weiß fast Alles über dich und mich kontrollierst du nicht!

    So und nicht anders sieht die Realität aus. Ob ihr das nun akzeptiert oder nicht ist eure Angelegenheit.
    Ich kann jede dieser Thesen beweisen.

    mfg
    subjekt

  4. Re: Für alle im Klartext

    Autor: (99).66.ff 18.04.07 - 14:55

    Aber das wissen doch die nur die unfehlbar Guten! Die immer richtig handeln und nur Gutes tun. Missbrauch ist dadurch absolut unmöglich. Und Diktaturen hat man ja im vorfeld immer erkannt. Diktauren udn totalitäre Systeme können ja niemals aus einer Demokratie entstehen.

    Ironietags kaufen bei: www.ebay.de

  5. Re: Für alle im Klartext

    Autor: subjekt 18.04.07 - 14:56

    KulleKarl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß, welche Pornoseiten Du in letzter Zeit
    > besucht hast.
    > Ich weiß, welche Sex-Anrufe Du getätigt hast -
    > wahrscheinlich noch mit Inhalt
    > Ich weiß, mit wem Du Deine Frau/Freundin betrogen
    > hast.
    > Ich weiß, welche gesundheitlichen Probleme Du
    > hast.
    > Ich weiß, ...
    >
    > Alles Dinge, die an der Öffentlichkeit nix zu
    > suchen haben.
    > Wenn dann der überwachende Beamte noch gesprächig
    > ist und zufällig im gleichen Dorf wohnt - ja dann
    > gute Nacht!
    > Viel Spaß beim Umziehen!
    >

    Mit solchen Nachbarn würde ich nicht mal ein wort weckseln, wenn die wüssten was sie tun. Heute sind auch alle Ex-Stasi Mitarbeiten Verbrecher. Das wir aber viel weiter sind als die damals begreift die Befölkerung nicht.


    mfg
    subjekt


  6. Bitte für mich im Klartext

    Autor: Bürger Nr. 24938239834 18.04.07 - 15:00

    Wann tritt das inkraft und ist es schon zu spät oder kann man noch etwas machen gegen diese Stasi- und Gestapomethoden?

    PS: Ja, ich habe im Sozialkunde-Unterricht nicht so gut aufgepasst und kenne den Gesetzgebungsprozess leider nicht mehr genau

  7. Re: Bitte für mich im Klartext

    Autor: asdfg 18.04.07 - 15:01

    Bürger Nr. 24938239834 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann tritt das inkraft und ist es schon zu spät
    > oder kann man noch etwas machen gegen diese Stasi-
    > und Gestapomethoden?
    >
    > PS: Ja, ich habe im Sozialkunde-Unterricht nicht
    > so gut aufgepasst und kenne den
    > Gesetzgebungsprozess leider nicht mehr genau
    >

    dafür kommst du viele Monate zu Spät.

  8. Re: Bitte für mich im Klartext

    Autor: KulleKarl 18.04.07 - 15:10

    Es ist nie zu spät:

    http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=13224

  9. Re: Bitte für mich im Klartext

    Autor: Boykott 18.04.07 - 15:12

    KulleKarl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist nie zu spät:
    >
    > www.ngo-online.de
    >
    >

    Aber bitte mit brennenden Häusern, Autos, und jede Menge Wackersteine, alles andere ist unnütze Zeitverschwendung.


  10. Re: Bitte für mich im Klartext

    Autor: asdfg 18.04.07 - 15:29

    Boykott schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > KulleKarl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist nie zu spät:
    > >
    > www.ngo-online.de
    > >
    >
    > Aber bitte mit brennenden Häusern, Autos, und jede
    > Menge Wackersteine, alles andere ist unnütze
    > Zeitverschwendung.
    >
    >

    Oh Oh dir ist wohl nciht klar das diese Forum auch Überwacht wird. Und wieder ein Terrorist mehr.

  11. Re: Für alle im Klartext

    Autor: NeoTiger 18.04.07 - 15:45

    Konsole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich weiß mit wem Du die letzten 6 Monate
    > telefoniert hast.
    > Ich weiß wann Du die letzten 6 Monate im Internet
    > warst.
    >
    > Einfach gruselig die Vorstellung!

    Wieso weißt *du* das? Bist du mein Internetprovider?

    Meine Bank kennt meinen Kontostand.
    Mein Arzt kennt meine Krankheitsgeschichte.
    Mein Autohändler weiß, was für ein Auto ich fahre.
    Mein Chef weiß, was ich verdiene.
    Mein Internetprovider weiß, wann ich im Internet war.

    Wenn der Staat gegen mich ermitteln will, kriegt er jede Menge Daten über mich, indem er all diese Leute über mich befragt. Da sind meine Internet-Verbindungsdaten nur ein kleines Puzzle Teil unter vielen.

    Es sind doch nur diejenigen, die hemmungslos im Internet Raubkopien runterladen wollen, die sich wirklich darüber aufregen. Für den ehrlichen Rest ist es nur eine weitere Datenspur unter vielen, die wir eh schon tagtäglich hinterlassen.

  12. Re: Für alle im Klartext

    Autor: Kalr Gustav 18.04.07 - 16:23

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Konsole schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich weiß mit wem Du die letzten 6
    > Monate
    > telefoniert hast.
    > Ich weiß wann
    > Du die letzten 6 Monate im Internet
    >
    > warst.
    >
    > Einfach gruselig die
    > Vorstellung!
    >
    > Wieso weißt *du* das? Bist du mein
    > Internetprovider?
    >
    > Meine Bank kennt meinen Kontostand.
    > Mein Arzt kennt meine Krankheitsgeschichte.
    > Mein Autohändler weiß, was für ein Auto ich
    > fahre.
    > Mein Chef weiß, was ich verdiene.
    > Mein Internetprovider weiß, wann ich im Internet
    > war.
    >
    > Wenn der Staat gegen mich ermitteln will, kriegt
    > er jede Menge Daten über mich, indem er all diese
    > Leute über mich befragt. Da sind meine
    > Internet-Verbindungsdaten nur ein kleines Puzzle
    > Teil unter vielen.
    >
    > Es sind doch nur diejenigen, die hemmungslos im
    > Internet Raubkopien runterladen wollen, die sich
    > wirklich darüber aufregen. Für den ehrlichen Rest
    > ist es nur eine weitere Datenspur unter vielen,
    > die wir eh schon tagtäglich hinterlassen.

    Diese Daten kriegt der "Staat" aber nicht so ohne weiteres von den betreffenden Bezugsquellen. Es ist generell als gefährlich anzusehen wenn *eine* Behörde viele Daten in den unterschiedlichsten Gebieten (Beruf, Krankenakte, Kommunikation usw) vorrätig hat.

  13. Re: Für alle im Klartext

    Autor: ????? 18.04.07 - 17:20

    Dank für Deinen Beitrag aber achte doch bißchen auf Deine Rechtschreibung.

    subjekt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Mit solchen Nachbarn würde ich nicht mal ein wort
    > weckseln, wenn die wüssten was sie tun. Heute sind
    > auch alle Ex-Stasi Mitarbeiten Verbrecher. Das wir
    > aber viel weiter sind als die damals begreift die
    > Befölkerung nicht.
    >
    > mfg
    > subjekt
    >
    >


  14. Re: Für alle im Klartext

    Autor: Mmumpitz 18.04.07 - 18:06

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Konsole schrieb:
    > --------------------------------------------------

    > Es sind doch nur diejenigen, die hemmungslos im
    > Internet Raubkopien runterladen wollen, die sich
    > wirklich darüber aufregen. Für den ehrlichen Rest
    > ist es nur eine weitere Datenspur unter vielen,
    > die wir eh schon tagtäglich hinterlassen.

    Oh man und wieder müssen die pösen Raubkopierer für die Kontrollwut des Staates herhalten.
    Wieviel illegal MP3,Movies oder Pornos Du runtergeldaen hast interressiert den Staat überhaupt nicht. Wie häufig Du Synonyme für Rechtsradikal, Terrorist etc genutzt hast ist wichtig. Wie häufig hast Du dich durch berechtigt oder unberechtigtes Kritik an der Politischen führung befleissig. Das ist wichtig. Wie ist überhaupt
    dein Gerastertes Verhalten. Du guckst Dir überhaupt keine Pornoseiten an? verdächtig!
    Es existiert keine sichere Möglichkeit die in der Lage ist festzustellen ob Daten abhanden gekommen sind. Sind Sie erstmal kopiert werden Sie auch durch Dritte weiterverwendet. Das kann doch niemand verhindern. Deien Versicherer, Die Steuerbehörden eigentlich alle nachgeschalteten Institutionen die Statistik für Ihre Infos benötigen werden die Daten verwerten.Banken werden ein Interresse haben deine Surf- und Telefongewonheiten mit deinen Geldströmen zu korrelieren. "Oho der Herr haben zwei Prepaidkarten. aha und zwei Handys" Das alles weiss Dein Geldverwalter schon jetzt in Zukunft wird er sich auch die privaten Details einverleiben und deine Risiken berechnen. Natürlich werden auch Die Pornohersteller,Rchtsanwaltskanzleien,Medienverwerter etc mit sehr begehrlichen Blicken diese Schatzkammer an Daten beäugen. Spätestens Seit der Hexenjagd mit J.Ullrich ist für die breite Öffentlichkeit die Unschuldsvermutung auf den Müllhaufen der Geschichte gelandet.
    Mit der Bevorratung der kleinsten Persöhnlichen Daten wird aus jedem Bürger ein kleiner J.Ullrichfall. "Wie bitte die Freu Meier aus O hat jetzt schon 3 mal in Ihrem Tagebusch eingetragen das ih Gatte nicht mehr mit Ihr kopulliert, da müssen wir doch mal Ursachenforschung betreiben, schauen wir mal was der Mann so alles getan hat...."
    Übertrieben? Für einen Bürger dieses Kulturkreises vielleicht, aber nicht alle Menschen haben die gleichen Moralvorstellungen und wo der Glaube sinnlos walltet wird viel Geld verdient.

    Den harten Kern der Terroristen erwischt man mit solchem Haldenaktionismus eh nicht. Da gehts nur über persöhnliche Beziehungen und Sippenbruderschaft. Aber auch diese Leute könnten sich für die Daten interessiern. Genug Geld um in den Besitz der kopierten Daten zu kommen haben die allemahl. Von Erpressung vertehen die eine Menge, skrupel existiern auch nicht.

    Aber die bösen, bösen Mp3 Kopierdiebe sind ja schud.
    Menschen die sich sowas einreden lassen oder von Ihrem vermeintlichen -ich habe nichts zu verbergen- Sockel die Entrechtung und Einschnürung des Einzelnen akzeptieren, die Ignoranten und "ooch mir wird schon nichts passieren" Bürger sind die wirklich bösen Darsteler in diesem Trauerspiel der Demokratie.






  15. Re: Für alle im Klartext

    Autor: Hurz 19.04.07 - 11:12

    Konsole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich weiß mit wem Du die letzten 6 Monate
    > telefoniert hast.
    > Ich weiß wann Du die letzten 6 Monate im Internet
    > warst.
    >
    > Einfach gruselig die Vorstellung!
    >
    > --------------------------------
    > Konsole - mein Name ist Programm


    Und ich weiß, welche Seiten du besucht hast und aufgrund deiner IP und der IP des Servers und dank dem Übertragungszeitpunkt, der Dauer und der Geschwindigkeit deines Zuganges auch, welche Posts du geschrieben hast, welche Bilder hochgeladen oder was du sonst so für Dokumente oder Aktionen im Inet abziehst...


    Nur weil die übertragenen Daten nicht gespeichert werden, heißt das nicht, das man nicht über zusätzliche und allgemein Bekannte Daten verfügen und mit denen als Hilfe weiter Schlüsse ziehen und Informationen sammeln kann!!

    Für wie dumm halten die uns eigentlich??

  16. Re: Bitte für mich im Klartext

    Autor: zartbitter 19.04.07 - 14:56

    asdfg schrieb:
    > Oh Oh dir ist wohl nciht klar das diese Forum auch
    > Überwacht wird. Und wieder ein Terrorist mehr.
    Du hast Kontakt mit einem Terroristen.. tja jetzt wirst du auch überwacht. gg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsuhe
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ista International GmbH, Essen
  4. AKDB, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 0,49€
  3. (-75%) 3,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30