1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele aus Deutschland…

Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Spiele-Spieler 23.04.07 - 15:30

    ...man muss nur die richtigen finden. Stranded zB finde ich total klasse. Davon würde ich auch einen Vollpreistitel kaufen: http://www.unrealsoftware.de/game_stranded.php?PHPSESSID=061dd6c05a3e09111930001701bdea48

    Hat noch jemand schöne Beispiel für <gute> deutsche Kreativität?

  2. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Till 23.04.07 - 15:36

    Spiele-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...man muss nur die richtigen finden. Stranded zB
    > finde ich total klasse. Davon würde ich auch einen
    > Vollpreistitel kaufen: www.unrealsoftware.de
    >
    > Hat noch jemand schöne Beispiel für <gute>
    > deutsche Kreativität?

    O.o Cool! Wie konnte ich sowas verpassen!?

    Da würde ich mir sogar die Collector's Edition holen.

    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif

  3. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.07 - 15:37

    Till schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da würde ich mir sogar die Collector's Edition
    > holen.

    Der liegt eine echte Palme bei!!!!

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Cypher 23.04.07 - 16:53

    das problem an solchen spielen ist das sie wieder zu deutsch sind

    der gemeine deutsche ist das aufbauens eines landes gewohnt ;)

    nein mal im ernst

    spiele wie siedler und anno kommen in deutschland gut an, kann ich verstehen. es sind wirklich großartige spiele.
    aber der große spiele markt (vorallem USA) steht halt nicht auf Wirtschaft und aufbau.
    die amis wollen nicht stundenlang rohstoffe sammeln und schiffsrouten planen.
    der ami will mammut-tanks bauen, und damit durch ne base rollen
    umsomehr kaboom es macht, um so besser.

    wo kommen denn spiele wie anno, siedler, fugger und gilde her?
    alles deutsche spiele.

    wo kommen spiele wie CnC, 90% der shooter und andere action-kracher her?
    genau aus amiland


    das oben genannte spiel gefällt mir, aber es ist das gleiche
    sammel, bau auf, plane, ergo = De wird es mögen, der rest der welt nicht

  5. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: NeoTiger 23.04.07 - 17:06

    Spiele-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...man muss nur die richtigen finden. Stranded zB
    > finde ich total klasse. Davon würde ich auch einen
    > Vollpreistitel kaufen: www.unrealsoftware.de
    >
    > Hat noch jemand schöne Beispiel für <gute>
    > deutsche Kreativität?

    Gothic

    Ich sag' ja nicht, dass es keine kreativen Spiele aus Deutschland gibt. Nur wenn wir Deutsche versuchen ihre Produktion methodisch und "wirtschaftlich" anzugehen, werden erstmal sämtliche kreativen Querdenker wegen ihrer Unfähigkeit Zeitvorgaben oder Projektpläne einzuhalten rausgeschmissen.

    Kreative Prozesse lassen sich nicht planen oder in zeitlich straffe Projektpläne zwängen. Ideen sind kein Produkt einer bestimmten Zeit, die ein kluger Kopf darüber nachdenkt, sondern ein Zufallsereignis.

    Mit anderen Worten: der Alptraum jedes BWLers. Und rate mal, wer heute in Betrieben das Sagen hat!

  6. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Spiele-Spieler 23.04.07 - 18:27

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spiele-Spieler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...man muss nur die richtigen finden.
    > Stranded zB
    > finde ich total klasse. Davon
    > würde ich auch einen
    > Vollpreistitel kaufen:
    > www.unrealsoftware.de
    >
    > Hat noch jemand
    > schöne Beispiel für <gute>
    > deutsche
    > Kreativität?
    >
    > Gothic
    >
    > Ich sag' ja nicht, dass es keine kreativen Spiele
    > aus Deutschland gibt. Nur wenn wir Deutsche
    > versuchen ihre Produktion methodisch und
    > "wirtschaftlich" anzugehen, werden erstmal
    > sämtliche kreativen Querdenker wegen ihrer
    > Unfähigkeit Zeitvorgaben oder Projektpläne
    > einzuhalten rausgeschmissen.
    >
    > Kreative Prozesse lassen sich nicht planen oder in
    > zeitlich straffe Projektpläne zwängen. Ideen sind
    > kein Produkt einer bestimmten Zeit, die ein kluger
    > Kopf darüber nachdenkt, sondern ein
    > Zufallsereignis.
    >
    > Mit anderen Worten: der Alptraum jedes BWLers. Und
    > rate mal, wer heute in Betrieben das Sagen hat!

    Dann muss sich da etwas ändern. Wie ich schon einem anderen Teil dieses Themas erwähnt hab: Man müsste in kleine Spiele investieren wie Phoenix Wright: Ace Attorney (Anwaltssim für den DS) und damit dann größere Idee finanzieren. PW hat bestimmt kaum Geld gekostet, ist für den DS aber sehr beliebt.

    Und bei Gothic1 & 2 stimmich sofort zu. Geile Spiele, Teil3 war ein Griff in's Klo. Traurige Geschichte.

    http://monkeymate.de/sigs/tau/nonecanstand.jpg

  7. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Spiele-Spieler 23.04.07 - 18:33

    Cypher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das problem an solchen spielen ist das sie wieder
    > zu deutsch sind
    >
    > der gemeine deutsche ist das aufbauens eines
    > landes gewohnt ;)
    >
    > nein mal im ernst
    >
    > spiele wie siedler und anno kommen in deutschland
    > gut an, kann ich verstehen. es sind wirklich
    > großartige spiele.
    > aber der große spiele markt (vorallem USA) steht
    > halt nicht auf Wirtschaft und aufbau.
    > die amis wollen nicht stundenlang rohstoffe
    > sammeln und schiffsrouten planen.
    > der ami will mammut-tanks bauen, und damit durch
    > ne base rollen
    > umsomehr kaboom es macht, um so besser.
    >
    > wo kommen denn spiele wie anno, siedler, fugger
    > und gilde her?
    > alles deutsche spiele.
    >
    > wo kommen spiele wie CnC, 90% der shooter und
    > andere action-kracher her?
    > genau aus amiland
    >
    > das oben genannte spiel gefällt mir, aber es ist
    > das gleiche
    > sammel, bau auf, plane, ergo = De wird es mögen,
    > der rest der welt nicht

    Hm, es müsste halt ein Nischenspiel für sehr kleines Geld sein. Dann könnte das klappen.
    Das Problem bei den Actionkrachern ist auch, dass die am besten funktionieren wenn man schon ne bestehende Franchisefamilile hat. Paraworld sah ja auch klasse aus aber bisher habe ich nichts Gutes drüber gehört.

    http://monkeymate.de/sigs/tau/nonecanstand.jpg

  8. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Till 23.04.07 - 18:55

    Spiele-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem bei den Actionkrachern ist auch, dass
    > die am besten funktionieren wenn man schon ne
    > bestehende Franchisefamilie hat.

    Ich bin mir nicht sicher, was Du mit Actionkracher meinst, und auch nicht mit Franchisefamilie... etwa, dass eine neue Variante wie z.B. das von Dir genannte Spiel nicht bestehen kann, weil es anderen (in diesem Falle) RTS-Spielen nicht genug ähnelt?

    Dann hätte doch auch zum Beispiel Gears of War ein Reinfall werden müssen. Keine Sequel und auch kein klassischer FPS - und trotzdem 4 Millionen Kopien bei nur 11 Millionen X360 verkauft.



    http://img511.imageshack.us/img511/5352/ffjt9.gif

  9. Re: Deutsche Spiele sind nicht langweillig...

    Autor: Spiele-Spieler 23.04.07 - 19:50

    Till schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spiele-Spieler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem bei den Actionkrachern ist auch,
    > dass
    > die am besten funktionieren wenn man
    > schon ne
    > bestehende Franchisefamilie hat.
    >
    > Ich bin mir nicht sicher, was Du mit Actionkracher
    > meinst, und auch nicht mit Franchisefamilie...
    > etwa, dass eine neue Variante wie z.B. das von Dir
    > genannte Spiel nicht bestehen kann, weil es
    > anderen (in diesem Falle) RTS-Spielen nicht genug
    > ähnelt?
    >
    > Dann hätte doch auch zum Beispiel Gears of War ein
    > Reinfall werden müssen. Keine Sequel und auch kein
    > klassischer FPS - und trotzdem 4 Millionen Kopien
    > bei nur 11 Millionen X360 verkauft.
    >
    >

    Gears of War is ein Flagschiff, vollgepumpt mit Geld und Werbung. Das is ja nich schwer.

    Ich meine sowas wie CnC3/Paraworld. CnC kann sich viel leichter verkaufen im Gegensatz zu Paraworld weil die Vorgänger schon so bekannt sind. Das meine ich mit Franchisefamilie. Rückenwind durch schon längst bekannte Vertreter der Serie, wie's mit Warcraft zB auch ist.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operation Manager EMEA (m/w/d) Network Services
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Gezeiten Haus Gruppe, Wesseling
  3. IT Auditor (m/w/d)
    Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ inkl. Direktabzug (Bestpreis!)
  2. (u.a. HP Omen 25i FHD/165 Hz/IPS für 184,90€ inkl. Versand statt 209€ im Vergleich)
  3. (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB M.2 für 99€ inkl. Versand statt ca. 130€ im Vergleich)
  4. 35,99€ (Vergleichspreis 59,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de