1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DirectX-10-Wrapper für Windows XP…

DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Dennis B. 24.04.07 - 16:53

    "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10 auf Vista beschränkt ist. "
    Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt angepasst wurde.
    http://winfuture.de/news,30119.html
    http://www.pcwelt.de/know-how/hardware/60672/index.html

  2. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: das klo 24.04.07 - 17:01

    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.
    > winfuture.de
    > www.pcwelt.de


    "Geht nicht!" gibts nicht!
    Ist doch nur die Frage, ob die Portierung praxistauglich ist!

  3. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: ck (Golem.de) 24.04.07 - 17:23

    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.

    Microsoft hat sich aus Zeit- und Kostengründen dagegen entschieden, nicht weil es technisch nicht möglich gewesen wäre. Ich hab mal den Link zum Blog von Phil Taylor in den Artikel gepappt: <#LINK Text="Philip Taylor" URL="http://blogs.msdn.com/ptaylor/archive/2007/02/14/why-dx10-wasnt-created-on-xp-and-why-it-isnt-in-xp.aspx">.

    Gruß
    Christian Klass
    Golem.de

  4. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: tomAEs 24.04.07 - 17:48

    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.
    > winfuture.de
    > www.pcwelt.de


    du glaubst auch alles was man dir erzaehlt....

  5. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Dennis B. 24.04.07 - 18:02

    ck (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoft hat sich aus Zeit- und Kostengründen
    > dagegen entschieden, nicht weil es technisch nicht
    > möglich gewesen wäre. Ich hab mal den Link zum
    > Blog von Phil Taylor in den Artikel gepappt:
    > <#LINK Text="Philip Taylor"
    > URL="http://blogs.msdn.com/ptaylor/archive/2007/02
    > /14/why-dx10-wasnt-created-on-xp-and-why-it-isnt-i
    > n-xp.aspx">.
    >
    > Gruß
    > Christian Klass
    > Golem.de
    >
    >

    so wird schon eher ein Schuh draus, vorallem hätte es dann sowieso wieder Theater in der Usergemeinschaft gegeben wenn der gesamte Kernel im XP ersetzt werden würde und hinterher treten Kompatibilitätsprobleme oder andere Fehler auf. Beim SP2 hatte Microsoft schon genug Prügel (natürlich zu unrecht) eingesteckt. :)

  6. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: chk23 24.04.07 - 18:07

    Jeder, der sich auch nur ein bisschen mit 3D-Entwicklung auseinandergesetzt hat, weiß daß das absoluter PR-Bockmist ist. Wenn DirectX 10 derart mit Vista verwoben ist, daß es nicht auf XP umsetzbar ist, dann ist es entweder von vornherein mit der festen Absicht entwickelt worden eine XP Version unmöglich zu machen, oder das Softwaredesign für DX10 wurde von blinden Schimpansen auf LSD gefertigt.


    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.
    > winfuture.de
    > www.pcwelt.de


  7. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Apfelmännchen 24.04.07 - 18:10

    Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden muß, um eine 3D-Gaming-Library darauf anzupassen, ist entweder das eine oder das andere absoluter Murks (und wir sprechen nicht von schlechter Umsetzung, sondern von abnsoluter Stümperei). Ich glaube beides nicht, ich glaube es war ganz einfach eine politische Entscheidung, um den Verkauf von Vista anzutreiben.


    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ck (Golem.de) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft hat sich aus Zeit- und
    > Kostengründen
    > dagegen entschieden, nicht weil
    > es technisch nicht
    > möglich gewesen wäre. Ich
    > hab mal den Link zum
    > Blog von Phil Taylor in
    > den Artikel gepappt:
    > <#LINK Text="Philip
    > Taylor"
    >
    > URL="http://blogs.msdn.com/ptaylor/archive/2007/02
    >
    > /14/why-dx10-wasnt-created-on-xp-and-why-it-isnt-i
    >
    > n-xp.aspx">.
    >
    > Gruß
    >
    > Christian Klass
    > Golem.de
    >
    > so wird schon eher ein Schuh draus, vorallem hätte
    > es dann sowieso wieder Theater in der
    > Usergemeinschaft gegeben wenn der gesamte Kernel
    > im XP ersetzt werden würde und hinterher treten
    > Kompatibilitätsprobleme oder andere Fehler auf.
    > Beim SP2 hatte Microsoft schon genug Prügel
    > (natürlich zu unrecht) eingesteckt. :)
    >
    >


  8. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: It's Me 24.04.07 - 21:37

    Apfelmännchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden muß,
    > um eine 3D-Gaming-Library darauf anzupassen, ist
    > entweder das eine oder das andere absoluter Murks
    > (und wir sprechen nicht von schlechter Umsetzung,
    > sondern von abnsoluter Stümperei). Ich glaube
    > beides nicht, ich glaube es war ganz einfach eine
    > politische Entscheidung, um den Verkauf von Vista
    > anzutreiben.
    >
    >
    Hier nochmal auf Deutsch für dich da du anscheinend Probleme hattest den Text zu verstehen: http://www.windowsvistamagazin.de/2007/02/16/wieso-ist-directx-10-vista-exklusiv/#more-514
    Stichwort: Treibermodell

  9. Re: Blinde Schimpansen vs. MS

    Autor: wtf 24.04.07 - 22:53

    Ich bin mir nicht sicher, ob das Ergebnis der Schimpansen nicht besser geworden wäre ;-)


    chk23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder, der sich auch nur ein bisschen mit
    > 3D-Entwicklung auseinandergesetzt hat, weiß daß
    > das absoluter PR-Bockmist ist. Wenn DirectX 10
    > derart mit Vista verwoben ist, daß es nicht auf XP
    > umsetzbar ist, dann ist es entweder von vornherein
    > mit der festen Absicht entwickelt worden eine XP
    > Version unmöglich zu machen, oder das
    > Softwaredesign für DX10 wurde von blinden
    > Schimpansen auf LSD gefertigt.
    >
    > Dennis B. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Technisch gibt es keine Gründe, warum
    > DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "
    >
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste
    > gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu
    > lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das
    > DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.
    >
    > winfuture.de
    > www.pcwelt.de
    >
    >


  10. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: habichauch 25.04.07 - 01:07

    It's Me schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apfelmännchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden
    > muß,
    > um eine 3D-Gaming-Library darauf
    > anzupassen, ist
    > entweder das eine oder das
    > andere absoluter Murks
    > (und wir sprechen
    > nicht von schlechter Umsetzung,
    > sondern von
    > abnsoluter Stümperei). Ich glaube
    > beides
    > nicht, ich glaube es war ganz einfach eine
    >
    > politische Entscheidung, um den Verkauf von
    > Vista
    > anzutreiben.
    >
    > Hier nochmal auf Deutsch für dich da du
    > anscheinend Probleme hattest den Text zu
    > verstehen: www.windowsvistamagazin.de
    > Stichwort: Treibermodell
    Tatsächlich spricht aber vieles in dem von Dir geposteten Link für Apfelmännchens These im letzten Satz...



    Grüße habichauch

  11. niemand hat die absicht eine Mauer zu bauen

    Autor: Bauer Mauer 25.04.07 - 03:17

    Dennis B. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "
    > Da habt ihr aber tief in die Trickkiste gegriffen
    > um Vista schlecht aussehen zu lassen. Das wurde
    > von jedem bestätigt das DX10 auf Vista direkt
    > angepasst wurde.
    > winfuture.de
    > www.pcwelt.de


  12. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: nate 25.04.07 - 09:45

    > "Technisch gibt es keine Gründe, warum DirectX 10
    > auf Vista beschränkt ist. "

    Die Formulierung ist mir auch erst aufgestoßen. Aber zum Glück wird ein paar Sätze weiter die Sache (korrekt) aufgeklärt.

  13. Re: Blinde Schimpansen vs. MS

    Autor: Jim Panse 25.04.07 - 09:54

    wtf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin mir nicht sicher, ob das Ergebnis der
    > Schimpansen nicht besser geworden wäre ;-)

    Eine Horde Schimpansen an Schreibmaschinen (die Schimpansen dürfen auch blind sein) kriegen irgendwann Shakespeares Werke getippt.
    Eine Horde Microsoft-Programmierer dagegen... Windows.

    SCNR

  14. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Apfelmännchen 25.04.07 - 10:25

    Keine Sorge um meine Englischkenntnisse, die sind durchaus ausreichend. Aber Deine Technikkentnisse reichen hingegen scheinbar nicht aus, um solches PR-Geblubber durchschauen zu können - nur weil mit ein paar Begriffen wie "Treibermodell" oder "GPU Memory management" herumgeworfen wird, steigert das nicht den Wahrheitsgehalt der Aussage.

    Und das Beste Gegenargument ist und bleibt immer noch OpenGL, daß diese Features auch unter XP anbietet, trotz des gleichen Treibermodells:

    http://digg.com/microsoft/DX10_Works_in_XP_Through_OpenGL

    It's Me schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apfelmännchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden
    > muß,
    > um eine 3D-Gaming-Library darauf
    > anzupassen, ist
    > entweder das eine oder das
    > andere absoluter Murks
    > (und wir sprechen
    > nicht von schlechter Umsetzung,
    > sondern von
    > abnsoluter Stümperei). Ich glaube
    > beides
    > nicht, ich glaube es war ganz einfach eine
    >
    > politische Entscheidung, um den Verkauf von
    > Vista
    > anzutreiben.
    >
    > Hier nochmal auf Deutsch für dich da du
    > anscheinend Probleme hattest den Text zu
    > verstehen: www.windowsvistamagazin.de
    > Stichwort: Treibermodell


  15. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Konrad1976 25.04.07 - 11:15

    Apfelmännchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden muß,
    > um eine 3D-Gaming-Library darauf anzupassen, ist
    > entweder das eine oder das andere absoluter Murks
    > (und wir sprechen nicht von schlechter Umsetzung,
    > sondern von abnsoluter Stümperei). Ich glaube
    > beides nicht, ich glaube es war ganz einfach eine
    > politische Entscheidung, um den Verkauf von Vista
    > anzutreiben.

    Dazu gabs mal einen interessanten Artikel in der PC-Welt.

    http://www.pcwelt.de/know-how/hardware/60672/index.html

    Ob das so stimmt kann ich natürlich nicht eruieren.

  16. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: Apfelmännchen 25.04.07 - 11:42

    Das ändert nichts an der Tatsache, daß die von Microsoft genannten Features (geometry shader, gpu memory verwaltung) in OpenGL unter Windows XP durchaus funktionieren. Kann ja sein, daß sie die DirectX Architektur bei der Version 10 komplett auf den Kopf gestellt haben, schließlich ist sie ja auch nicht mehr kompatibel zu älteren DirectX Versionen. Aber die herausragensten Features hätten sie auch in einer XP-Version anbieten können, dann wären ihnen allerdings die Argumente für einen schnellen Wechsel der Gamer auf Vista ausgegangen...

    Konrad1976 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apfelmännchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der gesamte Kernel von XP ersetzt werden
    > muß,
    > um eine 3D-Gaming-Library darauf
    > anzupassen, ist
    > entweder das eine oder das
    > andere absoluter Murks
    > (und wir sprechen
    > nicht von schlechter Umsetzung,
    > sondern von
    > abnsoluter Stümperei). Ich glaube
    > beides
    > nicht, ich glaube es war ganz einfach eine
    >
    > politische Entscheidung, um den Verkauf von
    > Vista
    > anzutreiben.
    >
    > Dazu gabs mal einen interessanten Artikel in der
    > PC-Welt.
    >
    > www.pcwelt.de
    >
    > Ob das so stimmt kann ich natürlich nicht
    > eruieren.
    >


  17. Re: DX10 ist aber nur auf Vista beschränkt Punkt

    Autor: temp0815 25.04.07 - 14:16

    ck (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoft hat sich aus Zeit- und Kostengründen
    > dagegen entschieden, nicht weil es technisch nicht
    > möglich gewesen wäre.

    Wenn man sich mal überlegt, dass beim Direct3D 10 SDK eh eine Referenzimplementation dabei ist, die es ermöglicht D3D10 Anwendungen auch auf _nicht_ D3D10 Hardware laufen zu lassen, dann kann man IMHO nicht mal das Zeit- und Kostengründe Argument durchgehen lassen... das war eine reine Marktpolitische Entscheidung, die sich nur ein Monopolist wie M$ erlauben kann. :-(

    LLAP,
    Sascha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  3. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 54,49€
  3. gratis (bis 17.06.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de