Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 2.0 ist fertig

Bestes E-Mail-Programm?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Robert S. 19.04.07 - 07:31

    Darf ich mal fragen, was ihr so nutzt, bzw. wovon ihr überzeugt seid und warum? Würde mich mal interessieren.

    Muss sagen, dass ich diesen M2-Email-Client in Opera recht gut finde. Mir gefällt das mit diesen Filterverzeichnissen, womit ich sie die Mails sehr einfach und vielfältigst kategorisieren lassen. Gibt's das in anderen Mail-Programmen auch?

    Meines Wissens gibt's in Outlook und Outlook Express nur normale Verzeichnisse, in die man die Mails verschieben kann. Ist also längst nicht so toll.

    Also, was findet ihr gut?

  2. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: KaiB 19.04.07 - 07:52

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss sagen, dass ich diesen M2-Email-Client in
    > Opera recht gut finde. Mir gefällt das mit diesen
    > Filterverzeichnissen, womit ich sie die Mails sehr
    > einfach und vielfältigst kategorisieren lassen.
    > Gibt's das in anderen Mail-Programmen auch?

    Ja, Outlook kann das in neueren Versionen (ab 2003?) auch. Neben Markierungen auch über die Größe, Datum usw.

    > Also, was findet ihr gut?

    Mag eine unpopuläre Ansicht sein, aber in Verbindung mit Exchange ist Outlook klasse. Privat ist mir Thunderbird sympathischer.


  3. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: buddy1 19.04.07 - 07:56

    > Mag eine unpopuläre Ansicht sein, aber in
    > Verbindung mit Exchange ist Outlook klasse. Privat
    > ist mir Thunderbird sympathischer.

    Genau diesselbe Ansicht habe ich auch. Was vorallem zusätzl. an Outlook klasse ist, ist die Drei-Spalten-Ansicht mit der Doppel-Zeile von Absender/Betreff/Zeit und dann rechts der Mail-Inhalt. Das bekommt sonst auch kein Programm hin.

  4. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Nok Bob 19.04.07 - 08:08

    > an Outlook klasse ist, ist die
    > Drei-Spalten-Ansicht mit der Doppel-Zeile von
    > Absender/Betreff/Zeit und dann rechts der
    > Mail-Inhalt. Das bekommt sonst auch kein Programm
    > hin.


    Äm doch Thunderbird (die Funktion ist nicht mal versteckt)?


    Obwohl es stimmt schon Outlook ist viel besser als sein Ruf.
    Ich frage mich allerdings warum nicht eine offene Schnittstelle für solche Funktionen entwickelt wird. Beim Open Dokument Format konnte man sich ja auch halbwegs einigen (selbst MS hat diesen Standart nicht ganz ignoriert).

    Viele die nie mit Outlook gearbeitet haben denken bei Outlook an Outlook Express. Outlook Express ist im Gegensatz zu Outlook ist wirklich nicht sonderlich gut.


    ps
    Es gibt aber auch noch genug andere hochwertige E-Mail Clients.
    Wären Mozilla Firefox einer der ganz großen ist. Bleibt Mozilla Thunderbird nur einer von vielen.


  5. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Neutralo 19.04.07 - 08:09


    Outlook 2007 istauch ohne Exchange eine Augenweide ;)
    Die Aufgabenleise lässt sich ausblenden, dasselbe links für die Ordnerleise etc. Is recht Nett unter Exchange gefällt mir die Möglichkeit die Kalenderansicht der Kollegen öffnen zu könnnen (vorrausgesetzt ikch habe die Rechte darauf) um so sosfort sehen zu können, wann ich ein Meeting einberuffen kann und dannn auch alle da sind.

  6. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Dilirius 19.04.07 - 08:18

    Neutralo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Outlook 2007 istauch ohne Exchange eine
    > Augenweide ;)
    > Die Aufgabenleise lässt sich ausblenden, dasselbe
    > links für die Ordnerleise etc. Is recht Nett unter
    > Exchange gefällt mir die Möglichkeit die
    > Kalenderansicht der Kollegen öffnen zu könnnen
    > (vorrausgesetzt ikch habe die Rechte darauf) um so
    > sosfort sehen zu können, wann ich ein Meeting
    > einberuffen kann und dannn auch alle da sind.
    >


    Oder man manipuliert den Server ein bisschen für die Rechte ... hrhr :-D

    Ich habe 'ne lange Zeit Outlook genutzt, da es bei meinem SDA2 dabei lage. Da ich das Gerät nun nicht mehr habe, habe ich leider auch kein Outlook mehr :(

    Aber ich muss sagen ich war sehr zufrieden damit. Im Moment nutze ich Thunderbird + Firefox + OpenOffice und finde die Kombination super. Was ich auch nicht sooo schlecht fand ist der Outlook Express-Nachfolger, Windows Mail unter Vista. Sieht schlicht aus, ist aber nicht sooo schlicht *g* und vor allem besser als Express. Aber dennoch. Thunderbird 4 teh win ;)

  7. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: bub 19.04.07 - 08:21

    > selbst MS hat diesen Standart nicht ganz ignoriert

    Ist es ein Marktstand, ein Fischstand zum Beispiel oder eine Blumenstand?




    Oder geht es darum wie jemand steht? Ob er ruhig steht oder die ganze Zeit hin und her wippt?








    Vielleicht meinst du auch den StandarD(!) und deine Rechtschreibüberprüfung ist defekt?

  8. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: horst 19.04.07 - 08:26

    Nok Bob schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ps
    > Es gibt aber auch noch genug andere hochwertige
    > E-Mail Clients.
    > Wären Mozilla Firefox einer der ganz großen ist.
    > Bleibt Mozilla Thunderbird nur einer von vielen.
    >

    du weißt aber schon was firefox ist und was thunderbird?

  9. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: AlphaBetaExperte 19.04.07 - 08:39

    horst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nok Bob schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ps
    > Es gibt aber auch noch genug andere
    > hochwertige
    > E-Mail Clients.
    > Wären
    > Mozilla Firefox einer der ganz großen ist.
    >
    > Bleibt Mozilla Thunderbird nur einer von
    > vielen.
    >
    > du weißt aber schon was firefox ist und was
    > thunderbird?
    >

    Du hast ihn nicht verstanden. Deshalb extra für Dich:

    Während Mozilla Firefox in der Browser-Welt eine grosse Nummer ist, bleibt Mozilla Thunderbird in der eMail-Client-Welt nur eine gute Lösung von vielen guten.

  10. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: metaph3r 19.04.07 - 08:40

    > Also, was findet ihr gut?

    Kmail in Kontact.

    Also den KDE Mailer der in einem Framework namens Kontact eingebettet ist. Damit kann ich dann auch Termine, Adressen und Notizen verwalten und mit meinem Palm synchronisieren.

    Außerdem hat es noch einen Usenet-Client, unterstützt RSS-Feeds und zeigt mir das aktuelle Wetter auf der Übersichtsseite.


  11. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Cyberlink 19.04.07 - 08:41

    KaiB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mag eine unpopuläre Ansicht sein, aber in
    > Verbindung mit Exchange ist Outlook klasse. Privat
    > ist mir Thunderbird sympathischer.

    In der Firma verwende ich ebenfalls Outlook 2007 welches mit seiner Oberfläche, den vielen zusätzlichen Funktionen (Kalender, Notizen, Aufgaben, Anbindung an OneNote und Synchronisierung) sehr schön zum Arbeiten ist.

    Privat habe ich lange Zeit Thunderbird verwendet fand ihn dann aber mit dem Aufkommen von GMail als überflüssig da die GMail Oberfläche sehr komfortabel ist.

  12. Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: irgendeiner 19.04.07 - 08:43

    > Also, was findet ihr gut?

    Ich benutze ja unter Linux Evolution, der zwar fast soviele Funktionen wie Outlook liefert aber dafür leider sehr träge, dann aber wiederum der einzige, der sich in das System integriert; Thunderbird ist daher für mich keine Alternative; aber vielen Windows-Benutzern empfehle ich eben Thunderbird, weil der sehr übersichtlich gestaltet ist.

    In Thunderbird fehlt mir bisher eine anständige GTK+-Umstzung für GNOME und eine gleichwertige Kalenderfunktion zu Evolution, die es so nicht geben wird, da es von Mozilla ja einen extra Kalender gibt, der nun wirklich nicht praktisch ist und leider auch ziemlich scheiße aussieht. *grins*

    Ich hoffe, ich konnte Entscheidungshilfen geben. :)


  13. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Babba 19.04.07 - 08:44

    bub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Vielleicht meinst du auch den StandarD(!) und
    > deine Rechtschreibüberprüfung ist defekt?
    >
    Besser eine Beitrag mit Fehlern, was ein Ausdruck von Menschlichkeit bedeutet, als ein Beitrag voller Diffamie, der die ganze Menschlickeit diffamiert.

    Gell bub!


  14. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: KingKarl 19.04.07 - 08:46

    Babba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > Vielleicht meinst du auch den
    > StandarD(!) und
    > deine Rechtschreibüberprüfung
    > ist defekt?
    >
    > Besser eine Beitrag mit Fehlern, was ein Ausdruck
    > von Menschlichkeit bedeutet, als ein Beitrag
    > voller Diffamie, der die ganze Menschlickeit
    > diffamiert.
    >
    > Gell bub!
    >

    Gut geschrieben Babba. Deswegen hier meine Variante:

    Fehlern Beitrag Besser ein mit, Menschlichkeit Ausdruck was ein von bedeutet, Diffamie Beitrag als ein voller, diffamiert ganze der die Menschlickeit. Gell bub!.


  15. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: mistake 19.04.07 - 08:51

    bub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es ein Marktstand, ein Fischstand zum Beispiel
    > oder eine Blumenstand?
    >
    > Vielleicht meinst du auch den StandarD(!) und
    > deine Rechtschreibüberprüfung ist defekt?

    Er meinte eine bulgarische Zeitung.



    Don't forget to kill Phillip!

  16. Eines der besten: Pegasus Mail

    Autor: Elf 19.04.07 - 09:03

    Ich denke auch, das Outlook unter Exchange ein sehr guter Client ist, aber wenn "es" seine Datenbank selbst strickt in Form von pst-Dateien ist es leider nicht sonderlich interessant.
    Habe beruflich schon mehrfach kompletten Datenverlust bei Kunden hinnehmen müssen. War nur durch spezielle Firmen durch Einsatz grösserer Geldmengen wiederherzustellen.

    Ich persönlich arbeite mit Pegasus Mail.
    Ist von der Oberfläche her nicht gerade einer der einfachsten Clients, aber dafür einer der Sichersten.
    Die programmierbaren Filter sind genial, sowie der kürzlich eingeführte Bayesische Spamfilter, der eine zusätzlich extrem hohe Trefferquote bringt.
    Weiterer grosser Vorteil: PM speichert alle Daten, E-Mails und sämtliche Einstellungen der Konten in einem Verzeichnis. Bei einer Neuinstallation oder Systemwechsel ist damit keinerlei Einrichtung erforderlich, einfach Verzeichnis kopieren.
    Und last but not least. Ich arbeite seit sieben Jahren mit Pegasus und habe noch nicht die geringsten Probleme mit Datenverlust gehabt.

    Grüsschen!

  17. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: niemand 19.04.07 - 09:04

    irgendeiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Also, was findet ihr gut?
    >
    > Ich benutze ja unter Linux Evolution, der zwar
    > fast soviele Funktionen wie Outlook liefert aber
    > dafür leider sehr träge, dann aber wiederum der
    > einzige, der sich in das System integriert;

    fully ack!
    Nutze ich privat auch unter Linux. Ist Einiges an Outlook-look-and-feel und -Funktionalität. Besonders die Integration Email, Kalender, Kontakte ist angenehm. Für jede Anwendung ein extra Programm nutzen zu müssen ist umständlich.
    Allerdings fällt die Windows-Version etwas ab; besonders bei der Navigation zwischen mail; Kalender etc.

    > Thunderbird ist daher für mich keine Alternative;
    > aber vielen Windows-Benutzern empfehle ich eben
    > Thunderbird, weil der sehr übersichtlich gestaltet
    > ist.

    Aber eben nur als reiner mail-Client.
    Was ich sonst außer bei Outlook vermisse (u.U. nicht gefunden habe) ist im Kontaktbereich die Möglichkeit, alle Aktivitäten (ob nun Mails; Termine, Telefonnotizen) zu einem Kontakt auflisten zu lassen.

    >
    > In Thunderbird fehlt mir bisher eine anständige
    > GTK+-Umstzung für GNOME und eine gleichwertige
    > Kalenderfunktion zu Evolution, die es so nicht
    > geben wird, da es von Mozilla ja einen extra
    > Kalender gibt, der nun wirklich nicht praktisch
    > ist und leider auch ziemlich scheiße aussieht.
    > *grins*
    >
    > Ich hoffe, ich konnte Entscheidungshilfen geben.
    > :)
    >
    >


  18. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: messju 19.04.07 - 09:15

    Robert S. schrieb:
    > Also, was findet ihr gut?

    mutt

  19. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Frickler 19.04.07 - 09:17

    Robert S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darf ich mal fragen, was ihr so nutzt, bzw. wovon
    > ihr überzeugt seid und warum?

    mutt in Kombination mit mpop (zum Abrufen der Mails), msmtp (zum Versenden), maildrop (zum Sortieren) und Spamassassin (zum Wegwerfen von Müll).

    Hört sich superkompliziert an, ist einmal eingerichtet ein Traum.

    mutt kommt ohne graphische Spielereien daher, läßt sich aber fast beliebig anpassen und erweitern und kann, das ist mir sehr wichtig, ausschließlich über die Tastatur bedient werden. Verschlüsselung mit gnupg ist ne Selbstverständlichkeit.

    Ich kann es nur wärmstens empfehlen; man muß sich natürlich ein wenig einarbeiten, aber dann möchte man es nicht mehr missen.

  20. Re: Bestes E-Mail-Programm?

    Autor: Name tut nichts zur Sache 19.04.07 - 09:25

    irgendeiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Also, was findet ihr gut?
    >
    > Ich benutze ja unter Linux Evolution, der zwar
    > fast soviele Funktionen wie Outlook liefert aber
    > dafür leider sehr träge, dann aber wiederum der
    > einzige, der sich in das System integriert;

    Evolution habe ich jahrelang genutzt, aber mit wachsender Unzufriedenheit. Es ist leider immer noch recht buggy, hat eine lausige HTML-Mail-Unterstützung, wird kaum noch weiterentwickelt, wird bei größeren Mailboxen verdammt träge und hat ein katastrophales Junkmail-Handlung, das mich um ein Haar sämtliche Mails der letzten 5 Jahre gekostet hätte.


    > Thunderbird ist daher für mich keine Alternative;
    > aber vielen Windows-Benutzern empfehle ich eben
    > Thunderbird, weil der sehr übersichtlich gestaltet
    > ist.

    Nicht nur das, er funktioniert auch wirklich zuverlässig, und das Junkmail-Handling und die Filterfunktionen sind ein Traum.

    > In Thunderbird fehlt mir bisher eine anständige
    > GTK+-Umstzung für GNOME

    das ist IMHO eher unwichtig

    > und eine gleichwertige
    > Kalenderfunktion zu Evolution, die es so nicht
    > geben wird, da es von Mozilla ja einen extra
    > Kalender gibt, der nun wirklich nicht praktisch
    > ist und leider auch ziemlich scheiße aussieht.
    > *grins*

    Ja, das ist in der Tat sehr bedauerlich. Und das ist auch das einzige, wo Evolution deutlich besser im produktiven Einsatz (als Outlook-Ersatz) ist.

    Dennoch würde ich aus eigener Erfahrung jedem zu Thunderbird raten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EHRMANN AG, Oberschönegg
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


      1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
        Elektromobilität
        Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

        Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

      2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
        Saudi-Arabien
        Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

        Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

      3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
        Biografie erscheint
        Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

        US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


      1. 14:21

      2. 12:41

      3. 11:39

      4. 15:47

      5. 15:11

      6. 14:49

      7. 13:52

      8. 13:25