1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nero 3 für Linux als Beta-Version

Überhaupt notwendig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überhaupt notwendig?

    Autor: Milchkuh 23.04.07 - 10:10

    Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde, wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist denn K3b nicht ausreichend? Mit k3b bin ich immer gut gefahren.



    ---------------------------------------
    Milchkuh - für starke Knochen und Zähne

  2. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: vbn 23.04.07 - 10:18

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich immer gut
    > gefahren.

    Genau das hab ich auch grad gedacht......

  3. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Bitte Autor angeben. 23.04.07 - 10:20

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich immer gut
    > gefahren.
    >
    > ---------------------------------------
    > Milchkuh - für starke Knochen und Zähne


    Sicher ist k3b gut und ausreichend. Aber es geht ja nicht nur um dich. Außerdem ist es doch schön wenn Win-Tools auch nach Linux portiert werden. Erleichtert vielleicht manch einem den Umstieg wenn er "sein Nero" auch unter Linux verwenden kann..

  4. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: entux 23.04.07 - 10:20

    vbn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Milchkuh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket
    > finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist
    > denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich
    > immer gut
    > gefahren.
    >
    > Genau das hab ich auch grad gedacht......
    jo k3b rockt alles. nero is bloatware, aber man muss es ihnen zu gute heißen, dass sie eine der bekanntesten brenn-software-programme auf linux portiert.

  5. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: bers0r 23.04.07 - 10:24

    Bitte Autor angeben. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Milchkuh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket
    > finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist
    > denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich
    > immer gut
    > gefahren.
    >
    > ---------------------------------------
    >
    > Milchkuh - für starke Knochen und Zähne
    >
    > Sicher ist k3b gut und ausreichend. Aber es geht
    > ja nicht nur um dich. Außerdem ist es doch schön
    > wenn Win-Tools auch nach Linux portiert werden.
    > Erleichtert vielleicht manch einem den Umstieg
    > wenn er "sein Nero" auch unter Linux verwenden
    > kann..

    setzt das auf der brennfunktion von linux auf oder benutzt das wie im win ne eigene engine ?

  6. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: entux 23.04.07 - 10:28

    bers0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte Autor angeben. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Milchkuh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Abgesehen davon, dass ich
    > kein deb Paket
    > finde,
    > wozu brauche ich
    > Nero unter Linux. Ist
    > denn K3b
    > nicht
    > ausreichend? Mit k3b bin ich
    > immer gut
    >
    > gefahren.
    >
    > ---------------------------------------
    >
    > Milchkuh - für starke Knochen und Zähne
    >
    > Sicher ist k3b gut und ausreichend. Aber es
    > geht
    > ja nicht nur um dich. Außerdem ist es
    > doch schön
    > wenn Win-Tools auch nach Linux
    > portiert werden.
    > Erleichtert vielleicht manch
    > einem den Umstieg
    > wenn er "sein Nero" auch
    > unter Linux verwenden
    > kann..
    >
    > setzt das auf der brennfunktion von linux auf oder
    > benutzt das wie im win ne eigene engine ?
    was bitte soll die "brennfunktion" von linux sein und man benötigt keien "engine" zum brennen von software O_o.

  7. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: linux-macht-glücklich 23.04.07 - 10:29

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich immer gut
    > gefahren.

    Für mich der seit 3 Jahren K3B nutzt, ist es auch eher uninteressant, mein letztes Nero war 5.x sonstwas.

    Aber was soll Ahead machen? Sie gehen wohl davon aus das Linux auf dem Desktop nicht 1% oder so Nische bleibt und müssen dann natürlich dabei sein, denn wer zu spät kommt den bestraft das Leben.

    Und frische Umsteiger, könnte ich mir vorstellen, bleiben vielleicht dann beim Brennprog. gerne mal beim gewohnten.

    Bei OO TB FF Gimp können sie das ja auch z.B..

    Sollte ich mir mal irgendwann z.B. BlueRay Brenner holen, könnte ich mir, sollte der Unterschied nicht so riesig sein preislich, vorstellen nicht die ohne alles Bulk Version, sondern die mit SW dabei zu nehmen, Direkt schaden kann es ja nix.

    MFG vom glücklichen Linuxer

  8. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: traeumerle 23.04.07 - 10:39

    Also ich hatte die Demoversion von Nero unter Linux mal dazu eingesetzt um Homebrew-Spiele/Apps für meinen Dreamcast zu brennen, das ging zumindest damals unter Linux nur mit vielen Umwegen und verbrannten CDs.

    Aber da mein Dreamcast in letzter Zeit eher nicht beachtet wird und ich das intresse an Homebrew verloren habe brauche ich Nero nun auch nicht mehr.

  9. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: # 23.04.07 - 10:45

    bers0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > setzt das auf der brennfunktion von linux auf oder
    > benutzt das wie im win ne eigene engine ?

    Mit "Brennfunktion von Linux" meinst du wohl Helferleins wie cdrdao, cdrecord, growisoft und wie sie alle heißen, auf die die gängigen Brennprogramme zurückgreifen. Ich denke, dass Nero seine eigene Engine nach Linux portiert haben wird, wenn sie sich nicht allzu ausgiebig mit Windows-Routinen bedient. Ansonsten wäre es nur ein weiterer Frontend für die ganzen Brenntools ;)

  10. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Leggo 23.04.07 - 11:14

    Naja du bist halt nicht der einzige Linuxanwender. Vor allem Windowsanwender die umsteigen möchten freuen sich über ein Nero für Linux. Ich selbst nutze eigentlich kaum noch einen Brenner. Die USB-Sticks sind mittlerweile schön groß und günstig da lohnt kein Rohling mehr. Allein schon bei jeder Bestellung bei einem unserer Hardwarelieferanten bringt einen 1-2 GB-Stick als "Geschenk" ein.

  11. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Hello_World 23.04.07 - 11:25

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux.
    Blöde Frage, schonmal HD-DVDs mit cdrecord gebrannt?

  12. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Doll... 23.04.07 - 11:26

    Leggo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja du bist halt nicht der einzige Linuxanwender.
    > Vor allem Windowsanwender die umsteigen möchten
    > freuen sich über ein Nero für Linux. Ich selbst
    > nutze eigentlich kaum noch einen Brenner. Die
    > USB-Sticks sind mittlerweile schön groß und
    > günstig da lohnt kein Rohling mehr. Allein schon
    > bei jeder Bestellung bei einem unserer
    > Hardwarelieferanten bringt einen 1-2 GB-Stick als
    > "Geschenk" ein.

    Jetzt sollte mein DVD-Player der an meiner Heimkinoanlage angeschlossen ist nur noch USB-Sticks lesen können :)..

  13. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: PeterPanne 23.04.07 - 11:26

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,
    > wozu brauche ich Nero unter Linux. Ist denn K3b
    > nicht ausreichend? Mit k3b bin ich immer gut
    > gefahren.

    was ist das denn für ein argument "mit k3b bin ich immer gut gefahren"?!

    ich bin mit opera immer gut gefahren, bitte stellt die portierung von firefox für linux sofort ein!

  14. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: naguckmaleineran 23.04.07 - 11:43

    Doll... schrieb:

    >
    > Jetzt sollte mein DVD-Player der an meiner
    > Heimkinoanlage angeschlossen ist nur noch
    > USB-Sticks lesen können :)..


    Mein DVD-Player hat zusätzlich zum Laufwerk noch einen SD-Card-Slot und einen USB-Anschluss.
    Auf derart sinnvolle Features sollte man beim Kauf schon achten!


    Muss man aber nicht.

  15. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Hannes Klappmüller 23.04.07 - 11:47

    PeterPanne schrieb:

    > ich bin mit opera immer gut gefahren, bitte stellt
    > die portierung von firefox für linux sofort ein!

    Die Frage stelle ich mir auch täglich.
    Warum stellen DIE immer Sachen her, die ICH nicht brauche?
    Wo dieses Leben doch MEINE Realität ist und alle anderen nur existieren um MEINE Realität mit interaktionsfähigen Objekten zu füllen.

    Euch gibt es alle gar nicht! Nur ich bin real!



    Was ist das für ein Licht?
    Warum bin ich an mein Bett gefesslt?


    Schwester!!!!!

  16. Nur

    Autor: mcmv200i 23.04.07 - 11:57

    > wozu brauche ich Nero unter Linux.
    > Blöde Frage, schonmal HD-DVDs mit cdrecord
    > gebrannt?


    what bringt dir das, wenn du HD-DVDs/Blue-Rays unter Linux zwar brennen, aber den ganzen ver-DRM-ten, dreifach zwischen Grafikkarte, CPU, und Monitor verschlüsselten Content unter Linux gar nicht anzeigen kannst? :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.07 11:57 durch mcmv200i.

  17. Re: Überhaupt notwendig?

    Autor: Herr Fielmann 23.04.07 - 12:09

    Milchkuh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass ich kein deb Paket finde,....

    Brille gefällig?

    [Download]-Link im Beitrag anklicken, wahlweise RPM- oder DEB-Paket runterladen, ferddisch.


    Schon erschreckend, wie einfach das ist.

  18. Re: Nur

    Autor: Ni Hao 23.04.07 - 12:15

    mcmv200i schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wozu brauche ich Nero unter Linux.
    > Blöde
    > Frage, schonmal HD-DVDs mit cdrecord
    >
    > gebrannt?
    >
    > what bringt dir das, wenn du HD-DVDs/Blue-Rays
    > unter Linux zwar brennen, aber den ganzen
    > ver-DRM-ten, dreifach zwischen Grafikkarte, CPU,
    > und Monitor verschlüsselten Content unter Linux
    > gar nicht anzeigen kannst? :)
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.07 11:57.

    Nun, zunächst sind BlueRay und HD-DVD nur Medien mit höherer Speicherkapazität.
    Alles was jenseits von kommerziellen Audio- und Video-Angeboten existiert wird auch weiterhin ohne DRM-Support lesbar sein.

    Warum denkt jeder nur an Video?
    Ich sehe darin zunächst ein attraktives Backup-Medium. :)

  19. Re: Nur

    Autor: # 23.04.07 - 12:26

    Ni Hao schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe darin zunächst ein attraktives
    > Backup-Medium. :)

    Ich sehe darin zunächst ein Medium, dessen Haltbarkeit ich erst beobachte, bevor ich es ernsthaft als Backup-Medium in Erwägung ziehe. Nicht dass mir meine Daten nach zwei Jahren wegoxidiert sind :/

  20. Re: Nur

    Autor: Haf 23.04.07 - 12:29

    # schrieb:
    > Nicht dass mir meine Daten nach zwei Jahren
    > wegoxidiert sind :/


    Zwei Jahre sind doch ok. :) Wenn man Pech hat mit billigen DVD-Rohlingen, können die schon in weniger als einem Jahr anlaufen und oxidieren.
    Hab ich sogar schon mit CD-Rohlingen erlebt. Da ging dann aber nach 10 Monaten auch bereits die Reflexionsschicht ab.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. Simovative GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00