Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Verband kritisiert…

...Politiker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Politiker

    Autor: weltraumMonster 23.04.07 - 13:53

    ich würde da jetzt erstmal nicht unbedingt Bestechung von Seiten microsofts vorwerfen... dieses Debakel ist sicher die folge einer Entscheidung eines Politikers, der sich aufgrund seiner Fähigkeit outlook, word und powerpoint zu bedienen als Computerexperte sieht und mal gehört hat das open source was sozialistisches ist...

    man man... das schöne Geld :-(
    amerika dank es uns...

  2. Re: ...Politiker

    Autor: BSDDaemon 23.04.07 - 13:57

    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich würde da jetzt erstmal nicht unbedingt
    > Bestechung von Seiten microsofts vorwerfen...

    Nun, ich erinnere mich an MS Mitarbeiter und Lobbyisten die vor dem Bundestag Flyer verteilt haben, dass Linux illegal ist... damals ging es um die Umstellung der Server und da hat MS schon alle möglichen Unmöglichkeiten durchgezogen um Linux auf allen Ebenen in den Dreck zu ziehen und hat nicht mit Lügen und Verleumdung gespart.

    Da ist die Überlegung zur Bestechung nicht weit. Die MS Lobby arbeitet ja bereits seit Jahren auf Hochtouren.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: ...Politiker

    Autor: weltraumMonster 23.04.07 - 14:11

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weltraumMonster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich würde da jetzt erstmal nicht
    > unbedingt
    > Bestechung von Seiten microsofts
    > vorwerfen...
    >
    > Nun, ich erinnere mich an MS Mitarbeiter und
    > Lobbyisten die vor dem Bundestag Flyer verteilt
    > haben, dass Linux illegal ist... damals ging es um
    > die Umstellung der Server und da hat MS schon alle
    > möglichen Unmöglichkeiten durchgezogen um Linux
    > auf allen Ebenen in den Dreck zu ziehen und hat
    > nicht mit Lügen und Verleumdung gespart.
    >
    > Da ist die Überlegung zur Bestechung nicht weit.
    > Die MS Lobby arbeitet ja bereits seit Jahren auf
    > Hochtouren.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    kake. die schweine!

  4. Re: ...Politiker

    Autor: Ratchet 23.04.07 - 15:06

    Business as usual würde ich mal sagen.


    weltraumMonster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > weltraumMonster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ich würde da jetzt erstmal
    > nicht
    > unbedingt
    > Bestechung von Seiten
    > microsofts
    > vorwerfen...
    >
    > Nun, ich
    > erinnere mich an MS Mitarbeiter und
    >
    > Lobbyisten die vor dem Bundestag Flyer
    > verteilt
    > haben, dass Linux illegal ist...
    > damals ging es um
    > die Umstellung der Server
    > und da hat MS schon alle
    > möglichen
    > Unmöglichkeiten durchgezogen um Linux
    > auf
    > allen Ebenen in den Dreck zu ziehen und hat
    >
    > nicht mit Lügen und Verleumdung gespart.
    >
    > Da ist die Überlegung zur Bestechung nicht
    > weit.
    > Die MS Lobby arbeitet ja bereits seit
    > Jahren auf
    > Hochtouren.
    >
    > ---
    >
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    >
    > sicher
    > wie der Administrator der es
    > verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator
    > jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen
    > kann, legt das Betriebssystem fest.
    >
    > kake. die schweine!


  5. Re: ...Politiker

    Autor: max frisch 23.04.07 - 15:53

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun, ich erinnere mich an MS Mitarbeiter und
    > Lobbyisten die vor dem Bundestag Flyer verteilt
    > haben, dass Linux illegal ist... damals ging es um
    > die Umstellung der Server und da hat MS schon alle
    > möglichen Unmöglichkeiten durchgezogen um Linux
    > auf allen Ebenen in den Dreck zu ziehen und hat
    > nicht mit Lügen und Verleumdung gespart.

    Das da Mitarbeiter von Microsoft und Lobbyisten vorm Bundestag Flyer verteilt haben, halte ich fuer schwachsinning. Das damit erzielbare Ergebnis lohnt den Aufwand nicht.
    Bundestagsabgeordnete siehst Du vor dem Bundestag so gut wie gar nicht. Und was soll es bringen die Flyer an Besucher des Reichstagsgebaeudes zu verteilen?
    Und was soll Lobbyarbeit bei Besuchergruppen bringen?

  6. Re: ...Politiker

    Autor: BSDDaemon 23.04.07 - 16:19

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das da Mitarbeiter von Microsoft und Lobbyisten
    > vorm Bundestag Flyer verteilt haben, halte ich
    > fuer schwachsinning. Das damit erzielbare Ergebnis
    > lohnt den Aufwand nicht.

    Nein, es hat nichts gebracht. Die Server wurden dennoch auf Linux umgestellt. Aber es zeigt, das dort für MS noch keine Grenzen erreicht sind was Lobbyarbeit und FUD angeht,

    > Bundestagsabgeordnete siehst Du vor dem Bundestag
    > so gut wie gar nicht. Und was soll es bringen die
    > Flyer an Besucher des Reichstagsgebaeudes zu
    > verteilen?

    Einen schlechten Ruf erzeugen und Unsicherheit fördern. Das was der Schäuble den ganzen Tag mit den Terrorwarnungen macht um seinen Überwachungsstaat zu realisieren macht MS mit FUD und Lobbyarbeit um Kunden die wechselwillig sind oder bei der Konkurrenz sind zu MS zu bewegen.

    > Und was soll Lobbyarbeit bei Besuchergruppen
    > bringen?

    Kleines Experiment. Verteile auf einem Marktplatz Flyer was Linux denn alles böses macht. Es vernichtet Arbeitsplätze weil man ja alles frei bekommt. Es ist unsicher weil jeder reinsehen kann. Es ist illegal weil es Patente verletzt. Es ist unprofessionell weil es nur von einer Hand voll Bastler betreut wird.

    Ich garantiere dir, bei einigen Leuten wird das wirken. Manche werden es ignorieren, andere werden drüber nachdenken, wieder andere werden sich das zum Thema Linux speichern und wieder andere bekommen Ängste und Befürchtungen.

    So ein Geschäftsmodell funktioniert leider.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: OliFFM 23.04.07 - 16:27

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > max frisch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und was soll Lobbyarbeit bei
    > Besuchergruppen
    > bringen?
    >
    > Kleines Experiment. Verteile auf einem Marktplatz
    > Flyer was Linux denn alles böses macht. Es
    > vernichtet Arbeitsplätze weil man ja alles frei
    > bekommt. Es ist unsicher weil jeder reinsehen
    > kann. Es ist illegal weil es Patente verletzt. Es
    > ist unprofessionell weil es nur von einer Hand
    > voll Bastler betreut wird.
    >
    > Ich garantiere dir, bei einigen Leuten wird das
    > wirken. Manche werden es ignorieren, andere werden
    > drüber nachdenken, wieder andere werden sich das
    > zum Thema Linux speichern und wieder andere
    > bekommen Ängste und Befürchtungen.

    Oder ein bisschen anders: Nachdem meine Mutter von einer der Gates Stiftungen gehört hat (irgendwas mit Unterstützung für Heilung von Krankheiten für Kinder in Afrika), fand sie das gut und hat mich gefragt, ob das auch Linux machen würde... Ich musste ihr erst mal erklären, dass das von Linux aus selber nicht gehen kann (frei und kostenlos). ...und meine Mutter sit eigenltich sehr skeptosch in solchen Angelegenheiten.
    Solche besch... Marketingaktionen zeigen also durchaus Wirkung :-(

    Viele Grüße,
    Oli

    P.S.: Ich habe nichts dagegen, dass Geld für medizinische Zwecke nach Afrika oder sonstwohin transferiert wird. Ich habe nur was dagegen, wenn es wie so oft als Marketinginstrument missbraucht wird.

  8. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: max frisch 23.04.07 - 16:37

    OliFFM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > P.S.: Ich habe nichts dagegen, dass Geld für
    > medizinische Zwecke nach Afrika oder sonstwohin
    > transferiert wird. Ich habe nur was dagegen, wenn
    > es wie so oft als Marketinginstrument missbraucht
    > wird.

    Also das kann man der Melinda und Bill Gates Foundation nun wirklich nicht ankreiden. Es ist nicht mal einfach einen Link von der Microsoft Homepage zu der Homepage der Stiftung zu finden. Auch sonst habe ich noch kaum eine Presseerklaerung der Stiftung gesehen. Die letzte an die ich mich erinnern kann, war die das Warren Buffett einen nicht unerheblichen Teil seines Geldes der Gates Foundation vermachen will.

  9. Re: ...Politiker

    Autor: ayee 23.04.07 - 16:47

    Tjo, schade dass für den öffentlichen Dienst weder Minimalprinzip, noch Maximalprinzip gilt. Da gibt's die eigene Regel: Minimaler Output bei maximalen Input. Vielleicht Minimax Prinzip?

  10. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: Ratchet 23.04.07 - 17:11

    Die letzte Meldung zur Stiftung die mir bekannt ist war das der Finanzteil der Stiftung in Firmen investiert die Medikamente verteuert und es dadurch verhindert das Entwicklungsländer in den Besitz kommen.

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OliFFM schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > P.S.: Ich habe nichts dagegen, dass Geld
    > für
    > medizinische Zwecke nach Afrika oder
    > sonstwohin
    > transferiert wird. Ich habe nur
    > was dagegen, wenn
    > es wie so oft als
    > Marketinginstrument missbraucht
    > wird.
    >
    > Also das kann man der Melinda und Bill Gates
    > Foundation nun wirklich nicht ankreiden. Es ist
    > nicht mal einfach einen Link von der Microsoft
    > Homepage zu der Homepage der Stiftung zu finden.
    > Auch sonst habe ich noch kaum eine
    > Presseerklaerung der Stiftung gesehen. Die letzte
    > an die ich mich erinnern kann, war die das Warren
    > Buffett einen nicht unerheblichen Teil seines
    > Geldes der Gates Foundation vermachen will.
    >
    >


  11. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: pool 23.04.07 - 17:12

    > P.S.: Ich habe nichts dagegen, dass Geld für
    > medizinische Zwecke nach Afrika oder sonstwohin
    > transferiert wird. Ich habe nur was dagegen, wenn
    > es wie so oft als Marketinginstrument missbraucht
    > wird.

    Was hast du denn für Komplexe? Die Bill und Melinda Gates Stiftung ist fein säuberlich von MS getrennt.

    Nur weil es dein Kopf nicht begreifen will, das der Chef von MS mit seinem astronomischen Vermögen, welches er mit (böser) Closed Source Software verdient hat, was ordentliches anfängt, auf dem Teppich bleibt und kein Michael Jackson (á la Neverland Ranch) Leben führt?

    Leute gibts...


  12. Re: ...Politiker

    Autor: Lügendoktor 23.04.07 - 22:24

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das da Mitarbeiter von Microsoft und Lobbyisten
    > vorm Bundestag Flyer verteilt haben, halte ich
    > fuer schwachsinning.

    Das hat er sich auch nur ausgedacht - ist nämlich aufgrund der Bannmeile verboten. :-)

    PS: Wieso sind bei Pro-MS-Entscheidungen eigentlich immer Lobbyisten am Werk und bei "Pro Redhat" oder "Pro Novell" nie?

  13. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: Truelies 24.04.07 - 00:27

    > Was hast du denn für Komplexe? Die Bill und
    > Melinda Gates Stiftung ist fein säuberlich von MS
    > getrennt.
    >
    > Nur weil es dein Kopf nicht begreifen will, das
    > der Chef von MS mit seinem astronomischen
    > Vermögen, welches er mit (böser) Closed Source
    > Software verdient hat, was ordentliches anfängt,
    > auf dem Teppich bleibt und kein Michael Jackson (á
    > la Neverland Ranch) Leben führt?

    Unter US Milliardären ist es ein weit verbreiteter Trick soziale Spenden Fonds anzulegen um steuern zu sparen.
    Von dem Gesamten Geld werden vieleicht jährlich 2% an die Bedürftigen ausgezahlt wärend die Bank 5% Zinsen zahlt.
    Da das ganze einem allgemeinützigen Zweck dient werden keine Steuern erhoben.

    Die Allgemeinheit wird durch solche Stiftungen also geschädig da dem staat steuern in Milliardenhöhe engehen die er für soziale dinge anlegen kann.

  14. Re: ...Politiker

    Autor: BSDDaemon 24.04.07 - 09:48

    Lügendoktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat er sich auch nur ausgedacht - ist nämlich
    > aufgrund der Bannmeile verboten. :-)

    Dann solltest du mal Nachrichten lesen. Oder bist du generell zu jung dafür? Ich war damals vor Ort als MS diese Flyer verteilt hat.

    Merke: Wenn man keine Ahnung hat...




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  15. Re: ...Politiker und andere...

    Autor: pool 24.04.07 - 14:29

    > Unter US Milliardären ist es ein weit verbreiteter
    > Trick soziale Spenden Fonds anzulegen um steuern
    > zu sparen.

    Wenn ich die Wahl zwischen Brot für die Welt Unicef und den USA habe, entscheide ich mich ganz klar für die ersten beiden.


  16. Re: ...Politiker

    Autor: Sabine2 24.04.07 - 16:38

    Lügendoktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PS: Wieso sind bei Pro-MS-Entscheidungen
    > eigentlich immer Lobbyisten am Werk und bei "Pro
    > Redhat" oder "Pro Novell" nie?

    Ich hab in diesem Zusammenhang noch nie von einer Pro-Redhat- oder Pro-Novell-Entscheidung gehört. Die Lobbyisten sorgen auch dafür, dass es so bleibt.

  17. Re: ...Politiker

    Autor: Pinguinmörder 24.04.07 - 19:34

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann solltest du mal Nachrichten lesen. Oder bist
    > du generell zu jung dafür? Ich war damals vor Ort
    > als MS diese Flyer verteilt hat.

    Hast sie verteilt?


  18. Re: ...Politiker

    Autor: Macho Grande 24.04.07 - 19:37

    Sabine2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Sabine2 ???
    Seit wann haben Frauen was in IT-Foren zu suchen?

  19. Re: ...Politiker

    Autor: BSDDaemon 24.04.07 - 23:40

    Pinguinmörder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast sie verteilt?

    Nein, die Papierqualität war so gut, das mein Flieger eine erstaunliche Flugstrecke zurückgelegt hatte. Damals gab es noch keine Bußgelder wegen Verschmutzung der Innenstadt.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  20. Re: ...Politiker

    Autor: BSDDaemon 24.04.07 - 23:40

    Macho Grande schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sabine2 ???
    > Seit wann haben Frauen was in IT-Foren zu suchen?

    Seit wann haben Kinder es?


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 2,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00