Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 2.0 ist fertig

Enttäuscht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enttäuscht...

    Autor: Graf Porno 19.04.07 - 09:42

    Ich hab mir vor Wochen die Beta 2 angeguckt und jetzt lief etliche Tage lang der RC1, der ja anscheinend baugleich mit der Final ist. Eigentlich bin ich mit dem Programm sehr zufrieden, aber mittlerweile hab ich eine Menge Probleme entdeckt habe.

    Tja, die Ordner/Favoriten finde ich jetzt nicht sooo prickelnd. Da muss man sich erstmal zwingen das zu nutzen. Flinker war er in der Tat. Aber das kann auch an nem sauberem Profil liegen.

    Die meisten Probleme hab ich aber bei den RSS-Feeds und Podcasts. Eigentlich ist Thunderbird perfekt dafür geeignet - wenn es denn 100%ig klappen würde. Ich hab z.B. das Problem, dass manche Feeds doppelt und dreifach abgerufen werden. Also der Beitrag ist dann doppelt oder dreifach vorhanden. Dagegen merkt es TB manchmal nicht, wenn andere Feeds aktualisiert wurden (wochen- und monatelang). In TB2 ebenfalls. Manche URLs will er nicht lesen. Die einfach Verwaltung der Feeds ist auch nicht gegeben. Per Rechts-Klick komme ich immer noch nicht an die URL ran, sondern nur über "Abonnierte Feeds/Feed/Eigenschaft...", was jetzt sogar aus dem Kontext-Menü genommen wurde. Die Übergabe von Feeds vom Firefox an den Thunderbird klappt auch immer noch nicht (passiert nichts). Und last but not least, suche ich immer noch eine Funktion, nochmals alle Beiträge des Feeds abzurufen. Der TB merkt sich ja, was man schon abgerufen hat. Ein erneutes Abrufen gibt's nicht. Und die neue Benachrichtigung schließt immer noch Feeds aus, piept dafür nur und zerrt gut an der CPU. Wenn man einen Film guckt, ruckelt er ordentlich (3,2 GHz, 2 GB RAM, XP). Muss ich also weiterhin auf alternative Extensions zurück greifen. Und da ist das Problem: Es gibt dann zu wenig neue wichtige Features, die einen Umstieg/Update lohnen und es rechtfertigen, wieder mit dem Extension-Scheiß anzufangen.

    Das Antworten jetzt im gleichen Ordner gespeichert werden, wie die vorherige Mail ist super. Aber das will ich doch nicht für jeden Ordner! Die Schriftwahl und der Versuch, alle Mails, ob Text oder HTML, gleich aussehen zu lassen, ist auch crappy, Selbst wenn man HTML deaktiviert (was man sowieso machen sollte).

    Ich möchte doch nur, dass die vorhandenen Features funktional, intuitiv und funktionierend umgesetzt werden. Ich brauch erstmal nichts neues! Nur ein bisschen mehr Mitdenken und Benutzen der Funktionen!

    Bin quasi enttäuscht.

  2. Re: Enttäuscht...

    Autor: slll 19.04.07 - 10:25

    Das klingt doch nach konstruktiver Kritik.
    Ich würde an deiner Stelle mal die Entwickler kontaktieren, sei es per Mailing-Liste oder Fehler-Report. Solange die Probleme nicht bekannt und reproduzierbar sind, wird sich auch nix ändern ;-)

  3. Re: Enttäuscht...

    Autor: Graf Porno 22.04.07 - 14:40

    > Das klingt doch nach konstruktiver Kritik.
    > Ich würde an deiner Stelle mal die Entwickler
    > kontaktieren, sei es per Mailing-Liste oder
    > Fehler-Report. Solange die Probleme nicht bekannt
    > und reproduzierbar sind, wird sich auch nix ändern
    > ;-)

    Tja, vielleicht sollte ich das tun. Aber ich denke mir, dass das so eindeutige Fehler/Probleme sind, dass sie schon gewollt sein müssen, bzw. mit Absicht ignoriert werden müssen, damit sie es in die Final schaffen, bzw. seit 2 Vollversionen in der Final sind, und eigentlich auch nur verschlechtert werden.

    Außerdem hab ich keine Ahnung, wie solche Mailing-Listen und Fehler-Reports funktionieren. A) muss man sich da überall anmelden (hab's etwas mit dem Datenschutz) und b) kann ich mir nicht vorstellen, dass das jemand liest. Den TB benutzen Millionen von Users. Jeder hat sicherlich ein Zipperlein hier und ein Zipperlein da. Und ein paar zehntausend User finden sicherlich auch den Weg zu den Listen und Reports. Wovon sicherlich auch viel Müll ist. Wer liest sich also ernsthaft den ganzen Müll durch? Will sagen, ich hab die Befürchtung, dass meine Hinweise untergehen werden. Ich mag's lieber, wenn man Freeware-Autoren ne Mail schicken kann, weil die dann direkt an die Person geht. Bei Listen fühlt sich immer keiner angesprochen.

    Ich weiß nicht... ja, nein?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 99,90€
  3. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30