Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 2.0 ist fertig

Enttäuscht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enttäuscht...

    Autor: Graf Porno 19.04.07 - 09:42

    Ich hab mir vor Wochen die Beta 2 angeguckt und jetzt lief etliche Tage lang der RC1, der ja anscheinend baugleich mit der Final ist. Eigentlich bin ich mit dem Programm sehr zufrieden, aber mittlerweile hab ich eine Menge Probleme entdeckt habe.

    Tja, die Ordner/Favoriten finde ich jetzt nicht sooo prickelnd. Da muss man sich erstmal zwingen das zu nutzen. Flinker war er in der Tat. Aber das kann auch an nem sauberem Profil liegen.

    Die meisten Probleme hab ich aber bei den RSS-Feeds und Podcasts. Eigentlich ist Thunderbird perfekt dafür geeignet - wenn es denn 100%ig klappen würde. Ich hab z.B. das Problem, dass manche Feeds doppelt und dreifach abgerufen werden. Also der Beitrag ist dann doppelt oder dreifach vorhanden. Dagegen merkt es TB manchmal nicht, wenn andere Feeds aktualisiert wurden (wochen- und monatelang). In TB2 ebenfalls. Manche URLs will er nicht lesen. Die einfach Verwaltung der Feeds ist auch nicht gegeben. Per Rechts-Klick komme ich immer noch nicht an die URL ran, sondern nur über "Abonnierte Feeds/Feed/Eigenschaft...", was jetzt sogar aus dem Kontext-Menü genommen wurde. Die Übergabe von Feeds vom Firefox an den Thunderbird klappt auch immer noch nicht (passiert nichts). Und last but not least, suche ich immer noch eine Funktion, nochmals alle Beiträge des Feeds abzurufen. Der TB merkt sich ja, was man schon abgerufen hat. Ein erneutes Abrufen gibt's nicht. Und die neue Benachrichtigung schließt immer noch Feeds aus, piept dafür nur und zerrt gut an der CPU. Wenn man einen Film guckt, ruckelt er ordentlich (3,2 GHz, 2 GB RAM, XP). Muss ich also weiterhin auf alternative Extensions zurück greifen. Und da ist das Problem: Es gibt dann zu wenig neue wichtige Features, die einen Umstieg/Update lohnen und es rechtfertigen, wieder mit dem Extension-Scheiß anzufangen.

    Das Antworten jetzt im gleichen Ordner gespeichert werden, wie die vorherige Mail ist super. Aber das will ich doch nicht für jeden Ordner! Die Schriftwahl und der Versuch, alle Mails, ob Text oder HTML, gleich aussehen zu lassen, ist auch crappy, Selbst wenn man HTML deaktiviert (was man sowieso machen sollte).

    Ich möchte doch nur, dass die vorhandenen Features funktional, intuitiv und funktionierend umgesetzt werden. Ich brauch erstmal nichts neues! Nur ein bisschen mehr Mitdenken und Benutzen der Funktionen!

    Bin quasi enttäuscht.

  2. Re: Enttäuscht...

    Autor: slll 19.04.07 - 10:25

    Das klingt doch nach konstruktiver Kritik.
    Ich würde an deiner Stelle mal die Entwickler kontaktieren, sei es per Mailing-Liste oder Fehler-Report. Solange die Probleme nicht bekannt und reproduzierbar sind, wird sich auch nix ändern ;-)

  3. Re: Enttäuscht...

    Autor: Graf Porno 22.04.07 - 14:40

    > Das klingt doch nach konstruktiver Kritik.
    > Ich würde an deiner Stelle mal die Entwickler
    > kontaktieren, sei es per Mailing-Liste oder
    > Fehler-Report. Solange die Probleme nicht bekannt
    > und reproduzierbar sind, wird sich auch nix ändern
    > ;-)

    Tja, vielleicht sollte ich das tun. Aber ich denke mir, dass das so eindeutige Fehler/Probleme sind, dass sie schon gewollt sein müssen, bzw. mit Absicht ignoriert werden müssen, damit sie es in die Final schaffen, bzw. seit 2 Vollversionen in der Final sind, und eigentlich auch nur verschlechtert werden.

    Außerdem hab ich keine Ahnung, wie solche Mailing-Listen und Fehler-Reports funktionieren. A) muss man sich da überall anmelden (hab's etwas mit dem Datenschutz) und b) kann ich mir nicht vorstellen, dass das jemand liest. Den TB benutzen Millionen von Users. Jeder hat sicherlich ein Zipperlein hier und ein Zipperlein da. Und ein paar zehntausend User finden sicherlich auch den Weg zu den Listen und Reports. Wovon sicherlich auch viel Müll ist. Wer liest sich also ernsthaft den ganzen Müll durch? Will sagen, ich hab die Befürchtung, dass meine Hinweise untergehen werden. Ich mag's lieber, wenn man Freeware-Autoren ne Mail schicken kann, weil die dann direkt an die Person geht. Bei Listen fühlt sich immer keiner angesprochen.

    Ich weiß nicht... ja, nein?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEA Service GmbH, Aichach
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  3. Münchener Verein Versicherungsgruppe, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45